Adobe MasterCollection auf MAC??

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Adobe MasterCollection auf MAC??

    Hi Leute!
    Ich bin am überlegen, ob ich mir ein MacBook anschaffen soll, einzige Voraussetzung dafür ist, dass so Programme wie Adobe CS4 MasterCollection auf einem MacBook Pro laufen? Oder ob generell Programme für Windows darauf laufen? Ich möchte damit nicht Spielen, sondern nur Präsentationen, Texte, Programmieren...usw. damit machen.

    //Und noch eine Frage, ist es möglich, auf einem stink normalen Windows Laptop Mac OS Leopard zu installieren??


    Bin gespannt auf Eure Antworten

    Gruß,
    Chris
  • :rolleyes:

    schonmal das gesamte Forum gesehen?

    dort schonmal entdeckt, dass es eine Mac-Ecke gibt?


    ===> verschoben



    Gruss, NeHe
    Da, wo die Neurosen blüh'n, da möcht' ich Landschaftsgärtner sein!
    Neulinge * Forenregeln * F.A.Q. * Lexikon
    Suchfunktion * IRC * User helfen User
    Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm: »Halt' du sie dumm, ich halt' sie arm!« (R. Mey)
  • hi chris!

    der einzige grund für mich dir einen windows-pc zu empfehlen wäre wenn du auf deinem rechner spielen wollen würdest! (geht zwar auf einem mac auch, jedoch besser mit nem pc)
    da du aber sagst dass du keinen gamer-rechner haben willst kauf dir nen mac!

    natürlich gibt es die gesamten adobe produkte auch für den mac und funktionieren auch einwandfrei! (benutz ich auch)

    auch die nahezu alle anderen programme gibt es auch für den mac oder zumindest ein pendant dafür.

    auch ein riesiger vorteil ist natürlich, dass falls du wirklich ein programm benutzt, welches es nur für windows gibt du 2 möglichkeiten hast windows auf deinem mac zu installieren (zusätzlich zu macOS).

    Möglichkeit 1: ist mittels dem programm "bootcamp" dass seit leopard (aktuelle betriebsversion) standart auf jedem mac ist. mit diesem programm kannst du zusätzlich windows installieren (musst natürlich irgendwo herbekommen) und dann vor jedem start mittels tastendruck wählen ob du mit macOS oder windows starten willst.

    vorteil: windows läuft wie auf nem pc!
    nachteil: neustart bei nem wechsel erforderlich!


    Möglichkeit 2: es gibt 2 programme ("parallels" & "vmware") mit denen du während macOS lauft in einem fenster windows ausführen kannst. das heißt du hast in deinem desktop nochmal nen desktop mit windows.

    vorteil: du kannst auf windows zugreifen während du arbeitest!
    nachteil: für keine rechenintensive windows-programme geeignet!


    ich selbst bin vor eineinhalb jahren auf nen mac umgestiegen und bin wirklich mehr als zufrieden! ich hab zwar schon einmal windows auf meinem mac benutzt... finde es aber überflüssig und bin eher froh wenn ich damit nichts mehr zutun haben muss!

    mein tipp: leg dir nen mac zu und du wirst sicher sehr zufrieden sein.

    ich hoffe ich konnt dir helfen und viel spass!

    lg jarett
  • Hallo Chris,

    ich kann mich jarett nur anschließen. Ich bin auch vor einem halben Jahr auf Mac umgestiegen. Bis jetzt hab ich windows nicht installiert weil man es einfach nicht braucht. Es gibt eigentlich für alles Proggis und Lösungen auf dem Mac.

    Zu deiner Frage mit dem Windows Laptop.
    Du kannst darauf Os x installieren. Allerdings wirst du meines Wissens nicht soviel Freude daran haben wie auf einem Apple Rechner. Da gibt es glaub ich Probleme mit Treiben, Sound....
    Du kannst aber mal "Hackintosh" oder "OSX86" googeln, da bekommst du eine Menge Infos über Leopard auf nicht-Apple Rechnern..

    Viele Grüße
  • ich persönlich würde es lassen, macOS auf ner dose (pc) zu installieren, es sei denn man kennt sich wirklich gut damit aus (dann würde man wahrscheinlich aber nicht fragen ob es geht ;) ) oder ist wirklich motiviert viel viel viel zeit zu investieren!

    was ich weiß funktioniert es nicht mit jeder hardware und die richtigen treiber muss man auch erstmal finden! als newbie würd ich einfach das betriebssystem benutzen wofür der rechner am besten geeignet ist.

    lg jarett