Welche Stimmung der Trompete???

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Welche Stimmung der Trompete???

    Ich beschäftige mich zur Zeit mit einigen klassischen Werken und bin auf etwas gestoßen, wasich nicht verstehe:

    - Eine (Piccolo-)Trompete hoch B/A.

    Ich weiß, dass dieses Instrument transponiert, also eine "Trompete in F" z.B. statt einem c' ein f spielt (eine reine Quinte tiefer also) ...

    Aber was heißt denn hoch B/A???
    Weiß das jemand; spielt hier irgendeiner Trompete oder weiß, was das bedeutet???

    Wäre euch für schnelle Antwort sehr verbunden!!


    LG trebor90 (robert)
    PS: Ich habe schon Mr. Google angestrengt [nur Verkaufsangebote - keine Erklärung], und die FSB Suche auch ... Nix gefunden :(
  • Neben den neuen Drehventil-Trompeten „Wieland“ und „Siegfried“ hat Schagerl nun auch eine Drehventil-Piccolo ins Rennen geschickt: „Tristan“ heisst die neueste Schöpfung von Robert Schagerl, die den dunklen und tragenden Klang der „deutschen“ Instrumente auch ins hohe Register tragen soll. sonic hat die neueste Entwicklung aus dem Hause Schagerl unter die Lupe genommen und u.a. folgende Neuerung entdeckt: die Trompeten mit den germanischen Namensvettern haben alle Meinlschmidt-Maschinen.

    Als die erste Drehventil-Piccolo bzw. Hoch-B/A-Trompete in den 70er Jahren in Markneukirchen entwickelt wurde, war zunächst Ludwig Güttler einer der stärksten Verfechter dieses Instruments. Der Klang der vierventiligen deutschen Hoch-B-Trompete wurde fast zu seinem Markenzeichen - eine der ersten Instrumente Güttlers ist heute unter Glas im Bach-Haus in Eisenach zu sehen. Mehr und mehr waren die Instrumente dann auch im sogenannten „Westen“ gefragt, kamen bei vielen Trompetern aber wegen der etwas wackligen Handhabung und dem eher dunklen Tonfärbung nicht in Frage. Seit wenigen Jahren ist die Drehventil-Piccolo bei den Musikern wieder „in“ , mehr und mehr scheint man sich gerade wegen den klanglichen Eigenschaften mit den kleinen Trompeten deutscher Bauart anzufreunden. Der dunkle und breitere Klang eignet sich besonders für die Arbeit im Orchester. Aber auch im Solo-Bereich ist die „deutsche“ Piccolo immer häufiger anzutreffen.
  • Hmm ... tut mir Leid, wenn ich das so sagen muss, aber:
    Das hört sich nach einem Auszug einer Fachzeitschrift an, der die historische Etablierung erzählt ...

    DAS wollte ich aber nicht wissen!
    Ich wollte wissen was hoch B/A bedeutet.
    Was eine Piccolo-/Bachtrompete ist weiß ich selbst.

    Ich weiß auch, was eine 'normale' B-Trompete ist (= klingt 2 Halbtöne tiefer als der notierte Ton).

    Aber was heißt hoch B/A?!
    Was bedeutet das hoch?!

    LG trebor90 (robert)
  • Die Piccolotrompete ist ein Blechblasinstrument und bezeichnet eine Ventil-Trompete mit höherer Stimmungen und schlankerer Schallstück-Form als die üblichen („normalen“) C- und B-gestimmten Trompeten. Es gibt sie in den Stimmungen F, G, hoch B/A und H/C. In den hohen Stimmungen ist sie in der Regel mit einem zusätzlichen vierten Quart-Ventil ausgestattet, um damit auch noch tiefere Töne spielen zu können. Teilweise ist das vierte Ventil auch im Rohrverlauf des 3. Ventils ausgeführt, so dass sich die Ventile nur in Kombination spielen lassen. Moderne Piccolotrompeten sind meistens mit Triggervorrichtungen ausgestattet, um die oftmals schlechte Intonation (die aus ungünstiger Mensur resultierende Verschiebung der Naturtöne) des Instrumentes nicht komplett durch den „Ansatz“ ausgleichen zu müssen.

    Wie oft angenommen stimmt es nicht, dass man mit der Piccolotrompete „automatisch“ höhere Töne spielen kann. Töne, die man auf einer normalen B-Trompete nicht erreicht, kann man bei einer Piccolotrompete auch nicht blasen. Das Instrument klingt, stimmt und intoniert bei hohen Tönen besser, als eine normale B-Trompete in dieser Tonhöhe. Der Tonumfang beginnt beim eingestrichenen d (max. des) und wie bei den großen Trompeten sind die Grenzen nach oben vom individuellen Können des Bläsers abhängig.

    Quelle: Wikipedia
  • Pass auf, du schleifst immer haarscharf am Thema vorbei. Auf Wikipedia war ich selbst, deshalb stellte sich ja meine Frage.
    Ich habe den Artikel dort schon verstanden; aber eben nicht die Angabe der Transponierung/Stimmung.

    Ums kurz zu machen:
    - Eine >>Trompete in B<< spielt statt dem notierten c' ein b.
    - Und eine >>Trompete hoch B/A<< spielt statt einem notierten c' ein W A S ???

    Hat denn vielleicht jmd. anders hier noch eine Lösung?!

    LG trebor90 (robert)