Was genau bringt RAM?

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Was genau bringt RAM?

    Hallo,

    ich habe mir mal eine ganz einfache Noobfrage, aber ich weiß es halt nicht so genau!;)

    Und zwar, was genau bringt mir mehr RAM oder Arbeitspeicher?

    Ich habe derzeit 1gb Ram, mein PC ist schon etwas älter. Nun habe ich mir aber die Frage gestellt, ob ich mit mehr RAM zum Beispiel Filme schneller rendern könnte oder Spiele auf bessere Graphik spielen(obwohl man dazu natürlich auch eine gute Graka braucht). Solche Sachen eben. Theoretisch könnte ich schon auf 2 gig erhöhen, möchte aber vorher gerne wissen, ob es das überhaupt bringt zu kaufen. Also es geht hauptsächlich um Filme zu rendern, bessere Graphik in Spielen und Programme schneller laden, wenn ich sie gleichzeitig öffne.

    Natürlich sollt ihr auch allegemin schreiben, was der bringt!

    Oder fällt das ganze in einen anderen Beriech der Hardware?

    Vielen dank für euere Antworten!

    Grüßle Phili 0815

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Phili 0815 ()

  • Der RAM ist soetwas wie ein Zwischenspeicher zwischen der Festplatte und der CPU. Da die Zugriffszeiten auf eine Festplatte zu hoch sind um die anfallenden Datenmengen zu verarbeiten werden die Daten im RAM gespeichert, welcher eine viel höhere Zugriffsgeschwindigkeit hat.

    Je größer dein Arbeitsspeicher ist, desto größer is dein "puffer" für zu verarbeitenden Daten.

    Bei RAM ist jedoch nicht nur auf die größe, sondern auch auf die Geschwindigkeit zu achten. Denn auch RAM hat eine Hertz-Zahl mit der dieser angesprochen wird.



    Have A Nice Day...Gruss flitzi05
    [filtzi's Soft Blog ]
  • jaja, das ist ja schön und gut, aber ich wollte wissen, ob der dann z.B. mehrere Programme, die gleichzeitig gestartet werden schneller lädt, ob er Filme schneller rendert etc. oder ob des mir eigentlich gar nichts bringt.

    Also arbeitet der PC mit mehr Ram schneller, wenn es doch auch Arbeitsspeicher heißt?
  • Phili 0815 schrieb:

    Also arbeitet der PC mit mehr Ram schneller, wenn es doch auch Arbeitsspeicher heißt?


    Spezifiziere genau, was Du tun willst (z.B. Photoshop oder Blender oder Primzahlen suchen) und dann kann man sagen, was es bringt.

    ABER: Bei dem, was Speicher gerade kostet: schmeiss soviel in den Rechner, wie er + das BS verkraftet und gut ist es.

    Die Frage ist imho zu grundsätzlich gestellt. Frag lieber: "bringt mir 1 => 2 GB Aufrüstung unzter PS CS3 etwas, wenn ich ein 10 MB Bild in RAW auf 10 Layern bearbeiten möchte" (Antwort: NE: bau lieber 3 GB ein ;) )

    gbg
  • Betrachte der Arbeitsspeicher doch mal als Raum. Wenn Du in einem 1m² (512MB) Raum einen Stuhl zimmern sollst, wird es unweigerlich so sein, dass Du hin und wieder Sachen aus dem Raum stellen muss, so das Du in Deinem Arbeitsraum arbeiten kannst (vergleichbar mit dem Auslagern auf der Festplatte).
    Wenn Dein Raum schon 2m² hat ( 1GB) müssen nicht mehr so viele Sachen rausgebracht werden. Das erhöht zwar Deine Arbeitsgeschwindigkeit etwas, aber ist keine wirkliche Beschleunigung.
    Bei 3m² wird es dann schon so sein, das alles im Raum bleiben kann und Du nichts mehr rausbringen muss (vergleichbar mit dem stocken von Programmen, wenn auf die PLatte geswappt wird) und dadurch fliesender Arbeiten kannst.

    Ergo: Mehr Raum = mehr RAM = fliesender Arbeiten

    Jetzt zum Thema: Schnelligkeit
    Um bei Beispiel Stuhl zu bleiben. Je schneller Dein Werkzeug ist ( Laubsäge -> Stumpfe Holzsäge -> scharfe Holzsäge -> Stichsäge -> Kreissäge) desto schneller ist der Stuhl fertig. Also schnellere CPU und schnellere GraKa .

    Jetzt kommt das Zusammenspiel der Komponenten:
    Du wirst sicher immer schneller mit schnelleren Werkzeugen (CPU) sein, aber wenn Du einen zu kleinen Raum (RAM) hast wird es kaum etwas bringen, weil Du immer nur die Sachen aus dem Raum rein und raus am tragen bist.

    Zu meinem PC:
    Ich habe ein echt alten Hund hier stehen. 1GHZ AMD Athlon aber mit 1,5 GB RAM. Damit arbeite ich zwar recht flott aber wenn es darum geht Filme zu rendern, muss ich sagen, das mein Rechner dafür zu langsam ist (ich habe nicht das schnelle Werkzeug)

    Du muss schon wissen was Du machen willst. Ich kann surfen, meine Grafikprogramme benutzen, Office nebenbei und das alles Zeitgleich geöffnet.
    Sobald ich aber Rendern will oder 3D Shooter machen will muss ich passen.

    So ich hoffe das reicht als bildliche Erklärung.

    ciao ;)
    Fehlerhaft !
    Wer sehr viel arbeitet, macht sehr viele Fehler
    Wer viel arbeitet, macht viele Fehler
    Wer gar nicht arbeitet, ist ein Fehler !
  • Wunderschönes Beispiel ;)

    Das kann ich so auch nur bestätigen. Als Bespiel führe ich hierzu immer gern meinen damaligen uralt PC an der damals zwar nur 450 mhz hatte, (Celeron Sockel 2 für Leute die noch wissen was ein Sockel 2 ist ^^) dafür aber 512 mb Ram und diese haben dafür gesorgt das sogar xp super auf dem PC lief. Natürlich im Vergleich zu heutigen "schlechten" Maschinen kein Maßstab mehr...
    Das Leben ist viel zu kurz für ein langes Gesicht![/Center]
    [Center]Mein digitaler Penis[/Center]
  • Also wenn ich das richtig verstanden habe, bringt es mir schon etwas.

    Ich arbeite auch mit CS§ und manchmal braucht er längers wenn ich einen Filter verwende aber der Speed geht eigentlich...

    Habe da dann noch eine Frage, gibts auch größere Ram als 1 gb?

    Denn mein PC hat zwar 4 Steckplätze, aber einer ist etwas defekt. Somit kann ich nur zwei verwenden, wenn ich Duolcore verwenden möchte. Also kann ich nur auf 2gig erweitern, meines wissens nach. es sei denn es gibt auch 2gig rams......
  • Kommt darauf an was für Module verbaut sind.

    Ansonsten hat es Zwinkerle gut beschrieben.

    Also wenn dein Rechner gut 3 Jahre alt ist, Du mit XP arbeitest(32Bit),

    sollten 2GB reichen, denn viel mehr an Geschw. könntest Du mit mehr Ram

    wahrscheinlich auch nicht rauskitzeln.

    Tschüss:rolleyes: