Office-Rechner Aufrüsten

  • Kaufberatung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Office-Rechner Aufrüsten

    Ich möchte bei uns einen Office-Rechner aufrüsten. Auf diesem laufen sehr beanspruchende I/O-Anwendungen, die diesen leider stark in die Knie zwingen und das arbeiten auf Grund der langsamen Festplatte teilweise nur noch sehr unproduktiv möglich ist.

    Benötigt werden neue HDD, Mainboard, RAM und CPU (+evtl. Netzteil).
    Gehäuse, eine alte IDE-Festplatte, ein IDE-ROM und ein Diskettenlaufwerk sollen weiter verwendet werden. Beim Netzteil muss ich erst noch schauen was für eins es ist, denke aber das es weiterhin reichen sollte.

    Habe mal folgende Komponeten zusammen gestellt:
    CPU: AMD Phenom X4 9750 95W, 4x 2.40GHz, boxed
    Mainbaord: Gigabyte GA-MA78G-DS3H, 780G
    RAM: Kingston HyperX DIMM Kit 4GB PC2-6400U CL5-5-5-15 (DDR2-800)
    HDD: OCZ Vertex 120GB, 2.5", SATA II (+Einbaurahmen für 3,5'') wird nur für das System und 2 Programme mit dessen Datenbanken (je ca. 4GB) gebraucht.

    Der Rechner soll wieder die nächsten 5 Jahre durchhalten ohne das daran etwas geschraubt werden muss.
    Aktuell kommt darauf WinXP SP3 zum Einsatz, der Rechner soll aber auch für Vista (oder Windows 7) bereit sein.
    Auf eine Grafikkarte möchte ich gänzlich verzichten, da keine grafisch aufwendigen Programme zum Einsatz kommen und ich beide TFTs an das Mainboard anschließen kann (bei einem reicht mir VGA, da man DVI und HDMI leider nicht parallel verwenden kann).
    Der Preis der Komponenten spielt nicht die wichtigste Rolle, ich bin aber nicht gewillt für geringe Performancesteigerungen astronomische Summen aus zu geben. Die aktuelle Core i7 Technologie fällt leider aktuell noch flach, da es darauf keine IGP-Lösungen gibt und die Komponenten selbst auch noch recht teuer sind.
    [COLOR="Gray"][SIZE="1"]System: CPU: Intel Core 2 Quad Q9550 @3GHz 400MHz FSB | Kühler: Noctua NH-U12P | Mainboard: Gigabyte GA-EP45-DS3 | RAM: 8GB DDR2-800 Kingston HyperX | Grafikkarte: Sapphire Ultimate Radeon HD3870 |HDD: Western Digital Caviar Blue 640GB & Caviar Green 1TB | DVD: Sony NEC Optiarc AD-7201S | Gehäuse: Antec Solo | Netzteil: beQuiet Straight Power 400W | TFT: 2x Eizo L557
    Laptop: Lenovo SL300 | CPU: T5670 @1,8GHz | RAM: 4GB Kingston ValueRAM CL5 | LCD: 13,3'' 1280x800px[/SIZE][/color]
  • Naja eine Core i7 Technologie bringt leider fast einen Aufpreis von 400€ mit sich, denn es reicht ja nicht nur der CPU sondern Mainboard, RAM sind auch je 100€ teurer und zusätzlich benötige ich eine Grafikkarte.
    In meinem Fall werden die Programme auch nicht durch die CPU gebremst sondern durch die Platte, da die Clientsoftware leider ständig die ganze Datenbank ließt und schreibt.

    EDIT:
    Als Core i7 Variante kostet es mich 348€ mehr, was für den großteils ungenutzten Geschwindigkeitsvorteil als Officerechner definitiv zu viel ist.
    [COLOR="Gray"][SIZE="1"]System: CPU: Intel Core 2 Quad Q9550 @3GHz 400MHz FSB | Kühler: Noctua NH-U12P | Mainboard: Gigabyte GA-EP45-DS3 | RAM: 8GB DDR2-800 Kingston HyperX | Grafikkarte: Sapphire Ultimate Radeon HD3870 |HDD: Western Digital Caviar Blue 640GB & Caviar Green 1TB | DVD: Sony NEC Optiarc AD-7201S | Gehäuse: Antec Solo | Netzteil: beQuiet Straight Power 400W | TFT: 2x Eizo L557
    Laptop: Lenovo SL300 | CPU: T5670 @1,8GHz | RAM: 4GB Kingston ValueRAM CL5 | LCD: 13,3'' 1280x800px[/SIZE][/color]

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Markus83Muc ()

  • Kam3L schrieb:

    @threadstarter:
    ich würde dir allerdings auch ein intel system mit c2d empfehlen, da diese in den benchmarks in der letzten zeit vergleichsweise einfach besser abschneiden

    Habe ich überlegt, allerdings möchte ich mit Hinblick auf die 5 Jahre die das Ding seinen Dienst tun soll doch lieber einen 4-Kern CPU (einige der von uns verwendeten Anwendungen nutzten diesen auch schon jetzt und bei vielen ist dies angekündigt in den kommenden Releases). Zusätzlich stellt sich bei Intel mir das Problem mit einer ordentlichen onBoard-Grafik-Lösung.
    [COLOR="Gray"][SIZE="1"]System: CPU: Intel Core 2 Quad Q9550 @3GHz 400MHz FSB | Kühler: Noctua NH-U12P | Mainboard: Gigabyte GA-EP45-DS3 | RAM: 8GB DDR2-800 Kingston HyperX | Grafikkarte: Sapphire Ultimate Radeon HD3870 |HDD: Western Digital Caviar Blue 640GB & Caviar Green 1TB | DVD: Sony NEC Optiarc AD-7201S | Gehäuse: Antec Solo | Netzteil: beQuiet Straight Power 400W | TFT: 2x Eizo L557
    Laptop: Lenovo SL300 | CPU: T5670 @1,8GHz | RAM: 4GB Kingston ValueRAM CL5 | LCD: 13,3'' 1280x800px[/SIZE][/color]
  • Ich kann eigentlich nix daran aussetzten. Das ist wie immer von dir eine gute Zusammenstellung!
    Was du vielleicht noch in Betracht ziehen könntest wäre einen X4 9850
    Der ist bei Geizhals sogar billiger gelistet als der X4 9750 und hat 100MHz pro Kern mehr und einen freien Multiplikator. Allerdings hat er auch eine TPD von 125W statt 95W. Je nach dem was dir wichtiger ist könnte der vieleicht auch noch in Frage kommen.
    mfg OmasterO
  • mag13 schrieb:

    Ich würde dir einen Prozessor von Intel empfehlen, Core i7-920 liegt bei den Benchmarks sehr weit vorn und dafür passt auch der Preis.


    naja wer 500 euro für mainboard und cpu ausgeben will bitte ;)

    hier passt alles andere als der preis^^
    cpu: [email protected],6ghz , cpu kühler: ekl alpenföhn großglockner, Netzteil: be quiet! straigt power 450 watt, Ram: 8gb ddr2-800, Mainboard: asus P5Q pro, Gaka: hd4850,

    MEINE UPPS!!!!!!
  • Ich find die Zusammenstellung super:) Kannst sogar glaub ich dann den neuen PhenomII draufschrauben!
    Kannst vll mal checken ob dein aktuelles NT und Gehäuse alle notwendigen (Strom-) Anschlüsse bietet.


    €:Ich meine auch mal gehört zu haben das bei diesem MB die OnBoard Grafik verhältnismäßig gut sein soll!
    Ob's Intel oder AMD basiert sein soll musst du wissen (und deinen Geldbeutel fragen;))
    [FONT="Book Antiqua"]"What you save is,
    what you lose out in the end.
    Cold Contagious" [/FONT]

    Er ist mein :P FSB-Keks

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von [-]4N$ ()

  • Beim Aufrüsten deines Rechners würde ich dir raten bis Anfang nächsten Jahres zu warten, da AMD seine AM3 Modelle vorstellt welche denn Preis der bisherigen AM2 und 2+ Produkten nochmals senken wird. Desweiteren will Intel noch eine günstige variante der Bloomfield Modelle rausbringen welche auf eine günstigere Mainboardarchitektur Platziert wird (Chipsatz 9??). Vllt. sind die ja so GÜNSTIG das es sich lohnen würde so einen zu nehmen.

    Falls du doch nicht warten willst biete ich dir eine Intel Alternative wo du um einiges mehr an Cache im Prozessor hast als bei AMD:
    Mainboard:MSI P43 Neo-F (Chipsatz P43)
    Prozessor: entweder ein Core 2 Quad Q8200 mit Yorkfield Architektur oder ein Core 2 Quad Q6600 mit der immer noch sehr guten Kentsfield Chip.
    "It's done when it's done" - 3D Realms
  • Vielen Dank für eure Zahlreichen Vorschläge.
    Bis Anfang nächsten Jahres würde ich sehr gern warten, aber leider muss das ganze vor dem 6.Januar (Betriebsurlaub) erledigt sein, um den Betrieb nicht unnötig zu stören.
    Beim Netzteil muss ich unbedingt nachschauen, allerdings befürchte ich das ich fast ein neues benötigen würde. Da werde ich ein beQuiet Straight Power oder Enermax Pro82+ nehmen mit 325-350W. Welches der beiden auch immer im Onlineshop dann vorrätig sein wird.
    Den 9850 habe ich auf Grund seines hohen TDP nicht genommen und da ich nicht übertakten werde brauche ich keinen frei wählbaren Multiplikator.

    Die Intel-Alternative wäre folgende:
    HDD: OCZ Vertex 120GB, 2.5", SATA II (OCZSSD2-1VTX120G)
    CPU: Intel Core 2 Quad Q8200, 4x 2.33GHz, boxed (BX80580Q8200)
    Mainboard: Gigabyte GA-EP35-DS3L, P35 (dual PC2-6400U DDR2)
    RAM: Kingston HyperX DIMM Kit 4GB PC2-6400U CL5-5-5-15 (DDR2-800) (KHX6400D2K2/4G)
    Grafikkarte: Sapphire Radeon HD 3450, 512MB DDR2, 2x DVI, TV-out, PCIe 2.0, bulk/lite retail (11125-04-10/-20)d Vorteil sind 2 parallel nutzbare DVI-Ports.
    Kostet 55€ mehr, auf die es aber nicht unbedingt ankommen wird.
    [COLOR="Gray"][SIZE="1"]System: CPU: Intel Core 2 Quad Q9550 @3GHz 400MHz FSB | Kühler: Noctua NH-U12P | Mainboard: Gigabyte GA-EP45-DS3 | RAM: 8GB DDR2-800 Kingston HyperX | Grafikkarte: Sapphire Ultimate Radeon HD3870 |HDD: Western Digital Caviar Blue 640GB & Caviar Green 1TB | DVD: Sony NEC Optiarc AD-7201S | Gehäuse: Antec Solo | Netzteil: beQuiet Straight Power 400W | TFT: 2x Eizo L557
    Laptop: Lenovo SL300 | CPU: T5670 @1,8GHz | RAM: 4GB Kingston ValueRAM CL5 | LCD: 13,3'' 1280x800px[/SIZE][/color]
  • Die Intel-Variante ist wahrscheinlich schon leistungsstärker. Allerdings benötigt sie mit sicherheit mehr Energie. Ist schwer zu sagen was sinnvoller ist. Ich bin mir aber nicht sicher ob bei der Intel-Variante ein 350W-Netzteil reicht. Wenn du aber ein 350W nimmst könntest du dir evtl. die Be!Quiet Pure-Serie anschauen. Die sind extrem billig und ich hab gelesen, dass die von der Qualtität trotzdem kaum schlechter sind wie die restlichen Be!Quiet.
    Da du aber gesagt hast, dass die Grafik und die CPU nicht wirklich entscheidend sind sondern eher die HDD würd ich vielleicht doch auf AMD setzten.

    mfg OmasterO
  • OmasterO schrieb:

    Die Intel-Variante ist wahrscheinlich schon leistungsstärker. Allerdings benötigt sie mit sicherheit mehr Energie.


    falsch

    intel hat mehr leistung und verbraucht weniger energie ;)
    cpu: [email protected],6ghz , cpu kühler: ekl alpenföhn großglockner, Netzteil: be quiet! straigt power 450 watt, Ram: 8gb ddr2-800, Mainboard: asus P5Q pro, Gaka: hd4850,

    MEINE UPPS!!!!!!
  • Mag ja sein dass die Intel-CPU weniger verbraucht als die AMD-CPU, aber eine Quelle wäre trotzdem ganz nett. Ich bin mir aber relativ sicher, dass die AMD-Variante im gesamten durch die Onboard-Grafik weniger verbraucht und genau das hab ich auch geschrieben.

    mfg OmasterO
  • So habe mal zum Stromverbrauch recherchiert und herausgefunden das die AMD-Kombination wirklich die stromsparendere Variante ist. Die CPU verbraucht zwar mehr (vor allem im Idle) aber durch die dedizierte Grafikkarte wird dieser Vorteil mehr als nur aufgewogen.
    (Quelle: tomshardware)

    Glücklicher weise hat sich meine "Deadline" grade auf den 18.1. verschoben, so das ich erst nach Neujahr die Komponenten bestellen werde. Dies wird mir zwar im Preis nichts bringen aber ich kann mir alle Pro und Contra noch durch den Kopf gehen lassen.

    Gibt es eigentlich noch gute alternativen zur Platte deren P/L gut ist? Aber bitte keine RAID0 Vorschläge aus zwei kleineren. Ich weiß das dies schneller und günstiger wäre aber dann bräuchte ich einen zusätzlichen RAID-Controller, denn die auf dem Mainboard verbauten sind mir zu gefährlich im operativen Umfeld.
    [COLOR="Gray"][SIZE="1"]System: CPU: Intel Core 2 Quad Q9550 @3GHz 400MHz FSB | Kühler: Noctua NH-U12P | Mainboard: Gigabyte GA-EP45-DS3 | RAM: 8GB DDR2-800 Kingston HyperX | Grafikkarte: Sapphire Ultimate Radeon HD3870 |HDD: Western Digital Caviar Blue 640GB & Caviar Green 1TB | DVD: Sony NEC Optiarc AD-7201S | Gehäuse: Antec Solo | Netzteil: beQuiet Straight Power 400W | TFT: 2x Eizo L557
    Laptop: Lenovo SL300 | CPU: T5670 @1,8GHz | RAM: 4GB Kingston ValueRAM CL5 | LCD: 13,3'' 1280x800px[/SIZE][/color]
  • Markus83Muc schrieb:


    Gibt es eigentlich noch gute alternativen zur Platte deren P/L gut ist? Aber bitte keine RAID0 Vorschläge aus zwei kleineren. Ich weiß das dies schneller und günstiger wäre aber dann bräuchte ich einen zusätzlichen RAID-Controller, denn die auf dem Mainboard verbauten sind mir zu gefährlich im operativen Umfeld.


    Ich weiß nicht ob du einen SSD oder Standard-Festplatten bevorzugt aber in Sachen P/L (Standard-Festplatte) ist die Samsung SpinPoint F1 320GB, 16MB Cache, SATA II absolut zu empfehlen. In Sachen leistung Top, auch der preis stimmt: Testergebnisse:Samsung SpinPoint F1 mit 320 GByte : Benchmarks: h2benchw (Alle) - Review Hartware.net.
    Bei den SSD würde ich abwarten, denn Samsung bring angeblich ein SSD-Festplatte mit ca. 200MB/s und 256 GB Platz im Frühjahr heraus. Aber die wird wahrscheinlich einen astronomischen Preis haben!

    MfG
    MKdown99
  • @MKdown99:
    Danke für den Vorschlag, aber du hast den Anfang oben wohl nicht mit gelesen. Ich bin auf die Geschwindigkeit der SSD angewiesen und der Platz spielt eine absolut untergeordnete Rolle. Ich benötige nur Platz darauf für XP (später evtl. Vista oder Windows 7) und zusätzlich noch ca. 10GB.
    Da aber ein Lieferant von uns leider keine gescheite Software zum laufen bekommt liest und schreibt diese leider immer die ganze Datenbank komplett (ca. 4-6GB) und nicht nur die Änderungen. Deshalb ist der Umstieg auf eine möglichst schnelle SSD wichtig. Ich bin allerdings nicht gewillt 100% mehr für 10MB/s mehr zu bezahalen.
    [COLOR="Gray"][SIZE="1"]System: CPU: Intel Core 2 Quad Q9550 @3GHz 400MHz FSB | Kühler: Noctua NH-U12P | Mainboard: Gigabyte GA-EP45-DS3 | RAM: 8GB DDR2-800 Kingston HyperX | Grafikkarte: Sapphire Ultimate Radeon HD3870 |HDD: Western Digital Caviar Blue 640GB & Caviar Green 1TB | DVD: Sony NEC Optiarc AD-7201S | Gehäuse: Antec Solo | Netzteil: beQuiet Straight Power 400W | TFT: 2x Eizo L557
    Laptop: Lenovo SL300 | CPU: T5670 @1,8GHz | RAM: 4GB Kingston ValueRAM CL5 | LCD: 13,3'' 1280x800px[/SIZE][/color]