Großen Fehler gemacht

  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Großen Fehler gemacht

    Hallo liebe Community,
    ich habe ein Problem mit meiner Beziehung. Da ich nirgends anders so liebe Unterstützung gefunden habe, wende ich mich ans FSB.
    Zu meiner Person: Ich bin 19 Jahre alt, gehe in die 12. Klasse und bin seit einem Jahr und 9 Monaten mit meiner 18 jährigen Freundin zusammen.
    Alles begann damit, dass meine Freundin einen Pilz in ihrem Intimbereich bekam. Sehr unschöne Angelegenheit. Daraufhin habe ich mich auch untersuchen lassen, es wurde aber nichts festgestellt. Auf jeden Fall hatten wir dann 3 Monate keinen Sex oder ähnliches. Sie hatte auch Schmerzen. Nach eine Zeit war es wieder in Ordnung. Das war vor ungefähr einem Jahr. Danach hatten wir auch relativ wenig Sex. Meistens auch nur, wenn ich mal richtig drum gebeten hatte. Jedenfalls ist es jetzt seit einem halben Jahr so, dass wir gar keinen Sex mehr haben. Auch andere Vergnügen bleiben oft aus. Nur selten passiert etwas. Jedenfalls liebe ich meine Freundin sehr und sie ist auch sehr hübsch. Jetzt komm ich zu meinem eigentlichen Problem: Weil ich so unglücklich war, und sie sich auch nicht entschloss, mal etwas dagegen zu tun, habe ich meine Freundin betrogen. Ich selber wollte so etwas nie tun und es ist einfach passiert. Sie war nicht mal sonderlich hübsch. Ich weiß, dass es ein NoGo ist und man sollte mich kastrieren. Aber ich war dermaßen enttäuscht und unglücklich, dass ich mir wo anders holte, was ich nicht bekam. Ich bereute es und fühlte mich schlecht. Ich fühle mich immer noch schlecht. Ich habe es meiner Freundin auch nicht erzählt. Es war einfach ein riesengroßer Fehler...
    Ich leide leider auch unter Depressionen. Deswegen bin ich auch in Behandlung und habe es auch meiner Psychologin erzählt. Sie meinte, ich solle es nicht erzählen.
    Mittlerweile ist es so, dass Sie es einer Freundin erzählt hat. Jetzt wurde mir erzählt, dass das Gerücht kursiert, dass ich fremd gegangen wäre.
    Ich fühle mich immer schlechter und schlechter. Ich will meine Freundin nicht verlieren. Und es tut mir alles äußerst leid.

    Ich wollte einfach mal fragen, was ihr dazu meint. Denkt ihr, ich sollte es besser meiner Freundin erzählen und dann halt das Resultat akzeptieren, auch wenn ich sie dadurch verlieren könnte? Oder soll ich es für mich behalten, und, wenn es durchkommt, alles abstreiten und was erfinden?
    Ich weiß nicht weiter und ich fühle ich mich einfach nur miserabel. Bitte helft mir mir Ratschlägen oder so.

    Vielen Dank schon Mal

    Liebe Grüße
    Kenchi
  • Kenchi , ja hast du aber was ist seid einem Jahr mit deiner Freundin los ???

    Es ist schon richtig, das es ein Fehler ist fremdzugehen wenn die/der Partner keinen lust zum sex etc. hat , aber wo sind die hintergründe ??

    Ich glaube, das wir hier wenig zu sagen hätten,denn dafür müsste man deine Freundin kennen.

    Was ich empfehlen würde, das du mal dich richtig und ernsthaft mit ihr darüber unterhältst und dein fremdgehen erstmal beiseite lässt.

    Denn ich will es mal so sagen,wenn du sie anbetteln muss um mit ihr ins Bett zu gehen steckt da was anderes dahinter,als wie eine Krankheit in der Vergangenheit.

    Möchte nicht den Teufel an die Wand malen,aber es könnte auch daran liegen, das sie vielleicht auch was am laufen hat.

    Ihr beide seid noch Jung und so wie jetzt weiter zu leben ohne Gewissheit was der oder der andere hat , hat doch keinen Sinn.

    Ich sag einfach es müssen klare Worte zwischen euch fallen, denn allein das sie hübsch aussieht bringt dir auch nichts für die Zukunft.

    Dein Fremdgehen kann ich schon verstehen, aber nicht tolerieren, deshalb , wie bereits gesagt,müsst ihr euch aussprechen und du musst damit auch klar kommen, wenn sich eure Wege trennen.

    Ich wünsche dir (euch) viel Glück,Kopf hoch, eine gute Beziehung ist, wenn man ungeniert über alles reden kann und ihr euch später "sowie in Guten und auch schlechten Tagen" sagen könnt.

    Beziehung zu führen ist kein Trend sondern Reife

    lg,nedal
  • Also meine Freundin hat zur Zeit auch wieder so einen Pilz. Ich schätze, wie auch meine Psychologin, dass sie unter psychischen Stress leidet. Sie macht sich zu viele Gedanken wegen der Schule und hat auch oft große Angst, etwas nicht zu schaffen. Sie lernt fast nur noch und macht auch nur noch Hausaufgaben.
    Ich bin mir zu 100% sicher, dass sie nicht fremdgeht. Aber ich weiß nicht, was ich jetzt machen soll. Ich habe mich schon mit meiner Freundin ausgesprochen. Aber das hat wenig Sinn. Alle meine Freunde sagen, dass es unglaublich ist, wie lange ich es aushalte. Dazu kam noch, dass sie mich ziemlich schlecht behandelt hat.
    Ist es denn so unglaublich, dass sowas halt einfach mal passiert. Es war nicht geplant oder so, sondern ist einfach passiert...
    Wenn man plötzlich bei einem Menschen ist, mit dem man reden kann und der einen versteht, passiert sowas ziemlich schnell.
    Es ist keine Entschuldigung, dass weiß ich. Aber ich will sie nur nicht verlieren
  • Mach doch mal Nägeln mit Köpfen und sag ihr klipp und klar das Du zu jung bist um auf gewisse körperlichen Aktivitäten zu verzichten, oder Dich darin so sehr einzuschränken.
    Sag ihr das Du sie liebst, dass Du aber auch nicht als Mönch leben willst. Ich meine, dass muss sie ja wohl einsehen.
    Wenn sie Dich lieben würde, hätte sie auch das Verlangen nach Nähe. So seh ich das. Ihr seit schliesslich nicht schon 30 Jahre verheiratet^^
    Wie lange willst Du das denn mitmachen?

    Und ein Pilz ist in der Regel nach ein paar wenigen Tagen rasch abgeklungen. Das er durch zu viel Stress entsteht, habe ich noch nie gehört^^
    Was ich weiss: Durch zu viel Süßes, durch Unterwäsche die mit Weichspüler gewaschen wurde (möglichst immer bei 95°) und durch Schwangerschaft.

    Mein erster Gedanke wo ich Deinen Text gelesen hatte war: Sie hat keine Lust mehr auf Dich, weil sie Dich nicht mehr liebt. Der zweite war, sie geht Fremd.
    Iregndwie find ich das mit dem Pilz von ihr vorgeschoben.
  • Sie geht sicherlich nich fremd. Das weiß ich. Aber ich habe es halt gemacht. Wie soll ich damit am besten umgehen. Ich gehe heute Abend mit ihr in ein Musical und dachte mir, dass ich ihr es dann erzähle. Es kann gut sein, dass es dann vorbei ist. Aber eigentlich hätte ich eine zweite Chance verdient

    LG
    Kenchi
  • hallo kenchi,

    ich finde du solltes es ihr sagen und darüber reden es liegt natürlich dan an ihr was geschehen wird aber dein gewissen ist wieder rein und "frauen sind wie sand am meer" auf dieser erde. das ist zwar böse gesagt nun du hast noch dein ganzes leben vor dir und das sollte man glücklich verleben. gieb dir einen ruck und sprech mit ihr deutsch probleme können nur zu zweit besprochen werden
  • hallo...
    würde als allererstes zu meinen Fehlern stehen und es der freundin beichten, erst recht wenn schon gerüchte im umlauf sind...selbst wenn nicht,habe ich die erfahrung gemacht, dass sowas früher oder später eh IMMER ans tageslicht kommt, und da ist es besser, wenn sie es aus deinem mund erfährt.
    Eine klare Ausprache scheint bei euch sowieso schon lange überfällig zu sein um zu sehen wo euer weg hinführt...erst recht nach einem Halben Jahr Keuschheit und wenn sie dich auch noch schlecht behandelt, muß man auf jeden fall stutzig werden.
  • Kann meinen Vorredner, größtenteils nur recht geben. Die einzige Möglichkeit Dich von Deinem schlechten Gewissen naja vielleicht nicht zu befreien aber es zu erleichtern, ist die Wahrheit zu sagen. Und außerdem hat Cäsar_flush recht, die Wahrheit kommt immer raus. Und überleg mal selbst wenn bei euch alles wieder in Ordnung kommt, ohne dass du es erzählst, ich glaube es würde dich auffressen. Wie kannst Du so sicher sein dass Deine Freundin keinen anderen hat?!? Ich wette nämlich Sie würde über Dich auch sagen dass Du zu 100% nicht fremdgehst.....
    Ach und man kann durchaus durch psychischen stress eine Pilzinfektion bekommen. Psychischer Stress kann nämlich den ph-wert beeinflussen!
    Vielleicht hat sie auch eine andere unterleibserkrankung die bis jetzt unerkannt blieb???kann sich ja auch auf psyche auswirken und sie versucht sich mit schule abzulenken???
    REDET miteinander!!!

    Viel Erfolg
    Blui
  • Ich denke wenn man einen Fehler wie diesen macht ist es für die Freundin um ein vielfaches einfacher wenn sie es von dir selbst erfährt als über einen dritten. Wenn du es ihr erzählst kannst du ihr es erklären, aber wenn sie es von einem dritten erfährt konfrontiert sie dich mit der vermutung und du musst dich rechtfertigen... Das kommt bissl blöd^^

    Desweiteren zeugt deine Ehrlichkeit von einem ganzen Stück Liebe die du versuchst ihr entgegen zu bringen.Wenn sie dir egal wäre würdest du es für dich behalten...

    Ich würde es ihr sagen, ohne etwas zu lügen und versuchen es ihr vorsichtig zu erklären was deine beweggründe waren, es jedoch betonen dass es keine ausrede sein soll, sondern nur dass sie es etwas nachvollziehen kann. Und betone wie wichtig sie dir ist und wie leid es dir tut.

    Klar war es einfach Fehler, aber mit der Wahrheit kommst du auf Dauer weiter als mit einer Lüge

    Lg UnR0cKbaR
  • Ich habe es ihr am Sonntag um 19:30 erzählt. Sie hat angefangen zu weinen und ist gegangen. Ich konnte ihr nicht wirklich erklären, wieso und weshalb. Sie hat dann damit gedroht, dass sie es in der Schule rum erzählt, damit mein Leben zur Hölle wird. Nur da weiß ich ein wenig mehr, als sie, sodass sie sich nur selbst schneidet.
    Ich habe mich tausend mal entschuldigt und ihr verdeutlicht, dass es ein Fehler war und dass ich sie über alles liebe. Trotz der schwierigen Situation, bin ich immer bei ihr geblieben und habe sie unterstützt.
    Als ich erzählte, dass ich unter Depressionen leide, hat sie es einfach ignoriert. Einerseits tut es gut, dass ich diese Lüge los bin, andererseits fehlt sie mir. Es war meine große Liebe. Beim fremdgehen bin ich noch nicht mal gekommen geschweige denn, dass es toll war. Das habe ich auch erzählt.
    Sie reitet jetzt die ganze Zeit darauf rum und sie zeigt keinerlei Einsicht. Nichts kommt von ihr.
    Sie mir allerdings erzählt, dass sie mich auch noch liebt.
    Ich wollte mich gerne nochmal mit ihr treffen, um mit ihr zu reden. Ich weiß nicht, ob das was wird.
    Wie soll ich mich jetzt verhalten? Hat vielleicht jemand ein paar Tipps, was man machen kann, um zu beweisen, dass man sie liebt?
    Ich bin total verzweifelt und weiß nicht mehr weiter.

    Liebe Grüße
    Kenchi
  • hallo,

    hat sie überhaupt schluss gemacht?
    warte es einfach ab was die zeit bringt, du kannst jetzt nicht mehr irgendetwas falsch oder richtig machen. (ich weis das das schwer ist, aber da must du jetzt durch, in einer woche siehts vllt. schon ganz anders aus)
    melde dich ab und zu mal und zeig ihr das du sie noch liebst aber nerv dabei nicht...
    kannst ihr dann auch mal nen strauß rosen kaufen und ne karte dazu wo du nen kleinen text reinschreibst etc.
    aber alles in maßen!!

    mfg

    PS: das mit der depression verstehn 95% der mitmenschen einfach nicht, egal ob freund/in, verwandte etc..., damit musst du dich auch abfinden.
  • Hallo Kenchi,

    das ist eine heftige Situation, in der du dich im Augenblick befindest. Ich fürchte, dass du im Augenblick wohl nicht allzu viel machen kannst, damit deine Freundin sich wieder einkriegt.

    Ihre Verletzung kann ich durchaus verstehen, aber es jedem erzählen zu wollen, klingt einfach nur unreif. Je mehr du sie jetzt drängst, desto heftiger wird es. Lasse es sich setzen und warte ab, bis eventuell ein Entgegenkommen von ihr signalisiert wird. Natürlich nicht ewig abwarten, aber doch erst Mal ein paar Tage.

    Ich drücke euch beiden die Daumen. Fremdgehen ist kacke und ich weiß nur zu gut wie beschissen man sich hinterher fühlt.

    Gruß kricka
  • Euer gutes Zureden tut gut. Sie hatte sich gestern Abend gegen 2 Uhr gemeldet. Hat nur geweint. Ich habe ihr immer wieder versichert, dass ich nur sie liebe und mir der Seitensprung nichts bedeutet hat. Immer wieder sagte ich, dass ich einen riesen Fehler gemacht habe und das es mir unendlich leid tut. Man kann nicht ungeschehen machen, was ich angerichtet habe. Dennoch bin ich kein schlechter Mensch. Ich denke, man kann auch verzeihen und sich eine 2. Chance geben.
    In all der Zeit danach habe ich mich mehr um sie gekümmert denn je. Ich habe ihr gezeigt, wie sehr ich sie liebe und was sie mir bedeutet.
    Ich habe scheiße gebaut und weiß, was ich für ein riesen Arschloch bin. Dennoch sollte man auch Menschen verzeihen können. Oder wie sehr ihr das? Ihr kennt mich zwar nicht, doch in einer Beziehung strenge ich mich echt an. Und wenn dann von dem Partner nur noch Gemeinheiten und verletzende Sachen kommen, macht man sich Gedanken! Ich konnte einfach nicht mehr und brauchte jemanden zum reden. Und da ist es einfach passiert.
    Ich würde einfach ALLES tun, damit sie mir eine 2. Chance gibt. Sie bedeutet mir alles und ich werde sie nicht aufgeben.

    LG
    Kenchi
  • Gute Güte, Du suchst die Schuld nur bei Dir^^
    Mach sie doch mal auf ihre Fehler aufmerksam. Wer hat Dich denn nicht mehr rangelassen, hm?

    Ich stelle die Frage noch mal: Wie lange willst Du denn als Mönch leben?

    Liebe hin oder her, wie lange soll diese Abstinenz denn in Deinen Augen noch dauern? Stell Dir mal vor Du bist noch fünf Jahre mit ihr zusammen und darfst nur sporadisch mal ran, wenn überhaupt.

    Und für mich siehts so aus: Du rennst ihr hinterher, machst alles, machst Dir total den Kopf verzichtest auf Dein Vergnügen, und sie tut überhaupt nichts für Eure Beziehung.
    Total einseitig das Ganze! Und mal ehrlich, eine einseitige Beziehung hat Null Chance.
  • für mich kommt es so rüber das sie einfach kein bock mehr auf dich hat....denn wenn sie dich lieben würde..dann würde sie die nähe zu dir suchen....und das mit pilz naja klingt für mich ganz klar nach einer ausrede das sie nicht mit dir ins bett muss.....klar war dein fremdgehen nicht ordnung ...aber auf der einen seiten kann ich dich schon verstehen...du bist noch jung ....und willst denke ich mal nicht wie nen mönch leben.....ich würde mich an deiner stelle nochmal mit ihr zusammen setzen und mit ihr reden...und ihr das sagen was dir fehlt....wenn sie dann mit der pilz geschichte kommt....würde ich ihr auch sagen das es das nicht "allein" sein kann...sprich das da noch mehr dahinter stecken muss...lass dich abwimmeln ...sondern sag was sache ist...naja und wenn sie das nicht einsieht oder da keine probleme sieht wo du welche siehst....dann hilft vielleicht nur noch sich zu trennen....ihr beide seid noch jung...und du wirst sicherlich noch ein paar mädels mehr kennenlernen...und auch ne beziehung haben die besser läuft...

    auf jedenfall muss da was passieren denn so kann es ja nicht weiter gehen...denn ich denke wenn du weiter mit ihr zusammen bleibst wird es auch nicht nur beim ersten fehltritt bleiben.........also mach was draus
    [FONT="Franklin Gothic Medium"][COLOR="Blue"]Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht was Leiden schaft.[/color][/FONT]
  • Es tut gut, dass ihr mir alles so gut zuredet. Vielen Dank dafür. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass sie einen Pilz hat bzw. Schmerzen beim Sex hat. Wenn wir mal Sex miteinander hatten, hat sie manchmal sogar angefangen zu weinen. Das glaube ich ihr.
    Ich kann ihr nur nicht ganz glauben, dass sie mich so sehr liebt, wie sie es JETZT sagt. Wie schon erwähnt, hätte sie dann meine Nähe gesucht, sich erkundigt wie es mir geht, da ich mit meinen Depressionen nicht klar komme und hätte sich auch mal Gedanken gemacht, was sie vielleicht ändern kann. Von kam zwar auch manchmal was. Aber oft waren es Geburtstage zu denen wir eingeladen waren. Wenn ich mal einen Wunsch äußerte, wurde meistens nicht darauf eingegangen.
    Und natürlich möchte ich nicht als Mönch leben. Ich habe aus meinem Fehler gelernt, und das werde ich bestimmt nicht nochmal machen. Aber sie sollte auch mal über ihre Fehler nachdenken. Sie haben mir wirklich das Herz gebrochen. Wenn sie mich so sehr geliebt hätte, wie sie es sagt, hätte sie dafür gesorgt, dass ich glücklich bin.
    Aber darum geht es nicht. Ich habe den Fehler begangen. Nicht sie. Ich kann es nicht rückgängig machen. Ich habe mich tausend Mal entschuldigt. Mehr kann ich nicht machen, als mich immer wieder zu wiederholen.
    Sie hat ja trotz dem einen liebevollen, sensiblen und einfühlsamen Freund. Ist ja nicht so, dass ich sie nach der Aktion nicht mehr beachtet habe oder so. Ich war weiterhin für sie da. Ich liebe sie weiterhin so sehr wie am ersten Tag.
    Ich empfinde es halt so, dass man auf mich sauer sein sollte und mir auch nicht mehr vertrauen sollte für den Anfang, aber mir trotzdem eine 2. Chance geben sollte. Immerhin war ich immer für sie da und das hat sie glücklich gemacht.
    Sie hat halt nicht gesehen, dass ich total unglücklich war und einfach nicht wusste, was ich machen soll. Es kann sein, dass es auch einfach Trotz war. Ich habe mich einsam und verlassen gefühlt. Habe keine Zuneigung mehr bekommen und war einfach verzweifelt. Sie hat mir einfach damit sehr weh getan. Es ist keine Entschuldigung, was ich getan habe. Aber sie ist nicht ganz unschuldig. Allerdings bin ich auch oft verletzend gewesen.
    Wenn mir jemand noch ein paar Tipps geben kann oder Ratschläge, wäre ich echt glücklich. Auch ein paar Ideen, wie ich mich ablenken kann, wären super. In den Ferien hat mein Verein leider zu. Deswegen kann ich kein Sport machen, was mich allerdings ablenken würde.
    Ich will sie einfach nur zurück und möchte mit ihr einen Neuanfang wagen.
    Auch wenn es unwichtig ist, aber ich hätte ihr sofort verziehen und noch eine Chance gegeben.

    Liebe Grüße
    Kenchi
  • [...]Ich habe den Fehler begangen. Nicht sie.[...]


    Die anderen haben schon recht mit der Aussage dass du zwar HIER, in der sache mit dem fremdgehen einen fehler gemacht hast, aber ich weiß inwiefern sich exzessiv gegen diese pilz vorgegangen ist, oder inwiefern sie sich dafür eingesetzt hat wieder mit dir schlafen zu dürfen/können... Desweiteren gibt es mehr sexuelle Akte als nur den Geschlechtsverkehr an sich ;) ... Auch so hätte sie dich etwas verwöhnen können... Ausserdem ist der Pilz ja nur an einer Stelle, und zwar vorne. Gut dass es für manche ein No-Go ist ist klar, aber wie gesagt... wenn man WILL, dann findet man eine alternative ...

    Lg
  • Hi,

    also erstmal denke ich war es für Dich schonmal eine gute Entscheidung ihr von der anderen zu erzählen. Wenn es schon als Gerücht unterwegs war wäre es eh nicht gutgegangen!
    Davon mal abgesehen bin ich der Meinung das Du mal genau überlegen solltest ob Du mit dem zusammenleben der letzten Zeit auf Dauer glücklich werden kannst. Sicher ist eine Trennung immer schwer aber bevor ich mein restliches Leben in einer unglücklichen Beziehung lebe beende ich diese lieber. Das tut einige Wochen weh und nicht Jahre!!!!
    Geh mit Freunden los und sitz auf keinen Fall zu Hause, das macht dich kaputt!!!

    Hoffe Du kannst damit was anfangen

    Wünsch Dir auf alle Fälle alles Gute!!!!!
    bvbbart
  • Hallo Kenchi,
    als erste würde ich ihr deinen *Fehltritt* nicht sagen, denn es würde deine Freundin nur noch mehr unter Druck setzen. Im Allgemeinen sagt man ja, man soll offen und ehrlich sein, ist auch richtig aber man muss auch wissen was man damit anrichten kann.
    Du leidest doch schon wie ein Hund und danach wird es dir nicht besser gehen.

    Zum Pilz.

    Normal sind die Symptome nach 1-2 Wochen weg und man kann da weitermachen, wo man aufgehört hat.

    Deine Freundin wir da ein psychisches Problem haben und darüber solltet ihr reden. Wenn ihr beide dabei nicht weiter kommt, holt eich Hilfe beim Arzt.


    Else
  • @Else233:
    Ich habe es doch schon längst meiner Freundin gestanden. Lies Dir meine Beiträge durch. Einerseits bin ich froh, mein Gewissen "bereinigt" zu haben. Andererseits bin ich todunglücklich, dass ich sie verloren habe. Zumindest vorerst. Ich merke erst im nachhinein, wie viel sie mir bedeutet.

    Es war doch die richtige Entscheidung, dass ich es erzählt habe, oder? Nun werde ich Gewissensbissen geplagt, ob es wirklich so klug war.
    Ich bin teilweise nur noch unglücklich und am heulen.
  • Sicher ist es jetzt eine schwere Zeit, aber es ist defenetiv besser wenn sie es von Dir erfahren hat als von irgendjemand anderem!!!

    Versuch ihr Deine Lage zu erklären und das möglichst so das sie es nachvollziehen kann.

    Sie muss verstehen das es Dir bei Ihrem Verhalten Dir gegenüber absolut beschissen geht und es so auch nicht weitergehen kann wenn Ihr es nochmal versucht.

    Ich kenne das Prob selber leider auch, war von meiner Verlobten vor vier Jahren auch getrennt und hatte dann eine Mischung aus endlich ist es vorbei und Scheiße will sie zurück. Nachdem wir wieder dann doch wieder zusammen waren war auch alles super aber vor kurzem war es wieder an dem Punkt wo ich gesagt habe entweder es ändert sich was oder wir beenden die Beziehung. Man muss manchmal halt offen und direkt seine Probs ansprechen das sie es auch versteht!!! Hat geholfen.

    bvbbart
  • Kenchi, deine Psychologin hat es einer freundin erzählt ???
    was ist mit ärztliche schweigepflicht
    was deine entscheidung es zu erzählen betrifft, streiten sich die
    geister ( der eine so der andere so )
    du mußt selber wissen ob es eine gute entscheidung war es zu sagen
    oder hättest du ewig damit leben können
    es wäre eine beziehung auf einer lüge basierend, und so etwas hält nie lange
    du könntest sie um ein klärendes gespräch bitten, sagt sie zu besteht die
    chance 40 zu 60 das es wieder wird
    aber komm nicht an und sage, du hast mich .....
    das gibt null punkte,
  • Hei,
    also zuerst mal finde ich es komisch, das Deine Freundin ständig unter einem Pilz leidet und Dich da total mit reinzieht!
    So ein Pilz kommt ja nicht von irgendwo her und auch nicht aus Jux & Dollerei!
    Das dann Deine Freundin NICHT danach schauen lässt ist ein NOGO!
    Schon mal drüber nachgedacht, woher des kommt, oder warum sie nicht danach schauen lassen will??
    Zu einer guten und intakten Beziehung gehört eben auch ***. ist halt so...
    Deshalb hat das Problem auch da angefangen!
    Das Du dann auch noch fremd gegangen bist, war der nächste grosse Fehler!
    Besser wäre es gewesen, wenn du da ne klare ansage angemacht hättest und reinen Wein von Anfang an eingeschenkt.
    Jetzt ist das Kind bereits "in Brunnen" gefallen und deine Situation ist echt verzwickt, geh einfach los und mach klar schiff!
    so kanns ja net bleiben

    LG bello
    there is no way to happiness, happiness is the way!
  • Dann will ich mal meinen Senf dazu abgeben...

    Kenchi... Das was du grade hast, machte ich vor gut 10 Jahren durch. Allerdings war ich nicht der Schuldige...

    Meine damalige Freundin ging auch noch zur Schule, hatte wenig Zeit für mich. Anfangs war´s alles ok, doch irgendwo schlich sich vielleicht auch eine Art Routine ein, jedenfalls war zwar das Beisammensein schön, jedoch wurde es leider immer seltener.
    Mitunter wurde ich quasi vertröstet auf andere Tage, weil sie etwas für die Schule machen mußte. Und ich wartete und wartete... Von den Zeiträumen her waren dann auch Tagen Wochen geworden und später sogar Monate. Klar, zwischendurch gesehen haben wir uns auch, aber eben mehr nicht. Und ich war halt so blöd und hab gewartet... Wenn ich zurückdenke... Also so blauäugig kann man nicht sein... Und blöd vor allem... Und es ärgert mich heute noch...
    Das Ende war nicht besonders schön, aber naja... Ich fand sie, in fremden Armen, in meinem Bett. Mehr muß ich dazu nicht mehr sagen.
    Was hab ich dann halt gemacht ??? Rausgeschmissen hab ich sie. Ich habe ihr bis heute nicht verziehen, da ich später dann auch rausfand, daß ich quasi nur noch Lückenfüller war. Und bei mir war´s halt genau umgedreht... Sie lief mir quasi hinterher dann.
    Und genau das machst du jetzt... Laß es, dir wird es nach einiger Zeit sehr viel besser gehen. Bei mir dauerte es zwar fast 3 Jahre, aber hey... das Leben geht weiter und, wie sagt man so schön, andere Mütter haben auch schöne Töchter.

    Daß sie bei dir dauernd kommt von wegen Pilz... Das kann durchaus nur eine Ausrede sein. Andererseits... Wenn sie wirklich einen hat und dann nicht zum Doc geht... Nun... (Nix gegen solche Mädels) ist deine Freundin vielleicht blond ???
    Und daß sie beim S*X Schmerzen hat... Tja... Logisch, wenns nicht mehr nass wird, weil man denjenigen nicht mehr liebt etc...

    Kumpel, laß sie fallen... Ich denke Sie hat schon längst was anderes gehabt, möglicherweise schon vor dir und traut sich nicht.
    Dieses kalte Schulter zeigen... Die tolle Strafe der Frauen. Geh und zeige ihr halt damit, wie sehr sie dir wehgetan hat damit.
    Und ich spreche da aus Erfahrung...

    greetings beatman