Laptop overclocken

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Laptop overclocken

    Hallo,
    Habe einen Medion-Laptop, dem eindeutig ein kleines bisschen Leistung fehlt ^^

    Hier mal Daten:

    - Windows Vista Home Premium
    - BIOS: Ver 1.00PARTTBL=
    - Intel Pentium Dual CPU T2330 @ 1,6 ghz (2CPUs)
    - 3070 MB RAM
    - nVidia GeForce 9300M G
    - DirectX 10


    Vllt. nen bisschen mehr Leistung in der CPU, wenn's geht auch Grafik.

    Habe schon Desktop-PCs übertaktet, bei Laptops habe ich allerdings keine Erfahrungen.... Lässt sich da was machen?

    Thx für Hilfe.

    Varjo
  • notebooks sind immer so ne sache

    beim übertakten hast mehr wärmeentwicklung wofür die kühlleistung der notebooks einfach nicht ausgelegt sind

    und selbst ein paar megaherz merkst du kaum im normalbetrieb ;)
    cpu: [email protected],6ghz , cpu kühler: ekl alpenföhn großglockner, Netzteil: be quiet! straigt power 450 watt, Ram: 8gb ddr2-800, Mainboard: asus P5Q pro, Gaka: hd4850,

    MEINE UPPS!!!!!!
  • würde dir auch raten, einen Laptop nicht zu OC.

    Selbst wenn du andere Kühler einbauen könntest, würdest du nicht viel rausholen können.

    Auch ist die 9300 Mobile Karte nicht gerade der knaller und selbst da wirst du nichts rausholen können.
  • Mach Windows 98 SE drauf und Du hast nen SUPERSCHNELLEN PC.... :D

    Spass beiseite, die Werte:
    - Intel Pentium Dual CPU T2330 @ 1,6 ghz (2CPUs)
    - 3070 MB RAM

    sind eigentlich so, dass der Rechner schnell sein sollte..

    Hast Du übermäßig viel Soft drauf?
    Wenn ich Geschwindigkeit brauche (und nicht im Netz surfe) nehme ich den
    Virenscanner raus, der frisst Ressourcen. Sieh ausserdem noch in den
    Energieoptionen im Bios und im Vista nach, ob der Prozessor nicht
    absichtlich gedrosselt wird, um Strom zu sparen!

    Übertakten ist keine gute Idee. Egal, wie lange sowas gut geht,
    der Prozessor lebt kürzer. Es ist ähnlich wie der Verschleiss bei
    mechanischen Bauteilen. Alles was wärmer wird, erlebt allein durch die
    Chemie einen schnelleren Alterungsprozess, bei Mech. Komponenten
    kommt dann noch Reibung dazu...

    73 de Klause2007
    [FONT="Comic Sans MS"][SIZE="1"]Lieber Arm dran als Arm ab...[/SIZE][/FONT]
  • Also Übertakten bei dem oben genannten Modell ist Schwachsinn, denn grade bei Medions sind die Komponenten und die Kühlung schon meist sehr ausgereizt um Kosten zu sparen.

    Was hast du denn für ein OS drauf? Ich habe bei mir Vista mit einem T5670 (1,8GHz mit 2 Kernen) am laufen und es läuft schnell und stabil. Denke das bei dir das Problem eher bei den Programmen liegen dürfte.
    Hast du schon mal über msconfig alle unnötigen Dienste und vor allem Systemstartprogramme rausgeschmissen? Denn meiner Meinung nach haben dort Programme wie GoogleUpdate oder AdobeReader nichts verloren. Es reicht wenn diese starten wenn sie wirklich gebraucht werden. Das muss nicht bei jedem Systemstart geschehen. Hast du bei dir einen Router und eine Firewall am laufen? Denn im Regelfall macht der Portfilter des Routers das gleiche wie deine Firewall, somit ist dies doppelt gemoppelt.

    Ich würde an deiner Stelle erst mal versuchen alles richtig zu konfigurieren, denn dann sollte dein System an sich auch schnell genug für Vista sein. Gleiches gilt natürlich auch für XP, nur das dieses noch schneller als Vista am laufen sein sollte.

    Bedenke das du beim Übertakten auch eine ganze Menge mehr Strom verheizt, was deinen Akku schnell in die Knie zwingt.
    [COLOR="Gray"][SIZE="1"]System: CPU: Intel Core 2 Quad Q9550 @3GHz 400MHz FSB | Kühler: Noctua NH-U12P | Mainboard: Gigabyte GA-EP45-DS3 | RAM: 8GB DDR2-800 Kingston HyperX | Grafikkarte: Sapphire Ultimate Radeon HD3870 |HDD: Western Digital Caviar Blue 640GB & Caviar Green 1TB | DVD: Sony NEC Optiarc AD-7201S | Gehäuse: Antec Solo | Netzteil: beQuiet Straight Power 400W | TFT: 2x Eizo L557
    Laptop: Lenovo SL300 | CPU: T5670 @1,8GHz | RAM: 4GB Kingston ValueRAM CL5 | LCD: 13,3'' 1280x800px[/SIZE][/color]
  • Übermäßig viel an Software hab ich eigentlich nicht drauf....
    Mir geht's in erster Line um die Games. Gothic 3 ruckelt z.B. auf höheren Einstellungen, und das neue Addon läuft gar nicht -.-
  • Nun, deshalb sind ja Laptops nicht sooo Gametauglich. Die Hitze muss ja auch irgendwo abgeführt werden, doch Platz ist viel zu wenig da...

    Tja, wenn du wirklich Gamen willst, dann bekommst du für unter 500 € ein viel Leistungsfähigeres Desktop-System.

    mfg
    iouRzer9"iuz74g8974t89?oz&4it0zh9(/H3gf7 ...
  • didic schrieb:


    Tja, wenn du wirklich Gamen willst, dann bekommst du für unter 500 € ein viel Leistungsfähigeres Desktop-System.


    Ja, das hatte ich mir schonmal ausgerechnet...
    Wenn ich meinen Laptop verkaufe kann ich für das Geld nen weit besseren Desktop-Rechner kaufen... :)
  • Hallo Varjolintu,

    ClockGen
    Lizenz: Freeware

    Clockgen ist ein Tool der absoluten Spitzenklasse. Mit diesem ist es möglich, dynamisch unterschiedliche Hardware-Komponenten wie CPU, Speicher, PCI-Bus oder AGP-Schnittstelle zu übertakten. Unterstützt werden unzählige Mainboards, sowohl für Pentium 3, 4, Athlon XP und Athlon 64 bzw. FX. Für die genaue Beschreibung und das Durchführen unbedingt die Hersteller-Hompage zu Rate ziehen.

    Hast Post

    Gruß Bruno48
  • Ich würde den Laptop nicht Overlocken.

    Hatte das selbe Problem, bis Ich dann WinXP installiert hatte.
    Danach lief das Teil ohne Probleme.
    Ich würde dir höchstens raten WinXP drauf zu machen, denn wie die anderen schon geschrieben haben ist die Wärmeentwicklung beim Overlocken mit nen Laptop ein problemfall.

    Zudem kannst du auch dein Autostart überprüfen und alles Abschalten was du net brauchst sowie natürlich den ganzen vorinstallierten Müll deinstallieren!

    Mfg Marcel