Tiernahrung für Katzen

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Tiernahrung für Katzen

    :confused: :confused: :confused:

    Hallo Gemeinde!

    Ich habe mal eine Frage zum Thema Tiernahrung für Katzen.
    Wir haben 2 Katzen, eine europäische Kurzhaar Kätzin und einen Cameo Perser Kater, beide ca. 13 Jahre alt (Alter ist nicht genau bekannt, da beide aus dem Tierheim kommen).
    Seit ein paar Tagen hat der Kater das Problem, daß er sich ständig übergibt.
    Oft kommt die Trockennahrung, er frisst fast nur Trockenfutter, komplett unzerkaut wieder zurück, oder es kommt nur eine Art Galle.
    Dazu kommt noch dass er ca. 2,5 Kg an Gewicht verloren hat.
    Der Tierarzt hat ihn untersucht, mit Blutbild usw., aber kein organisches Problem festgestellt!
    Der Gewichtsverlust kann vom Alter herrühren meinte er.
    Er hat uns den Rat gegeben, das Futter umzustellen, weil vielleicht eine Unverträglichkeit gegen einen Zusatz bestehen könne.
    Doch das ist gar nicht so einfach, denn es gibt eine Vielzahl von Trockenfuttertsorten.
    Daher nun die Frage was füttert ihr euren Tieren, oder vielleicht hatte ja jemand das selbe Problem.

    Ich wünsche euch allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest!

    Gruß Helgolaender



    [.QUOTE=sternchen66]
    Ich würde an deiner Stelle auf jeden Fall eine zweite Tierarzt-Meinung einholen oder sogar, wenn möglich, in eine Tierklinik fahren. Die sind nicht wesentlich teurer als normale Tierärzte, haben aber ganz andere Erfahrungen und Möglichkeiten. Manche Sachen kann ein niedergelassener Tierarzt einfach nicht erkennen[./QUOTE]

    Danke für den Tip, obwohl wir mit unserem TA sehr zufrieden sind, kann es nichts schaden nach den Feiertagen mal in der Tierklinik vorbei zu schauen.

    @John Doe

    trinken und Klo alles i.O.
    Danke für den Tipp das Trockenfutter etwas aufzuweichen, werfde ich gleich ausprobieren

    @Buswusel

    ich bin mir nicht sicher, ob er den Nierentee annimmt, aber einen Vesuch ist es wert, Tierklinik ist schon gebongt!!

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Helgolaender ()

  • Nabend,

    also unser Kater hatte so ein ähnliches Problem wir wussten leider auch nich was da los war un nach 1 Monat is er leider verstorben...

    also ich würd das nochmal gründlich mit dem Tierarzt durchgehn!
  • Ich bin auch der Meinung wie mein Vorposter das der Tierarzt Deinen Kater nochmals untersuchen sollte, oder zu einem anderen Tierarzt gehen um sicher zu sein das es wirklich nix organisches ist.
    Unsere Katze ist halb so alt frißt auch nur Trockenfutter durchweg alles was es so gibt auf dem Markt und nimmt zu.
    Da ja Katzen und auch Kater nach dem Trockenfuttergenuss auch eine Wasserquelle besuchen trinken sie sehr viel.
    Es könnte auch Futterneid sein.
    Ich möchte Dich jetzt nicht verunsichern, aber unsere beiden anderen Katzen sind an Nierenversagen verstorben. Die eine mit 15 Jahren und unser kleiner süßer Kater mit 2 Jahren.
    [COLOR="Blue"][SIZE="3"][FONT="Comic Sans MS"]Ein Tag ohne Lächeln, ist ein verlorener Tag.[/FONT][/SIZE][/color]
  • Unser Kater hat sich auch sehr viel übergeben und Gewicht verloren. Es stellte sich heraus, dass er Diabetes hat (Leider konnte ihm auch kein Insulin helfen :( ) Ich würde an deiner Stelle auf jeden Fall eine zweite Tierarzt-Meinung einholen oder sogar, wenn möglich, in eine Tierklinik fahren. Die sind nicht wesentlich teurer als normale Tierärzte, haben aber ganz andere Erfahrungen und Möglichkeiten. Manche Sachen kann ein niedergelassener Tierarzt einfach nicht erkennen.
  • Das kommt mir irgendwie bekannt vor.

    Mein alter Kater hatte das auch so ähnlich.
    Er hatte Hunger nur konnte er es nicht behalten,
    das ernüchternde Ergebniss vom Tierartzt war dann
    altersbedingtes Nierenversagen. Wir erlösten ihn
    dann von seinem Leiden.

    Ich hoffe mal für dich das dein Kater ein anderes Problem hat.

    Gruß Emminem


    edit: Zur Frage mit dem Trockenfutter. Ich würde dir raten in ein Fachgeschäft, wie z.B. Fressnapf, Dehner usw. zu gehen.
    Dort gibt es spezial Futter, z.B. für ältere Katzen oder für Katzen mit einer empfindlicher Verdauung.
    Das Verkaufspersonal kann dir da sicher weiterhelfen, da es geschultes Fachpersonal sein sollte.
    Das ganze hat natürlich seinen Preis, aber ich denke das wohl seines Tieres sollte das einem schon wert sein.
    [SIZE="2"][COLOR="Blue"]Wer Fehler macht, der arbeitet, wer keine Fehler macht... nunja...[/color][/SIZE]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Emminem () aus folgendem Grund: Nachtrag

  • @mücke:

    Wir haben sein Blut untersuchen lassen, dabei kam ja wie gesagt nichts dabei raus, der TA sagte jedoch, dass im im Blut ein Hinweis auf ein zukünftiges Nierenproblem gefunden wurde. Das könne aber sehr gut mit einem homöopatischen Mittel behandelt werden. Wir bräuchten uns keine Sorgen machen, denn der Wert liegt bei 1,9 wobei 1 normal wäre.

    Danke für Deinen Beitrag!


    Edit:
    8.3 Das Quoten bzw. Zitieren gesamter Beiträge ist eine lästige Unsitte und ist daher untersagt, da hierdurch der Lesefluss gestört wird! Zitate sind auf Kernsätze zu beschränken die für eine Erwiderung nötig sind. Eine bessere Möglichkeit wäre z.B.: @[Nickname]:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Earthling ()

  • ich hatte mal eine thai-katze, ihre mama kam direkt aus Thailand und schwanger noch dazu...Mein Onkel war Marineoffizier und entdeckte diese auf dem Schiff, nachdem er aus irgendeinem Hafen abhieb.

    Die Dame verschmähte alles an trocken oder Nassfutter usw, die wollte nur rohes Fleisch, Fische(sardellen) oder Milz essen.

    Es blieb uns nichts anderes übrig als ihr das alles zu geben und das Tier wurde 18 Jahre alt, und war eins meiner besten Tiere die ich überhaupt hatte.:)

    l.g. kikkerl
  • für die schnelle Hilfe zum Wochenende
    Trinkt sie den auch noch genug?
    Geht sie richtig auf´s Klo?
    Versuch doch mal das Trocken Futter mit Wasser aufzuweichen und vielleicht zu Pürieren.

    Ich würde mir eine zweite Meinung von einem anderen Tierarzt holen.
  • Hallo Helgolaender,

    habe zwar mit Katzen nicht so viel Erfahrung, mehr mit Hunden.
    Doch Du könntest, da einige auf Nierenprobleme tippen,
    Deiner Katze mal einen Nierentee zum Trinken geben.
    Hab ich bei meinen Hunden auch gemacht.
    Zu salzhaltige Nahrung bei Nierenproblemen vermeiden.

    Trozdem mal in die Tierklinik, die haben mehr Möglichkeiten und Erfahrungswerte.

    Alles Gute für Deine Katze

    mfg Buswusel :lego:
    Kein Mensch ist gut genug, einen anderen Menschen ohne dessen Zustimmung zu regieren.

    Abraham Lincoln
  • Futter umstellen

    Hi!
    Ja, ich kenne das leider auch.
    Wir haben damals auch herumgesucht und sind schließlich bei zwar relativ teurem, aber dafür für unseren Kater verträglichem Futter gelandet.
    Du bekommst bei einem erfahrenen (!!!) Verkäufer zb bei Fressnapf meist eine gute Beratung, Du bist ja leider nicht die einzige mit dem Problem und die haben da schon eine gute Auswahl. Ich glaube unseres war damals Purina aber in der Hauptsache war es wichtig eines zu finden, das keine künstlichen Zusatzstoffe enthielt und nicht so salzig war (wegen der Nierenprobleme).

    Soweit ich weiß gibt es sogar ein Futter, das nur über Tierärzte vertrieben wird, das hatten Freunde von uns für ihren Kater, weil der auch noch so ne blöde Hautkrankheit hatte. Die sind dann aber auch irgendwann auf Purina umgestiegen, das hat er auch vertragen (und es war zwar noch teurer, aber biller als das vom Doc).

    Und ein letzter Tipp: Es gibt auch Foren für Katzenbesitzer, die haben vielleicht auch nicht Tipps!!!

    Beste Grüße
    rotezora
  • Hallo Helgolaender,

    hier noch ein Buchtipp
    Unsere Katze - gesund durch Homöopathie. Heilfibel eines Tierarztes

    Ich selbst habe das gleiche Buch (Unser Hund - gesund durch Homöopathie) bei meiner Hundezucht als sehr hilfreich empfunden.


    Gruß Buswusel :lego:
    Kein Mensch ist gut genug, einen anderen Menschen ohne dessen Zustimmung zu regieren.

    Abraham Lincoln
  • Ich hatte auch mal eine Katze,die ein ähnliches Gesundheitsproblem hatte und dann hat sie Heilnahrung bekommen.Merkwürdig das der Tierarzt Dir da nichts empfohlen hat. Meine beiden Kater bekommen Futter extra für kastrierte Kater von Royal-Canin und ich weiss das es von diesem Tierfutterhersteller viele verschiedenen Futtersorten gibt.Vielleicht schaust Du Dich auf deren Webseite mal um,oder eben den Tierarzt nochmal fragen.

    Ich hoffe das es Deiner Katze bald wieder besser geht :)
    Gruß,
    Kirstin

    ~ Herr, gib mir die Gelassenheit eines Stuhls,
    der muss auch mit jedem A**** klarkommen ~
  • Hi Helgolaender,

    schau Dich mal hier um, vielleicht wirst Du ja fündig bzw. bekommst noch weitere Infos.

    Wartezimmer - Katzen Forum

    Es gibt auch noch Unterforen speziell zum Thema Trofu+Nafu.

    Erbrechen kann viele Ursachen habe, wie einige schon geschrieben haben.
    Kommen denn auch Haarballen mit bzw. bekommt Sie z. B. Katzengras, oder gibt es in der Wohnung vielleicht giftige Pflanzen?

    meb.uni-bonn.de/giftzentrale/pflanidx.html

    Möglich ist z. B. auch ein Problem der Bauchspeicheldrüse, aber das ist reine Spekulation, wir hatten leider diesbezüglich Erfahrungen mit unserem Kater.

    Hat er regelmäßig Stuhlgang? Wenn nein, könnte es auch eine Verstopfung sein.

    Auf jeden Fall guten Besserung den Cats.
  • @pressreset

    danke für die Links!
    Werde mich da mal umschauen.

    @rotezora @kIkI2008

    geben ihm zurzeit Royal Canin Sensitive, verträgt er gut

    @Buswusel

    habe mir das Buch bei Amazon geholt, werde es auf jeden Fall bei Tier und Mensch anwenden

    @all

    waren in der Tierklinik, dort wurde eine Röntgenaufnahme und ein Ultraschall gemacht,
    Diagnose: vermutlich Darmkrebs, könnte durch eine OP genauer diagnostiziert werden, wollen wir ihm aber ersparen.
    Desweiteren hat er einen Schatten auf der Lunge und eine beginnende Arthrose im Hüftgelenk.
    Wir geben ihm seit Silvester Kortison, seither übergibt er sich nur noch in normalem Masse, d.h. Haare und Katzengras, es scheint ihm zu bekommen.

    Ich halte euch sporadisch auf dem Laufenden.

    Aber Danke erstmal für eure tollen Tipps und Ratschläge!