AEG-Geschirrspüler Favorit xxx heizt nicht mehr: mögliche Lösung

  • Fehlerbeschreibung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Danke Danke Danke!

    Hatte den Gleichen Fehler. Nun funktioniert es wieder.:D
  • Wo finde ich die Platine bei der FAVORIT 66012IM

    Hallo

    Ich habe die o.g. Maschine

    Type 911D92-2T
    PNC 911926659/02

    Wo finde ich hier die Platine bzw. fällt die Maschine überhaupt unter das Stichwort

    Reparatur der Lötstelle?!


    Danke im voraus
  • Heizproblem mit AEG F88012IM (Produktnr. 911924611)

    Hallo in die Runde,

    habe ebenfalls ein Problem mit meiner AEG Spülmaschine.

    Anfangs heizte und trocknete sie gar nicht mehr. Weder im AUTO, noch im INTENSIV 70 °C Programm. ECO und Kurzprogramm weiß ich nicht, da wir das nie nutzten.

    Wasser kommt genug in die Maschine. Alle Siebe (auch am Aquastop) gereinigt. Die Wascharme drehen sich und fördern Wasser. Das Wasser wird auch komplett abgepumpt.

    Unsere Spülmaschine läuft meist 2x am Tag und das seit ca. 6 Jahren. Trotzdem möchte ich mich keinesfalls von ihr trennen. Ich ich wüsste nicht welche ich heutzutage überhaupt kaufen sollte. Die moderneren Maschinen mit ihrem Wassersparwahn und ewig langen Programmlaufzeiten sagen gar nicht zu. Vielleicht sollte ich über eine Industriespülmaschine nachdenken, wie sie Gaststätten haben...

    Also habe ich die Maschine angefangen zu reparieren:

    Platine habe ich nachgelötet. Das Relais gegen das Finder von Reichelt ersetzt. Aufgeblähte Elkos ebenfalls auf der Platine ersetzt, sogar gegen japanische Elkos, die höhere Temperaturen vertragen, als die originalen. Natürlich gegen die gleichen Kapazitäten.

    Neuer Durchlauferhitzer ist auch drin, sowie ein neuer Temperatursensor.

    Der Erfolg der Reparaturen war der folgende:

    Nun heizt die Maschine manchmal nicht. Im ECO-Programm heizt sie immer. Im AUTO-Programm heizt sie manchmal und im INTENSIV 70 °C Programm heizt sie meistens.

    ABER: Mir kommt es vor, wenn man die Spülmaschine mehrmals hintereinander laufen lässt, dass sie dann immer weniger heizt (die Heizleistung nimmt sogar ab) und irgendwann gar nicht mehr heizt.

    Es kommt mir vor, als ob da irgend ein Bauteil, das durch mehrere Waschvorgänge hintereinander beansprucht wird und dadurch das Heizen vermindert und stoppt. Als ob ein Bauteil ein thermisches Problem hätte, das nach mehreren Wäschen immer heisser wird oder ein Niveauschalter oder ein anderer Geber oder Sensor nach mehreren Wäschen nicht mehr richtig funktioniert.

    Bei der ganzen Problematik fielen mir einige Fragen auf, die ich bisher weder mit Suche im Netz, noch mit Logik mir beantworten konnte, denn einen Schaltplan habe ich nicht. Aber ich versuche noch bei AEG einen zu erbetteln. Vielleicht schickt mir AEG einen.

    Den Thread habe ich mehrmals durchgelesen. Dieser Thread ist wohl der umfangreichste Thread, den ich im Internet zu dem Thema finden konnte.

    Hier befinden sich die Dokumente für meine Maschine auf der Ersatzteile-AEG Webseite: Offizieller AEG Ersatzteil- und Zubehörshop - Suchergebnisse - 91192461100

    Zu meinen Fragen:

    1. Die Spülmaschine soll im AUTO-Programm die Waschtemperatur selbst wählen, indem sie den Verschmutzungsgrad des Wassers analysiert. Steht so im Handbuch. Ist das dann so richtig, wenn ich annehme, dass dieser Verschmutzungsgrad mit einem optischen Sensor erfasst wird? Steckt dieser optische Sensor, der den Verschmutzungsgrad erfasst zufällig auch im Temperaturfühler? Der Temperatursensor sieht mir nämlich verdächtig danach aus, als ob er auch eine Lichtschranke ingegriert hätte.

    Siehe hier: Temperaturfühler für Geschirrspüler

    Auf dem zweiten Foto sieht man es genauer.

    2. Hier wird im Thread oft von einem Fettfilter gesprochen. Wo befindet sich der Fettfilter bei meinem Modell? Auf der obigen Webseite kann ich auch keinen in den Explosionszeichnungen finden.

    3. Wenn ich das Heizelement (am Heizelement) durchmesse, bekomme ich ca. 30 Ohm angezeigt. Das ist ok. Wenn ich aber den Heizungs-Stecker, der in die Platine gesteckt wird, am Stecker durchmesse, bekomme ich unendlich Ohm angezeigt. Ist das normal? Führt das Kabel des Steckers für die Heizung von der Platine nicht direkt zum Heizelement? Befinden sich dazwischen noch irgendwelche Sicherungen oder Geber/Sensoren, wie z.B. ein Niveauschalter oder ähnliches, die bei leerer und abgeschalteter Maschine den Stromdurchgang natürlich auf "getrennt" halten?

    4. Wie realisieren solche Geschirrspüler eigentlich den Trockenvorgang? Das Wasser wird zum Waschen mit dem Durchlauferhitzer erhitzt. Das ist klar. Aber wie funktioniert der Trockenvorgang? Ist dafür auch der Durchlauferhitzer zuständig oder gibt ein anderes Element das die erforderliche Hitze für den Trockenvorgang erzeugt?

    Die Explosionszeichnungen von der obigen Ersatzteile-AEG Webseite habe ich alle. Auch die Liste mit den verfügbaren Ersatzteilen und Preisen. Aber ein solches Element für den Trockenvorgang finde ich dort nicht.

    5. Hat die Spülmaschine ein Diagnoseprogramm, das man irgendwie aktivieren kann? In der BDA steht nichts davon. Die Maschine meldet auch keine Fehler.

    Wäre dankbar, wenn ihr mir bei dem Problem helfen könntet. Wenn ich eine Antwort auf die obigen Fragen hätte, würde mir das schon sehr weiter helfen.

    Elektronik ist eines meiner Hobbys schon seit dem 12 Lebensjahr gewesen. Aber ohne Schaltplan und dem Fachwissen, wie Spülmaschinen genau funktionieren (obige Fragen), bin ich jetzt auch ziemlich am Ende.

    Viele Grüße
    Artur

    P.S.
    Sorry für den langen Beitrag. Wollte aber alles möglichst genau erklären, damit so wenige offene Fragen bleiben, wie möglich.

    Falls Jemand noch eine andere Idee hat, woran es liegen könnte, dann bitte ich um einen Hinweis. Danke Euch dafür im Vorraus.
  • Hallo, sehr geehrter WW!

    Ihren Beitrag habe ich mit großem Interesse (und mit riesiger Verspätung) gelesen. Leider kann ich das Foto des fraglichen Bauteils nicht öffnen. Damit ist das Auffinden der Stelle für die notwendige Lötung nicht möglich.

    Könnten Sie bitte das Foto vielleicht mir noch einmal als jpg senden?? Dafür wäre ich Ihnen sehr dankbar.
    MfG
    Base44
  • Hilfreich wäre, zu wissen, welche Fotos, aus welchem Beitrag du meinst.

    Klick dich bitte mal durch. Es gibt einige hilfreiche Fotos hier im Thema, die noch verfügbar sind. (z.B. Beiträge ## 97, 107, 133, 136)

    MfG
    Da, wo die Neurosen blüh'n, da möcht' ich Landschaftsgärtner sein!
    Rechteübersicht * Forenregeln * F.A.Q. * Lexikon
    Suchfunktion * Chat * User helfen User
    Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm: »Halt' du sie dumm, ich halt' sie arm!« (R. Mey)
  • NeHe schrieb:

    Hilfreich wäre, zu wissen, welche Fotos, aus welchem Beitrag du meinst.

    Klick dich bitte mal durch. Es gibt einige hilfreiche Fotos hier im Thema, die noch verfügbar sind. (z.B. Beiträge ## 97, 107, 133, 136)

    MfG


    Es war ein Foto von einer Lötstelle... Mit einem neuen Relais arbeitet unser Spüler jetzt wieder tadellos. Vielen, vielen Dank für die Hilfe! Auch für die Einrichtung dieses Threads und alle relevanten Beiträge dazu ein herzliches Dankeschön!
    MfG
    Base44

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Base44 ()

  • Hallo zusammen,

    nach tagelangem lesen von Forumen und zahlreichen Tipps und Tricks bin ich mit meinem Geschirrspüler nicht schlauer geworden.

    Mein GS:
    Favorit 55010VI
    Prod.Nr.: 911935616/07
    S.N.: 03870042
    Type: 911D93-1T
    220-240V 50Hz
    220W 10A

    Problem:

    Bei ersten Mal heizt nicht richtig. Schätze so um die 40°, die nächten Male am gleichen Tag heizt gar nicht. Die Programme laufen ganz normal ohne Störung durch.

    Das Relaise auf der Platine wurde ausgetauscht. Siebe, Filter usw. gereinigt. an der Enthärtungsbox und am Durchlauferhitzer war ich noch nicht dran.

    Folgendes ist mir auch aufgefallen. Ich habe zwei Druckschalter, die mit aus der Wanne kommenden Schläuchen verbunden sind. Beim reinpusten funktionierte ein Druckschalter einwandfrei = Klick kam sofort und Luft kam auch sofort wieder raus, genau so schnell hat der Schalter zurückgeschaltet.
    Der zweite aber hing bei beim loslassen etwas hinterher. Die Luft kam etwas langsamer raus und somit hat der Schalter auch mit verzögerung von etwa 0,5-1 sek. zurückgeschaltet.

    Den Druckschalter habe ich schon bestellt. Hat noch einer einen Tipp?

    Danke vorab.

    ------------ Beitragszusammenführung ------------


    Tag,

    da es so scheint, dass ich mit meiner Frage Alleinunterhalter werde:D, löse ich mein Problem selber.

    Die ganze Waschbox ist von einem schwarzen Zeug (wie eine Teermasse) ummantelt/fest geklebt.
    Nun ja, im unteren Teil, da wo der Durchlauferhitzer und die Pumpe sitz, hat sich die Ummantelung gelöst und auf den Durchlauferhitzer und die Pumpe zum schlafen hingelegt. Leider kam immer wieder der Haushalt in die Quere und so ist die ganze Masse drauf geschmolzen. Keine Chance dort irgenwie was weg zu kratzen. Ich würde dann beide Teile neu haben müssen um das wunderbare Gerät, das gerade mal 4,5 Jahre alt ist, wieder in den Gang zu bringen. An diese Stelle großer "Kotz" in die Schuhe von den Leuten, die sowas erfinden und zu allerletzt auch verkaufen. Ich würde mich echt freuen, dass es irgenwo ein Fehler in den Leitungen wäre, aber sowas......

    Ja, die Originalteile würden ca 150 Euro kosten. Aber die Ummantelung....

    Ich füge später ein Paar Bilder hinzu.

    Ach ja, wie in allen Enttäuschungsfällen, werde ich mir AEG Geräte nicht mehr kaufen. Das gehört zum Guten Umgangston mittlerweile dazu.

    gruss an alle und an mich :rolleyes:

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von NeHe () aus folgendem Grund: die regeln sind nicht ausser kraft => keine doppelposts!

  • Hallo ihr Lieben!!

    Vielen lieben Dank für den super Tipp mit dem Relais!!!
    Habe die Platine ausgebaut und den Übeltäter direkt gesehen :rot:

    Ich möchte mit ein neues Relais kaufen aber weiß nicht genau welches

    Verbaut ist ein OMRON G2R-1A-E 12V
    Kann bzw soll ich das gleiche nur mit 24V nehmen??
    Oder habt ihr einen besseren Tipp??

    Danke euch schon mal
  • Hi,

    wer gerne ALLE Bilder zur Fehlerbehebung hätte, kann hier schauen: Geschirrspüler heizt nicht
    Die genannte Seite bietet die Informationen übrigens seit 2007 an. Nichts gegen den Threadstarter, aber vermutlich ist kunning elektro die originale Quelle für die Reparatur ;)

    Ich habe eine Favorit 44010, bei der bereits ein stärkeres Relais verbaut ist und zu meinem Schreck sahen die Lötpunkte und die komplette Platine absolut Top aus.
    Keine Schäden oder Brandflecke zu erkennen. Ich habe dennoch einfach mal das Relais getauscht und es FUNKTIONIERT :)

    Habe danach das alte Relais aufgebrochen und von innen kann man einen Brandfleck sehen, es war also defekt. Von außen ist aber NICHTS zu sehen...

    PS: Relais über ebay bestellen geht schneller und billiger. Habe das "Fin36.11 12V" innerhalb von 1 Tag für insgesamt 3,60€ bekommen.
    PPS: Entlötlitzen nicht vergessen! Ohne gehts auch, hat aber 1 Stunde gedauert :/
  • AEG Favorit 34500VI0

    Hallo!

    Ich habe diesen Eintrag mit viel Optimismus gelesen, da mein AEG Favorit ebenfalls nicht mehr heizt. (Kein Fehlercode/Piepsen, alles andere auch normal. 3 Jahre alt.)
    Habe auch gleich den GS auseinandergeschraubt und fand leider bei mir eine ganz andere Platine als beschrieben. Weiters fand ich auch keine verschmorte Lötstelle oder so eine Relais, wie beschrieben.

    Anbei ein paar Fotos...

    Ich wäre so dankbar, wenn ihr mir bei meiner Fehlersuche helfen würdet.

    lg.
  • Mit den Bildern und der wenigen Aussage wird helfen schwer.


    Läuft Wasser in die Maschiene, oder ist der Ablauf verstopft? Mal den Wasserzulauf überprüfen.

    Vermutlich ist das Heizelement oder Heizrelais defekt.


    Dein AEG GS hat doch sicher eine Geräte-Nummer. Weil, AEG hat viele GS auf dem Markt.
  • @Alex Mallinger

    Brainless schrieb:

    Mit den Bildern
    Und weil das so ist, und weil die Bilder nicht den hiesigen Regeln entsprachen, hab ich sie gelöscht.

    Detailaufnahmen, auf denen man auch etwas erkennen kann machen mehr Sinn und es ist dann auch nicht notwendig, das vorgegebene Bildmaß zu überschreiten, wenn entsprechend aussagekräftige Bildausschnitte genutzt werden.

    MfG
    Da, wo die Neurosen blüh'n, da möcht' ich Landschaftsgärtner sein!
    Rechteübersicht * Forenregeln * F.A.Q. * Lexikon
    Suchfunktion * Chat * User helfen User
    Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm: »Halt' du sie dumm, ich halt' sie arm!« (R. Mey)
  • Sry... Wollte die Platine so gut wie möglich fotografieren, ob wer anderer darauf was erkennt.

    Die weiteren Infos:
    Abfluss und Zufluss sind nicht verstopft. (Habe ich kontrolliert.)
    Des weiteren drehen sich die Sprüharme und die Wanne ist während dem Betrieb mit kaltem Wasser gefüllt, wie auch früher.
    Somit habe ich hier keine Auffälligkeiten festgestellt.


    Typ: GHE623DA2
    PNC-Nummer: PNC 911 539 112 00

    DANKE
  • AEG Favorit 55090VI Spülmaschine heizt nicht mehr

    Hallo

    Habe im Forum die Reparatur Anleitung entdeckt. Und tatsächlich ist in der Steuerung was durchgebrannt.
    Aber bei mir sieht das ganze n bissle anders aus.

    Kann mir bitte jemand n Tipp geben, wo ich das Teil herbekomme bzw ob das überhaupt geht...

    Anbei einige Bilder


    Vielen dank für eure Hilfe

    Ergänzung:das graue kästle ist die andere Seite der Platine mit der Nummer,0729L

    Anbei die Bilder, ist nicht immer einfach, alles so zu gestalten, wie es erwünscht ist.


    und zur Ergänzung: Elektriker war da. Pumpe, Ventile und alles iO. Ist die Systemsteuerung und anbei die Bilder!

    weitere Ergänzung, bereits seit einigen Wochen hatte das Automatik-Programm nciht mehr geheizt. Seit 1 Woche heizt kein einziges Programm mehr. Rest funktioniert einwandfrei!
    Bilder
    • IMG_0146[1].JPG

      154,96 kB, 640×480, 1.582 mal angesehen
    • IMG_0148[1].JPG

      115,3 kB, 640×480, 1.293 mal angesehen
    • IMG_0150[1].JPG

      106,29 kB, 640×480, 1.077 mal angesehen
    • IMG_0149[1].JPG

      158,48 kB, 640×480, 1.278 mal angesehen
    • IMG_0151[1].JPG

      107,42 kB, 480×640, 1.245 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Gilkus ()

  • Hallo an alle,
    habe ebenfalls Probleme mit meiner AEG Favorit IV. Die Maschine heizt nicht ;(
    Folgendes habe ich nach meinen Recherchen hier und im www schon durchgeführt:
    -Heizung habe ich getestet in dem ich im Betrieb die vom Relais geschalteten Kontakte gebrückt habe. Die läuft einwandfrei! Zieht ca. 8,5A und die Wassertemperatur ist gestiegen (hatte einen Temperatursensor reingehängt).
    -Relais hab ich schon pro­phy­lak­tisch gegen das Finder Model getauscht (hab ich an der Arbeit im Einkauf für <1€ versandkostenfrei bekommen).
    -Habe die Leiterbahnen auf der Platine mit 1,5² Cu-starr verstärkt (siehe Anhang)

    Jetzt kommt meine Frage:
    Da ich die Maschine zur Zeit nicht wirklich ausbauen kann würde es mich interessieren ob es eine Auflistung der Ein- und Ausgänge der Platine gibt, da ich diese dann ja im eingebauten Zustand mal prüfen könnte!? Besonders würde mich natürlich die Belegung der Sensoren interessieren welche für die Temperaturregelung zuständig sind!
    Und kann mir vielleicht jemand sagen ob ich die 12V Versorgung prüfen kann? Hab versucht am Relais zu messen ob überhaupt ein 12V Schaltsignal kommt und konnte nichts feststellen. Daher meine Vermutung das der µC keine entsprechenden Eingangssignale bekommt um die Heizung zu schalten, oder evtl. die 12V Spannungsversorgung einen "weg hat"!?

    Auf der Steuerung stehen folgende Nummern:
    117221540
    17221540.dax

    0911934603

    Freue mich über Input um weiter auf Fehlersuche gehen zu können!

    Grüße
    Bilder
    • AEG_Favourit.jpg

      68,13 kB, 750×563, 628 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von gadgetfreak ()