WIll ein Hund nur Vater will nicht so ganz!?

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • WIll ein Hund nur Vater will nicht so ganz!?

    MoiN!

    Und zwar haben sich meine Eltern vor ca. 1 1/2 Jahren ein Kater zugelegt wurde auch kastriert und so, naja gestern in der Schule hat mich ne Freundin gefragt ob Ich nich ein Hundewelpen haben möchte. Naja Ich so ja kla warum denn nich genug Zeit habe Ich ja, aber jetzt meine frage kann Ich jetzt einfach ein Hundewelpen einbringen in den Haushalt, wegen der Katze oder was passiert, habt Ihr da erfahrungen?

    Danke schonma im Vorraus!


    EDIT: Neues Thema

    Naja also irgendwie war ja alles fest geplantr und so nur mein vater will nich mehr so ganz, er meint ja von wegen du hast doch ehh nie Zeit und so und Ich soll erstmal mein eigendes Leben auf die Reihe bekommen und so, aber Ich möchte den Hund ja damit Ich nicht mehr den ganzen tag vorm PC hocke und so, was würdet Ihr eurem vater sagen um Ihn zu übereden?

    [SIZE="1"]Uploads:[/SIZE] 1 2 3 4

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von 50cent ()

  • Das sollte überhaupt kein problem sein, Hundewelpen sind sehr lernfreudig und da Hunde sehr soziale Tiere sind, wird der Welpe ganz schnell lernen, wie er mit der Katze umzugehen hat. Auch der Kater sollte mit einem Hundewelpen kein Problem haben, da ein Hundewelpe für ihn keine Bedrohung darstellt und deshalb auch keinen Fluchttrieb auslöst, welcher wiederum den Hetztrieb des Hundes wecken würde. man sollte die Tiere nur nicht mit Gewalt zum Kontakt zwingen, also zusammen auf engstem Raum einsperren oder so. Wenn beide Tiere genug Freiraum haben und sich aneinander gewöhnen können gibt es keine Probleme.
    Ich hatte mal einen Perserkater und dann nacheinander 2 Hundewelpen angeschafft - der Kater hat sich alle Beide "zurechtgebogen", und als der erste (ein Bernhardiner mit 73kg Kampfgewicht) erwachsen war, konnte er keinen besseren Bodygard haben.
    mfG
    ameise231
  • Hast Du mit Deinen Eltern darüber gesprochen?
    Hast Du auch genau darüber nachgedacht, oder ist das eher eine spontane Entscheidung? Ein Hund braucht viel Zeit und muss erzogen werden (am besten Hundeschule). Er wird wahrscheinlich bellen/jaulen, wie stehts da mit den Nachbarn?
    3x täglich mindestens einen längeren Spaziergang machen.
    Im Anfang wird er vielleicht noch in die Wohnung machen, wirst wohl Du dann dafür zuständig sein, dass zu säubern.
    Ist Hundehaltung erlaubt laut Mietvertrag?
    Tierarztbesuche (er muss geimpft/gechipt werden etc.) kosten leider nun mal Geld, daran sollte auch gedacht werden :)
    Was ist in der Urlaubszeit, jemand der den Hund nimmt und versorgt wenn Ihr verreist?

    Im allgemeinen dürften Hund/Katze kein Problem sein. Aber die Katze ist ja schon etwas über ein Jahr und könnte ordentlich Terz machen und zicken.
    Ich habe die Erfahrung gemacht das Katzen (wenn man eine zweite dazuholt) ca. eine Woche brauchen bis etwas Ruhe einkehrt.
    Aber Katzen sind Katzen und die tragen auch gern mal ein Kämpfchen aus :D also wird er sich auch in Zukunft den ein oder anderen Kratzer holen.

    Hast Du Dir wirklich genau überlegt ob Du den Hund halten kannst und willst? Du wirst viele Verpflichtungen haben und nicht das Deine Mutter dann hinterher mit ihm spazieren geht, weil Du doch keine böcke mehr hast ;)

    Nach den Tod unseres Hundes wollten wir keinen mehr haben. Auch unsere Nachbarn wollen keinen mehr.
    Es ist eben Arbeit, darüber musst Du Dir im klaren sein :)
  • erfahrung...es geht auf alle fälle...selbst wenn die katze den hund paar mal hackt....der hund kann das ab und damit sind die fronten geklärt. außerdem genießt der welpe den sogenannten welpenschutz den auch die katze akzeptiert...viel spaß wünsch ich...das kann lustig werden...wenn der verspielte welpe und die jagende katze durch die wohnung düsen, hihi ;)
  • Noir schrieb:

    1. Hast Du mit Deinen Eltern darüber gesprochen?
    2. Hast Du auch genau darüber nachgedacht, oder ist das eher eine spontane Entscheidung?
    3. Ein Hund braucht viel Zeit und muß erzogen werden (am besten Hundeschule). Er wird wahrscheinlich bellen/jaulen, wie stehts da mit den Nachbarn?
    4. 3x täglich mindestens einen längeren Spaziergang machen.
    5. Im Anfang wird er vielleicht noch in die Wohnung machen, wirst wohl Du dann dafür zuständig sein, daß zu säubern.
    Ist Hundehaltung erlaubt laut Mietvertrag?
    6. Tierarztbesuche (er muß geimpft/gechipt werden etc.) kosten leider nun mal Geld, daran sollte auch gedacht werden :)
    7. Was ist in der Urlaubszeit, jemand der den Hund nimmt und versorgt wenn Ihr verreist?

    .........

    8.Hast Du Dir wirklich genau überlegt ob Du den Hund halten kannst und willst? Du wirst viele Verpflichtungen haben und nicht das Deine Mutter dann hinterher mit ihm spazieren geht, weil Du doch keine böcke mehr hast ;)



    Habe deine Fragen mal Numeriert...

    1. Nein noch nicht, aber denke mal das Sie ja sagen, weil Ich mich ganz alleine um dem Kümmern möchte!

    2. Ja habe genau drüber nachgedacht, weil Ich auch jetzt am WE mehr zu Hause bleiben will und nicht mehr so ofrt Party machen will und so und mich jetzt mehr auf Schule und so konzentrieren.

    3. Das ist kein thema habe genug Zeit morgens und auch Nachmittags! Mit den Nachbarn gibt es keien Probleme die haben selber ein Hund, also wird es da vllt. mal zum Bell Kontest kommen :P

    4. Das ist auch kein Thema, da Ich ja Abends auch mal laufen gehe, könnte Ich Ihn dann mit ein beziehen. Morgens ist das auch keiN Ding mal länger mit Ihm rauszugehen und NAchmittags auch und um zu spielen, also Zeit ist auf alle fälle da!

    5. Ja das werde Ich auch im kauf nehmen, das werde Ich meine Eltern auch noch sagen!

    6. Geld ist genug da, ds ist auch kein Thema und da wir hier im Ort ein Tierartzt haben könnte man da zu Fuß hingehen!

    7. Da sind auch genug Leute da die es übernehmen würden, aber Ich fahre jetzt erstmal eh nicht mehr im Urlaub!

    8. Das wird nicht passieren das Mutter es dann machen muß! Ich habe genau drüber nachgedacht!


    Das mit Hund und Katze das hört sich gut an, das es klappen sollte, danke für die fixen antworten!


    Edit:

    Ich nochmal, also habe meine Eltern soweit bekommen und so, was brauche Ich alles, habe jetzt:

    Genug Spielzeug
    Leckerlies
    Hundefutter
    Trockenfutter
    Hundekorb
    Halsband
    Leine

    Was fehlt noch?

    [SIZE="1"]Uploads:[/SIZE] 1 2 3 4

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von linda () aus folgendem Grund: Beiträge zusammengeführt

  • Nein es fehlt nichts, allerdings würde ich mich an deiner Stelle über Hundeerziehung Informieren Welpen können sehr Anstrengend sein, zwar wirst du feststellen das sie das "Buch" nicht gelesen haben aber wenn es dein erster Hund ist findest du doch einige Anregung
  • luwi schrieb:

    allerdings würde ich mich an deiner Stelle über Hundeerziehung Informieren Welpen können sehr Anstrengend sein, zwar wirst du feststellen das sie das "Buch" nicht gelesen haben aber wenn es dein erster Hund ist findest du doch einige Anregung


    Danke für den Tipp, werde mich hier ma umschauen nachm E-Book vllt.!


    EDIT:

    Naja also irgendwie war ja alles fest geplantr und so nur mein vater will nich mehr so ganz, er meint ja von wegen du hast doch ehh nie Zeit und so und Ich soll erstmal mein eigendes Leben auf die Reihe bekommen und so, aber Ich möchte den Hund ja damit Ich nicht mehr den ganzen tag vorm PC hocke und so, was würdet Ihr eurem vater sagen um Ihn zu übereden?

    [SIZE="1"]Uploads:[/SIZE] 1 2 3 4

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 50cent ()

  • 50cent schrieb:



    [....] Ich möchte den Hund ja damit Ich nicht mehr den ganzen tag vorm PC hocke und so [...]


    Ist das nicht in der Anfangszeit immer so? Du bekommst was neues, beschäftigst dich vllt. 2-3 Monate Intensiv mit und dann hast keine Lust mehr?

    Wenn deine Eltern dich so kennen wird das n hartes stück arbeit, sollte es nicht so sein gibts immer mittel und wege sie zu überreden :>

    Gruß
  • Nein, nicht nur in der Anfangszeit, das soll langfristig sein, weil jeden Tag komme Ich vion der Schule mache Hausaufgaben und dann sitzt Ich wieder vorm PC, weil hier aufm Dorf ja nichts los ist und wenn ich ein Hund hätte könnte Ich rausgehen mit Ihm joggen gehen spazieren usw. einfach mal wieder draußen sein, weil ohne Hund gibt es für mich halt kein grund mein Tag draußen zuverbringen, weil hier ja nichts los ist und wenn man dann ein Hund hat ist ja jeden Tag Aktion! Ich will ja auch lern mehr Verantwortung zuübernehm!

    [SIZE="1"]Uploads:[/SIZE] 1 2 3 4
  • Ein Hund bedeutet Arbeit erst recht wenn er ein Welpe ist, die müssen alle 2 Stunden raus damit sie Stubenrein werden er wartet nicht bis du von der Schule kommst. Deine Eltern müssen somit sich auch um den Hund kümmern ,auch darfst du nicht vergessen das er Anfangs in die Wohnung macht , ich z.B. habe Tagsüber die beiden kleinen von meinem Sohn, die wollen auch Tagsüber raus und aufmerksamkeit und nicht erst wenn mein Sohn kommt.
    Sorry aber deine Eltern [U]müssen[/U] da mitziehen
  • Du weisst ja das der Hund sich nicht das Wetter assucht.
    Denk an die ganzen Hundehaare, der gestank.
    Nach nem Spaziergang, es hat geregnet der Hund ist dreckig, du musst in abduschen und das viell. nicht einmal sondern zwei, dreimal.

    Er ist zwar süß und knuffelig aber da steckt sehr viel Arbeit dahinter, was nicht mal so ebend geht.

    Ich würd´s an deiner Stelle lassen.
    Neun von zehn Stimmen in meinen Kopf sagen ich bin nicht verrückt.
    Die andere summt die Melodie von [COLOR="Purple"]T[/color]e[COLOR="Blue"]t[/color][COLOR="SeaGreen"]r[/color]i[COLOR="Blue"]s[/color]...
  • Auch wenn Du dich schon entschieden hast, überlege es dir ruhig noch einmal....denn der Hund wird Dich die nächsten 12 -15 Jahre begleiten. Und gerade Welpen können sehr anstrengend sein, man muß sie wirklich gleich von Anfang an erziehen, denn den kleinsten Ausrutscher, den man sich selber erlaubt merken sie sich sofort :D
    Das meiste wurde ja schon erwähnt und eigentlich fällt mir auch nichts mehr ein...am besten gehst du gleich von Anfang an auch in eine Welpenschule, da lernt der Hund auch schon sehr viel, auch den Umgang mit anderen Hunden....was für eine Rasse ist es denn???

    Aber da frag ich mich doch wieder, was das für Besitzer sind, die meinen wenn die Hunde keine neuen Besitzer finden, dann werden sie eingeschläfert? Das will mir nicht in den Kopf....warum können die nicht aufpassen, wenn ihre Hündin läufig ist? Dann passiert sowas gar nicht erst.

    Ich wünsch Dir viel Glück mit deinem Hund.

    lg
    funcats
  • @ 50Cent ;);)
    Schenk Deinem Paps 'nen Halsband zu Weihnachten und lad' ihn bis Sylvester zum Gassi gehen ein :D

    Wenn er sich dann weigert, wirfst Du ihm - übrigens ziemlich berechtigt *g* -
    mangelnde Kooperationsbereitschaft und auch den verantwortungslosen Umgang mit Deinen Geschenken vor

    Aber im Ernst
    "Alte" Katze und junger Hund geht....so lala,
    wobei der Youngster evtl. die "härtere" Zeit durchmacht
    Besser wäre jedenfalls: Alter Hund und junge Katze.

    Ansonsten ;)
    Überleg Dir echt gut, wie viel Zeit Du neben Training, Schule, und späterem Beruf/Karriere wirklich hast ;)
    So'n WauWie wird ja schon mal seine >15 Jahre alt, gelle :)
    Schätze einfach,
    Dein Vater hat keinen Bock auf Auslauf und will sich vorsichtshalber und von vorn herein aus der eventuellen späteren Mitverantwortung raushalten ;)

    greetz :)
  • 50cent warst du nicht der der unbedingt von heute auf morgen von zuhause ausziehen wollte weil dein vater von dir wollte das du dich an der stromrechnung beteiligst oder so ?

    und hast dann in nem 5 seiten langen thread eingesehen das er recht hat ?


    falls du das bist, bin ich der meinung das man DIR kein tier zur obhut geben sollte
  • Edit: Keine Komplettzitate!

    genau das war er :löl:

    in der anfangszeit wird es dir sicher Spass machen, besonders wenn der hund noch ein welpe ist. aber dann wird es nur noch lästig werden, bis du nach spätestens 2jahren kein bock mehr auf den hund hast. dann wirst du ihn loswerden wollen und er landet im Tierheim...
    außerdem bist du grad erst 18 und machst eine ausbildung, wenn ich mich recht erinnere. sobald du dann richtig arbeitest(und evt. ausziehst) was machst du dann mit dem Hund?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Earthling ()

  • 50cent schrieb:

    MoiN!
    EDIT: Neues Thema

    Naja also irgendwie war ja alles fest geplantr und so nur mein vater will nich mehr so ganz, er meint ja von wegen du hast doch ehh nie Zeit und so und Ich soll erstmal mein eigendes Leben auf die Reihe bekommen und so,



    Da steht doch schon alles.

    Übernehme doch erst einmal für dein eigenes Leben die Verantwortung, bevor du an etwas anderes denkst.
  • Also, ich bin davon nicht so überzeugt, Sorry. Irgendwann kommt wieder der Zeitpunkt das Du am WE weg willst. Vielleicht eine neue Freundin hast und lieber das We bei ihr verbringst. Dann haben Deine Ellis den Hund am Hals.

    Oder Du willst wieder ausziehen, ziehst das auch durch und dann? Musst Du Geld verdienen, Arbeiten gehen und der Hund ist alleine.
    Du wirst ja nicht ewig zu Hause wohnen und Haustiere können alt werden.

    Du sagst Du willst nicht immer nur vorm PC hocken, da würde ich Dir doch eher einen Sportverein empfehlen als ein Tier^^
    Was ist denn wenn Du nach fünf Jahren keinen Bock mehr hast auf Spazierengehen? So ein Hund kann alt werden.
    Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass Du die nächsten 10-15 oder mehr Jahre, Lust hast bei Wind und Wetter spazieren zu gehen.
  • Sie haben doch recht, hoffst du nur dadrauf, dass die alles bezahlen? Wie verwöhnt bist du eigentlich?

    Ein Hund kann man sich nicht so einfach in die Ecke stellen. Dann kauf dir nen ausgestopften.
  • Und wa swillst du eigentlich? Du eknnst mich garnicht und denkst Ich bin verwöhnt?

    Ich bezahle schließlich auch mein Auto selber und nicht meine Eltern, also wenn Du mich nich kennst und so, dann einfach mal ***zensiert*** ;)


    @ Topic

    Ich hoffe sicherlich nicht darauf, dass Sie alles bezahlen! Ich habe meinen Eltern von vornerrein gesgat das Sie nichts tuen brauchen, weder bezahlen noch pflegen!

    [SIZE="1"]Uploads:[/SIZE] 1 2 3 4

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Earthling ()

  • 50cent schrieb:

    wer soll dies bezahlen wer das, was ist wenn Du jetzt doch ne Ausbildung bekommst, wer soll sich um den Hund kümmern, wenn Du in der Schule bist ...


    Naja das sind auch alles berechtigte Fragen die du vorher klären musst, zb. den Hund kannst du am Anfang während der Schulzeit kaum allein lassen, und ein Hund kostet wirklich nicht wenig!

    Also ich denk du solltest dir das nochmal gut überlegen und vl die Ratschläge deiner Eltern mehr zu Herzen nehmen!

    mfg w0nk
    [SIZE="1"]FSK 12 : Der Held kriegt das Mädchen
    FSK 16 : Der Böse kriegt das Mädchen
    FSK 18 : Jeder kriegt das Mädchen ...[/SIZE]
    [SIZE="2"][SIZE="1"]