Arbeitsspeicher aufrüsten

  • Kaufberatung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Arbeitsspeicher aufrüsten

    Hallo @ all,

    ich möchte meinen Arbeitsspeicher auffrischen und ich weis das man das am besten mit dem selben machen sollte der schon verbaut ist.
    Auf was muss ich achten wenn ich einen von einer anderen Firma nehme?
    Was könnt ihr mir da empfehlen?
    Was macht eurer meinung nach mehr sinn 1GB oder doch besser 2GB?

    Zur Zeit ist folgender verbaut:

    MDT Tech. MDT 1GB DDR2-667
    Seriennummer 3B28200Ah (169879611)
    Herstellungsdatum Woche 26 / 2007
    Modulgröße 1 GB (2 ranks, 4 banks)
    Modulart Unbuffered DIMM
    Speicherart DDR2 SDRAM
    Speichergeschwindigkeit DDR2-667 (333 MHz)
    Modulbreite 64 bit
    Modulspannung SSTL 1.8
    Fehlerkorrekturmethode Keine
    Auffrischungsrate Reduziert (7.8 us), Self-Refresh

    Speicher Timings
    @ 333 MHz 5-4-4-15 (CL-RCD-RP-RAS) / 19-35-3-5-3-3 (RC-RFC-RRD-WR-WTR-RTP)
    @ 333 MHz 4-4-4-15 (CL-RCD-RP-RAS) / 19-35-3-5-3-3 (RC-RFC-RRD-WR-WTR-RTP)
    @ 200 MHz 3-3-3-9 (CL-RCD-RP-RAS) / 12-21-2-3-2-2 (RC-RFC-RRD-WR-WTR-RTP)

    System:

    Board Asrock 4COREDUAL-SATA2
    CPU E4300
    Graka CAPTIVA GeForce 9800 GT 512MB GDDR3

    :danke:

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Azubi2 ()

  • Also... 2 GB sind natürlich besser... wenn du viel spielst, dann sogar 3 ;)

    Zum Aufrüsten....
    Wenn du aufrüsten willst, dann solltest du den gleichen kaufen, wie der, der bei dir schon verbaut ist. Also ein DDR2-667. Würdest du einen besseren kaufen, dann würde dein alter den neuen nur ausbremsen.

    Dein Board unterstützt folgende RAM Typen:
    2 mal DDR 400/PC3200,
    2 mal DDR2 667/PC2-5300

    Also kannst du einen DDR2 667 dazukaufen. Kauf lieber einen gleichen, wie du jetzt hast... dann kannste die im DualChannel laufen lassen ;)
  • Das Problem ist das der Shop wo ich kaufen möchte diesen Speicher nicht führt.
    Das der 800er nicht voll unterstützt wird ist mir auch klar.
    Wenn ich den Arbeitsspeicher woaders kaufe komme ich mit dem Versand teurer weg als so.
    Deswegen meine frage ob er kompatiebel ist.
    Wird der Dual Channel auch noch unterstütz wenn ich ein 2GB Riegel dazu kaufe?
  • IT.Freak schrieb:

    Also ich weiß nur, dass die Riegel von der Geschwindigkeit identisch sein müssen... aber wie das mit der Größe ist... kp^^


    Das ist kein Problem - man kann die Speicher auch auf DualChannel laufen lassen, wenn sie unterschiedliche Größen haben. Also z.B. einen 1GB und einen 2GB Riegel..

    @ Azubi2:
    Grundsätzlich würde dieser Arbeitsspeicher, den du vorgeschlagen hast, funktionieren. Ich habe allerdings folgendes gefunden:

    Die Stabilität und Geschwindigkeit von Dual-Channel lässt sich verbessern durch z. B.:

    * Gleiche Organisation der Speicherchips. Diese lässt sich oft, jedoch nicht immer, durch die Anzahl der Chips oder der bestückten Seiten des DIMMs bestimmen. Unterschiedliche Organisation ist ein häufiger Grund für Inkompatibilitäten.
    * Gleiche Betriebsgeschwindigkeit der beiden Module, ansonsten limitiert das langsamste Modul.
    * Gleicher Speichermodulhersteller und gleiches Modell, dieses wird oft mit Aufpreis als Dual-Channel-Paket verkauft.


    Deshalb würde ich evtl doch versuchen z.B. bei hardwareversand.de einen Riegl vom gleichen Hersteller zu bekommen.
  • Also entweder du nehmst den Riegel den ich dir im Link vorgeschlagen habe (also den gleichen den du schon hast noch einmal) oder du machst deinen raus und holst dir ein 2x1 gb kit. Da könntest du dann jeden DDR2 667mhz riegel aussuchen den du willst.
  • du kannst auch 800er kaufen

    der bessere passt sich dann dem schlechteren an ;)
    cpu: [email protected],6ghz , cpu kühler: ekl alpenföhn großglockner, Netzteil: be quiet! straigt power 450 watt, Ram: 8gb ddr2-800, Mainboard: asus P5Q pro, Gaka: hd4850,

    MEINE UPPS!!!!!!
  • ALTERNATE - HARDWARE - Arbeitsspeicher - DDR2 - DDR2-667 - A-DATA DIMM 2 GB DDR2-667 nimm entweder den

    ALTERNATE - HARDWARE - Arbeitsspeicher - DDR2 - DDR2-667 - A-DATA DIMM 1 GB DDR2-667 oder den

    der billigste ram reicht völlig aus

    ob du jetzt 800 oder 667 reinpackst ist irrelevant da sich sowieso der bessere ram den schlechteren ram anpasst

    @mutator recht viel teurer ist 800er im gegensatz zu 667er auch nicht höchstens 1 euro ;)
    cpu: [email protected],6ghz , cpu kühler: ekl alpenföhn großglockner, Netzteil: be quiet! straigt power 450 watt, Ram: 8gb ddr2-800, Mainboard: asus P5Q pro, Gaka: hd4850,

    MEINE UPPS!!!!!!
  • Als Betriebssystem habe ich XP drauf und das wird siyh auch so schnell nicht ändern.

    Das problem was ich hier habe ist das ich eine neue Graka kaufen möchte und der Shop meinen alten Speicher nicht führt wie ich schon geschrieben habe.
    Wenn ich jetzt woanders einen 1GB Riegel kaufe komme ich mit dem Versand teurer als wenn ich den von mir angegebenen dazukaufe.
    Das mein alter Speicher den neuen 800er habe ich jetzt auch verstanden.
    Was mir nur noch sorgen macht, ist ob jetzt mein system rumspinnt, weil 2 verschiedene Hersteller verbaut werden.
    Wenn ich den alten verkaufe und mir 2 neue kaufe glaube ich nicht das ich da billiger weg komme als jetzt.
  • Die Größe des Speichers muss identisch sein, von der Geschwindigkeit nicht der schnellere passt sich dem langsamen an.
    Kauf dir einfach einmall 1GB DDR2-667 oder 1GB DDR2-800 Riegel und fertig. :D
  • Nabend,
    für die maximale kompatibilität wäre es natürlich gut die Ram bänke gleich zu bestücken. Sprich 2 mal den gleichen speicher riegel. wichtig ist eigentlich nur das die riegel den gleichen fsb haben und den gleichen cl beherschen und die gleiche größe haben dann funktioniert es auch meistens ohne probs
  • 2x1 dualchannel ist besser

    der unterschied zwischen cl4 und cl5 ist kaum messbar.....kostet mehr merkst aber keinen unterschied
    cpu: [email protected],6ghz , cpu kühler: ekl alpenföhn großglockner, Netzteil: be quiet! straigt power 450 watt, Ram: 8gb ddr2-800, Mainboard: asus P5Q pro, Gaka: hd4850,

    MEINE UPPS!!!!!!
  • Verwenden von Arbeitsspeicher des Speichergeräts zum Erhöhen der Geschwindigkeit des Computers
    Gilt für alle Editionen von Windows Vista.
    Welche Edition von Windows Vista verwende ich?

    Mit Windows ReadyBoost kann Speicherplatz auf einigen Wechselmediengeräten, wie z. B. USB-Flashlaufwerken, zur Erhöhung der Geschwindigkeit des Computers verwendet werden. Wenn Sie ein Gerät mit dieser Fähigkeit einfügen, wird im Dialogfeld Automatische Wiedergabe die Option zur Erhöhung der Geschwindigkeit des Systems mithilfe von Windows ReadyBoost angeboten. Wenn Sie diese Option auswählen, können Sie anschließend wählen, wie viel Arbeitsspeicher zu diesem Zweck verwendet werden soll. Es gibt jedoch einige Situationen, in denen Sie möglicherweise nicht den gesamten Arbeitsspeicher des Speichergeräts verwenden können, um die Geschwindigkeit des Computers zu erhöhen.

    Einige USB-Speichergeräte (Universal Serial Bus) enthalten sowohl langsamen als auch schnellen Flash-Speicher, und Windows kann nur schnellen Flash-Speicher zur Erhöhung der Geschwindigkeit des Computers verwenden. Wenn das Gerät sowohl langsamen als auch schnellen Arbeitsspeicher enthält, beachten Sie also, dass Sie nur den schnellen Arbeitsspeicheranteil für diesen Zweck verwenden können.

    Der für die Windows ReadyBoost-Beschleunigung empfohlene Speicherplatz entspricht der ein- bis dreifachen Menge des im Computer installierten Arbeitsspeichers (Random Access Memory, RAM). Wenn der Computer z. B. über 512 MB RAM verfügt und Sie ein USB-Flashlaufwerk mit einer Größe von 4 GB anschließen, können Sie 512 MB bis 1,5 GB dieses Laufwerks für die Leistungssteigerung des Computers reservieren. Ein USB-Flashlaufwerk muss mindestens 256 MB groß sein, um mit Windows ReadyBoost verwendet werden zu können.

    Sie können Windows ReadyBoost für ein bestimmtes Flashlaufwerk oder anderes Wechselmedium aktivieren oder deaktivieren. Weitere Informationen finden Sie unter An- oder Ausschalten von ReadyBoost für eine Speichervorrichtung.