Nervt euch die Bundeswehr auch mit ihrer Werbung?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Nervt euch die Bundeswehr auch mit ihrer Werbung?

    Tach zusamm,
    woll nur mal wissen wie ihr das so findet, also neulich war bei TV Toal die Big Band der Bundeswehr für ne ganze Woche, ich habe gehört das es im Schüler/Studi-VZ nach jedem klick ein Bundeswehr Popup gegeben hat und auf diversen anderen Seiten. Is euch das auch aufgefallen, ich fands ziemlich Lustig, aber auch erschreckend mit welchem drang die Leute suchen. Mir ist das noch nie untergekommen das die so stark in nahezu allen Medien nach jungen Leuten suchen, fehlt nurnoch unterschwellige Werbung :rolleyes:
    Naja gebt ma euren Senf dazu ;)

    MfG
    [SIZE="4"]...[/SIZE]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von EdFred () aus folgendem Grund: Hier mag keiner was zum Topic sagen und es wird nur falscher Schwachsinn erzählt, deshalb zu!

  • Tja, so ist das halt. ES NERVT ABARTIG!
    Das schlimmste ist, dass das in der Werbung schöngeredet wird bis zum geht nicht mehr.
    Mein Cousin wollte Pilot werden, was ja bei körperlicher und geistiger Eignung ohne Probleme möglich wäre. Nun heißt es aber, dass die gar keine Piloten brauchen. Naja, er hat sich trotzdem auf 15 Jahre verpflichtet oO

    Überall gehts um die Zukunftschancen bei der Bundeswehr. Internet, TV, Radio, Zeitung... wirklich. Dass man aber dem Club x Jahre beitreten muss, um überhaupt was zu erreichen, wird erst ganz am Schluss erwähnt.

    Meine Zahnspange hat mich bei der Musterung gerettet, die Bundeswehr kann mich mal.

    PS: Wenn ich solche Spots schon höre, ziehts mir persönlich den Stecker: ~~~Büdde keine Direktlinks. Linda~~~
    [FONT="Century Gothic"]

    Ein alter Kindheitstraum von mir ist es, die 24bit-Farbpalette als Buntstifte zu besitzen. 16 777 216 Farben ftw!
    ***[/font]

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von linda ()

  • also ich weis nicht, was euch an der werbung stört. saturn, mediamarkt und co. machen genauso tonnenweise werbung und die redet genauso schön. und dass die bundeswehr so viel werbung macht hat glaub ich weniger damit zu tun, dass sie so dringend neue rekruten brauchn als viel mehr damit, dass die bundeswehr in letzter zeit in den medien auch oft schlecht geredet wird. ich denke, dass niemand, der nicht selbst mal beim bund war, über die bundeswehr herziehen sollte.
    und wer sich nicht die bedingungen der einstellung durchliest, der ists es auch selbst schuld. und das gilt nicht nur für den bund. ist egal, wo man sich einstellen läst, überall sollte man sich durchlesen, wofür man unterschreibt. und beim bund bekommt man alles immer sehr ausführlich erklärt.
  • Das man sich nicht eben mal für 5 Jahre bei der Bundeswehr verpflichten kann um seine Pilotenausbildung zu machen sollte jedem klar sein. Wenn du in einer Firma anfängst unterschreibst du da auch einen Arbeitsvertrag, das ist bei der Bundeswehr nichts anderes. Außer das du da auch noch die Garantie hast solange bleiben zu können.

    Was nervt denn an der Werbung bitte? Das ist ganz normales Info-Material und auch durchaus sinnvoll wenn man eine Karriere bei der Bundeswehr anstrebt. Das die damit versuchen Talente zu begeistern ist doch klar, das macht auch jede private Firma so und das auch meistens noch um einiges aufdringlicher.

    Kann die Aussage der ersten beiden Poster nicht wirklich verstehen.

    MfG xlemmingx
  • Naja, erfreulich ist auf alle Fälle, der Laden muss wirklich verzweifelt sein, wenn er über Pop-Up Werbung wie ein Elektrodiskounter Personal zu gewinnen sucht.

    Mein Tipp:
    Nachdem die BW wohl eine zielgruppenspezifische Werbung geschaltet hat, dürfte es zum loswerden dieser Werbung ausreichen, den Benutzeraccount so zu ändern,dass man aus der Zielgruppe hinausfällt (Alter, Geschlecht, Religion, Nationalität, Staatsbürgerschaft und so Zeug)
  • Naja, Werbung macht doch heutzutage jeder und ich setze nun mal bei jedem denkenden Mensch vorraus, dass er sich genau überlegt was er denn eigentlich will. Werbung soll nur erst mal aufmerksam machen. Wenn Jemand dann der meinung ist, dass es für ihn etwas ist, dann soll er sich eben richtig Informieren und das für ihn beste Angebot annehmen.

    Klar ist Werbung immer positiv und das man bei der Bundeswehr mit "sicher" wirbt, ist natürlich schon interessant.
    Aber welcher Werber wirbt denn in seiner Werbung mit eventuellen Nebenwirkungen und nachteilen seines Produktes/Angebotes!? Keiner!

    Weil dazu hat man dann sein gehirn um zu wissen, das man bei der Bundeswehr mittlerweile damit rechnen muss ins Ausland geschickt zu werden. Und dort ist es nunmal nicht "sicher".

    Aber wie gesagt jeder kann werben/informieren. Der mündige Bürger entscheidet am Ende selbst, was er will. Jeder der behauptet er bekomme keine Informationen, hat einfach nicht gesucht!

    MfG Alman
  • auch ich schließe mich locutus und xlemmingx an.

    dass man sich für 5, 9 oder gar 12 jahre verpflichten muss, ist eine entscheidung die jeder für sich treffen muss. du bekommst dort eine gesichterte ausbildung, kostenfreien studienplatz, eine stelle, bei der du nciht so schnell rausfliegen kannst.
    villeicht werdet ihr noch nicht so alt sein und ich weiß nicht wie ihr euer späteres berufsleben vorstellt, aber es gibt sehr viele menschen in deutschland (besonders in der zeit von dauer zeitarbeitern) die sich freuen würden, für 9 jahre fest in einem unternehmen arbeiten zu dürfen und dort eine wichtigere position zu halten zb. als offizier.

    mir ist auch aufgefallen dass es häufiger werbung (im radio und in printmedien) gegeben hat. bis jetzt schien es mir noch nicht aggressiv zu sein.
    aber dass es "unterschwellige werbung" im studivz oder schülervz gegeben haben soll, bleibt für mich ein gerücht.
    macht euch doch mal lieber gedanken über die häufige werbung in deinem realen postkasten, der tv-werbung oder sinnfreien popups/banner auf www-seiten die für schrott werben und dich zum weiteren konsum animieren sollen! kein mensch merkt wie wir tagtäglich, besonders in der weihnachtszeit, zugemüllt werden um irgendwas zu kaufen, dass wir nichtmal brauchen.

    mfg mrjonnyjonnie
    Ich brauche keine Signatur.
  • Mag sein, dass ich nicht mehr ganz die Zielgruppe der Werbung bin und es mir deshalb im Netz weniger begegnet (noch gar nicht), aber mal ganz ehrlich.

    Wird irgendjemand zu etwas verleitet, was er nicht möchte ?
    Bringt die BW einen Ego-Shooter als Werbung (Rekrutierungsprogramm) auf den Markt ?

    Ich weiss nicht. Es gibt Länder da ist das alles viel schlimmer.

    yuhu

    PS: Gerade BW-Offiziere sind nach ihrer Dienstzeit in der Industrie immer gern gesehen ;) . Ist nicht immer alles schlecht.
  • Edit: Keine Komplettzitate! Besser wäre z.B.: @xlemmingx:

    Ich würd ja gerne sagen das KEINER der heutigen Jugendlichen 10-18 Jahre (was sich halt so in den Ganzen Schüler- und Studi VZs rumtreibt) mal ebend für 15 Jahre verplichten will (stimmt nicht, aber gibt nicht viele) weil das ziemlich genau 20% deines Lebens sind und ich finde ein fünftel des Lebens beim Bund nein danke, vor allem weil man grade da eventuell von den letzen 60% abgehalten wird wenn man doch mal Opfer eines Anschlags etc. wird. Das Mit der "Garantie so lange bleiben zu dürfen" ist auch noch sowas für sich, ich kenne so einige die da gerne schon nach 6 Jahren abhauen wollen aber es nicht dürfen...

    Ich finds halt nur extrem mit welchem drang die da Leute versuchen sich zu angeln. Hatte auch was gelesen von ein paar Leuten die in unserer Stadt Schulen besuchen und da KEIN Wor über Krieg und getötet werden erwähnen. Würden die nur zu Leuten gehen die mit der Schule (fast) fertig sind würde ich das ja verstehen, aber das die Kinder schon mit sowas konfrontieren. Die werden selber wissen das niemand von denen sofort in den Bund kommt also wird da wohl eher eine vorsorge geleistet um den Soldatenbestand in der Zukunft zu sichern, aber dann doch lieber mit "Ekelvideos" wie beim "Komasaufen" damit man das mal bisschen ernster nimmt. Ich würde meinem Kind jedenfalls ein paar Seiten sperren, die klicken ja gern mal auf Popups und wenn man da so schöne "gute Welt" Bilder von Soldaten sieht, ich weiß ja nicht ob sich da der ein oder andere schon ernsthafte Gedanken über seine Zukunft macht...
    [SIZE="4"]...[/SIZE]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Earthling ()

  • locutus schrieb:

    ich denke, dass niemand, der nicht selbst mal beim bund war, über die bundeswehr herziehen sollte.


    Und niemand, der nicht selbst mal im KZ war, sollte über die KZs herziehen!!!11one


    Und warum man sich über die Bundeswehr aufregen sollte? Guckt die Verletzten/Todesstatistiken. Noch schlimmer, dass hier schamlos die selber verursachte Perspektivlosigkeit der Jugendlichen ausgenutzt wird um sie für imperialistische Interessen einzuspannen. Übrigens sehr durch Filme unterstützt, die die Armee immer sehr heldenhaft darstellen. Es gibt sogar schon Vorkommnisse in ARGEn, wo Hilfebedürftige gezwungen werden an Werbeveranstaltungen der Bundeswehr teilzunehmen (Unter Androhung von Sanktionen).

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von NeWsOfTzzz ()

  • Also "imperialistische Interessen" sollte man zumindest der deutschen Bundeswehr nicht anlasten. Das kann sich die Regierung wohl kaum erlauben.

    Es gibt sogar schon Vorkommnisse in ARGEn, wo Hilfebedürftige gezwungen werden an Werbeveranstaltungen der Bundeswehr teilzunehmen (Unter Androhung von Sanktionen).


    Hast du dazu eine Quelle? Würde das für ziemlich unmenschlich halten.


    Zum Topicersteller: Hatte im Schüler/Studi-VZ keine Pop-Ups (liegt vielleicht am Firefox). Und auch allgemein empfinde ich es nicht als störend, mal hier und da über die Werbung der Bundeswert zu stolpern.
    Bei TV-Total ging es ja auch weniger um die Glorifizierung der Bundeswehr. Das war ja eher Merchandising für deren neue CD.
  • schon mal was von friedenssichernden missionen gehört? Wir sind garantiert nicht nur so zum spass in afghanistan vertreten sondern viel mehr wegen einem un-mandat. und ich spreche von wir im sinne von wir deutschen.

    nebenbei finde ich die aussage lustig, dass sich hauptsächlich 10 bis 18-jährige im studivz rumtreiben. ich wusste noch gar nicht, dass studenten inzwischen so jung studieren... ich muss da wohl eine ausnahme sein. und meine knapp 100.000 kommilitonen genauso. ^^
  • ich bezweifle ernsthaft, dass wir soldaten haben die gegen ihren willen in afganistan "kämpfen".
    der vergleich bund - KZ ist auch eher ungeschickt ;)

    das was die bundeswehr betreibt, ist nichts als alltägliche werbung, wie wir sie von coca-cola oder vom tante emma laden um die ecke kennen.
    was erwartet ihr: "kommt zum bund! aber achtung...ihr könntet dabei sterben"?

    ich denke doch dass jeder der sich für 15 jahre verpflichtet durchaus weiß, was ihn dabei erwartet oder erwarten kann. nicht zuletzt gibt es für sowas ja auch verträge, die man unterschreibt.
    [size=1]duude, wait...what?
    <-[COLOR="DarkRed"]Overseer - Wreckage // World of Goo // The Raconteurs - Consolers of the Lonely[/color]->[/size]
    [font="Fixedsys"]Newbies * Rules * How to Search * Users help Users * Freesoft-Board IRC
    [/font]
  • granaaade schrieb:

    ...
    Bei TV-Total ging es ja auch weniger um die Glorifizierung der Bundeswehr. Das war ja eher Merchandising für deren neue CD.


    Naja und das Stefan Raab so gut wie jeden Gast darauf angesprochen hat das er gedient hat hat nix damit zu tun? Die neue Platte ist doch nur ein Vorwand
    sonst gäbe es ja nicht die Zahlreiche besagte Werbung überall im Netz, die schon wieder stark nachgelassen hat (zum glück :P ).

    @locutus: 10-18 Meinte ich auch nur fürs Schüler VZ, vom Studi VZ hab ich nix selber gesehen nur gehört das es dort die besagt Werbung gab.

    @LukZen: Mag sein das es keine Soldaten gibt die in afghanistan kämpfen und da weg wollen. Aber bestimmt genug die da nicht sein wollen und deswegen nicht kämpfen (im Krankenhaus arbeiten, was weiß ich...).
    Außerdem sehe ich das nicht wie Werbung von Coca Cola wie du es nennst, da 1. Coca Cola nicht verpflichtet wenn man es nutzt und sehr warscheinlich nicht zum Tod führ, wo bei der bundeswehr andere warscheinlichkeiten herrschen. Und 2. ist Coca Cola Werbung nicht so "unterschwellig", die machen ihre 25 Sekunden Werbung und sagen trink das, aber die bundeswehr lächelt in die kamera, sagt bei uns könnt ihr kostenlos studieren und verdient geld, ja wenn das alles so einfach wäre gäbe es keine arbeitslosen sondern nur Soldaten und ausgemusterte.

    Zum Glück waren das jetzt nur 2 Wochen ich dachte schon es geht noch ewig so weiter, ihr müsst euch nur mal im klaren sein wie beeinflussbar manche Leute sind und die verpflichten sich dann auch einfach mal weil sie geld brauchen und sich nicht im klaren über die folgen sind.
    [SIZE="4"]...[/SIZE]
  • Ich find das in Ordnung,
    immerhin haben wir ja in Deutschland, im Gegensatzu zur USA, eine gute Regierung und einen guten Kapitalismus, die nie zulassen würde, dass unsere Bundeswehr was unanständiges tun würde.

    Und immerhin brauchen wir ne Bundeswehr, sonst würd gleich irgentein Moslem-Land ankommen und Deutschland vernichten wollen.

    :depp:

    @Bluedragon,
    Nein, die machen nur Werbung weil sie Spaß dabei haben.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hero ()

  • Also wenn ich mir das hier alles wieder so hier durchlese, habe ich echt dein Eindruck, dass hier wieder nur etwas sagen möchte, auch wenn nicht viel wichtiges Hintergrundwissen steckt.
    Bevor man beim Bund für mehrere Jahre verpflichtet, wird man umgehend auf Herz und Nieren getestet und untersucht (Ärztliche Untersuchungen, Sporttest, Computertest etc.). Anschließend kommt die ausschlaggebende Untersuchung, nämlich der Psychologe. Der schaut durch ein Gespräch, ob du dich überhaupt dafür eignest längere Zeit als Soldat zu dienen und fragt auch explizit, ob man dazu bereit ist ins Ausland zu gehen und von Waffen gebrauch zu machen, sofern es sein muss.
    Es kann mir also keiner sagen, dass jemand durch Werbung dazu überredet/gezwungen wird, sich für mehrere Jahre zu verpflichten. Wenn man sich nicht sicher ist, ob man länger beim Bund bleiben will, so kann man sich im Kreiswehrersatzamt in der Nähe beim Wehrdienstberater umfassend informieren.
    Immer und immer wieder wird die Bundeswehr schlecht gemacht so nach dem Motto, dass die doch eh nur Leute suchen, die als Kanonenfutter für die Taliban in Afghanistan rumturnen und dabei womöglich ihr Leben lassen.
    Das ist so eines der gewaltigen Irrtümer, die gerne verbreitet werden.

    Oftmals wird total übersehen, welche Chance die Bundeswehr einem bietet (Ausbildung, Studium (nur als Offizier), sicherer Arbeitsplatz über Jahre hinweg bei guter Bezahlung, Kameradschaft untereinander, nennenswerte Erfahrungen ....). Ich will jetzt keine Werbung für die Bundeswehr machen, nur will ich hier mal ein paar Querdenkern mal etwas zum nachdenken reichen.

    Ich selbst werde mich für 12 Jahre beim Bund verpflichten, habe jetzt die Feldwebeleignung bestanden und freue mich schon.

    Also wie schon gesagt, bevor man sich verpflichtet kann man sich ja erstmal sich beraten lassen und dann ggf. mal seinen Grundwehrdienst leisten. Ob man dann noch weitermachen will, kann man sich immer noch überlegen.
    Aber vorher leicht ahnungslos rumtönen sollte man nicht unbedingt.

    Bluedragon
  • Bluedragon schrieb:

    Querdenkern

    Dieses Wort sagt mir schon alles darüber, was ich von deinem Post zu halten habe.

    Bluedragon schrieb:

    Oftmals wird total übersehen, welche Chance die Bundeswehr einem bietet (Ausbildung, Studium (nur als Offizier), sicherer Arbeitsplatz über Jahre hinweg bei guter Bezahlung, Kameradschaft untereinander, nennenswerte Erfahrungen ....).

    Na freiwillig lassen sich die wenigsten über den Haufen schießen. Deine Argumente lesen sich übrigens exakt so wie die Bundeswehrbroschüre die ich mir mal durchgelesen habe.

    Bluedragon schrieb:

    Immer und immer wieder wird die Bundeswehr schlecht gemacht so nach dem Motto, dass die doch eh nur Leute suchen, die als Kanonenfutter für die Taliban in Afghanistan rumturnen und dabei womöglich ihr Leben lassen.

    "Womöglich" ist übrigens Quatsch. Sind schon zig (ich glaub knapp unter 100) Bundeswehr Soldaten gestorben seit 2002. Aber generell geht es auch gar nicht so sehr um die Lebensgefahr an sich. Sondern WOFÜR die Leute ihr Leben riskieren. Und das ist nicht "Vaterland" oder "Ehre" oder so einen Quatsch (Friedensmission. HaHa). Das sind einzig und allein imperialistische Interessen.
    Siehe z.B. hier Thema Kongo:
    interaktiv.mlpd.de/rf0621/rfart1.htm

    Der Kongo-Einsatz entspricht auch der Grundlinie im neuen ,,Weißbuch" des Verteidigungsministers Franz-Josef Jung. Die künftige ,,Verteidigungspolitik" wird dort als ,,Krisen- und Konfliktbewältigung oder ... Bekämpfung des internationalen Terrorismus" definiert. Ganz offen ist darin auch der Einsatz der Bundeswehr zur ,,Sicherung" der ,,Energie- und Rohstoffversorgung Deutschlands" sowie des ,,freien und offenen Welthandels" vorgesehen. So heißt es darin: ,,Hierbei gilt es wegen der Export- und Rohstoffabhängigkeit Deutschlands, sich besonders den Regionen, in denen kritische Rohstoffe und Energieträger gefördert werden, zuzuwenden". Das schließt den Einsatz der Bundeswehr im Innern und nach außen in allen Teilen der Welt ein. Bereits jetzt ist die Bundeswehr in zehn Ländern der Welt stationiert. Dazu soll nach Verteidigungsminister Jung auch das Grundgesetz geändert werden.


    @granaaade: Die Werbung in den ARGEn hat nie aufgehört, wurde nur mal kurz unterbrochen. Sie steigt sogar noch konsequent an.

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von NeWsOfTzzz ()

  • Mongo schrieb:

    Ich würd ja gerne sagen das KEINER der heutigen Jugendlichen 10-18 Jahre (was sich halt so in den Ganzen Schüler- und Studi VZs rumtreibt) mal ebend für 15 Jahre verplichten will (stimmt nicht, aber gibt nicht viele) weil das ziemlich genau 20% deines Lebens sind und ich finde ein fünftel des Lebens beim Bund nein danke


    Ich hab allein in meiner Altersklasse zwei Bekannte die eine Offizierslaufbahn bei der BW anstreben und sich dementsprechend freiwillig lang verpflichten.

    Na freiwillig lassen sich die wenigsten über den Haufen schießen.


    Freiwillig wären sie auch nicht arbeitslos wenn sie sonst nirgends einen Job finden. Fast jeder Job hat irgendwelche Risiken, der eine mehr der andere weniger. Trotzdem bleibt es jedem selbst überlassen wieviel einem das eigene Leben wert ist.

    Deine Argumente lesen sich übrigens exakt so wie die Bundeswehrbroschüre die ich mir mal durchgelesen habe.


    Ist ja interessant. Und was willst du uns damit sagen?
  • NeWsOfTzzz schrieb:

    "Womöglich" ist übrigens Quatsch. Sind schon zig (ich glaub knapp unter 100) Bundeswehr Soldaten gestorben seit 2002. Aber generell geht es auch gar nicht so sehr um die Lebensgefahr an sich. Sondern WOFÜR die Leute ihr Leben riskieren.


    Wow, genau das ist der Punkt.
    Es sind so viele Bauarbeiter seit 2002 verunglückt. Ist echt tragisch. Und wofür ?

    Für irgend so ein kapitalistisches Baudenkmal ?

    NeWsOfTzzz, du verrennst dich da ein wenig ;) .
    Es gibt immer positives und negatives. Das negative wird viel häufiger in den Medien zu finden sein, als das positive. Verkauft sich einfach besser.
  • yuhu schrieb:

    Es sind so viele Bauarbeiter seit 2002 verunglückt.

    Sicher? Selbst wenn, vergleiche Zahl der Soldaten im Auslandseinsatz mit Zahl der Bauarbeiter in der BRD.

    Dann muss man noch sehen, dass der Bauarbeiter etwas Produktives macht währenddessen der Soldat normalerweise nur dafür genützt wird um irgendwelche Völker bzw. Bevölkerungsgruppen zu unterdrücken.
  • nanana, jetzt mach mal einen punkt.

    dass du die bundeswehr nicht so gut findest, haben wir mitbekommen. kein grund, irgendwelche aus der luft gegriffenen hetzereien rauszuhauen. wenn du auf der ebene anfängst, können wir die ganze diskussion hier gleich bleiben lassen.

    schließlich geht es hier um die aufdringlichkeit oder die ehrlichkeit der BW-Werbung, und nicht um die finsteren machenschaften des grausamen kapitalistischen systems.
    [size=1]duude, wait...what?
    <-[COLOR="DarkRed"]Overseer - Wreckage // World of Goo // The Raconteurs - Consolers of the Lonely[/color]->[/size]
    [font="Fixedsys"]Newbies * Rules * How to Search * Users help Users * Freesoft-Board IRC
    [/font]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LukZen ()