Packard bell Notebook startet gar nicht

  • geschlossen
  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Packard bell Notebook startet gar nicht

    Hallo Leute

    Ich hab ein packard bell notebook von neckermann bestellt. Ich habs vor fast 6 monaten gekauft.

    Mein Problem: Ich wollte heute Cod WaW spielen (online), als ich einen server betreten wollte, hörte ich ein leises knacksen und auf einmal schaltet sich mein notebook in 1 sekunde aus. Ich wollte natürlich wieder starten, aber gar keine Reaktion mit batterie und ohne. Ich denke es hat irgendwelche hardware probleme. Ich will den notebook jetzt zur neckermann schicken, damit sie reparieren. Aber ich hab insgesamt 200GB (heruntergeladene spiele, filme, musik) auf den rechner. Was soll ich tun? Was würde passieren wenn sie die ganzen filme und cracks finden?

    Ich brauch eure Hilfe!!!
  • Tja...
    Le Problem ist, (habe im übrigen u.a. auch ein EasyNote R1907) wenn Du das Book selber öffnest, daß Siegel gebrochen wird und die Garantie erlischt...:rolleyes:

    Solche Geschichten die Du auf Deiner internen Festplatte hast sowie Backups, würde ich IMMER auf einer externen HDD speichern.
    Naja, hinterher ist man immer klüger...
    Wenn das Notebook garnix mehr macht, hast Du wirklich ein Problem.
    Wüsste jetzt ad-hoc nicht, was Du tun könntest.
    Setze Dich am besten mit dem Support in Verbindung und schildere ihnen Dein Problem. Schildere, daß du wichtige Daten auf der HDD hast die Du unbedingt benötigst.
    Ich sag´mal so:
    I.d.R. filzen sie die Festplatte nicht.. Weshalb auch...
    Wer im Endeffekt Dein Notebok repariert weißte halt nie. Und was die Person so macht, kann niemand nahprüfen.

    Good luck
    mc
    (P.S. Kopf hoch, aus einem Dilemma wird mensch schlau..)
  • OK dann ruf erstmal den Support an, da du den Laptop ja nicht öffnen darfst. Wenn die Garantie schon abgelaufen wäre, dann hätte ich so ein paar Ideen, aber die Garantie ist ja noch da.

    Wenn du den anmachst, ist dann alles komplett still oder kannst du was hören (auch wenn es sehr leise ist)?
    [FONT="Arial Black"]Hoffnung und Freude sind die besten Ärzte.[/FONT]
    Wilhelm Raabe
  • innerhalb der garantiezeit sollte sowas abgedeckt sein. je nachdem wie teuer so ein notebook war hast 1 oder 2 jahre garantie und 2 jahre gewährleistung in deutschland. ich hätte die festplatte ausgebaut und beim kumpel ins 2,5" externe gehäuse gekloppt und die daten runter gezogen. und gut ist daten geretet und kein bammel das die etwas finden was die nicht sollen. sofern das knacksen kein hdd defekt mit sich zog. aber der ist eigentlich auszuschließen...sollte hier nen bluescreen zuvor gegeben haben und die platte hätte im normal fall monoton geknackst.
  • was vielleicht auch interessant zu wissen sein würde ist, lief der lüfter noch an? hörte man ein leises surren? wenn ja hätte vielleicht auch ein bios update dem ganzen geholfen. das problem tritt auch des öfteren bei den acer aspire one modellen auf. diese stellen auch einfach ihren dienst ein und fordern quasi somit ein bios update. danach läuft alles wieder rund und ohne probleme.

    grüße

    d0al1