Zar Wassersoffbombe und Weltweite Auswirkungen?

  • Thema

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zar Wassersoffbombe und Weltweite Auswirkungen?

    Hallo zusammen,
    grad kam auf N24 ne schöne Doku über Sprengstoffe usw. Außerdem haben sie die Zar Wasserstoffbombe gezeigt die ja unglaublich viel Energie freisetzt. Mich würde mal interessieren was so eine Bombe für Auswirkungen auf der ganzen Welt zeigt. Könnte mir vorstellen das die komplette Erde durch sowas ein bisschen wärmer wird weil die Bombe selbst ja 4000°C oder mehr in einem Riesigen Umkreis hat. Falls sich wer damit auskennt klärt mich mal auf ;)

    MfG
    [SIZE="4"]...[/SIZE]
  • Jaja die Zar, die größte jemals gezündete Atombombe, dazu müsste man eigentlich einiges im Internet finden, denn sie wurde ja tatsächlich gezundet von den Russen, aber ich mein eine so eine Bombe macht das Kraut nicht fett, wenn man mal überlegt, wieviele Bomben schon gezündet wurden und wieviele auf der Erde existieren. Auf wikipedia findet man dazu sehr viele und interessante Infos.
    Und ich denke mal, eine Erwärmung is wohl das kleinere Übel, wenn man sich die Strahlenopfer in Hiroshima und Nagasaki anschaut.

    Kernwaffe ? Wikipedia

    mfg. Chaosbohne
    [COLOR="Blue"]Suche[/color] Lieder der Band: Alexanders
    Dann noch: Je t'aime auf Deutsch und von CCR Bad Moon Rising auf Deutsch
  • Bei ner H Bombe is die Strahlung ja nicht so doll, glaub da muss man sich mehr sorgen machen verbrannt zu werden :D Die Zar macht das Kraut im gegensatz zu anderen Sachen sehr fett, bei N24 wurde gesagt das die Zar stärker war als die komplette Sprengkraft die im 2 Weltkrieg benutzt wurde, und das is denk ich mal ne menge. Bei Wikipedia steht auch nix über die Erwärmung der Erde, nur das im Zentrum von soner Bombe 10-15 Millionen °C herrschen oO
    [SIZE="4"]...[/SIZE]
  • Hm, :D
    die jährlichen, weltweiten Vulkanausbrüche setzen weitaus mehr Wärmeenergie frei,
    als alle bisher gezündeten A-Bomben.
    Das wäre bei A-Waffen nicht das gravierende Problem bzgl. einer globalen Erwärmung, obwohl natürlich jedes Bisschen auch eine Rolle spielt.
    Hier ist die lange andauernde radioaktive Strahlung wohl eher der Casus knacktus.

    muesli
  • Zur Strahlung bei H Bomben sagte ich ja schon was :D UNd Vulkanausbrüche kühlen die Erde oft mehr aus als sie diese Erhitzen vonwegen Staub verhindert das die Sonne durchkommt. So gabs mal einen Vulkanausbruch der die Erde um 4°C abgekühlt hat...
    [SIZE="4"]...[/SIZE]
  • Das bischen Wärmeentwicklung der H-Bombe spielt bei der Erwärmung der Erde überhaupt keine Rolle.

    Die Wärememenge hört sich ziemlich viel an, wirkt aber nur äußerst kurze Zeit. Wenn man das mit der Wärmemenge vergleicht, die täglich durch die Sonne auf die Erde wirkt, dann ist sie verschwindend gering.


    Das mit dem Abkühlen der Atmosphäre aufgrund von Vulkanausbrüchen ist eine ganz andere Sache. Da werden Stäube und Gase in die höheren Regionen der "Atmosphäre" geschleudert und können dort teilweise jahrelang wirken, daher die relativ großen Auswirkungen.

    Und wie muesli schon gesagt hat: Die Strahlung kann große Auswirkungen haben. Vor allen Dingen auch die langfristigen Auswirkungen, die dann gar nicht mehr oder nur schwierig der eigentlichen Verursachung zugeordnet werden können.
  • Ich meine ich habe dazu auch mal eine Doku gesehen. Soweit ich mich erinnere auch auf N24. Dort hatten Wissenschaftler errechnet (war glaube ich noch in den 60er) das ein Atomkrieg mal abgesehen von all den anderen Folgen das Erdklima sehr beeinträchtigen könnte. Ich weiß leider nicht mehr ganz wie es war aber ich meine sie sagten das Die Ozonschicht dadurch extreme löcher bekommen würde.
    Vielleicht hat das jemand auch gesehen gehabt und kann mir ein bisschen auf die Sprünge helfen :)