Aufrüstung Arbeitsspeicher auf 2x2GB

  • Kaufberatung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ein freund von mir hat sich diesen ram vor ein paar tagen in der 1000mhz 1gb version bestellt (gleich 4 mal) hat 45€ bezahlt, wenn du noch ein paar tage wartest kann ich dir ein ausfühlrichen bericht über den arbeitsspeicher geben.
  • Fr34k1 schrieb:

    ein freund von mir hat sich diesen ram vor ein paar tagen in der 1000mhz 1gb version bestellt (gleich 4 mal) hat 45€ bezahlt, wenn du noch ein paar tage wartest kann ich dir ein ausfühlrichen bericht über den arbeitsspeicher geben.
    Danke für die schnelle Antwort :)
    Die Zeit habe ich noch.
    Plane sowas auch gerne längerfristig von daher habe ich die zeit.
    bei amazon istz der "schwächere" der firma zwar selten aber gut bewertet
  • Kam3L schrieb:

    kommt jetzt drauf an, was dein board kann


    Ah... da kommen wir der Sache schon näher!

    Wenn man einen "Ich will aufrüsten"-Thread postet, sollte man generell einige Systemdetails (z.B. Mainboard, Arbeitsspeicher, CPU, Netzteil, GraKa, Betriebssystem, Verwendungszweck des PCs, ...) angeben!

    Ohne diese wichtigen Details sollte man gar nicht erst über vorgeschlagene Produkte diskutieren! ;)

    Bis jetzt kann ich dir nur einen Tipp geben: Kauf nicht bei / über Amazon, denn andere Online-Shops wie z.B. hardwareversand.de sind oft weitaus preisgünstiger!
    - Gruß ZaLaD -
  • das wäre von MSI MS7350VP


    @ Zalad
    Betriebssystem
    Microsoft© Windows© Vista Premium
    Fujitsu Siemens Computers empfiehlt
    Windows Vista® Home Premium
    System
    SCALEO X
    Gehäuse
    Tower ATX mit Zusatzlüfter und Platz für extralange VGA
    Karten
    Prozessor
    Intel® Core™2 Quad Prozessor Q6600
    (2,40 GHz, 1066 MHz FSB, 8 MB Cache)
    Festplatte
    500 GB SATA HDD 7.200 U/min
    Arbeitsspeicher
    2 x 1.024 MB RAM PC667
    Grafikkarte
    NVIDIA GeForce 8800 GTX, 768 MB Grafikspeicher
    Schnittstellen an der Grafikkarte:
    2 x Monitor DVI-I
    1 x Video out
    Laufwerke
    DVD±RW Double Layer Laufwerk für CD und DVD
    bis 8,5 GB
    16 x DVD Laufwerk
    Cardreader 11 in 1 Card Reader (USB 2.0)
    Tastatur Maus
    Standardtastatur und Maus im Lieferumfang enthalten
    Audio
    Original Creative Soundblaster X-Fi XtremeGamer Fatality
    Schnittstellen an der Soundkarte:
    4 x audio, 1 x Gamecontroler
    Laufwerkeinschübe
    extern
    3 x 5,25 Zoll
    2 x 3,5 Zoll
    intern
    2 x 3,5 Zoll
    Schnittstellen Front
    1 x USB, 1 x Fire Wire, 1 x Audio in, 1 x Audio out
    Motherboard:
    MSI MS7350VP
    Formfaktor
    ATX
    Prozessorsockel
    LGA775
    Speicherbänke
    4 Speicherbänke 240
    PIN DDR 2 PC 667
    unterstützt bis
    zu 8 GB Arbeitsspeicher
    Chipsatz
    nForce 650i Ultra (C55 Ultra)
    Steckplätze
    1 x PCI Express x16 für VGA
    1 x PCI Express x1
    3 x PCI
    Interne Anschlüsse
    2 x USB 2.0 (für bis zu 4 USB
    Geräte)
    4 x SATA
    1 x IDE
    Anschlüsse Rückseite
    1 x PS/2 Maus
    1 x PS/2 Tastatur
    4 x USB 2.0
    1 x LAN RJ45
    1 x Fire Wire
    1 x S/PDIF out coaxial
    1 x S/PDIF out optical
    1 x Line In, 3 x Line out
    1 x Mic In


    Netzteilleistung bis 500W

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SVBFAN ()

  • @SVBFAN: Sehr gut, so sollte es sein! ;)

    SVBFAN schrieb:

    MSI MS7350VP


    Es ist also ein MSI P6N SLI Platinum!

    SVBFAN schrieb:


    Arbeitsspeicher
    2 x 1.024 MB RAM PC667

    Speicherbänke
    4 Speicherbänke 240
    PIN DDR 2 PC 667
    unterstützt bis
    zu 8 GB Arbeitsspeicher


    Das sind die wichtigen Punkte...
    Dir sollte klar sein, dass mit einem 32-Bit Betriebssystem nur 3,x der 4GB erkannt bzw. verwendet werden können!

    Das Mainboard unterstützt offiziell nur DDR2 Arbeitsspeicher bis zu 800MHz...
    Aber ich denke, dass du (eventuell nach einem BIOS-Update) auch mit 1066MHz Arbeitsspeicher keine Probleme haben solltest!

    Erste Möglichkeit
    :
    Du kaufst, zusätzlich zu den aktuell verbauten 2GB 667MHz, noch ein 2GB-Kit DDR2 667MHz Arbeitsspeicher!
    Kosten: ab ~22€ inklusive Versand

    Zweite Möglichkeit:
    Du kaufst ein 4GB-Kit DDR2 800MHz oder 1066MHz Arbeitsspeicher und verkaufst die aktuell verbauten 2GB 667MHz!
    Kosten:
    800MHz: ab ~35€ inklusive Versand
    1066 MHz: ab ~50€ inklusive Versand
    - Verkaufspreis der aktuell verbauten 2GB (je nach Marke, Alter und Zustand: bis zu 20€)
    - Gruß ZaLaD -

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ZaLaD ()

  • Das war mir klar weil 32 bit vers. bedeutet ja 32^2 und dann minus grafikkarte oder sowas

    ich mag nur solche krummen sachen gar nicht evtl. verschiedene hersteller von daher wäre mir so 2x2 ganz recht


    oder solte ich mir einfach einen usb stick mit ready boost holen?
  • ein usb stick mit ready boost bringt dir nicht sonderlich viel im vergleich zu deutlich mehr arbeitsspeicher

    und mit nem 2x2 kit geb ich dir recht, das würd ich auch so machen
    das funktioniert am besten, wenns gleicher hersteller & modell ist
    Gruß
    Kam3L
  • Hi,
    ich nochmal.
    Hatte viel stress in letzter zeit, daher erst jetzt.
    ich denke ich werde noch etwas warten bis die garantie abgelaufen vom rechner, dann kann ich das siegel öffnen ^^
    mein favorit zur zeit ist abzer der letzt genannte ocz
  • Also einen 1066MHz Arbeitsspeicher wie oben genannt ist absoluter Blödsinn (sorry wenn ich das so sage). Denn der Q6600 hat einen FSB von 333MHz (Quadpumed 1333MHz aber dieser interessiert hier nicht). Ein 1066RAM hat 533MHz und ist damit schneller als dein CPU. Sobald das Verhältnis nicht 1:1 ist bremst eins das andere aus, dies macht zwar den Rechner dann nicht schlechter bringt dir aber auch nichts. Bei einem Q6600 reicht dir theoretisch ein 667RAM (hat dann 333MHz) und du hättest genau das Verhältnis von 1:1. Nur falls du übertakten willst lohnt sich ein 800RAM (400MHz) oder bei sehr weitem Übertakten auch ein 1066MHz.
    Wenn du deinen CPU nicht übertaktest hast du defacto keinen Vorteil von einem 800RAM, sondern dir reicht auch ein 667RAM.

    Warum bist du so scharf auf OCZ? Eigentlich geben sich die meisten namenhaften Hersteller nichts untereinander. Einen großartigen Unterschied zwischen einem A-Data, OCZ und einem HyperX von Kingston wirst du in der Praxis nicht bemerken.

    EDIT: Sorry der Q6600 hat sogar nur einen FSB von 266MHz (wie ich deiner Konfiguration entnehme) somit bringt dir noch nicht mal ein RAM höher als ein DDR2 533 etwas.
    [COLOR="Gray"][SIZE="1"]System: CPU: Intel Core 2 Quad Q9550 @3GHz 400MHz FSB | Kühler: Noctua NH-U12P | Mainboard: Gigabyte GA-EP45-DS3 | RAM: 8GB DDR2-800 Kingston HyperX | Grafikkarte: Sapphire Ultimate Radeon HD3870 |HDD: Western Digital Caviar Blue 640GB & Caviar Green 1TB | DVD: Sony NEC Optiarc AD-7201S | Gehäuse: Antec Solo | Netzteil: beQuiet Straight Power 400W | TFT: 2x Eizo L557
    Laptop: Lenovo SL300 | CPU: T5670 @1,8GHz | RAM: 4GB Kingston ValueRAM CL5 | LCD: 13,3'' 1280x800px[/SIZE][/color]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Markus83Muc ()

  • jo markus bin deiner meinung das 1066er ram ihm überhaupt nix bringt

    theoretisch würde dir wirklich 667 mhz ram reichen.....damit könntest sogar übertakten auf 3 ghz
    Standard: 266 * 9 = 2,4 ghz
    Übertaktet 333 * 9 = 3,0 ghz
    bei 800er ram 400 * 9 = 3,6 ghz (ist jedoch nur ein theoretischer wert)

    beim übertakten isses aber besser wenn man die fsb hochschraubt und mit dem multi runtergeht zb. 400 * 7,5 = 3 ghz

    preislich gesehen ist 800er ram nicht wirklich teurer als 667 ram.....vielleicht 1 euro von daher greif zum 800er da machst nix verkehrt und kannst bedenkenlos ocen falls du mehr leistung brauchst

    1066 mhz ram ist rausgeschmissenes geld ebenso wie cl 4 ram

    welchen hersteller du nimmst ist auch egal wie markus schon gesagt hat
    der billigste ram reicht vollkommen (zb. ein adata 4gb kit für 35 euro)

    hardwareversand.de - Artikel-Information

    dieser zb.
    cpu: [email protected],6ghz , cpu kühler: ekl alpenföhn großglockner, Netzteil: be quiet! straigt power 450 watt, Ram: 8gb ddr2-800, Mainboard: asus P5Q pro, Gaka: hd4850,

    MEINE UPPS!!!!!!
  • öhm
    wer redet denn noch von 1066hz
    das war schon abgehakt

    ich bin so ocz scharf wegen der garantie, habe da gelesen das die sehr lang sein soll, aber die jetzt genannten sind auch schon ein bissle raus aus dem spektrum

    ne frage zu hardwareversand:
    ist die seite seriös, kann ja bei so eine 2,5 sek design ja wohl nicht sein, bzw. wirkt es nicht, da würde ich lieber bei hoh bestellen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SVBFAN ()

  • Crosair, G.Skill, GeIL, Kingston (auch wenn das nur auf deren Webseite vermerkt ist und nicht bei gaizhals.at) und OCZ haben alle lebenslange Herstellergarantie.
    [COLOR="Gray"][SIZE="1"]System: CPU: Intel Core 2 Quad Q9550 @3GHz 400MHz FSB | Kühler: Noctua NH-U12P | Mainboard: Gigabyte GA-EP45-DS3 | RAM: 8GB DDR2-800 Kingston HyperX | Grafikkarte: Sapphire Ultimate Radeon HD3870 |HDD: Western Digital Caviar Blue 640GB & Caviar Green 1TB | DVD: Sony NEC Optiarc AD-7201S | Gehäuse: Antec Solo | Netzteil: beQuiet Straight Power 400W | TFT: 2x Eizo L557
    Laptop: Lenovo SL300 | CPU: T5670 @1,8GHz | RAM: 4GB Kingston ValueRAM CL5 | LCD: 13,3'' 1280x800px[/SIZE][/color]
  • was ist da bitte so schwer

    hol dir halt einfach den billigsten ram (siehe oben)

    4 gb ram für 35 euro was will man da denn mehr

    wofür braucht man bitte lebenslange herstellergarantie

    ps: du willst nicht bei hardwareversand bestellen weil dir das design der seite nicht gefällt?

    junge ist dir überhaupt noch zu helfen......
    cpu: [email protected],6ghz , cpu kühler: ekl alpenföhn großglockner, Netzteil: be quiet! straigt power 450 watt, Ram: 8gb ddr2-800, Mainboard: asus P5Q pro, Gaka: hd4850,

    MEINE UPPS!!!!!!

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von MemphisBlue ()

  • MemphisBlue schrieb:

    was ist da bitte so schwer

    hol dir halt einfach den billigsten ram (siehe oben)
    das wort billig sagt da schon alles

    ps: du willst nicht bei hardwareversand bestellen weil dir das design der seite nicht gefällt?

    junge ist dir überhaupt noch zu helfen......

    zu seriösität gehört auch, dass design
    wieso schreibste noch so ne scheiße dazu, ist Dir noch zu helfen!
  • Also Hardwareversand als nicht seriös zu bezeichnen finde ich auch schon bedenklich. Wenn du dir die Rezessionen zum Shop im Netz ansiehst wirst du vielleicht deine Meinung ändern.
    Im Prinzip muss ich auch MemphisBlue zustimmen, du hast eigentlich keinen Mehrwert durch einen Marken RAM, denn 2 Jahre hast du allein schon Garantie durch das BGB und länger als 5 Jahre ist der RAM eigentlich nie im Einsatz.
    Immer wenn ich bisher Probleme mit einem RAM hatte, habe ich trotz Garantie einen neuen gekauft, da ich keine Zeit hatte 6-8 Wochen auf einen Ersatz zu warten. Da hab ich dann lieber 10€ investiert und schnell einen neuen geholt, mehr hat ein vergleichbarer nach 3-4 Jahren selten gekostet.
    Aber diese Entscheidung muss jeder für sich selbst fällen.
    [COLOR="Gray"][SIZE="1"]System: CPU: Intel Core 2 Quad Q9550 @3GHz 400MHz FSB | Kühler: Noctua NH-U12P | Mainboard: Gigabyte GA-EP45-DS3 | RAM: 8GB DDR2-800 Kingston HyperX | Grafikkarte: Sapphire Ultimate Radeon HD3870 |HDD: Western Digital Caviar Blue 640GB & Caviar Green 1TB | DVD: Sony NEC Optiarc AD-7201S | Gehäuse: Antec Solo | Netzteil: beQuiet Straight Power 400W | TFT: 2x Eizo L557
    Laptop: Lenovo SL300 | CPU: T5670 @1,8GHz | RAM: 4GB Kingston ValueRAM CL5 | LCD: 13,3'' 1280x800px[/SIZE][/color]
  • Naja, wichtig ist die Kompatibilität mit dem Board, und die ist mit Marken-RAMs oft besser (grössere Chance, dass es funzt, auch wenn nicht in der QVL aufgeführt).

    Aber momentan ist ja RAM sowieso nicht mehr sooo teuer...

    mfg
    iouRzer9"iuz74g8974t89?oz&4it0zh9(/H3gf7 ...
  • billig heißt nicht gleich schlecht
    geschwindigkeitsunterschiede wirst du sowieso keine merken
    das mit der garantie ist immer so ne sache....hab mir anfang dezember ein 4 gig kit gekauft wo beide rams defekt waren ständig bluescreens etc
    mit memtest durchgetestet nach paar minuten hunderte fehler gehabt.....ram zurückgeschickt bis heute noch kein ersatz da
    da hast sowieso nur ärger wennst sowas zurückschickst weil das mehrere wochen dauert bist du da ersatz bekommst
    und was will man in 5-10 jahren noch mit ddr2 bis dahin sind die eh längst ausgestorben
    und das die adata mit deinem board inkompatibel sind wage ich mal zu bezweifeln....wenn du das nachweislich belegen kannst nehme ich alles zurück ;)
    probleme gibts meist bei rams die erst mit 2.1 volt etc anlaufen

    ein gutes beispiel.....ein e6600 der billigste bei geizhals 217 euro
    ein e8400 144 euro

    billig = schlecht
    teuer = gut

    du bist das beste beispiel das die mehrheit immer noch nach dem motto lebt ;)

    EDIT: svbfan warum ich sowas dazuschreib?
    brauchst dir zb. nur mal deinen letzten post durchlesen

    PS: ich hab kein problem mit wenn du dir doppelt so teuren ram kaufst war lediglich ein tipp meinerseits aber musst du eh selber wissen ;)

    so on
    cpu: [email protected],6ghz , cpu kühler: ekl alpenföhn großglockner, Netzteil: be quiet! straigt power 450 watt, Ram: 8gb ddr2-800, Mainboard: asus P5Q pro, Gaka: hd4850,

    MEINE UPPS!!!!!!

    Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von MemphisBlue ()

  • Ich habe 2 GB OCZ Raptor mit 1066 MHZ und wollte auch auf 4 GB erweitern, aber als ich gelesen habe, das es max. 3 % mehr Leistung bringt, habe ich es gleich wieder vergessen...für Windows Vista ( max 10 % ) bringt es schon vorteile, aber für Win XP überhaupt nichts !
  • MemphisBlue schrieb:


    billig = schlecht
    teuer = gut

    du bist das beste beispiel das die mehrheit immer noch nach dem motto lebt ;)


    vllt sollte man mal die bedeutung des wortes kennen bevor man so einen nonsense hier reinstellt
    billig= wenig geld, weniger qualität
    preiwert= wenig geld, gute leistung

    edit: das mit adata habe ich nicht behauptet