E6850 oder E8500?

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • E6850 oder E8500?

    Hi, brauche mal wieder eure Hilfe....

    und zwar habe ich mir nen Pc gekauft, der aber nie so wirklich richtig lief...
    am anfang machte der ram stress, nach umtausch hats aber dennoch net so wirklich gefunzt...

    nun gut letzten endes hab ich den pc in nen laden, dass die ihn mal überprüfen. iwie hat es den cpu durchgeschossen.
    E6850 wieder zu alternate geschickt, die solln ihn umtauschen. heute hab ich nachricht bekommen, dass die ihn im mom nicht mehr her bekommen und mir deshalb den e8500 geben würden.

    Guter Tausch oder eher nicht?
    sry wenns vllt ne dumme frage ist, aber ich will mich jetzt lieber zweimal rückversichern bevor ich dann wieder da steh und der schei* kasten läuft wieder net;)

    danke für die hilfe schonmal!
    Gruß
    Surfer
    .:-- Bück dich Fee, Wunsch ist Wunsch --:.
  • hallo
    Bei dem Angebot kannst du nix falsch machen. Der 8500 ist schneller und hat einen moderneren Kern wegen dem kleinerem Fertigungsprozess mit 45-nm gegenüber 65-nm. Die CPU ist schneller braucht weniger Strom und kann höher Übertaktet werden.

    mfg mario
  • lol wie geil warum passiert mir sowas nicht *gg*

    mehr glück kann man ja echt nicht haben ;)

    der ist in alles sachen besser als dein voriger ;)
    cpu: [email protected],6ghz , cpu kühler: ekl alpenföhn großglockner, Netzteil: be quiet! straigt power 450 watt, Ram: 8gb ddr2-800, Mainboard: asus P5Q pro, Gaka: hd4850,

    MEINE UPPS!!!!!!
  • Hallo,

    da macht Dir Alternate aber eine sehr gutes Angebot. Normalerweise hätte ein 8400er als Ausgleich genügt. Beide 3GHz. Der 8500 taktet mit 3,16GHz, ist sowieso moderner usw. Da kannste Dich echt glücklich schätzen.

    Mir würde jedoch etwas anderes Sorgen machen.
    Wie kann eine CPU überhaupt kaputt gehen?
    An dem Rechner ist bestimmt nicht nur die CPU defekt, der CPU defekt ist bestimmt nur ein Folgefehler vom eigentlichen Problem. Netzteil, Mainboard?
    Entweder hat der "Laden" keine Ahnung oder es ist eben was anderes defekt. Nochmal wird die Alternate bestimmt nicht so kulant die CPU tauschen. Also Achtung. Der "Laden" soll erstmal mit einer eigenen anderen passenden CPU testen wenn er denn Ahnung hat. Mußt ihm ja noch nicht sagen das Du eine neue bekommen hast.

    Tschau
    BigDaddy
  • BigDaddy schrieb:

    Wie kann eine CPU überhaupt kaputt gehen?


    wie kann ein staubsauger überhaupt kaputt gehen?

    ne cpu ist n technisches gerät, warum soll die nicht kaputt gehen können?
    braucht blos n kleiner herstellungsfehler drinn sein
    natürlich kann es auch andere gründe haben, aber ne cpu kann, wie jedes andere bauteil auch, kaputt gehen
    Gruß
    Kam3L
  • mal zur rechner-geschichte

    Intel® Core 2 Duo E6850
    Asus P5N32-E SLI PLUS
    NesteQ EECS 6001 Netzteil
    OCZ DIMM 4 GB DDR2-800 Kit
    Graka war die ATI X1900XTX

    Teile kamen, zusammengebaut und gleich mal cs gezockt. lief wunderbar. das war januar 08. hab dann mit wow angefangen. installiert und beim spielen ständig errors gehabt und abgestürzt.
    Im inet bissl geschaut und auf n spannungsprob mit den RAMs gestoßen. man muss die mit mehr spannung versorgen als es bios von allein macht. (mein fehler)
    ich hatte dann die angst, dass die ram schon nen schuss haben. zu alternate zurück geschickt. von ocz neue bekommen. -> eingebaut, jedoch spackte er immernoch rum.

    -> einschalten-> schwarzes bild, nix wird angezeigt, jedoch läuft alles im rechner. nach ner zeit peep er 1x lang 2x kurz.
    -> graka prob laut den peeps. naja hab dann ne zeit nix mehr an dem rechner gemacht. wusste nicht mehr weiter. n kumpel hatte dann bissl im rechner rumgesteckt, weil ich ALLES an 1 slot von meinem netzteil hängen hatte.
    iwie hatte er dann alles durchgeschossen, denn wo wir einschalten wollten, flackerte nur alles kurz auf und dann nix mehr.

    -> hab ihn dann in nen pc laden gefahren, dass die ihn überprüfen, was nun los is. die meinten, die graka verursacht immer nen kurzschluss (was für mich plausiebel klingt, da ja immer mit dem peepen auf die graka hingewiesen wurde). der cpu hätte nen schuss weg und das motherboard ebenso.

    auf der graka hatte ich keine garantie mehr. schickte mobo und cpu zu alternate. nach paar tagen kam mobo zurück mit vermerk: mobo funktioniert
    cpu wird umgetauscht. hab mir jetzt noch ne neue graka mitbestellt.

    jetz is nur meine einzige angst: was is mit dem motherboard los? geht es oder nicht? will ja net gleich wieder iwas durchballern...
    .:-- Bück dich Fee, Wunsch ist Wunsch --:.
  • sry für den doppelpost!

    aber, wie kann ich feststellen, was nun mit dem mobo los ist?
    Bzw. wenn es nicht mehr i.O. ist und ich bau alles wieder drauf und schalte ein, passiert dann den anderen teilen iwas?

    hab jetzt ne neue graka (Asus X260), den prozessor (E8500) bekommen und möchte möglichst schnell los legen, nur is da eben die angst bezüglich mobo...
    .:-- Bück dich Fee, Wunsch ist Wunsch --:.
  • Hallo,

    ein Restrisiko bleibt immer. Wenn Ihr festgestellt habt das die CPU defekt ist, könnt Ihr es probieren. Neue Grafikkarte haste auch. Wenn Du nur die kleinste Vermutung hast, dass das MB auch einen Treffer haben könnte, dann tausch es aus. Wenn nicht, zusammenbauen und sehen was passiert. Mehr wird Dir aus der Ferne eh niemand sagen können und wenn er vor Ort wäre auch nicht mehr.
    Immer mit Minimalbestückung starten. Also nicht gleich alles rein was da ist.

    Tschau
    BigDaddy
  • Hallo,

    dann würde ich den sauren Apfel beißen und ein neues MB kaufen, bevor alles umsonst war. Das wäre mir am sichersten.
    Im schlimmsten Fall hat das Netzteil eine Macke. Ob Du das auch noch wechselst weis ich nicht. Enermax würde ich da empfehlen für den Fall der Fälle.
    Der Austausch von MB und NT geht aber dann richtig ins Geld. Das ließe sich nicht vermeiden. Könnte Dein PC Fachmann das NT nochmal prüfen unter Last und die Spannungen messen?
  • Deathsurfer schrieb:

    das nt sei i.O. ich finds halt nur komisch, dass alternate meinte, dass das mobo funktioniert... wo sie doch sonst so großzügig umtauschen und kullant sind


    Alternate ist auch nicht dumm...
    Wenn ein Artikel zurückkommt, der augenscheinlich noch völlig in Ordnung ist, wird dieser Artikel geprüft!
    Deine CPU war Matsch, also wurde sie umgetauscht...
    Dein Mainboard ist anscheinend kein Matsch, also wurde es nicht ausgetauscht! ;)

    Wenn Alternate dir versichert hat, dass das Mainboard funktioniert, kannst du auch darauf vertrauen!
    - Gruß ZaLaD -
  • naja was heißt versichert....

    hab das mobo eben zurück bekommen mit nem "lieferschein" wo die RMA nummer drauf ist und weiter unten steht:

    Alle durchgeführten Tests verlieven erfolgreich, es konnte keine Fehlfunktion festgestellt werden.


    reicht das als Versicherung?
    .:-- Bück dich Fee, Wunsch ist Wunsch --:.
  • Hallo,

    wie ich schon sagte. Ein Restrisiko bleibt immer.
    Nochwas. Falls Du erwartest, dass Dir hier jemand versichert das alles ohne defekt nach Deinem Zusammenbau funktioniert, darauf kannst Du lange warten.
    Niemand hier wird Dir versichern das jetzt nichts mehr kaputt gehen kann!
    Entweder Du baust alles zusammen oder kaufst alles neu. Mehr Optionen hast Du nicht.

    Tschau
    BigDaddy
  • BigDaddy schrieb:

    Hallo,

    da macht Dir Alternate aber eine sehr gutes Angebot. Normalerweise hätte ein 8400er als Ausgleich genügt. Beide 3GHz. Der 8500 taktet mit 3,16GHz, ist sowieso moderner usw. Da kannste Dich echt glücklich schätzen.

    ...


    Der E8400 ist bei meinem Vater vorgestern zum 5. Mal zum RMA Fall geworden!

    Der E8500 ist bei weitem besser.

    MFG

    msi-user