Maustasten vom Laptop reagieren nicht mehr

  • geschlossen
  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Maustasten vom Laptop reagieren nicht mehr

    Hi,

    ein Freund hat Kaffee (mit Milch und viiiiiel Zucker) über meinen Laptop gegossen. Ich habe den Laptop sofort vom Netz getrennt und komplett auseinander genommen. Mir war bisher gar nicht bekannt, in wie viele Einzelteile so ein Ding zerlegbar ist ;)

    Nachdem ich sämtliche Flüssigkeit entfernt hatte, habe ich sämtliche Teile gereinigt und getrocknet. Nach dem Zusammenbau läuft das Gerät bisher wieder einwandfrei - da habe ich wohl noch einmal Glück gehabt.

    Lediglich die Maustasten reagieren nicht mehr beim Klicken - d. h. es wird keine Aktion ausgelöst. Die Anschlüsse sitzen aber alle richtig.

    Gibt es da noch etwas was ich tun bzw. prüfen kann? Das Touchpad funktioniert einwandfrei, eine externe Maus auch. Allerdings frage ich mich, ob ich die Maustasten nicht vielleicht doch wieder irgendwie reparieren kann.

    Das Notebook ist ein BenQ Joybook R22 E.

    Vielleicht hat ja hier noch einer eine Idee und es ist noch etwas machbar? Ich hatte bisher noch nie einen Laptop zerlegt und kenne mich nur mit den "normalen" Rechnern aus. Ich bin für jeden Tipp dankbar.

    Gruß
    Mandy
  • Das ganze wiederholen mit demineralisierten Wasser (wird meist destilliertes Wasser genannt, ist aber nicht ganz das gleiche).
    Hab das noch gefunden
    dass eben das Tastaturmodul tot ist
    bzw teilweise nicht mehr funktioniert, was je nach Laptop
    auch die Funktion der Power-Taste betrifft.

    Wenn nichts ins Laptop gelaufen ist... neue Tastatur besorgen
    (kosten so je nach Modell zwischen 30 und 70 EUR)
    schau mich noch weiter um
  • Danke für deine Antwort.

    Die Tastatur funktioniert einwandfrei - es sind "nur" die Maustasten, die nicht mehr gehen.

    Es ist sind nur beiden Maustasten die man zwar drücken kann, aber es wird damit nichts ausgelöst wie z. B. Kontextmenü öffnen oder Programme starten. Aber ich werde da noch einmal das Teil ausbauen und reinigen. Ich bin ja schon glücklich, dass der Laptop überhaupt noch geht, nachdem ich wirklich überall Kaffee "gefunden" habe.

    Gruß
    Mandy
  • Schau doch mal, ob Du Dir im Elektrohandel, oder im Baumarkt, so´n Elektrokontaktspray besorgen kannst und probiers mal aus.
    Ist übrigens auch super, wenn Potty´s z.B. an der Lautstärkeregelung (Drehregler) einer Stereoanlage nicht mehr funktionieren oder knistern.

    Gruß
    mc
  • Hallo Cora,

    gestern wollte ich mit dem empfohlenen Spray ran an den Laptob, aber mein Freund war dann leider dagegen Er will weiterhin die externe Maus nutzen und konnte sich noch nie so richtig mit der integrierten anfreunden. Da ich ihm das Notebook überlassen habe, mache ich jetzt auch nichts mehr daran. Es sei denn, er entscheidet sich doch um, was mir am liebsten wäre.

    Um das Gerät vor weiteren "Flüssigkeitsattacken" zu schützen, habe ich jetzt bei Pearl einen Schutz bestellt, den man einfach über das Tastaturfeld spannen kann. Dann kann (hoffentlich) nichts mehr passieren.

    Ich kann jedem nur raten, einfach nichts direkt neben flüssigkeitsempfindlichen Geräten abzustellen was flüssig ist. Das ist der beste Schutz - was mein Freund jetzt auch weiß und sich hoffentlich auch merkt. So ein "Laptoppuzzle" brauche ich die nächste Zeit nicht mehr ;)

    LG
    Mandy

    PS: Falls ich doch noch mal an die Maustasten mit dem Spray gehe, schreibe ich ob es geklappt hat oder nicht.