Ubuntu 8.10 Festplatten Mounten (Ntfs + Fat32)

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ubuntu 8.10 Festplatten Mounten (Ntfs + Fat32)

    HI , habe gestern Ubuntu 8.10 installiert. Er findet meine Festplatten mit meinen Daten drauf aber nicht.

    Ich habe drin:

    HDD 1:

    Partition 1 : Linux (ext3)
    Partition 2 : Linux Swap (Swap)
    Partition 3 : Vista (Ntfs)
    Partition 4 : Vista Games (Ntfs)
    Partition 5 : TAUSCH (FAT32)

    HDD 2:

    Partition 1: Downloads (Ntfs)

    Im Dateibrowser zeigt er mir alle Ntfs Partitionen an ich kann sie aber nicht öffen.
    Ich bekomme dann folgende Meldung: Unable to mount the volume (Name der Partition)
    Die Fat32 Partition erkennt er erst garnicht.

    Ich bin absoluter Neuling (benutze seit gestern Linux) bräuchte also eine SEHR genaue Erklärung. Im I-net habe ich einiges gefunden aber nichts was ich verstehen würde :)
    Ich möchte einfach nur auf alle Festplatten vollen zugriff haben. Achja unter Vista werden die Partitionen einwandfrei erkannt.

    Jony
    " 2 Jahre und 6 Monate ohne Bewährung für den Verkauf von100 Gramm Haschisch - das ist die selbe Strafe, die sie kriegen, wenn sie als Grundschullehrer 62 Kinder sexuell mißbrauchen. Wie man das auf 100 Gramm umrechnet, weiß ich jetzt auch nicht."
    - Volker Pispers

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jony ()

  • Hallo,

    das die Partition unter Vista läuft ist ja kein Wunder, wurde bestimmt damit erstellt. Nichts erstaunliches also.

    Um sie unter Linux zu mounten, mußt Du erstmal die Partitionbezeichnung wissen.
    Diese lauten sda1 oder sdb1 sda2 oder sdc4 oder so ähnlich.
    Statt dem ersten s kann es auch anders lauten. s steht für S-ATA oder SCSI Platten. Für IDE Platten ist das ein anderer Buchstaben, ansonsten gleiches Schema. Ohne Zahl dran ist die Platte als Ganzes gemeint.

    Zur Anzeige der Partitionen eines Laufwerkes, in dem Bsp. von sda
    > sudo fdisk -l /dev/sda
    Müßte bei Dir sdb sein.

    Dann kannste versuchen von Hand zu mounten mit:

    > sudo mount /dev/sdb1 /home/NUTZER/test/

    (mountet Partition/Stick etc. "sdb1" mit dem Ordner "test")

    Der Pfad /home/NUTZER/test/ muß
    a) schon vorhanden sein
    b) mit Deinen Nutzerrechten auch erreichbar

    Im Ordner "test" findest Du dann Deine gewünschte Partition unter Linux wieder. Praktisch gesehen ist das nur eine Art Verlinkung.
    Nochwas. Lesen ist unter Linux von NTFS kein Thema. Schreiben würde ich nicht darauf. Ich weis nicht wie weit der Stand ist mit dem Dateisystemtreiber. Bis vor kurzem war schreiben noch experimentell.

    unmounten geht dann ähnlich:

    > sudo unmount /dev/sdb1 /home/NUTZER/test/
    (unmountet das Ganze wieder)

    Zum Thema solltest Du Dir auch das Wiki durchlesen.
    mount ? Wiki ? ubuntuusers.de

    Tschau
    BigDaddy
  • So habe eine sehr einfache Lösung gefunden:
    HowtoForge Linux Tutorials Wie man NTFS Schreibunterstützung (ntfs-3g) auf Ubuntu Feisty Fawn aktiviert.
    Ich habe es erst nicht geglaubt aber es funktioniert wirklich.

    Kann geschlossen werden!
    Jony
    " 2 Jahre und 6 Monate ohne Bewährung für den Verkauf von100 Gramm Haschisch - das ist die selbe Strafe, die sie kriegen, wenn sie als Grundschullehrer 62 Kinder sexuell mißbrauchen. Wie man das auf 100 Gramm umrechnet, weiß ich jetzt auch nicht."
    - Volker Pispers