Winterdienst in Leipzig ist mangelhaft

  • Diskussion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Winterdienst in Leipzig ist mangelhaft

    Hallo

    heute muß ich meinem Mund einfach mal Luft machen da mich die Straßensituation vollständigt anstinkt.
    Es kann wirklich nicht sein das wenn es seit frühs schneit am Abend immer noch nicht eine Straße geräumt ist. Sogar die Hauptverkehrsstraßen sind verwandelt in eine Buckelpiste durch festgefahrenen Schnee und die Kreuzungen ähneln doch eher einem Acker wie auf einem Feld. Wozu denn noch Ampeln wenn man eh nicht anhalten kann ??? Wozu einen Winterdienst der nicht zum Einsatz kommt ??? Warum sieht man den ganzen Tag nicht ein einziges Räumfahrzeug ??? Hatt die Stadt überhaupt genug Räumfahrzeuge oder scheitert es eher an zu wenigen Fahren da überall die Jobs gestrichen werden ??? Daheim schiebt auch jeder Schnee damit andere Leute auf dem Fußweg laufen können. Warum klappt das dann nicht in der Stadt ???

    Was meint ihr ? Wodurch oder durchwas geschieht so ein Debakel ??
  • das kenne ich zu gut...vor zwei Jahren lagen bei uns 50 cm schnee vor dem Haus und der Hausmeister hatte nichts gemacht.Dann haben wir uns mehrere zusammengetan und haben schnee geschippt. Ergebnis: der Hausmeister ist geflogen und seither haben wir einen Dienst der das macht, auch wenn wir zahlen müssen :D

    im Notfall wenn es ganz dolle schneit machen wir die "erste Hilfe" schon selber :)
  • Hallo Mikiman,

    die genauen Gründe dürften wohl in dem Sparzwang der Komunen liegen. Ich vermute nicht bei jeder Gemeinde/Bürgermeister bösen Willen oder Desinteresse.

    Ich denke, es sind einfach zu wenig Streufahrzeuge vorhanden, denn oft schaffen sie ja noch nicht mal die Autobahnen freizuhalten.

    Ganz exemplarisch ist es für mich immer, wenn ich beruflich auf der Autobahn unterwegs bin. In einem Bundesland alles geräumt und gesalzen und schlagartig ab der Landesgrenze zu nächsten Bundesland stand ich im Schnee und nix ging mehr. Zu oft diese Konstellation erlebt, dass es schon Zufall seien könnte.

    Bei uns schneit und friert es jetzt momentan auch gerad und wie ich vor 1 h unterwegs war, beschlich mich so das Gefühl - "Jetzt müssten die aber dringend fahren, sonst wird es heut Nacht/morgen früh verdammt heikel!".
    Aber, was ist, keiner draussen.

    Das Thema, dass wir Steuer auch für solche Dienste zahlen, lasse ich mal außen vor.

    Viele Grüße nach L

    Heiko
  • heiko007 schrieb:

    Ich denke, es sind einfach zu wenig Streufahrzeuge vorhanden, denn oft schaffen sie ja noch nicht mal die Autobahnen freizuhalten.


    Sorry, aber da scheinst du nicht ausreichend informiert.

    Das sind völlig verschiedene Zuständigkeiten. Für das Räumen der Autobahnen sind die Autobahnmeistereien zuständig. Und die haben nichts mit dem Räumen der anderen Straßen zu tun. Und da die Autobahnen als Hauptverkehrswege besonders wichtig sind, sind eben mehr Räumfahrzeuge und vor allen Dingen mehr Personal eingeplant. Daher sind die Autobahnen oftmals schneller geräumt, als die restlichen STraßen.



    Ganz exemplarisch ist es für mich immer, wenn ich beruflich auf der Autobahn unterwegs bin. In einem Bundesland alles geräumt und gesalzen und schlagartig ab der Landesgrenze zu nächsten Bundesland stand ich im Schnee und nix ging mehr. Zu oft diese Konstellation erlebt, dass es schon Zufall seien könnte.


    Ist kein Zufall. Hat mit den Zuständigkeiten zu tun bzw. mit der Entfernung der zuständigen Autobahnmeisterei zu diesem Punkt des Straßennetzes. Autobahnmeistereien werden logischerweise zentral angelegt. Und daher dauert es manchmal, bis das Ende einer STrecke im Zuständigkeitbereich geräumt ist. Auch kann sich die Priorität bei den verschiedenen AM unterschiedlich gestalten.



    Das Thema, dass wir Steuer auch für solche Dienste zahlen, lasse ich mal außen vor.


    Aber es ist dir schon klar, dass genau in diesen Bereichen in den letzten Jahren besonders eingespart wird.
  • Also ich muss doch mal ein wenig loben, in Lübben hat das Ganze eigentlich prima geklappt heute, sie waren schon früh am Morgen unterwegs und auch den Tag über sind sie ständig gefahren..ich weiss zwar nicht wie es morgen aussieht, aber heute waren sie prima!!!! Muss doch mal als kleiner Optimismus dienen.
    :thx::thx::thx:
  • Wir haben sowohl einen miserablen Winterdienst, als auch Müllabfuhr. BSp. Winterdienst: Schneefall von 18-1900 und am NÄCHSTEN Tag mittags immer noch nichts passiert.
    Müllmänner: Im Vertrag steht, dass sie die Tonnen bis zu einer Entfernunf von 15m zu holen haben (wenn nicht verschlossen) , aber Pustekuchen. Am besten wäre es die Tonnen selber in den Wagen zu schmeissen.
  • ..und ich dachte, ich wohne am Rest der Welt..da bin ich ja doch ganz froh, denn auch die Müllabfuhr klappt, wenn auch ansonsten um 20.oo uhr hier die Bürgersteige hochgeklappt werden..
  • Hallo McKilroy, hast auf jeden Fall recht, danke für die Ergänzungen.

    Ich habe in den letzten Jahren eigentlich immer unseren Winterdienst in MV loben können/müssen, die waren eigentlich landesweit immer flott dabei. Auf der A24 habe ich dann zu oft den Umstand erlebt, dass an der Landesgrenze man auf einmal im Schnee steckte (Grund dürfte in den von McKilroy angesprochenen Entfernungen/Autobahnmeistereien liegen).

    Wollen wir mal sehen, wie es die Tage mit dem Wetterchen und den Bemühungen auf den Strassen weiter geht - bei uns momentan 2 cm Schnee, nasse Straßen und 0 °Grad.

    Schönen Abend noch in die Runde und rutschfreie Fahrt morgen

    Heiko