Ist die Blu-Ray-Disc schon am Ende?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ist die Blu-Ray-Disc schon am Ende?

    Hallo,

    eigentlich wolle ich mir jetzt auch einen Blu-Ray Player und Blu-Ray Filme zulegen. Doch als ich das im internet das über Blu-Ray gelesen habe bin ich verunsichert.

    Zitat:

    Gegen den Konkurrenten HD-DVD hat sie sich zwar durchgesetzt, doch Sonys Blu-Ray-Disc kommt trotzdem nicht so recht in Fahrt, wird von einigen Bloggern schon wieder beerdigt.Trotz aller Werbeoffensiven kommt Sonys Blu-Ray-Disc nicht recht in Fahrt.

    "Blu-Ray ist tot - toller Job, Sony!" titelt ZDNet-Blogger Robin Harris frei übersetzt und bringt damit auf den Punkt, was immer lauter diskutiert wird. Trotz des Sieges gegen das Konkurrenzformat HD-DVD könnte auch die Blu-Ray-Disc ein Nischenprodukt bleiben. Nur bei 4 Prozent liegt der Blu-Ray-Marktanteil bei den US-Verkäufen, ein deutlicher Anstieg ist nicht in Sicht. Fast allen Konsumenten reicht die DVD-Qualität vollkommen aus. Für Harris liegen die Gründe dafür auf der Hand: Blu-Rays sind zu teuer, kosten oftmals das Doppelte normaler DVDs, ähnliches gilt für die Abspielgeräte. Beschreibbare Blu-Ray-Discs sind ebenfalls zu teuer und oftmals inkompatibel zu einigen Playern und nicht zuletzt sind die Lizenzkosten für Film- und Serien-Hersteller zu hoch, überhaupt Blu-Ray-Versionen ihrer Produktionen auf den Markt zu bringen. Einer der wichtigsten Gründe ist zudem das Internet: Selbst Leute, die ihre Filme in HD-Qualität schauen wollen, müssen sich keine teure Blu-Ray-Disc kaufen. Internet-Streams werden immer komfortabler und sind zudem günstiger. DVD-


    Verleiher Netflix streamt demnächst Filme auf Microsoft XBox360 und die Tivo -Festplattenrekorder. Wer braucht da noch ein schwerfälliges, überteuertes Produkt wie die Blu-Ray?

    zdnet.de/it_business_hintergru…y-11000006-39198353-1.htm

    Was meint Ihr nun dazu? Soll ich doch lieber weiterhin DVD´s kaufen? Oder kann ich ohne bedenken auf Blu-Ray umsteigen? Nicht das ich dann nach 3 Jahren schon wieder von vorne anfangen muss! Und ich mich dann ärgere das ich meine ganzen DVD´s verkauft habe.
  • Wie schon angesprochen wurde, sind momentan Blue-Rays nur für diejenigen interessant, die neben dem Player auch ein entsprechendes Anzeigegerät haben. Sollte dies vorliegen, es eine Blue-Ray deutlich einer DVD vorzuziehen, da dort qualitative Welten zwischen liegen. Ich denke mal, der Anteil wird sich in den nächsten Jahren deutlich erhöhen, da zum einen die Player preiswerter werden aber auch die Produktionskosten der Blue-Rays durch verbesserte Verfahren kostengünstiger werden. Genau das gleiche Phändomen hatten wir doch damals, als die DVD das gute alte VHS abgelöst hat.. Player waren teure, DVDs waren teuer.. hat sich aber trotzdem durchgesetzt.. Nun gut, der qualitative Sprung war damals noch höher als zwischen DVD und Blue-Ray und man hat auch kein "neues" Anzeigegerät benötigt, trotzdem bin ich der Meinung das die Zeiten für Blue-Ray noch kommen werden, das diese ja auch werbetechnisch mehr und mehr angepriesen werden.

    MDKeil
  • jetzt warte ein bischen bis mehr blueray laufwerke verbaut sind und auch bezahlbar werden. ist dies der fall, werden die filme auch billiger und lösen nach und nach die dvd. warte 2 jahre, dann wirds soweit sein.

    das blueray das maximum ist dürfte bekannt sein oder?
    danach kommen flashspeicher, an denen hinter verschlossenen türen geforscht wird.
    klein in der grösse, groß von der kapazität, etc...
  • Also glaubst Du nicht Das die Blu- Ray so wie die HD DVD wieder vom Mark verschwindet? Also lohnt es sich doch noch seine DVD Sammlung zu vergrößern? Kommen eigentlich alle Filme auf Blu-Ray, (auch die älteren Filme), oder mehr die neueren Filme?

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von snuker ()

  • Also ich hab den Unterschied die letzten Tage gesehn und BluRay ist einfach um ein vielfaches besser als DVD.
    Aber genau wie bei VHS auf DVD dauert es halt nur bis die Preise sich anpassen von BluRay an DVD und dann wird die DVD aus allen Läden verschwinden aber ich bin klar für BluRay.
    Und ja auch ältere Filme werden auf BluRay erscheinen es gibt sogar schon welche aus den 70iger Jahren nur kann ich mir nicht mehr vorstellen das das Bild besser ist denn auf DVDs waren die schwarz weiss Filme auch nich mehr besser.
  • Mir reichen die DVDs vorerst vollkommen. Durch die Upscaling-Fähigkeit der DVD-Player sehen die ganz gut aus und man bekommt sie auch günstig.

    Ich denke, BluRay wird ein ähnliches Schicksal erfahren wie die MiniDisc. Aber ich kann mich auch irren, wie schon einmal, als ich damals auf HD-DVD als das sich durchsetzende Format getippt habe.
    Allerdings verkauft sich die Disc wirklich nur schleppend und ich glaube nicht, dass die Filmstudios und die Handelsketten zwei Jahre lang da rein investieren, wenn sie sehen, dass nix geht.

    Bei unserem MM sitzen sie auf einem Haufen BR-Discs und Playern, die niemand kauft.
    Ich persönlich glaube, dass die Filmzukunft im Internet liegt, wo man sich in ein paar Klicks seinen Film über den TV für ein paar Euronen runterladen kann.
  • Hi,

    da mein LCD mit 1080p ein Problem hat (habe einfach zu früh gekauft) und das Bild ruckelt, kaufe ich keine BluRays. Habe PremiereHD und DiscoveryHD, ebenso ArteHD und das ist doch erstmal ok. Wenn ARD und ZDF endlich auch mit HD anfangen, dann merken die Leute erst, was für ein Unterschied das zu SD bzw. DVD ist und dann werden viele auch auf BluRay aufspringen.

    Aber die Medien müssen einfach billiger werden (max. 10 Euro für einen Film) und auch die Rohlinge sollten auf 1-2 Euro fallen. Habe eine HD Videokamera, hätte schon länger einen BluRay Brenner, wenn die Rohlinge nicht so teuer wären.

    MiniDisc und BluRay kann man nicht vergleichen, die CD und auch die DVD haben sich ja auch durchgesetzt und zum Glück gibt es im Moment noch keinen Nachfolger für die BluRay.

    cu
    Peter
  • Die DVD hat auch ein wenig gebracht, bis die sich durchgesetzt hat, hier ist eben das Problem, das man auch einen neuen TV braucht und so viel wollen die meisten nicht investieren, was ich auch verstehen kann, denn Röhren-TV+DVD Player bietet auch eine gute Bildqualität und wenn alles funktioniert, warum soll man dann umsteigen? Nur weil es was besseres gibt?
    Wenn der TV kaputt geht, ja dann kaufen sich alle normal gleich einen Flachbildschirm, dann auch vermehrt einen Blu-Ray Player, daher denke ich, das es deswegen noch langsamer hier anläuft. Es müssen also vorher viele Röhren-TVs kaputt gehen :D

    Und das nebenbei: Blu-ray: Batman sorgt für boomendes Geschäft
    Gruß
    Baddy
  • Naja geplant ist es 2010 aber eh man sich das leisten kann werden noch 1-2 Jahre vergehen also bis 2012 ist noch Zeit ich denke die BluRay wird uns noch 5 Jahre erhalten bleiben ;)
    Und TeraDisk klingt ein wenig übertrieben wenn diese Disk 1 TB fasst was sollen da für Formate kommen und wenn BluRay schon Kinolike ist was soll dann noch besseres kommen.
    Das hört sich ehr an wie für PC Bereich aber nicht für den Filmegebrauch.
  • Haihappen, auf 1 TB Disc kann eine ganze STaffel in HD inkl. Extras gespeichert werden, oder Trilogien sämtlicher Filme, mehr Extras allgemein, verschiedene Fassungen eines Films, mehr Sprachen in Mehrkanalsound, das Problem, die voll zu bekommen besteht nicht wirklich ^^

    Und bis dahin kann es noch eine höhere Auflösung geben als 1080p.
    Gruß
    Baddy
  • Ja das ist wohl wahr aber nur wegen irgendwelchen Sendungen wo evtl ganze Staffeln drauf sind sich diese Technik reinzuziehen bleib ick lieber bei BluRay.
    Aber oki ick nehm das zurück ich habe grade einen Film gesehn der passt im Orginal auch nicht auf eine TeraDisk :löl:

    Unzwar diese Doku Baraka das ist das beste Bild was eine BluRay momentan zu bieten hat und läuft auch in einigen Läden als HD Vorführmaterial weils ziemlich geil aussieht und das Orginal soll ca 30 Terrabyte fassen

    Der Film wurde mit einer computergesteuerten TODD/A0 70mm Kamera auf 65mm Zelluloid aufgenommen und anstelle der sonst bei HD-Filmen üblichen Abtastrate von 4k (= 4096 Pixel horizontal) mit 8k (= 8196 Pixel horizontal) abgetastet.
  • Wo hast du denn diese Info her.. mach mal eher 18G-30GB daraus..

    Blue Ray Filme haben meisten eine Datenrate von 28- 32MBit/s ohne Audiospuren..

    kurze Rechnung: (ich gehe mal von 32MBit/s aus)

    1Byte = 8Bit
    32MBit/s /8 = 4MByte/s

    Gehen wir mal von einem 90min Film aus..

    90min = 5400s * 4MByte/s = 21600 MB = 21,6GB

    ..wie gesagt, es fehlen noch die Audiospuren und die Extras :)

    alleine technisch gesehen macht das mit den 4-5GB Blue-Ray-Filmen keinen Sinn.. und wird es so auch nicht geben.. Die Info ist einfach nur falsch!

    MDKeil
  • Problem wirs sein, dass du es meistens nur über reencode auf eine DVD bekommst, da ja die Auflösung/Bitrate/Codec nicht DVD-Konform ist und kein Player das abspielen wird. Denke mal, das du z.B. ConvertXToDVD verwenden müsstest um das zu realisieren.

    PS: und ja, die angebotenen BD-MKV-Rips sind oft sehr hochwertig, also qualitativ > DVD

    MDKeil
  • Dat gehört aber nicht hier rein die Fragen solltest du woanders stellen !

    Naja es geht ich finde es nur mässig besser also man sieht schon ein Unterschied und ick würde auch die BluRay nehmen anstatt die DVD aber grosse Unterschiede sind da nicht dann lieber 1080p oder eine untouched BluRay.
  • Um in den vollen Genuss zu kommen, benötigt man einiges an Hardware...
    Zuerst mal einen Blue Ray Player... und die kosten ab 200 Euro aufwärts.
    Dann benötigt man einen Flachbildschirm... und da kosten gute an die 800 Euro aufwärts. Desweiteren ein gutes 5.1 System.... ebenso min. 300 Euro...
    Das sind erstmal 1300 Euro, die man ausgeben muss, hat aber immer noch keine Blue Ray Disc. Und da kosten die Filme gut 30 Euro und mehr...
    Gruss GeneSimmons
  • BadBoy! schrieb:

    Die DVD hat auch ein wenig gebracht, bis die sich durchgesetzt hat


    Das ist wohl war, ich fand es hat sogar sehr lange gedauert. Und ich meine dies ist kein Naturgesetz, sondern dem Protektionismus der Filmindustrie geschuldet. Die DVD hätte sich wesentlich schneller durchsetzten können, hätte die Filmindustrie nicht ihre Energie (letztendlich vergeblich) darauf verschwendet alles möglichst sicher machen zu wollen.
    Daran krankt natürlich auch Blueray, würde das System kopierfähig was das Filmmaterial angeht, Blue Ray würde sich super verkaufen.
  • Moonster schrieb:


    Kauft ihr nur neue Filme auf BluRayDisc und seht die anderen auf DVD an
    oder
    steigt ihr komplett um und kauft auch BluRayDiscs von Filmen, die ihr bereits als DVD besitzt?


    Ich bin aktuell dabei viele Filme die ich zwar schon auf DVD habe, noch mal auf BluRay zu kaufen. Es sind bzw. erscheinen ja auch noch echt kultige alte Filme wie z.B. Full Metal Jacket, 2001, Der Pate etc. wieder auf BD. Das "neue" Bild von BD ist einfach einer DVD so haushoch überlegen, dass es mir das schon wert ist. Die DVD's landen dann anschließend immer in der Bucht.

    Neue Filme kaufe ich mir grundsätzlich nur noch auf BluRay.