Wlan nur 2,0 mbt/s wtf?

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wlan nur 2,0 mbt/s wtf?

    Hallo Leute,
    Ich habe einen DSL-6000 Anschluss und gehe von meinem PC aus per Wlan ins Internet.
    Ich erreiche aber nur ca. DSL-4000 Geschwindigkeit. Habe mehrere Speed-Tests im Internet gemacht. Ich habe XP mit SP2, allen Updates, im Gerätemanager steht, dass ich einen erweiterten USB-Controller habe, also definitiv USB 2.0 Anschlüsse, ansonsten sind alle Treiber korrekt installiert, auch der Wlan-Stick samt Software. Per Kabel werden auch ca. 5,5 Mbit /s Download-Geschwindigkeit erreicht.
    Nun bei meinem Wlan stick von Fritz erreich ich nur 2.0 mbt/s ? Der Abstand vom Rounter (Fritz 3030) und dem pc beträgt nur max 2m. Hindernisse sind keine Vorhanden oder wollt ihr ne Pflanze als Hinderniss bezeichnen :).
    Mit meinem alten MSI stick erreichte ich konstant 54mbt/s.
    Woran kanns nur liegen?
    Edit: wenn ich auf die Verbindung gehe , dann steht erst 24mbit/s da dann fällt es iwann auf 2,0 -.- und zusätzlich taucht iwann eingeschränkte oder Konnektivität oder sowas in der Art.
    Verbindungsstärke Hervorragend (g++) und 93% verbindungsstärke
    .: ich versuche nicht zu spammen , ich versuche sinnvolle beiträge zu schreiben :.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von vusi92 ()

  • Kann verschiedene Ursachen haben.
    Primär würde ich aber mal danach schauen, ob Du mit einem den Frequenzbereich teilst. Ist meisten so, dann such Dir einen freien Kanal raus der von niemanden belegt wird. Du hast mindesten 11 max. jedoch 13 Kanäle zur Auswahl.

    Weiter solltest bei der Fritzbox nachschauen, ob da der Modus 802.11g++ aktiviert ist (weiß jetzt nicht ob das beim 3030 möglich ist) und das die Sendeleistung auch auf 100% steht.

    Und wie immer, hast Du auch die aktuelle Firmware drauf. Bei AVM ist das echt wichtig, da AVM i.d.R. wirklich nur Verbesserungen und ein Aktualisierung sehr sehr selten zu Problemen führt.

    ciao ;)
    Fehlerhaft !
    Wer sehr viel arbeitet, macht sehr viele Fehler
    Wer viel arbeitet, macht viele Fehler
    Wer gar nicht arbeitet, ist ein Fehler !
  • Hallo,

    Viele Wlan Adapter haben sogenannte Energiespareinstellungen. Sie reduzieren dann bei einem ausreichend starken Signal die Sendeleistung. Dadurch könnte die Geschwingigkeitseinbuse erklärbar sein (Sollte aber nicht so sein).
    Es kommt aber voralleding bei USB Sticks immer wieder vor das sie vollkommend den Dienst verweigern.
    Wenn die Möglichkeit besteht sollte der USB Stick ersetzt werden.


    Zwinkerle schrieb:


    Weiter solltest bei der Fritzbox nachschauen, ob da der Modus 802.11g++ aktiviert ist (weiß jetzt nicht ob das beim 3030 möglich ist) und das die Sendeleistung auch auf 100% steht.

    ciao ;)


    Die Sendeleistung sollte bei solchen Entfernungen keine Rolle spielen. Der 802.11g++ Modus sollte nicht aktiviert werden da 802.11g mit 54 Mbit/s vollkommend ausreicht und Beschleunigungsverfahren (Frame Bursting, Packet Aggregation) die Sache nicht unbedingt einfacher machen.
  • HALLO

    manchmal hilft auch ein firmwareupdate vom stick

    oder hast du störgeräte im in der nähe der fritzbox

    bei mir war es die microwelle die ein zimmer weiter stand

    mfg



    Die Sendeleistung sollte bei solchen Entfernungen keine Rolle spielen. Der 802.11g++ Modus sollte nicht aktiviert werden da 802.11g mit 54 Mbit/s vollkommend ausreicht und Beschleunigungsverfahren (Frame Bursting, Packet Aggregation) die Sache nicht unbedingt einfacher machen.[/QUOTE]