Gebeizter Lachs

  • Rezept/e

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Gebeizter Lachs

    Hallo

    Hier mal meine Weihnachtsspezialität: Gebeizter Lachs.

    Schmeckt tausendmal besser, als der "olle" Räucherlachs.

    Zutaten:

    + 1 Seite Lachs am Stück entgrätet. (ca 1 Kg)
    + 100 gr Salz
    + 100 gr Zucker
    + 3 Lorbeer Blätter
    + 100 gr Möhren (dünne Scheiben)
    + 100 gr Zwiebeln (dünne Scheiben)
    + 3 gr Weißer Pfeffer, gestoßen ( ca. 1 Teelöffel)
    + 3 gr Wacholderbeeren, zerstoßen (1-1,5 Teelöffel)
    + 6 gr Senfkörner (1,5 Teelöffel)
    + 2 Bd Dill

    Zucker, Salz, Wacholderbeeren, Senfkörner und Pfeffer miteinander vermischen.

    Eine große Plastiktüte (eine Schale, in die der Lachs passt, tut es auch) ausbreiten und eine dünne Schicht der Zucker/Salz Mischung auf dem Boden verteilen.
    Den Lachs mit der Schuppenseite nach unten darauf positionieren.
    Nun den Rest der Zucker-Salz-Wacholderbeeren-Senfkörner-Pfeffer gleichmäßig auf der "Fleischseite" des Lachses, die oben liegt, verteilen.
    Die Zwiebeln, Lorbeerblätter, Mören und den Dill ebenfalls gleichmäßig obendrauf verteilen.

    Jetzt die Tüte oder Folie mit Wäscheklammern so über dem Lachs fixieren, dass die sich bildende Flüssigkeit nicht auslaufen kann.

    Den so vorbereiteten Lachs 48 Stunden kühl lagern.

    Im Anschluß die restlichen Gewürze mit klarem Wasser abspülen. Den Lachs evtl. 10 min wässern im Anschluss gegebenenfalls 24 Stunden im Kühlschrank reifen lassen. (Ich persönlich verzichte auf das Wässern und das Reifen)

    Nun ist der gebeizte Lachs fertig und kann hauchdünn mit einem scharfen, dünnen Messer von der Dicken- zur Schwanzseite in Scheiben geschnitten werden.

    Bon Apetit mit Weissbrot wünscht: Kugellager