10 Klasse - was tun ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 10 Klasse - was tun ?

    Also ich bin 10 Klasse in Baden Württemberg , mein Halbjahres Zeugnis wird nicht sehr gut ausfallen , ich hab zwar gelernt aber es wurde irgendwie nichts.
    Ich bekomme wahrscheinlich in Mathe eine 4, Deutsch 4 oder 5 , und Englisch 4 und NWA 3 und Technik 3 oder 4. Das sind alles Hauptfächer. Ich hab mich mit dem 9 Zeugniss nicht beworben da dies ebenfalls nicht gut war. Nun ich wollte eig. gerne etwas im IT Bereich machen aber da hab ich glaube ich nicht gute Chance mit diesen Noten. Ich dachte an ein Berufskolleg um mich da zu verbesseren (man muss sich mit dem Halbj. Zeugnis bewerben) , dieses ist aber auch nicht sehr gut. Und was soll ich jetzt machen , was gibt es für Möglichkeiten ?
    Kann man eig. die 10 Klasse in B-W wiederholen ?

    Vielen Dank schonmal!
  • Also,

    zum Thema wiederholen kann ich dir nix sagen, aber in der IT is mit dem Zeugnis net so doll. Es sei denn du hast Glück (wie ich auch hatte) und erwischt einen Arbeitgeber, dernicht so sehr aufs Zeugnis achtet sondern aufs Menschliche / auf die Fähigkeiten. Die sind aber recht selten gesäht. Das heisst du solltest wirklich VIELE Bewerbungen rausschicken (waren bei mir damals au so um die 20 am Tag bis ich endlich meine Ausbildungsstelle in der IT hatte). Aber auch für andere Branchen wird es mit dem Zeugnis schwer.
  • ich denke mit dem zeugniss wird es auf dem arbeitsmarkt schwer werden, aber du könntest dich ja mal auf 2 berufskollegs oder einem technischen gymnasium bewerben allerdings brauchst du da bei manchen einen bestimmten schnitt, einfach mal im inet schule in deiner nähe anschauen.
    98% der Probleme sitzen vor dem Pc!
  • also ich kenne das system in BW nicht o=
    ich gehe mal von der situation hier in bayern aus, denke mal die ist nicht allzu verschieden...

    ich bin jetzt 11. Klasse hab das letzte jahr auch nur mit ach und krach geschafft und ich habe auch vor was in der IT Branche zu machen bzw in der Wirtschaft. Also Informatiker,Wirtschaftsinformatiker oder sowas in der richtung. Wenn du atm auf dem Gymnasium bist würde ich zum wechseln auf eine FOS (Fachoberschule) raten, da diese eher Wirtschaftlich orientiert sind als die normalen Gymnasien. Dort wirst du dann auch schon etwas spezialisiert. Zumal ein Job der IT und Wirtschaft beinhaltet 1. besser bezahlt 2. sicherer 3. mehr aufstiegschancen beinhaltet. Dafür ist die FOS echt spitze.

    Ich habe mich allerdings zum bleiben auf dem Gymnasium entschieden da ich sogar schon einen Betrieb für mein späteres Studim ins auge gefasst habe, da meine Mutter dort arbeitet und da ein paar connections hat. Dieser Betrieb nimmt allerdings nur Schüler mit einem Abitur. Dort könnte ich dann BWL studieren.

    Falls du 10. Klasse Realschule bist, würde ich versuchen die Mittlere Reife zu erlange und auch dann weiter auf die FOS zu gehen, da mittlerweile die FOS schon einem abitur ähnelt und auch sehr anerkannt ist. Dort einen guten Abschluss zu haben öffnet dir eine Menge Tore für die Berufswelt.

    Gut, du sagst du bist nicht gut in der Schule, ich WAR es auch nicht, bei mir hatte das ganze nur den grund dass ich zu viel das MMORPG Flyff gespielt habe und so die Schule aus dem Augenmerk verloren hatte. Ich kann dir nur raten erstmal die Ursache zu suchen, denn niemand ist einfach nur schlecht weil er dumm ist. Durch mitarbeit kann man sehr viel wieder rausreißen. Also such erstmal die Ursache, ob du einfach zu faul bist, keinen bock auf schule hast, du zu viel vor dem PC sitzt, was auch immer. So schräg es sich nun anhören mag, ich bin aber, um von der Sucht loszukommen, zu einer Psychologin gegangen, und habe mir da Hilfe geholt und es hat echt geholfen. Ich spiele das Spiel nicht mehr und verbringe 1/4 der "alten" zeIt nur noch vor dem PC. Aber um dir Tipps zu geben bräuchte man denke ich noch ein paar Infos, warum du schlecht bist, auf welche schule du im moment gehst usw.


    Liebe Grüße UnR0cKbaR

    PS: Wenn ihr in BW ein komplett anderes Schulsystem wie wir in Bayern haben habt dann sry für den langen fast unnützen text =P


    EDIT: Für die FachOberSchule (FOS) brauchst du keinn Übertrittsschnitt soweit ich weiß, bedingung ist einfach dass du das Jahr (10. Klasse) erfolgreich absolviert hast, also bestanden hast.
  • Bin auch aus BaWü.
    Ich selbst kenne FOS nicht hier. Aber bin auch ein paar Jahre draußen.

    Für mich hört sich das alles nach Berufskolleg an. Ich weiß nicht, bekommt man da nicht sicher nen Platz? Bei uns sind damals viele dorthin.
    Eine Alternative ist die Wirtschaftsschule, war aber meines Wissens eher für Hauptschüler.
    Was ich natürlich ganz wichtig finde: Versuchen in den Ferien Praktika zu machen, um Kontakt, Erfahrungen zu machen. Vielleicht kommst dann so irgendwie zu nem Ausbildungsplatz. Gilt wohl "sich anbieten und überzeugen". Dabei ist - bei schlechten Noten noch mehr - hoher Einsatz gefragt.
    Sorry, dass ich nicht mehr auf dem aktuellen Stand bin.
  • Ich denke Technisches, Wirtschaftliches oder Agrarwirtschaftliches (und was es sonst nicht alles gibt) Gymnasium wird mit dem Schnitt schwer, wenn nicht unmöglich werden.

    Du könntest aber 2-jährige Berufsfachschule, o.ä. machen und wenn Du dann noch Lust hast weiter zu machen immer noch auf ein berufliches Gymnasium wechseln. Solltest Dich aber in der natürlich anstrengen. Falls Du z.B. Studieren willst brauchst Du ja Abitur.
    Bei uns (TG) gibt es einige, die das so machen/ gemacht haben. Allerdings kenn ich deren Schnitt auch nicht ;)

    so long
    lalala22
    [SIZE="1"][COLOR="DeepSkyBlue"][COLOR="Black"]W[/color]ithout
    [COLOR="Black"]A[/color]ny
    [COLOR="Black"]R[/color]easons[/color]
    [/SIZE]
  • Vielen Dank

    > um dir Tipps zu geben bräuchte man denke ich noch ein paar Infos, warum du schlecht bist

    Weiß ich nicht, ich lerne und trotzdem wird es z.b nichts. English schreibe ich so mittelmässige Noten wie 3.6 , es hat nicht gereicht für ne 3. In Mathe kommt es sehr auf das Thema an bei mir und Fächer wie EWG,Geschichte sind eig. sehr leicht weil es mich auch stark interessiert. Mündlich weiß ich eig. viel melde mich aber nicht. Aber das muss ich ändern bis zum nächsten Halbjahr.

    > Wenn ihr in BW ein komplett anderes Schulsystem wie wir in Bayern haben habt dann sry für den langen fast unnützen text =P<

    Hmm, ist natürlich anderes ich weiß jetzt nicht genau ich glaub aber bei uns gibt keine Fachoberschule , das ist das gleiche glaube ich wie ein Berufskolleg dort kann man die Fachhochschulreife erlangen und es gibt verschiedene z.b Medien und Design, Holztechnik oder wo ich will Informations und Komminukationstechnik.
    Fachoberschule (Fachhochschulreife)
    Meinst du man braucht dort nicht die besten Noten ?
    Hier der Bildungsweg Link: prs.linoratix.com/img/prs_/Bildung/bildungswege-bw1.gif.
    Wär es aber nicht besserer 10 Klasse zu wiederholen, was passiert wenn ich keine Ausbildung bzw Schule finde ?

    Vielen Dank


    Edit : > ür mich hört sich das alles nach Berufskolleg an. Ich weiß nicht, bekommt man da nicht sicher nen Platz?<

    Ja ich denk auch die Fachoberschule ist sowas wie Berufskolleg, aber Plätze bekommt man nicht geschenkt man muss sich auch bewerben aber da gibt es ja viele Richtungen. Ich hoffe natürlich das ich einen Platz bekomme.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mult1_ ()

  • Hmm, ist natürlich anderes ich weiß jetzt nicht genau ich glaub aber bei uns gibt keine Fachoberschule , das ist das gleiche glaube ich wie ein Berufskolleg dort kann man die Fachhochschulreife erlangen und es gibt verschiedene z.b Medien und Design, Holztechnik oder wo ich will Informations und Komminukationstechnik.
    Fachoberschule (Fachhochschulreife)
    Meinst du man braucht dort nicht die besten Noten ?


    ja seems to be the same... aber afaik ist es so dass man für den übertritt dorthin keinen bestimmten schnitt braucht, sondern wie gesagt einfach das klassenziel der 10. erreicht haben muss. Von daher sollte es kein Problem sein eine Schule zu finden, wie du oben sagst, also nein ich würde an deiner stelle die 10. nicht wiederholen. Das einzige worauf du achten musst ist die Anmeldefrist an der neuen Schule. Und zu deiner Frage ob man dort gute noten braucht, klar braucht man die, aber schriftlich ist nicht alles, du kannst durch mündliche mitarbeit viel mehr rausholen als man denkt, und auch kurzarbeiten oder normale test (Extemporalen) beinhalten nur den Stoff der letzten oder letzten 2 Stunden, bei kurzarbeiten die letzten 6, da reicht auch in Mathe oft das auswendiglernen von Rechenwegen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von UnR0cKbaR ()

  • Vielen Dank

    du hast schon Recht, man braucht keinen bestimmten Schnitt doch die Voraussetzung ist die Mittlere Reife. Hier ein Beispiel :
    Voraussetzungen für die Aufnahme am 2-jährigen BK für Informations- und Kommunikationstechnik sind

    1. Fachschulreife oder
    2. Realschulabschluss oder
    3. Versetzungszeugnis in die 11. Klasse eines Gymnasiums oder
    4. Nachweis eines gleichwertigen Bildungsstandes

    Bei mehr Bewerbern als Ausbildungsplätzen erfolgt ein Auswahlverfahren.

    Das ist mein Problem , wenn die anderen bessere Noten haben dann gibt es evtl. kein Platz mehr für mich. Ich hätte noch ne Frage kann man sich z.b an einer Schule bewerben wo es mehrere Bereiche gibt also für IK und z.b für Holztechnik, Design und Medien obwohl es die gleiche Schule ist ?

    Vielen Dank!
  • Ich glaube nicht, dass da ein Problem besteht. Ich glauber eher, dass es in einem Unternehmen Probleme machen könnte, wenn man sich für mehrere (verschiedene) Ausbildungen bewirbt. Könnte so rüber kommen, als ob man einfach irgendwas macht.
    Aber bei Schule dürfte das, rein gefühlsmäßig, kein großes Problem sein.
    [SIZE="1"][COLOR="DeepSkyBlue"][COLOR="Black"]W[/color]ithout
    [COLOR="Black"]A[/color]ny
    [COLOR="Black"]R[/color]easons[/color]
    [/SIZE]
  • Du hast recht, für die FOS brauchst du einen bestimmten Schnitt, bin zwar nicht aus BW aber in Bayern ist das so und laut unsere Lehre auch deutschlandweit eingeführt worden, das du einen druchschnitt von min 3,33 im Abschlusszeugniss brauchst.
    Ansonsten gibt es keine Möglichkeit, in die FOS zu kommen... zu deinem Englisch problem... Tipp: Krall dir deine Lieblings DVDs und guck die einfach mal auf Englisch, auch wenn du anfänglich nicht viel verstehst, du wirst nach einer zeit merken, das du mit englisch besser umgehen kannst... War bei mir zumindest so...

    Dir muss das Fach spaß machen, damit du gut bist... also finde einfach iwas positives daran, auch wenns noch so weit hergeholt ist... es hilft

    Solltest du Noch iwie fragen haben, meld dich einfach per PM...

    Greetz nd frohe Weihnachten, jh1990
  • Krall dir deine Lieblings DVDs und guck die einfach mal auf Englisch, auch wenn du anfänglich nicht viel verstehst, du wirst nach einer zeit merken, das du mit englisch besser umgehen kannst

    Am Besten noch Untertitel dazu. Finde ich hilfreicher, als wenn man überhaupt nichts versteht. Dann ließt man und hört es gleich noch dazu.
    [SIZE="1"][COLOR="DeepSkyBlue"][COLOR="Black"]W[/color]ithout
    [COLOR="Black"]A[/color]ny
    [COLOR="Black"]R[/color]easons[/color]
    [/SIZE]
  • Das bringt nichts.
    Ich bin der Meinung Englisch lernt man NUR
    durch praxis.

    Haste nen Freund ders kann? dann REDE NUR ENGLISCH mit ihm.
    Macht ab, das er "nix von dir hört" was net auf englisch kommt.

    Auch wenn du die Vokabel für ein spezielles wort net weisst, du lernst,
    dich trotzdem auszudrücken und bekommst sichereit!
  • Das bringt nichts.
    Ich bin der Meinung Englisch lernt man NUR
    durch praxis.

    Erst eine allgemeine Aussage und dann doch nur die Meinung ^^

    Mir hat es einiges gebracht Englische Serien/ Filme zu schauen. Man lernt so auf jeden Fall etwas, alleine schon weil man die Wörter im Zusammenhang hört, etc.
    Klar bringt es mehr wenn man direkt Englisch im Alltag benutzt, aber ich denke nicht, dass man es mit einem Freund/ Bekannten gut lernen kann. Es wird eben in der Praxis nichts bringen, theoretisch hört sich das ganz gut an.
    Aber man kann es eben nicht damit vergleichen, wie wenn man im Ausland ist.

    Aber genug OT, wir weichen vom eigentlichen Thema ab ;)
    [SIZE="1"][COLOR="DeepSkyBlue"][COLOR="Black"]W[/color]ithout
    [COLOR="Black"]A[/color]ny
    [COLOR="Black"]R[/color]easons[/color]
    [/SIZE]
  • Ich würde es an deiner Stelle auf einem Wirtschaftsgymnasium probieren. Da brauchst du gar net mal so einen guten Schnitt. Ich hatte damals einen üblen Schnitt und wurde da trotzdem genommen. Ok, ich kam zwar von einem Gymnasium, aber bei mir in der Klasse waren Realschüler mit sehr schlechten Noten.

    Mach das, denn es schafft jeder dort.

    Gruß
    Gruß

    USA !!! USA !!! USA !!!
  • Danke für die Antworten.

    Vielleicht wohnt hier jm in B-W und ist auf einem Berufskolleg und kann mir dazu was erzählen , z.B wie die es mit den Noten nehmen ?

    Ein Wirtschaftsgymnasium stellt bestimmt hier hohe Anforderungen und ich weiß nicht wie die Chancen danach stehen ...


    Was gibt es den noch für Möglichkeiten auser einer Ausbildung oder Weiterführenden Schule?
    Was passiert wenn man keine Ausbildung bzw WF Schule findet ? wo kommt man hin ?



    Vielen Dank
  • Hi,
    bin selber auf nem kaufmännischen Berufskolleg.
    Erstes Jahr war total chillig, gutes Zeugnis abgesehen von ner 5 in Mathe.
    Nun ist es imba schwierig, werden wohl zwei 5en im Zeugnis haben.

    Ich finds scheiße und würde das kaufmännische Berufskolleg niemandem empfehlen! War mein größter Fehler!
    EHER GYMNASIUM!

    Von den Aufnahmevorraussetzungen her ist jedes BK anders!
    Ich denk aber, dass man selbst mit nem Schnitt von 3,5 gute Chancen hat.

    Versuch auf jeden Fall was technisches zu machen. Ich will auch in die Richtung IT, wurde aber bisher nirgends genommen.
    [FONT="Century Gothic"]

    Ein alter Kindheitstraum von mir ist es, die 24bit-Farbpalette als Buntstifte zu besitzen. 16 777 216 Farben ftw!
    ***[/font]
  • Erstes Jahr war total chillig, gutes Zeugnis abgesehen von ner 5 in Mathe.
    Nun ist es imba schwierig, werden wohl zwei 5en im Zeugnis haben.

    Das war bei mir auch so, als ich nach der 10ten aufs technische Gymnasium gewechselt bin. Ich habe aber gewusst, dass es danach schwerer wird und ich dann was machen muss.
    Im ersten Jahr bin ich nur rumgesessen und 85% vom Stoff hatten wir schon früher gehabt, da die Realschüler an "unser" Wissen angeglichen werden mussten.
    [SIZE="1"][COLOR="DeepSkyBlue"][COLOR="Black"]W[/color]ithout
    [COLOR="Black"]A[/color]ny
    [COLOR="Black"]R[/color]easons[/color]
    [/SIZE]
  • Limette schrieb:

    Hi,
    bin selber auf nem kaufmännischen Berufskolleg.
    Erstes Jahr war total chillig, gutes Zeugnis abgesehen von ner 5 in Mathe.
    Nun ist es imba schwierig, werden wohl zwei 5en im Zeugnis haben.


    Vielen Dank Kollege, ja wie waren deine Noten als du dich auf das K. Berufskolleg beworben hast ? (war es Halbjahres Zeugnis ?).

    Limette schrieb:

    Ich finds scheiße und würde das kaufmännische Berufskolleg niemandem empfehlen! War mein größter Fehler!.



    Aber Gymnasium stellt wiederum höhere Anforderungen oder ?

    Limette schrieb:

    Von den Aufnahmevorraussetzungen her ist jedes BK anders!
    Ich denk aber, dass man selbst mit nem Schnitt von 3,5 gute Chancen hat.

    Also die mind. Vorrausetzung ist halt die Mittlere Reife , aber da steht nur es erfolgt ein Auswahlverfahren ?

    Limette schrieb:

    Versuch auf jeden Fall was technisches zu machen. Ich will auch in die Richtung IT, wurde aber bisher nirgends genommen.


    Meinst du jetzt bezüglich einer Ausbildung oder was ?

    Vielleicht kann mir noch jm. das beantworten : Was passiert wenn man nichts findet wo kommt man dann hin ?

    Vielen Dank!

  • Limette schrieb:

    Versuch auf jeden Fall was technisches zu machen. Ich will auch in die Richtung IT, wurde aber bisher nirgends genommen.


    Meinst du jetzt bezüglich einer Ausbildung oder was ?

    Wahrscheinlich meint er nicht Wirtschaftskolleg, sonderen was technisches. Vorzugsweise Elektro, das hat mehr mit IT zu tun als Metall. Bei uns gibt es nur Kaufmännische (mit uUnterteilungen) und Elektro-/Metalkolleg in der Nähe (soweit ich weiss). Ich weiss nicht ob es noch mehr gibt.

    Was passiert wenn man nichts findet wo kommt man dann hin ?

    BVJ (Berufsvorbereitungsjahr) geht immer, würde ich Dir aber nicht empfehlen ^^ Da lernst untereinander addieren.

    Da würde ich eher FSJ (Freiwilliges Soziales Jahr) machen.

    Frag einfach mal bei den Schule an, wie es mit Schnitt u.ä. aussieht. Bei uns hieß es auch, dass man einen bestimmten Schnitt (2,9 glaub ich) habe muss um genommen zu werden. Es wurden aber auch Leute genommen, die schlechtere waren und ich habe von niemandem gehört, der nicht genommen wurde.
    [SIZE="1"][COLOR="DeepSkyBlue"][COLOR="Black"]W[/color]ithout
    [COLOR="Black"]A[/color]ny
    [COLOR="Black"]R[/color]easons[/color]
    [/SIZE]
  • ja, klar ... freiwilliges soz. jahr ... und dann ... weil dich immernoch keiner will ... ab zu hartz 4 ? 5 ? oder wo sind wir jetzt ?
    entweder du vergräbst dich in den büchern und verbringst deine zeit nicht vorm pc und fernseher oder was du sonst noch machst ... oder du klärst mit deinem direktor das du wiederholen möchtest, weil du erst jetzt klar im kopf geworden bist. wenns nicht geht, dann mußt du ne 6 in einem hauptfach machen ( dürft ja nicht schwer fallen ) und dann mußt du wiederholen, das bekommst du beim schulamt durch.
    mfg
  • Mit dem Zeugnis kannste den IT Bereich vergessen außer du schriebst super Bewerbungen und bist im Vorstellungsgespräch äußerst gut.

    Ansonsten wechsel die Schule und wiederhol lieber und setz dich hin und lerne net so viel Zeit vorm Rechner verbringen etc.. Vileicht auch mal über Nachhilfe nachdenken.
    "The Ten Commandments have 279 words, the declaration of Independence 300 words, the rules to import Caramel Bonbon's in to the European Union have exactly 25.911 words."