prozzesotausch

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • prozzesotausch

    hi
    will mir nen amd phenom holen
    hab das mainbord asrock alive nf6g vsta.
    kann mir jemand sagen wie ich den prozessor tauschen muss.
    muss ich das betriebssystem neu instalieren??
    bitte um antwort
    gruß federerexpress
  • Soweit ich das erkennen kann ist dein Mainboard garnicht mit einem Phenom kompatibel, höchstens ein X2.
    Ansonsten gilt Google ist dein Freund -, oder jmd. "Fachkundlichen" fragen zum Prozessoreinbau. Wichtig ist dass du nicht statisch aufgeladen bist, keine Verunreinigungen auf der CPU hinterlässt und die Wärmeleitpaste nur dünn aufträgst. Ich lasse mich gerne berichtigen;)
    lg
    [FONT="Book Antiqua"]"What you save is,
    what you lose out in the end.
    Cold Contagious" [/FONT]

    Er ist mein :P FSB-Keks
  • darkman911 schrieb:

    das Beriebsystem musst du 100% neu installieren


    Absoluter Quatsch, der Chipsatz bleibt gleich, der Rest der Harware auch also brauchste keinen reinstall. Der Prozessor wird ganz normal wie jede Hardware auch im OS installiert und ist nach nem Neustart in vollem Funktionsumfang nutzbar.

    Hab jetzt nicht nachgeguckt ob dein Board diesen Prozessor unterstützt aber ich denke mal das hast du vorher schon rausgesucht. Dann gilt nur Lüfter vorsichtig runterklemmen (wirklich vorsichtig son Schraubenzieher ist schnell abgerutscht und nimmt n paar Teile aufm Board mit ;)) dann den Sockelhebel nach oben ziehen den Prozessor vorsichtig entfernen (damit du keine Pins verbiegst falls du ihn nochmal brauchst) dann den neuen prozzi drauf setzen den Hebel wieder runterdrücken, die Wärmeleitpaste gut verteilen und den Lüfter wieder genauso vorsichtig wieder drauf setzen.

    Danach System hochfahren, n paar Benchmarks machen und Temperaturen ablesen.

    Viel Spaß dabei ;)

    lg Atomius
    Das Leben ist viel zu kurz für ein langes Gesicht![/Center]
    [Center]Mein digitaler Penis[/Center]
  • Du kannst den CPU einbauen. Keine erneute Installation von Deinem BS notwendig.
    Welches BS hast Du überhaupt?
    Nach dem Einbau müssen noch ein paar Dateien kopiert werden, damit das BS nun auch einen Multicore CPU erkennt und unterstützt.
    Hier ein Zitat aus einem anderen Forum (also nicht mein Verdienst)
    Anleitung: Dual Core aktivieren
    Nicht jede Windows-Installation ist für den Wechsel auf eine Zweikern-CPU vorbereitet:
    Wenn Sie beispielsweise bei einem Sockel-939-Mainboard einen Athlon 64 3000+ (Single-
    Core) gegen einen preiswerten X2 4600+ (Dual-Core) austauschen wollen, wird der zweite
    Kern in vielen Fällen gar nicht erst erkannt, der Leistungsgewinn schwindet. So finden Sie
    heraus, ob Ihr System "Dual-Core-ready" ist:
    TIPP 1: Task-Manager prüfen
    Nachdem Sie die Zweikern-CPU eingebaut haben, werfen Sie zunächst einen Blick auf den
    Task-Manager: Unter der Registerkarte "Systemleistung" müssen bei "Verlauf der CPUAuslastung"
    zwei Fenster angezeigt werden. Nur dann arbeitet Windows mit beiden
    Kernen. Gibt es hier nur ein Fenster, müssen Sie das Betriebssystem aber nicht
    zwangsläufig neu installieren. Stattdessen können Sie die Windows- Erkennung mit
    folgender Methode austricksen:
    TIPP 2: Dll-Dateien vorbereiten
    Öffnen Sie den Ordner "C:\Windows\Driver Cache\i386". Hier liegen meist mehrere Cab-
    Dateien. Öffnen Sie die neueste Datei (Datum beachten). Wenn Sie Windows XP besitzen
    und das Service-Pack 2 installiert haben, heißt die neueste Datei normalerweise "sp2.cab".
    Falls noch kein Service-Pack installiert ist, finden Sie die richtigen Dateien hingegen in der
    "driver.cab". Zum Öffnen der Cab-Dateien eignen sich die Tools 7-zip und Winrar oder die
    normale Zip-Funktion von Windows. Aus der Cab-Datei entpacken Sie folgende Dlls:
    - hal.dll
    - halaacpi.dll
    - halacpi.dll
    - halmacpi.dll
    Die "hal.dll" benennen Sie danach in "halpic.dll" um. Kopieren Sie die vier Dateien in den
    Ordner "C:\Windows\system32".
    TIPP 3: Boot.ini editieren
    Mit den kopierten Dlls erstellen Sie nun Boot-Profile, die Sie in die "Boot.ini" einfügen. Um
    diese editieren zu können, müssen Sie die Datei jedoch erst einmal sichtbar machen: Im
    Windows-Explorer klicken Sie zunächst auf "Extras" und dann auf "Ordneroptionen". Unter
    dem Reiter "Ansicht" entfernen Sie das Häkchen bei "Geschützte Systemdateien
    ausblenden" und bestätigen mit "Ok". Anschließend finden Sie die "Boot.ini" als
    transparentes Dokument direkt auf der C-Partition. Wenn Sie die zusätzlich angezeigten
    Systemdateien stören, können Sie diese nach abgeschlossener Prozedur wieder per
    Häkchen ausblenden. Öffnen Sie die "Boot.ini" mit dem Windows-Editor. Unter dem
    Eintrag "[operating systems]" fügen Sie diese vier Zeilen ein:
    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS="HALMACPI" /fastdetect /hal=halmacpi.dll
    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS="ACPI+APIC" /fastdetect /hal=halaacpi.dll
    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS="ACPI+PIC" /fastdetect /hal=halacpi.dll
    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS="non-ACPI" /fastdetect /hal=halpic.dll
    Falls Windows nicht auf Laufwerk C: installiert ist, müssen Sie die Zahlen in den Klammern
    der korrekten Partition entsprechend anpassen. Speichern Sie die "Boot.ini" ab.
    Anschließend starten Sie den PC neu.
    TIPP 4: Boot-Profile testen
    Beim Booten erscheint dann ein Auswahlmenü. Probieren Sie zunächst den ersten der vier
    Einträge aus: "HALMACPI". Sofern das System damit nicht hochfährt, testen Sie den
    zweiten Vorschlag. Wenn Windows mit einem der Einträge problemlos startet, warten Sie
    zunächst die Komponenten-Installation ab. Anschließend rufen Sie den Geräte-Manager
    auf (Rechtsklick auf "Arbeitsplatz" - "Eigenschaften" - "Hardware" - "Geräte-Manager"). Bei
    "Computer" muss nun der Eintrag "ACPI-Multiprocessor-PC" stehen. Außerdem sollten Sie
    im Task-Manager zwei Fenster für die CPU-Auslastung finden. Andernfalls müssen Sie es
    erneut mit einem anderen Boot- Profil probieren. Wird jedoch der zweite Kern korrekt
    erkannt, können Sie wieder mit der alten Konfiguration starten. Entfernen Sie danach nur
    noch die vier eingefügten Einträge aus der "Boot.ini". Fertig ist der Zweikern-PC.
    Quelle: emulefuture.de


    Wenn ich eine einfachere Lösung finde, dann schreibe ich das hier noch rein.

    Wenn Du bereit bist solche Klimmzüge zu machen, dann sichere vorher Deine Daten, man weiß ja nie :cool:

    ciao ;)
    Fehlerhaft !
    Wer sehr viel arbeitet, macht sehr viele Fehler
    Wer viel arbeitet, macht viele Fehler
    Wer gar nicht arbeitet, ist ein Fehler !

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Zwinkerle () aus folgendem Grund: aktiven Link entfernt

  • Da man das Rad nicht immer neu erfinden muss, verweise ich mal auf ein Gut gemachtes TUT hin:bios-update-anleitung

    Das aktuelle BIOS solltest Du beim Mainboard Herstelle laden. Dann kannst Du Dich darauf verlassen, dass Du ein funktionierendes Update Dein Board hast.

    Es gibt mittlerweile Tools, die ein Update über Windows möglich machen. Das ist viel einfacher (weil bunti klicki) aber nicht weniger gefährlicher. Wenn Du das Flashen über Windows ausführst, dann schalte alle Programme ab, vor allem Dein Antivirenprogramm und die Firewall.

    ciao ;)
    Fehlerhaft !
    Wer sehr viel arbeitet, macht sehr viele Fehler
    Wer viel arbeitet, macht viele Fehler
    Wer gar nicht arbeitet, ist ein Fehler !
  • Du solltest das einen machen lassen, der weiß was er macht. Wenn Du so kleine Grundlegende Sachen nicht findest, wie BIOS Version dann ist das Risiko zu groß etwas falsch zu machen.
    Such Dir jemanden, der das kann und schau zu wie er das macht. Wenn Du so unsicher bist und beim flashen versuchst Sachen zu "interpretieren" kannst Du Dir direkt ein neues Board kaufen.

    Ist ein echt Gut gemeinter Rat an Dich.

    ciao ;)
    Fehlerhaft !
    Wer sehr viel arbeitet, macht sehr viele Fehler
    Wer viel arbeitet, macht viele Fehler
    Wer gar nicht arbeitet, ist ein Fehler !
  • Die BIOS Version steht normal im ersten Bootschirm, guck einfach mal nach Rev oder Ver o.ä.
    Die Sache mit dem Bios update ist wohl bei deinem Board erforderlich, da der Prozessor nach dem Board rausgekommen ist und dein BIOS atm mit so nem schnellen Takt nicht anzufangen weiß und ihn entweder runtertaktet auf das was er kennt oder garnicht nimmt ;)
    if ($youreHappy && $youKnowIt){
    clapYourHands();
    }
  • Hallo! Also ich kann dir als auch Asrock MB Nutzer folgende Link empfehlen:
    ASRock Motherboard - Product - ALiveNF6G-GLAN - Download
    Die aktuellste Version 1.4
    Da kannst du auch sehen das dein Prozessor funktionier nur mit BIOS version 1.4 !!!!!!
    Da sind 2 Dateien.
    1) MS DOS (Updaten mit Diskette )
    2) Windows ( Updaten über Betriebssystem )
    Also viel Erfolg!!!

    Mfg TDK672

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TDK672 ()

  • federerexpres schrieb:

    also erstmal vielen dank für die super antworten
    jetzt hab ich einen dual core prozessor drin den amd athlon 64 X2 4400+
    mit 2,31ghz und ich hab vista business.
    Jetzt hätt ich gerne den amd phenom X4 mit 2,6ghz.
    Soweit ich weiß läuft der auf meinem mainboard.
    computerhandlung.de/ASROCK_ALIVENF_6_G_GLAN_101519.htm


    Hallo! Ich denke das ist doch von dir geschrieben??? Und den Link führ Direkt zum "ALiveNF6G-GLAN"!!!!!!!
    Wenn du keine Ahnung hast was von MB Model du gerade hast, dann musst du erst das rausfinden und dann die Leute anfragen wie und was!!!!!


    Mfg
    TDK672

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TDK672 ()

  • Also jetzt richtig:
    Ich habe das Asrock Alive Nf 6g-vsta
    und will den amd phenom x4 9550 mit 2,6 ghz einbauen
    Bios version erfogreich auf 2.20 gebracht
    geht der prozessor nun?

    Vielen Dank im Vorraus
    gruß Federerexpress
    und sry wegen der verwirrung mit dem glan

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von federerexpres ()

  • Hai! Also; da sind die Prozessoren die mit deinem MB laufen:

    Home » Product » ALiveNF6G-VSTA » CPU Support List

    AM2+ Phenom Quad Core HD9600WCJ4BGD Agena 2300Mhz 1800MHz 512KB x4 B2 P2.10

    AM2+ Phenom Quad Core HD9500WCJ4BGD Agena 2200Mhz 1800MHz 512KB x4 B2 P2.10

    BIOS version ist rot geschrieben.

    Mfg
    TDK672