Ubuntu - Knoppix oder Kubuntu ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ubuntu - Knoppix oder Kubuntu ?

    hi


    ich möchte gerne mal ein betriebssystem von Lunix mal ausprobieren und wollte euch mal fragen ob ich linux benutzten sollte mit den sachen die ich benutzen will und welches linux über haupt... Ubuntu - Knoppix oder Kubuntu ?

    also ich will machen auf meinem PC:

    - Normal in inet
    - GTA IV & GTA San Andreas Spielen ebenso wie CSS
    - Teampeak(en)
    - Skyp(en)
    - Nero (ein gutes Brennprogramm)
    - Tune Up (bisschen System säubern)
    - TeamViever
    - Winrar
    - Internet Download Manager
  • Nunja wie stellst du dir denn Linux vor?

    Linux ist nich dasselbe wie windows. Das fängt schon bei Grundlegenden Sachen wie dem Dateisystem an. Du kannst denk ich alle Programme die du da aufgelistet hast in einem Windowsemulator (Wine) unter Linux benutzen, nur weis ich nicht ob das Sinn macht. Wenn du explizit diese Programme verwenden möchtest würde ich dir Raten bei Windows zu bleiben.

    Falls dich aber doch die Lust gepackt hat und du mal was neues ausprobieren möchtest würde ich dir mal zu der Knoppix cd Raten. Da kannst du von CD booten und bei nichtgefallen einfach ausloggen CD raus und windows läuft wieder wie vorher.

    Hier mal noch ein Link zum Windows Linux vergleich.

    Linux-Kompendium: Linux und Windows - ein Vergleich ? Wikibooks, Sammlung freier Lehr-, Sach- und Fachbücher

    Gruß und frohes neues Jahr

    c_ozmik
    Wie kann man aus dem Rahmen fallen, wenn man noch nicht mal im Bilde war?
    ########################## [FONT="Arial Black"]UP´s[/FONT] #########################
    [FONT="Arial Black"]Ebooks: Papula 1 Mathematik, Finite Elemente Methode mit CatiaV5 [/FONT]
  • also ich denk linux ist eher ne reine arbeitsplattform!
    hab mir ubuntu auf ne andere partition gezogen und wollte mal testen was da so geht...
    sieht gut aus!ist auch stabil und schnell, aber es ist halt mit viel aufwand verbunden spiele usw. darauf zu nutzen!!! würde dir auch raten bei windoof zu bleiben!
  • aha ok danke sehr jetzt habe ich mir doch überlegt

    2 Partitionen zu erstellen ( wie mache ich das am besten mit der Windows INstall Boote CD ?)

    nur wie soll ich Sound treiber und Grafikkarten treiber auf Linux installieren...

    habe es mal versucht doch irgendwie komme ich da gar nicht zu recht ... wie man die installiert...

    und meine letzte frage Ubuntu - Knoppix oder Kubuntu oder was gibt es noch ?
  • Zu den Sachen die du grad aufgezählt hast:
    - Normal in inet -> geht natürlich
    - GTA IV & GTA San Andreas Spielen ebenso wie CSS -> CSS und San Andreas ja mit Emulator, GTA IV sobald sicher nicht, läuft ja netmal unter Windows vernünftig
    - Teampeak(en) -> sollte gehn (einziges Problem evtl. Mikrofon)
    - Skyp(en) -> genauso wie TS
    - Nero (ein gutes Brennprogramm) -> gibts OS Alternativen
    - Tune Up (bisschen System säubern) -> unnötig unter Linux
    - TeamViever -> kenn ich net
    - Winrar -> gibts auch OS Alternativen
    - Internet Download Manager -> same here

    Insgesamt wirds aber sicher deutlich mehr Aufwand sein die Sachen unter Linux zum laufene zu bringen, v.a. die Spiele und so Sachen wie Teamspeak. Einfach installieren und läuft wie unter Windows ist hier halt net. Solltest du dir also gut überlegen ;)


    Edit: Zum Thema Treiberinstallation einfach mal googlen... Für ATI Karten gehts z.B. so: wiki.ubuntuusers.de/Grafikkart…ion?highlight=grafiktreib
    Sir, interessante Selbstgespräche setzen einen klugen Partner voraus.
    Herbert George Wells

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von mpx2k ()

  • Bevor du dich für die Installation eines Linux OS entscheidest, würde ich dir empfehlen, dass du dir von deinem "Wunsch-Linux" erstmal eine Live-CD downloadest.

    Nicht jede Hardware läuft unter Linux störungsfrei; kritisch sind Scanner und TV-Karten und einige GraKas, um nur ein paar HW-Typen zu nennen.
    Die Linux-Distris, die z. Zt. mit neuerer HW am besten zurechtkommen sind z.B Ubuntu und Suse. Die sind auch für Neueinsteiger oder Umsteiger nicht ganz so schwierig aufzusetzen.
    Mit den Live-CDs kannst du erstmal ein "voll funktionierendes" Linux starten, ohne dass du irgendetwas installieren musst.

    Erst wenn deine HW unter den Live-Distris zufriedenstellend läuft würde ich mich an eine Installation wagen.
  • thesimpson50 schrieb:

    jetzt ist meine frage wie erstelle ich ein Dual-Boot System ?????



    Wenn du (K)Ubuntu installierst wählst du einfach die geführte Installation aus und wählst aus wieviel freier Speicher Platz deine alten (NTFS) Partition entnommen werden soll; aus dem Speicher werden dann die passenden Partition erstellt. Nach der Installation hast du automatisch den "Grub" Bootmanager, mit dem du beim Start deines Rechners einfach immer auswählen kannst ob du (K)ubunt oder Windows starten willst.


    (Außerdem sind Ubuntu und Kubuntu das selbe Betriebssystem, nur verwendet Ubuntu Gnome und Kubuntu KDE als Oberfläche, das kann aber sogar nachträglich noch geändert werden)
  • Wenn Windows nicht "sauber" heruntergefahren ist, wird das Dateisystem auf deiner Festplatte vermutlich als "in use" markiert sein und kann von Linux nicht gemounted werden.

    Meistens reicht es schon, Windows einmal neu zu starten (externe Festplatte natürlich dranlassen ;) ).
    Anschliessend einmal Linux wieder booten und schauen, ob's klappt.
  • hmmmm.....er kann seine EXTERNE Festplatte nicht mounten!

    Ein mögliches Problem kann die Volume-Bezeichnung sein "Externe 3.5" ist kein guter Name...nenne sie einfach "Daten" oder so.
    Oder du hast, wie der Vorposter schon geschrieben die Festplatte unter Windoof net sauber ausgehängt.

    Weiterhin kommt mir deine "installation" von Linux nicht recht sauber vor. Zumm einen ist die Fehlermeldung auf englisch, aber die Titles auf Deutsch. Zum anderen deutet der DBUS Error auf einen nicht sauber installierten KDE4 Desktop hin. Wie und was hast du denn installiert?

    Google mal bitte "DBus Error" dann findest du einen Ubuntu-ForenThread, welcher genau dein problem beschreibt.

    Ich glaube du musst dir eines merken für Linux. es klappt nicht alles auf anhieb, dafür funktioniert es, wenn es funktioniert ein Leben Lang....Fehlerfrei. Im GEGENSATZ zu Windoof. Da ist es eben genau anders herum!
  • Benutz mal die Sufu zu deinem Mount prob. Ich hatte ein ähnliches Problem aber habe ein Lösung gefunden. Hier ne kleine Zusammenfassung:

    1.) Windows starten
    2.) Arbeitsplatz öffnen
    3.) Externe Festplatte , rechts Klick auf Eigenschaften
    4.) Kartenreiter Tools auswählen.
    5.) Fehlerüberprüfung ausführen
    6.) Auf Starten klicken
    7.) Wenn Fertig ist wieder Linux starten und es müsste klappen!



    - Normal in inet Geht
    - GTA IV & GTA San Andreas Spielen ebenso wie CSS Geht ist aber ein bissel Aufwändig
    - Teampeak(en) Mikro ist kein Prob , Geht
    - Skyp(en) Brauchst nicht hast ja Pidgin
    - Nero (ein gutes Brennprogramm) Brauchst nicht Ubuntu hat ein gutes
    - Tune Up (bisschen System säubern) Brauchst du nicht unter Linux
    - TeamViever Keine Ahnung ob es klappt
    - Winrar Brauchst nicht Linux hat nen eigenes, würde aber mit ein bissel aufwand gehn
    - Internet Download Manager Sehr Kompliziert
    " 2 Jahre und 6 Monate ohne Bewährung für den Verkauf von100 Gramm Haschisch - das ist die selbe Strafe, die sie kriegen, wenn sie als Grundschullehrer 62 Kinder sexuell mißbrauchen. Wie man das auf 100 Gramm umrechnet, weiß ich jetzt auch nicht."
    - Volker Pispers
  • Zu den Programmen hat ja Jony das richtige gesagt, meiner Meinung nach.

    Zu TeamViewer: Unter Ubuntu kannste damit andere PC "steuern" aber selber kann keiner bei dir was machen. Also einseitig. Zumindest war es bei TeamViewer 3 so. Aber Ubuntu hat noch ne Alternative, so nen Remote dingens, weiß es nemme ausm Kopf heraus, damit sollte es auch moeglich sein.

    Ich wuerde dir raten so wenig .exe dateien wie moeglich zu benutzen. Da sollteste dann lieber bei Windows bleiben. Linux hat ne echt große Auswahl an Alternativen zu Windows Tools.

    Virenschutz, Defragmentierungstool und TuneUp brauchste unter Linux sowieso net.

    thesimpson50 schrieb:

    es kommt immer diese Fehlermeldung



    Falls das Problem noch besteht probier es mal so:

    Quellcode

    1. sudo mkdir /media/sdb1
    2. sudo mount -t ntfs -o defaults,uid=0,gid=46,umask=007 /dev/sdb1 /media/sdb1
    3. ls /media/sdb1


    Mehr Infos dazu hier: *klick*

    kevin
  • @Kevin hast du das mit -t ntfs probiert? :D

    Ka, vielleicht bei heutigem Ubuntu geht es, aber der Treiber, der ntfs sowohl lesen als auch schreiben kann heißt ntfs-3g. Und meistens erkennt Linux NTFS-Typ nicht, deshalb benutzt man auch den "externen" Treiber. Den muss man vielleicht noch nachinstallieren.

    Mounten geschieht ziemlich einfach:

    Quellcode

    1. ntfs-3g /dev/die_ntfs_partition /pfad/zum/Mountpoint


    Mounten soll man mit Rootrechten, demzufolge kann nur root darauf schreiben, wenn du auch für andere user Schreibrechte geben möchtest mounte mit folgenden Parametern:

    Quellcode

    1. ntfs-3g /dev/ntfs_partition /pfad/zum/mountpoint -o umask=0


    Wenn du möchtest, dass deine NTFS-Partition beim Hochfahren automatisch gemountet wird, sollst du /etc/fstab entsprechend editieren

    Quellcode

    1. /dev/ntfs_Partition /pfad/zu/deinem/mountpoint ntfs-3g umask=0 0 0


    Um die Partition aushängen zu lassen (unmounten), einfach:

    Quellcode

    1. umount /dev/ntfs_partition

    oder

    Quellcode

    1. umount /pfad/zum/mountpoint

    eingeben.

    MfG Allonewalk
  • Hab Ubuntu schon ne weile drauf, und kaum Probleme, nur einmal hatte Probs wegen zuwenig Platz, Epson D68 Drucker anschlossen lief sauberer als unter Windows, ( und keine Blöden nachfragen bei Kompatiblen Patronen ), Canon-Scanner, keine Probleme, auch sonst so, Digicam, USB-Sticks, und so läuft alles meist ohne CD, nur son par Kleinigkeiten haben sich bei Ubuntu noch nicht durchgesetzt, ( zb. TomTom Treiber, Service meint aber die Arbeiten dran ),
    Ich bereue den Aufwand der Installation nicht, denn ich habe noch nie so wenige Treiber-Cd's wie bei Ubuntu gebraucht.

    Und hat man sich auch erstmal dran gewöhnt, und auf sich eingestellt, läufts wunderbar,
    - NUR, das einzige was mich wundert ist sind die etwa 25% mehr Down.-/ bzw Uploadgeschwindigkeit!
  • RinTinTigger schrieb:

    Falsch.

    Dank VMWARE mit 3d und Directx unterstützung ...


    Hm... hab mal versucht unter VMWare ein 9 jahre altes 2D Spiel zu spielen... leider genauso wie bei VirtualBox... es geht aber mit 100% CPU-Auslastung

    Also wenn es um Spiele geht kommt man an Konsolen nicht vorbei :D

    MfG Allonewalk
  • Konsolen WTF?

    Also wenn es ein 9 Jahre altes Spiel ist sollte man zur Emulation besser DOSBOX nehmen als VMWare....

    Schätze mal es ist ein DosGame.

    Ansonsten kann es aber auch an den Einstellungen deiner VM liegen.
    was wichtig ist ist eine gute Balance Zwischen RAM vom HOST und RAM der vm auch sollte man der VM nicht unbedingt 2 Kerne zur verfügung stellen.

    Ich lasse eigentlich (bei 4GB ram) die vm mit 1gb laufen und den Host mit dem rest.

    Versuch das doch mal