30er Jahre Party. Was tragen?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Dicke Brillen mit fettem Rahmen, gefleckte Hose im Hippilook, wilde Haare :D
    Lass dir halt was kreatives einfallen ;)
    [SIZE=2]1. Der Vorteil von Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann, umgekehrt ist es schon schwieriger!
    2. [/SIZE]Das Menschliche an Computern ist ihre Gewissenlosigkeit!
    [SIZE=2] 3. [Meine Blacklist]::[Meine Uploads]::[Mein Lebenslauf]::[/SIZE][SIZE=2][Mein Profil][/SIZE][SIZE=2]



    [/SIZE]
  • Hey,

    Die Hippies kamen erst wesentlich später, von daher wäre ne gefleckte Hose und wilde Haare eher unpassend !
    Die 30er waren, soweit ich mich nicht täusche, die Zeit der Mafia in Amerika !
    Dementsprechend würde ich eher nen alten Anzug tragen. Dazu evtl nen Hut !

    In etwa so:



    Deine Frisuridee finde ich gut ! Machs doch so im Clark Gable Style

    meredy.com/gable/cg04.jpg

    mfG
    so far...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von d@vidoff ()

  • Entweder ne Nazi-Uniform oder nen Judenstern iwo hin, das ist den 30ern angemessen


    mfg Undeath
    "General, der Mensch ist sehr brauchbar. Er kann fliegen und er kann töten.
    Aber er hat einen Fehler: Er kann denken." - Brecht
    I Don't smoke, I don't drink, I don't fuck! At least I can fucking think!
  • undeath schrieb:

    Entweder ne Nazi-Uniform oder nen Judenstern iwo hin, das ist den 30ern angemessen


    Mal abgesehen davon, dass ich solche Kommentare absolut unpassend finde, dürfen soweit ich weiß keine nachgebildeten Uniformen getragen werden; und außerdem- willste auf ner Party wo man Spaß haben will Zündstoff für Gesprächsthemen wie Holocaust etc. bieten? Beifall klatsche ich ein andermal.
    [SIZE="2"][FONT="Trebuchet MS"]
    Wer die [COLOR="DarkGreen"]Freiheit [/color]aufgibt, um [COLOR="DarkRed"]Sicherheit [/color]zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.[/FONT][/SIZE]
    - Benjamin Franklin -
  • 30er Jahre Party

    ...für die Herren:
    Wem ein Anzug nicht wehtut, der kann da wohl nicht viel falsch machen. Aber wen wir mit Anzug erwischen ohne Taschentuch oder Blume in der Brusttasche, der wird gefoltert! Meistens waren die Dinger schwarz oder grau (ich glaube bestimmte Braun töne gab's auch, aber das ist so schwer zu beurteilen auf Schwarzweiß-Bildern). Nadelstreifen waren ebenfalls häufig zu sehen, aber auch etwas gröberer Stoff mit kleinen Karos (auch als Hose).
    Krawatten wurde in der Regel kürzer und breiter gebunden als heute.
    Häufig wurden Hosenträger getragen.
    Wer's lieber ein bisschen kerniger mag, kann natürlich auch versuchen den Indiana Jones Look nachzuahmen (für alle die's nicht gemerkt haben - die Filme spielen in den Dreissigern). Auch empfehlenswert zum Thema 'Kernig' sind Fotos von Clark Gable (s.u.).
    Hüte waren sehr wichtig. Üblich waren die Dinger, von denen wir nicht wissen, wie wir sie nennen sollen, aber die sind eh' auf fast allen Fotos unten. Strohhüte gab's auch, allerdings mit eckigem Profil, mit Band und OHNE AUSGEFRANSTE RÄNDER! Al Capone hatte sowas glaube ich öfters an.