Neuer und zukunftsicherer PC

  • Kaufberatung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neuer und zukunftsicherer PC

    Hi FSBler,

    ich habe mich entschlossen mir einen neuen PC zu bauen. Mein derzeitiger (Celeron 3.04Ghz, 2GB DDR2, Radeon X1550(nachgerüstet)) brings nicht mehr so wirklich, ist aber auch schon 2,5 Jahre alt. Nachrüsten will ich den nicht mehr hat kein PCIe ist einer vom aldi:rolleyes:...nie mehr von der Stange

    Ich dacht mir einer mit einen Intel Quad (Q9550) und einer geforce 9600 GT
    sollte vllt. für die nächsten Jahre genügen und für die aktuellen Spiele.

    Ich bin nicht so der High-End-Gamer mir reicht ne einiger maßen gute Quali.
    Deshalb wollte ich euch fragen ob ein Quad und eine 9600GT für die nächsten Jahre genügen oder sollte ich noch warten bis der i7 günstiger wird, auch die Mainboards dafür sind mir noch zu teuer. Was meint ihr?

    Vielen Dank für eure Antworten!

    Gruß und eine guten Rutsch ins neue Jahr!
    matze
  • Ich würde dann schon eine ATI4850, oder halt von nVidia ne 9800GT(x).
    Auf die paar € kommts dann auch nicht mehr unbedingt an, aber für die paar € haste ne ordentliche Leistungssteigerung.
    Der billigste i7 ist ja ungefähr auf dem Preisniveau eines Q9550, von daher würde ich schon zum i7 tendieren... sofern die Preise für Mainboards und Ram's sinken;)

    €:Also "zukunftssicherer" (wenns sowas überhaupt gibt) ist dann wohl eher der i7;)
    [FONT="Book Antiqua"]"What you save is,
    what you lose out in the end.
    Cold Contagious" [/FONT]

    Er ist mein :P FSB-Keks

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von [-]4N$ ()

  • Zukunftsicherer für aktuelle Spiele und zukünftige ist eher eine GTX260 denke ich und i7 sowieso. Warte halt noch 1-2 Monate dann ist es sicher günstiger;).

    Wenn du nen Quad einbaust würde ich auch auf dein Netzteil schauen falls du nicht eh schon ein gutes hast!

    Gruß,Maxl

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von maxmalwieder ()

  • Also ich würde nicht auf den I7 setzten.
    Bin schon einige Zeit c't leser und habe die entwicklung von dem I7 mitverfolgt.
    Und die test sagen halt klar aus das der i7 zwar um einiges besser ist als der beste Quad von intel im mom. Allerdings merkt man das nicht bei allen Anwendungen.
    Es gab sogar Anwendungen bei denen der Quad besser abgeschnitten hat als der I7.

    Ich zitiere mal die c't:
    "Wer braucht's? (also wer benötigt überhaupt einen I7) - Kein andere einzelner Prozessor kiefert derzeit mehr Perfomance als der Core I7, allerdings reizen nur Multi-Threading-Programme das Nehalem-Potenzial aus."

    Multi-Threading-Programme --> Compilern, CAD oder 3D-Rendering Software

    Gesagt werden muss aber auch, dass der mom beste Quad
    (Core 2 Extreme QX9770) immernoch schlechter ist als der schlechteste I7
    (Core i7 -920).

    weiteres Zitat:

    "Für Gamer lohnt sich die Nehalem-Architektur nur mit Einschränkungen, für Bürocomputer höchstens in Spezialfällen"!

    Also mein Tipp.

    Spar dir das Geld für den I7 und das benötigte Board etc und greife lieber zu dem Quad, vielleicht eher einer den besseren Quads.

    Zur GK --> würde ich [-]4N$ zustimmen und eher zur nVidia 9800 GTX greifen.
    Damit bist du dann auf der sicheren Schiene was die nächsten Jahre angeht.

    Waret mit dem I7 lieber bis Intel, die ja bekanntlich nach dem Tick-Tock System verfahren, eine neue "Tick-Generation" rasubringt.

    (Core I7 = Tock)

    Ich hoffe ich konte helfen
  • warte erstmal noch die paar tage bis amd seine neuen 45nm cpu's auf den markt bringt dan werden sich die preise neu ordnen. hoffentlich ...

    naja und ein quad und so ne lahme karte passem mal überhaupt nicht zusammen. oder machst du die ganze zeit bild und videobearbeitung?
    denn mit der karte kommst du nich mal in die region um die cpu auszulasen da die karte vorher schlapp macht. und da kannst du die neusten games vergessen ... inkl. deiner zukunftssicherheit.

    es sei denn du willst wieder geld für ne neue grafikkarte ausgeben.

    wenn dann ein q9550 und ne hd 4870 oder ein e8400 und ne 96gt / hd 3870
    die leistungen müssen schon bissl abgestimmt sein sonst ist es schade ums geld.

    4gb ram sollten ja klar sein, kosten ja nich mal mehr 50€.

    edit:
    und die neuen icore7 lässt du links liegen. der lahmste ist genau so schnell wie der q9550 bei etwa gleichem preis aber ein board kostet 200€ aufwärts + teurerer ddr3 speicher. auch nur schade ums geld für kaum mehr leistung
    Mein Rechenknecht | surf machine | 5,5 TB Fileserver | HTPC | DELL Vostro 1310 <-- kommentare sind natürlich herzlichst erwünscht! :D
  • @Jackass999

    Jo stimmt man sollte auf die neue AMD-Shanghai 45nm Generation warten. Sollen ja bald kommen. Aber kaufen würde ich sie mir trotzdem nicht, liegen Performance mässig immernoch hinter Intels 45nm Architektur, zumindest laut der ersten benchmarks von den Shanghai Prozessoren. Aber Intels Preise sollten dann auf jedne Fall sinken nicht nur wegen den prozessoren von AMD auch wegen dem neuen I7.

    Aber wegen der Grafikkarte kann ich dir nicht zustimmen.
    Einen der besseren Quads, lastet man sowieso nur im Labor bzw. mit guten Benchmarks aus. Das schafft keiner Zu Hause mit Crysis oder sontiges Spielen. Auch nicht mit Videobearbeitung. Halt evtl. nur so Programm die ich oben erwähnt habe. Aber ich denke die benutzen nur sehr wenige.

    Und ne 9800 GTX ist ganz bestimmt keine lahme Karte!!!
    Und wenn er, wie er sagt kein High-End-Gamer ist, dann sollte sowas genügen!
    Und auf den Preis bei Desktop CPUs würde ich nicht achten. Alle außer der neuen I7-Generation werden doch einem regelrecht hinterhergeschmissen.
  • naja der e8400 hat mal 120€ gekostet und jetzt wird er einem nich wirklich hinterhergeschmissen für 150€,genau so bei dem q66.

    mit photoshop oder videobearbeitung bekommt man nen quad locker ausgelastet, aber natürlich nicht bei pille palle arbeiten. vorallem bei hd material hätte man gerne 10 cpu's im rechner und platten mit 20000 u/min denn das ist ne wirklich rechenintensive anwendung.

    so schlecht sind die neuen 45nm von amd garnicht. die 3ghz variante soll den q93 bzw. q955 angreifen und da kommt er auch ran. entscheident wird der preis sein. wenn der für unter 200€ den besitzer wechselt dann ist der ne echte alternative gegenüber den intel cpu's.

    klar ist der qx977 schneller aber der kostet mit 1300€ ein wenig mehr wie ein phenom 9950 der nich mal 170€ kostet.
    preis leistung sollte im vordergrund stehen und nich die reine performance.
    zumindest ist es bei mir so.

    ich wollte schon lang auf intel umrüsten, e84 oder q66 aber der preis ist es nicht wert ...
    zumindest für mich!

    als bsp. mein opteron hat mich 70€ gekostet un ein neues board war nicht nötig. den hab ich mir geholt als der e66 mode war und über 200€ gekostet hat. mit oc komme ich locker an den e66 ran und das für weit über 100€ weniger. klar ist der e66 mit oc wieder deutlich schneller aber zu welchem preis? und braucht man die leistung?
    99% meiner games laufen auf high bei 1280 x 1024, nur so ausreißer wie crysis und gta 4 nicht.
    Mein Rechenknecht | surf machine | 5,5 TB Fileserver | HTPC | DELL Vostro 1310 <-- kommentare sind natürlich herzlichst erwünscht! :D
  • Ich kann mich den Vorrednern nur bedingt anschließen, daher mal ein kleines Rechenbeispiel:

    günstigste i7-Hardware: (ich schaue mal nur bei Hardwareversand)

    Intel Core i7-920 Tray 8192Kb, LGA1366; 4x2,66GHz 265,81 EUR
    Gigabyte GA-EX58-UD5, Intel X58, ATX, PCI-Express; 227,34 EUR
    4GB-Kit DDR3 OCZ PC12800 Platinum Edition CL7; 150,85 EUR
    -------------------------
    644 EUR


    High-End Sockel LGA775-Harware:

    Intel Core 2 Quad Q9550 boxed, 12MB, LGA775, 64bit; 4x2833GHz 274,25 EUR
    ASUS P5Q Deluxe, Sockel 775 Intel P45, ATX 154,38 EUR
    4096MB-Kit OCZ PC2-8500 Reaper, CL5 49,98 EUR
    -------------------------
    478,61 EUR

    Grafikkarte kann man ja bei beiden verwenden.

    Die beiden Beispiele sind ungefähr auf dem gleichen Performanance-Level.. gut, zumindestens die CPU vom LGA775 ist noch nen bissl flotter, möchte ich mal vernachlässigen. Gut, i7-Mainboards und DDR-Speicher sind noch vergleichsmäßig teurer.. sieht man ja auch an den ca. 30% höheren Preis. Bei i7-Hardware befinde ich mich bei dem Beispiel in der unteren Preissparte, wobei ich bei Sockel LGA775 deutlich im oberen Preis/Leistungssegment einkaufe, wobei auch dort noch preislich betrachtet viel Platz nach oben ist.. gerade was die Extreme-Serien der CPUs angeht :)

    Zusammenfassend würde ich mich noch für LGA775 entscheiden und das gesparrte Geld in eine leistungsfähigere Grafikkarte stecken.. vieleicht sogar in eine zweite ^^

    MDKeil
  • @ Jackass
    Also man kann nur abwarten was die Shanghai Generation macht.
    Ich denke allerdings nicht das sie an Intel herankommen, das sagen auch jetzt schon viele Fachzeitschriften.
    Die ja schließlich schon Shanghai Prozessoren haben um sie zu Testen. Kann dir gerne die Zeitung, Artikel und Seite sagen. :)

    @ MDKeil
    Schönes Rechenbeispiel aber wenn du sagst das die CPU vom LGA 775 schneller sei dann hast du dich nicht richtig mit den neuen Core I7 befasst. Sie sind bei vielen Aufgaben wo es um Prozessor Leistung geht um einiges Besser als viele Quad Cores. Und die Leistungseffiziens ist auch höher.

    Aber wie ich auch schon erwähnt habe, stimme ich dir trotzdem zu und würde natürlich einen Quad Emphelen. Das gesparte Geld weiter sparen oder in die GK investieren.

    ------>Gerade nochmal geguckt. Klar hast du recht das Auch das Geld wichtig ist also besser gesagt das Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Und da bekommt man schon auf vielen Seiten (Ebay etc.) oder auch in vielen Elektrofachgeschäften super Angbote für Komplettsysteme mit nem
    Intel Core 2 Q9550, 500GB HDD, 4GB AS, DVD Brenner, und ner guten GK für unter 600 Euro und denke das ist ein sehr guter Preis.
    Zusammenstellen ist zwar für viele Besser da sie spezielle WÜnsche haben aber die liegen hier denke ich mal nicht vor.
    Vorteil: Gute Zusammenstellung und die eingebauten Komponenten sind meißt gut aufeinander abgestimmt. Sprich kein evtl neues Netzteil nötig etc.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jayarkay ()

  • aber in der reinen spieleleistung sind die neuen eben nicht schneller das ist ja das ding. dafür kann ich dir auch hier seiten posten :D

    auch dazu wo die neuen amd cpu's getestet worden und was sie können.
    und beim übertakten schaffen die 4mal 6ghz mit ln2 kühlung versteht sich. und das war kein zufall denn das wurde schon öfters erreicht und bestätigt.

    amd will ja auch nicht an die performance spitze denn der preis wird nich so hoch sein wie für die schnellen intel cpu's. und 300€ gegenüber 5 oder 600€ bzw. 1000 und sogar 1300€ ist doch mal ne hausmarke.
    und ich persönlich kenne keinen der so ne teure cpu hat geschwige denn ne gtx280.

    ich hab zwar schon ne menge rechner auf arbeit repariert die 3000€ aufwärts kosten aber 95% sind midrange pc's wo die cpu kein 100€ kostet.

    aber das muss jeder selber wissen wie er sein geld unter die leute bringt und was ihm die hardware wert ist.
    Mein Rechenknecht | surf machine | 5,5 TB Fileserver | HTPC | DELL Vostro 1310 <-- kommentare sind natürlich herzlichst erwünscht! :D
  • aber in der reinen spieleleistung sind die neuen eben nicht schneller das ist ja das ding. dafür kann ich dir auch hier seiten posten :D


    Jo da hast du recht, beim normalen Arbeiten und bisschen Spielen merkt man es nicht. :D

    Und ja AMD Prozessoren sind wircklich günstiger aber die werden kaum noch verbaut. Wenn man mal in Saturn oder so reingeht dann sieht man zu 90% Intel Prozessoren. Denke das wird sich auch nicht viel ändern wenn der Shanghai kommt.
    Und in Komplettsystemen kann man eh nicht die Marktpreise der einzelnen Prozessoren rechnen. Da spielen zu viele Faktoren bei dem Preis eine Rolle.

    Ist abzuwarten. Sonst diskutieren wir uns Müde und dem Threadstarter ist nicht geholfen ;)

    Intel vs Amd das alt bekannte Lied :D;)
  • @Jayarkay

    Meine Aussage bezieht sich hauptsächlich auf "normale" User und deren "normalen" Anwendungen :), wo sich der besagte Quad gegenüber den angesprochenen i7 einen kleinen Vorsprung erarbeiten kann, der aber nicht groß ist. Da es natürlich entsprechende Anwenungsbereiche gibt, wo der i7 dann sein gesamtes Potential ausspielt.. das drücke ich mal in den Skat :) .. am Fazit ändert sich trotzdem ja nix :)

    MDKeil
  • das mit den geiz märkten wurde schon öfters erörtert. die bekommen auch nen obulus dafür das sie intel systeme verticken. eig. wollte das kartellamt mal nen riegel vor schieben aber das ist auch im sande verlaufen.

    die "dummen" leute kaufen eh das wo sie oft genug eingehämmert bekommen das es gut und billig ist. selbst wenn intel schlecht wäre würden alle normalos sagen intel ist gut. die meisten kennen ja nich mal amd geschweige denn via.

    die verkloppen doch immer super schnelle cpu's und mega schnelle spielegrafik und dann ist das nur ein e7200 und ne 96gt, also nur mittelmaß, nix besonderes, normal eben. aaaaaaber super schnell^^

    als amd mit dem a64 auf dem markt kam war es ruhig um intel geworden und amd wurde nur gelobt und bla bla. jetzt sind die einstigen fans ins andere lager übergelaufen um amd "schlecht" zu machen und intel zu hypen.
    ich bleib bei dem der in preis leistung siegt und nicht der die meisten anhänger oder die größte und schönste werbung hat.

    das gleiche is doch mit nvidia und ati/amd ... suche eine günstige grafikkarte, aber nur nvidia^^ lol
    am besten is ja immer die intel und nvidia werbung in games. amd/ati hat sowas nich und die leben immernoch.
    Mein Rechenknecht | surf machine | 5,5 TB Fileserver | HTPC | DELL Vostro 1310 <-- kommentare sind natürlich herzlichst erwünscht! :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jackass999 ()

  • sind halt verkäufer.........ein guter verkäufer dreht dir den größten schrott an den du gar nicht brauchst ;)

    der ottonormalverbraucher glaubt dem typen halt das dies alles super schnell ist

    wenn der das so sagt wirds schon so stimmen

    man muss sich ja nur mal bei ebay umschauen

    zb. is mir mal aufgefallen bei einer geforce 9500gt mit ddr2 speicher

    top high end gamer grafikkarte und das ganze zeugs halt......man darf sich nicht honig ums maul schmieren lassen und nicht alles glauben was die da einem verklickern

    wobei das eig. ne karte is die fürs gamen gar nicht geeignet ist *gg*

    wobei ein e7200 ist schnell......und wenn man den übertaktet ist er superschnell ;) *gg*

    aber im groben und ganzen hast du recht jackass999
    cpu: [email protected],6ghz , cpu kühler: ekl alpenföhn großglockner, Netzteil: be quiet! straigt power 450 watt, Ram: 8gb ddr2-800, Mainboard: asus P5Q pro, Gaka: hd4850,

    MEINE UPPS!!!!!!

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von MemphisBlue ()

  • Hi,

    vielen Dank für die schnellen Antworten!

    ich denke ich warte vllt. noch so 1-2 Monate ab und beobachte die Preise denn mehr als 800€ wollte ich auch nicht ausgeben. Daher gefällt mir diese Auflistung

    High-End Sockel LGA775-Harware:

    Intel Core 2 Quad Q9550 boxed, 12MB, LGA775, 64bit; 4x2833GHz 274,25 EUR
    ASUS P5Q Deluxe, Sockel 775 Intel P45, ATX 154,38 EUR
    4096MB-Kit OCZ PC2-8500 Reaper, CL5 49,98 EUR
    -------------------------
    478,61 EUR

    + grafikkarte, etc. ganz gut. Auf dem Board könnte man ja noch eine zweite Grafikkarte nachrüsten oder den QX9650 nachrüsten wenn der billiger ist. Dann wird es schon die nächsten Jahre halten. :D

    Gruß matze
  • ne zweite grafikkarte nachrüsten.....ohje ohje wenn ich das schon hör^^

    2 grafikkarten bringen dir nur für hohe auflösungen was

    PS: das p5q würde bei dir auch reichen.......muss nicht unbedingt die deluxe version sein ;)

    oder wenn du auf deine 2 grafikkarten schwörst das asus p5q pro ;)
    cpu: [email protected],6ghz , cpu kühler: ekl alpenföhn großglockner, Netzteil: be quiet! straigt power 450 watt, Ram: 8gb ddr2-800, Mainboard: asus P5Q pro, Gaka: hd4850,

    MEINE UPPS!!!!!!
  • @ Extrema,
    ich weiß nicht ob ich nicht etwas überlesen habe, aber mir scheint es nicht so. Falls du später auf 2 Grafikkarten aufrüsten willst (was ja heutzutage kein Problem mehr ist) musst du schon vor dem kauf des MAINBOARDS wissen ob du jetzt ein Mainboard mit einem SLI oder einem Crossfire Chipsatz oder gar beiden haben willst (beides geht bisher nur bei den X58 Mainboards wo du SLI, 3-Way-SLI und Crossfire und Crossfire X hast. Du kannst aber NICHT sagen, ich nehme mir jetzt bei z.B. einem Crossfire System, noch 2 nVidia grafikkarten, denn selbst dort musst du dich für eines von beiden ENTSCHEIDEN.)
    Wenn du eine ATI Grafikkarte hast ist ein P5Q Mainboard vollkommen OK. (Wie auch eigentlich alle anderen mit dem P45 Chipsatz)

    Bei einer nVidia Grafikkarte würde ich dir zu einem Asus P5N-D raten, welches einen nVidia 750i Chipsatz besitzt und somit SLI unterstützt (2 x PCI-E 2.0 x16) Das Mainboard kostet sogar um einiges weniger, ist aber trotzdem VOLLKOMMEN ausreichend und zufriedenstellend. (Preis ~ 88€ was dem P5Q Pro gleichkommt. Ach ja, bei einer ATI stimme ich Memphis Blue voll und ganz zu, das P5Q PRO reicht 100%)

    mfg cool-rider
    "It's done when it's done" - 3D Realms