Wasserkühlung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wasserkühlung

    Hallo,
    Ich suche eine CPU-Wasserkühlung die:
    -auf mehreren Sockeln verwendbar ist (TOP wär noch 1366&AM3)
    -Qualitativ "Hochwertig" ist -> ich will meine CPU nicht ertränken-.-
    -kühlen sollte sie auch ganz gut
    -natürlich billig sollte sie sein:)

    Gibt es etwas gescheites im Preisraum bis 50€? Wenn nicht, bis 100€?
    Auf welchen Seiten sollte ich mich umschauen, bzgl. Tests und Einkauf?

    Und noch etwas anderes. Ich habe mal gelesen das der neue PhenomII auch mit einem AM2(+) Board kompatibel wäre nur umgekehrt nicht.
    1.Stimmt das denn überhaupt? Edit:Ok google ist mein Freund:) Mein Board ist "AM3 ready"
    2.Könnte ich dann mit einer AM2 WaKü auch den neuen Prozzi bruzzeln.. ääh kühlen;)


    PS: Und jaa, bei manchen Sachen würde mir auch Google ist dein Freund - helfen...
    [FONT="Book Antiqua"]"What you save is,
    what you lose out in the end.
    Cold Contagious" [/FONT]

    Er ist mein :P FSB-Keks

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von [-]4N$ ()

  • naja es gibt solche komplettsets....aber unter 200 euro würd ich mir da nix kaufen die sind schlechter als ne gute luftkühlung

    am besten du stellst dir deine wakü selber zusammen.....da kannst dann aufrüsten was du willst wie viel du willst und umrüsten (andere sockel etc.)

    also vergiss deine wasserkühlung für 50 oder 100 euro

    kauf dir lieber ne anständige luftkühlung.......hast absolut nix davon nur das du sagen kannst du hast ne wasserkühlung........die aber eig. viel schlechter kühlt als ne gute luftkühlung
    cpu: [email protected],6ghz , cpu kühler: ekl alpenföhn großglockner, Netzteil: be quiet! straigt power 450 watt, Ram: 8gb ddr2-800, Mainboard: asus P5Q pro, Gaka: hd4850,

    MEINE UPPS!!!!!!
  • sehe ich ähnlich.. qualitativ hochwertig und billig gibt es nicht!.. Ich für meinen Teil kaufe ca. seit 2002/2003 bei Aquacomputer.. mitlerweile schon des öfteren aufgerüstet und auch schon zwei Rechner mit Wasserkühlung am laufen.. Die Meisten greifen ja zur Wasserkühlung, 1. weil es recht stylisch aussieht und sie primär die Geräuchentwicklung verringern möchten (gerade bei HighEnd-Grafikkarten). Ich kühle in meinen Systemen jeweils CPU/GPU/VRAM/NB/HDD, alles intern verbaut.. Damit bekomme ich schon eine recht angenehme Geräuchumgebung hin.. man hört eigentlich nur noch den Luftstrom/Verwirbelung, die durch die Lüfter erzeugt werden.. richtig leise bekommt man es nur mit einer passiven Lösung, die aber nicht mehr intern verbaut werden kann. Natürlich ist auch was OC angeht etwas Platz nach oben. Nur rechtfertigt das alles den Preis? Es gibt ja auch mitlerweile ausgeklügelte Systeme via Luftkühlung und Headpipe, wenn man den Platz dafür hat und entsprechend hochwertig und größer dimensinierte Lüfter zum Einsatz kommen, sind diese auf jeden Fall eine Alternative.. Hauptaugenmerk sind aber die Grafikkarten.. da kann ich atm nicht mitreden, was Lautstärke angeht.. wie gesagt seit 2002 nur noch Wassergekühlte Exemplare verwendet :)

    MDKeil
  • kauf dir für 50€ nen orentlichen kühler, der ist auch leise und kühlt fast genau so gut wie ne h2o kühlung.

    ne vernünftige wasserkühlung geht ab 250€ los und da kostet die pumpe alleine schon 80€.
    ein ordentliches case mit platz ist auch pflicht und am besten noch ein loch im deckel für den radiator, selbst gemacht versteht sich natürlich!

    das was man für 99€ kaufen kann ist absoluter spittel, finger weg davon!
    Mein Rechenknecht | surf machine | 5,5 TB Fileserver | HTPC | DELL Vostro 1310 <-- kommentare sind natürlich herzlichst erwünscht! :D