Filme ruckeln plötzlich

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Filme ruckeln plötzlich

    Hallo, habe einen rechner mit:
    512MB arbeitsspeicher,
    Pentium 4 2,4 GHz,
    Win XP SP 1,
    Grafikkarte on Board

    konnte bisher jeden Film problemlos sehen.
    Aber auf einmal laufen Filme nur noch ruckelnd im Vollbild...
    Habe im Gerätemanager geguckt, und der Videocontroller hat keine Treiber mehr. Dachte das es daran liegt, aber wenn ich das Fenster kleiner mache läuft der Fim flüssig!

    Habe kein Internet an diesem Rechner, kann also nicht einfach die Treiber aktualisieren!

    Wer kann mir helfen?

    Mit defragmentierung und ccleaner hab ichs schon probiert!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von P910i ()

  • Ich denke es handelt sich bei Dir um eine Verkettung von zuwenig RAM und einem gerade erst hinzugekommenem neuen Autostarteintrag.

    Ich schätze mal dass du nach dem Hochfahren vielleicht noch 30 MB RAM zur Verfügung hast und das ist einfach für solche Anwendungen wie Videobearbeitung oder Videostreaming zu wenig.
    Im Grunde helfen immer: (wenn die Systemwiederherstellung versagt)
    - Windows neu installieren
    - RAM nachrüsten
  • XP mit SP 1 ??? :eek:

    Das es sowas noch gibt... :D
    Hast Du wenigstens einen Optimizer, der Dein System irgendwie in Ordnung hält?
    Hast Du mal ein ScanDisc durchgeführt?

    Ich kann Dir nur raten Dein System mal upzudaten, Datenträger zu bereinigen, Registry cleanen, Defragmentieren... etc, p.p.

    Volles Programm eben...

    Gruß
    mc
  • Der Rechner macht gar nichts!
    Es läuft den ganzen Tag eine Exel Tabelle und KEIN Programm!!!
    Es sind nur der Adobe Reader, ne Schaltplansoftware, n altes Office Paket und der VLC Player installiert!

    es ist n rechner auf der arbeit, mit dem wir nur n schichtbuch (oben genannte Exel Tabelle) schreiben!

    Kann also nicht am RAM liegen, denn der ist schon immer so klein!
  • Ich denke es handelt sich bei Dir um eine Verkettung von zuwenig RAM und einem gerade erst hinzugekommenem neuen Autostarteintrag.

    Sehe ich auch so. Da müssen auf jeden fall mehr RAMs rein.

    Wenn Du mal im Taskmanager schaust, siehst Du wie viele Aktivitäten Du am Laufen hast. Diese kommen mit der Zeit ganz von alleine, zumindest wenn man noch mit SP1 ins Netz geht.

    ciao ;)
    Fehlerhaft !
    Wer sehr viel arbeitet, macht sehr viele Fehler
    Wer viel arbeitet, macht viele Fehler
    Wer gar nicht arbeitet, ist ein Fehler !
  • Hab ich das den richtig verstanden? Du hattest zuvor ein anderes Betriebssystem und jetzt XP?
    XP braucht vielleicht mehr Arbeitsspeicher als das andere Betriebssystem.

    Du kannst deine Grafikchip treiber auch ohne Internet updaten:
    Als erstes schaust du welchen Grafikchip du hast (z.B. mit GPU-Z), suchst den aktuellen Treiber im internet,und du lädst den runter und ziehst in auf einen USB-Stick/brennst ihn auf eine CD.