Thomas Mann - Buddenbrooks [22CDs]

  • Down

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Thomas Mann - Buddenbrooks [22CDs]



    Thomas Mann - Buddenbrooks
    - ungekürzt - gelesen von Gert Westphal -



    .


    Hallo Leute!

    Ich präsentiere euch hier die vollständige Lesung von Thomas Manns "Buddenbrooks - Verfall einer Familie".
    Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an UadP für das Original...

    Das ist ein ziemlich umfangreiches Werk, deshalb auch ein ziemlicher Haufen Bits und Bytes...

    Ach ja...
    der Originaltext ist als eBook enthalten!

    So, nun aber genug der Prosa.
    Weiter geht's mit Inhaltlichem:

    Kurzbeschreibung
    Die "Buddenbrooks" sind ohne Zweifel das Meisterstück Thomas Manns. Er gewann damit die endgültige literarische Anerkennung seiner Zeit und 28 Jahre nach der Veröffentlichung auch den Literaturnobelpreis. Seine Betrachtung des Verfalls einer Lübecker Kaufmannsfamilie galt und gilt immer noch als repräsentative "Seelengeschichte des deutschen Bürgertums, von der nicht nur dieses selbst, sondern auch das europäische Bürgertum überhaupt sich angesprochen fühlen konnte" (Thomas Mann).

    Über den Autor
    Thomas Mann, 1875 - 1955; dt. Schriftsteller; Sohn eines wohlhabenden Getreidegroßhändlers und Senators; Bruder von Heinrich Mann (1871-1950); lebt zunächst, da ohne Abitur und Berufsausbildung, von den Zinsen aus dem Verkauf der väterlichen Getreidefirma; 1895 Mitarbeiter am "Simplizissimus", 1899 Redakteur am S.; trotz auch homoerotischer Neigungen Heirat mit der vermögenden Professorentochter Katja Pringsheim; im 1. Weltkrieg - wie viele andere, z.B. Rilke, Hauptmann, Musil - der verbreiteten Kriegsbegeisterung verfallen verfasst er eine Kampfschrift gegen seinen pazifistisch und demokratisch geprägten Bruder Heinrich; bekennt sich später zur Weimarer Republik, hält für die SPD Rede im Wahlkampf und kämpft gegen den Aufstieg der NSDAP; 1929: Nobelpreis für Literatur; 1933-52 Exil in Südfrankreich, in der Schweiz und in Kalifornien; da er nach dem 2. Weltkrieg, von jährlichen Besuchen, nicht mehr nach Deutschland zurückkehren wollte, ab 1952 wieder in der Schweiz; seine Werke, vor allem sein Familienroman Buddenbrooks (1901) und seine Erzählung Tonio Kröger (1903) machten ihn schon als jungen Mann berühmt;

    Über den Vorleser
    Gert Westphal war nach dem Zweiten Weltkrieg zunächst bei den Bremer Kammerspielen beschäftigt. 1948 wurde er Leiter der Hörspielabteilung am Radio Bremen. 1953 bis 1959 arbeitete er für den Südwestfunk Baden-Baden. Von 1959 bis 1980 wirkte er im Ensemble des Zürcher Schauspielhauses. 1960 erwarb er die Schweizer Staatsbürgerschaft. Ab 1980 war er freiberuflich tätig, führte Regie an Opernhäusern wie Bern, Braunschweig, Düsseldorf, Mannheim, Nürnberg.

    Die besondere Liebe des "Königs der Vorleser", wie ihn Petra Kipphof von Die Zeit einmal nannte, galt der Rezitation und der literarischen Lesung vor Publikum, im Radio, für Sprechplatte oder Hörbuch. Er rezitierte Johann Wolfgang von Goethe, Theodor Fontane, Heinrich Heine, Hermann Hesse, Patrick Süskind und eben auch Thomas Mann.

    Download-Links
    ... gibt's wie immer gegen eine freundliche PN.
    ;)



    Viel Spaß damit,
    Zentaur
    .
    ____________________________________

    Gesamtspielzeit:1658 min (=27h38min, 22 Audio-CDs)

    Enkodiert mit: Musicmatch Jukebox 9
    Codec: mp3
    Bitrate: 128 kb/s (stereo)
    Größe: 1,49 GB (16 RS-Links im DLC-Container)
    ISBN: 3-82911-148-7

    PS: Wenn ihr auf das Cover klickt, geht's zu Thomas seiner Homepage. ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von luwi ()

  • Danke Schön

    Das mit dem Download hat wunderbar geklappt.
  • Ganz herzlichen Dank

    Hallo,
    ganz herzlichen Dank für die wirklich schnelle Anwort. Da bin ich mit meinem Dankeschön ja richtig langsam dagegen. Auch noch vielen dank für die viele Arbeit die du dir im Vorfeld schon gemacht hast.
    Das nächste Wochenende ist gerrettet.
    Viele Grüße
    Werner