Welchen Konverter für Fraps benutzen?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Welchen Konverter für Fraps benutzen?

    Hey Leute!
    Da Fraps ja bekanntlich riesige Video-Datein erstellt bräuchte ich einen guten Konverter, der einfach zu bedienen ist und die Videoqualität nicht unnötig versaut.
    Außerdem stellt sich mir noch die Frage in welchen Codec ich konvertieren soll.
    Immoment mach ich es so, dass ich von .avi in .wmv konvertiere mit Hilfe des Windows Movie Makers :D
  • Hi... Ich hab erst mal gegoogelt, was Fraps überhaupt ist.
    Weder avi noch wmv sind Codecs.
    Deine Angaben sind zu ungenau um Dir irgend etwas sagen zu können.
    Welche Informationen geben Dir Gspot oder MediaInfo wenn Du die von Fraps
    erzeugten Dateien untersuchst ?
  • Fraps nutzt nen eigenen Codec, sowohl zur Aufnahme sowie zum abspielen.. Es wird dort zwar nicht viel komprimiert, besser aber als rohdaten auf die platte zu bekommen, was die Aufnahmen noch um einiges Größer machen würde. Desweiteren möchte man ja auch, dass alles flüssig und ohne ruckler aufgezeichnet wird, ein entsprechender Encoder wie Divx oder XviD würde da nur störend wirken.. das macht man dann lieber im Anschluß, genug HDD-Speicher hat man ja eh meistens :)

    ..so, nun zu deiner Frage.. Ich nutze momentan Staxrip, der frißt eigentlich alles und man kann in viele unterschiedliche Formate encoden/umwandeln lassen.. Kannst ja mal folgende Combo wählen:

    Container: MP4
    Codec: [email protected] Profile
    Audio: dir überlassen.. AAC oder so wäre aber gut--

    kannst ja mal etwas rumprobieren, dann nimmste einfach das, was dir am meisten zusagt.

    MDKeil
  • Also ich hab mir mal Fraps besorgt und rumprobiert.
    Fraps benutzt Intel Video 4 H263,
    war auf meinem System vorhanden..
    Das ist unkomprimiertes avi.
    Das entstandene Video ließ sich mit VirtualDubMod öffnen.
    Auch mit vorgeschaltetem AviSynth gab's keine Probleme.
    Im Prinzip könntest Du Deine Videos mit AviSynth Filtern
    (Schärfen, Aufhellen, Schneiden, Gamma Veränderungen ...usw.)
    so verändern, wie Du es haben möchtest.
    Nur leider ist AviSynth nicht einfach.
    Ich kann Dir zumindest anbieten bei ersten Schritten behiflich zu sein.
    stoppel

    freesoft-board.to/f255/info-ei…g-in-avisynth-321694.html

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von stoppel ()

  • Fraps nutzt einen eigenen Codec und nicht irgendeinen Intel-Schwachsinn.. und uncompressed avi ist das schon garnicht.. kannst dir ja mal selbst ausrechnen, wieviel Speicher man alleine bei einer Bildgröße von 1024*768 * 25 Bilder/s brauchen würde, wenn man es garnicht komprimiert-- Wie ich schon sagte, es wird nicht alzuviel komprimiert, ein wenig aber schön.. alles andere hätte, wie schon gesagt, nur negative Einflüsse auf die Aufnahme.. Dem Rest stimme ich aber zu, dass man mit Avisynth viel machen kann, was man aber nicht unbedingt braucht, da man eh so gut wie ohne Verluste mit Fraps aufzeichnet.. Wie gesagt, dem scriptwahninn kann man z.B. mit Staxrip umgehen, da dort die scripte automatisch erzeugt werden mit durchaus guten bis sehr guten Ergebnissen, man kann sie sogar noch anpassen, wenn man möchte..

    The Fraps video codec manages to capture videos with minimal impact on game performance, as it has been optimized to achieve compression higher than uncompressed RGB, resulting in smaller filesizes, though the lossless format is considerably less space-efficient than more heavily compressed lossy video formats such as DivX. This is because encoding on-the-fly to a high-compression format such as DivX would have a large negative impact on game performance (as of 2007) and only a very fast hard drive could record the immense amount of data produced in using uncompressed video. The Fraps format is a compromise of the two.


    PS: solange sich noboz hier nicht meldet, können wir auch aufhören rum zu philosophieren..
  • @MDKeil
    Bitte vorher die eigenen Aussagen überprüfen, bevor Du schreibst
    Fraps 1.9D erzeugt Videos von maximal 640x480
    Die Information über den Codec habe ich aus VirtualDub entnommen :
    File-Codec Information.
    Dein Ton ist inakzeptabel.(Du bist nicht Der Themenstarter)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von stoppel ()

  • hmm.. 640*480 ... du solltest vieleicht mal deine Fraps-Version updaten.. aktuelle Version ist 2.9.7 (19.12.2008) , deine Version gibt es im changelog nicht mal mehr und der geht bis zum 24.03.2004 zurück mit Version 2.1.0.. man kann also meinen, deine version ist so 4-5 Jahre alt.. vieleicht gab es da ne Beschränkung auf 640*480, das kann ich nicht nachvollziehen.. seit knapp 3 Jahren mache ich aber bereits Filme jenseits der 1024*768, da Fraps keine Beschränkung hat, nimmt eingestellte Auflösung 1:1 auf.. im Endeffekt nur Beschnitten durch die Leistung des Rechners, primär der Festplatte.

    [IRONIE]Vieleicht solltest du deine Aussagen vorher überprüfen?[/IRONIE]

    Für mich ist hier die Sache erledigt, denke mal der Threadautor findet bei uns beiden sämtliche Infos, die er benötigt.

    MDKeil
  • Danke für diese sehr ausführliche informationen, mit denen ich allerdings nicht wirklich viel anfangen kann :D
    Das einzige was ich bisher herraus gefunden hab ist
    1. VirtualDub benutzten
    2. evtl. in DivX oder xvid konvertieren

    Eigentlich möchte ich nur wissen in was ich es konvertieren muss, damit man es 1. auf youtube sehen kann ( also youtube unterstützte formate)
    2. möglichst viel komprimiert wird und möglichst wenig qualität verloren geht ;)

    Achja zu 1. könnt ihr aus beides ( einmal ein format, was yt unterstützt und wenn es noch ein besseres gibt was yt nicht unterstüzt, das auch vorschlagen ;)

    Danke bis her ;D
  • Also, DivX / XviD werden von Youtube angenommen.

    Wir akzeptieren die meisten Dateiformate, einschließlich WMV, MOV, MPG oder AVI. Wenn dein Video trotz der Erfüllung dieser Mindestanforderungen nicht hochgeladen wird, liegt möglicherweise ein Problem mit deiner Videokomprimierung vor. Wir empfehlen das MPEG4-Format (Divx, Xvid, SQV3) mit einer Auflösung von 640 x 480 Pixel und MP3-Audio.
  • Hi noboz....
    Es ist nun Mal so das Umwege (machmal) zum Ziel führen.
    Ich habe mit Fraps 2.9.7 ein bißchen eperimentiert.
    Es stimmt, es benutzt einen eigenen Codec .
    Es kommprimiert RGB (Daten für den Monitor) auf etwa 1/3 der ursprünglichen
    Größe , verlustfrei.
    YouTube bevorzugt Mpeg4 Formate (XviD, DivX, wmv, h264)
    Und diese Formate basieren auf einem anderen Farbraum (Farbmodell) : "YV12" .Mit DivX wirst Du wahrscheinlich am Einfachsten fahren.
    Mit XviD erzielst Du ähnliche wenn nicht bessere Ergebnisse , musst dich
    allerdings in die Konfiguration einarbeiten.
    wmv und mov : einfach herzustellen, von vielen zurecht gehasst.
    Wenn Du wirklich an bester Qualität interessiert bist,
    mußt Du Dich mit den Grundlagen des digitalen Videos beschäftigen.
    Danke an shadowww für seinen Kommentar