Das Große Buch über Grimm

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Bevor ihr (in DIESEM Forum) sinnentstellte LIKE-Orgien startet, solltet ihr die Bibliothek-Regeln lesen!
Lesen schützt — wie immer — auch vor Verwarnung!
Der Meinungsaustausch über hier vorgestellte Bücher kann in der Leseecke stattfinden.

  • Das Große Buch über Grimm

    Märchen dienten früher nicht nur zur unterhaltung.. sie hatten vielmehr eine leicht versteckte, belehrende Funktion: sie dienen eher dem sozialen Lernen, indem sie vor Augen führen, was herauskommt wenn man sich so oder anders verhält.

    im laufe der geschichte machten sich zwei brüder mit dem namen grimm auf diese geschichten zu bänden zu sammeln und sie mit geringen änderungen zu veröffentlichen.

    die gesellschaft war teilweise außer sich, die geschichten wären viel zu brutal, zu düster, entsetzlich und geradezu abstoßend als das man sie kindern erzählen könnte...
    somit wurden sie im laufe der zeit schön in "watte" verpackt und somit ging ihre belehrende funktion teilweise zugrunde..

    beispiel aschenputtel:




    50 comic artisten machten sich im auftrag von dc an die arbeit, diese geschichten zu illustrieren und zwar genau wie die gebrüder grimm sie anfangst aufgeschrieben hatten. herausgekommen ist dieses nette buch für kinder voller geschichten, und zwar für ganz besonders unartige .......


    wer sich diese zum blut in den adern gefrierenden(^^), nackenhaarsträubende geschichten ansehen will,
    der schicke mir eine PN mit dem threadlink und dem titel GRIMM....

    und es werde ihm das grusel gelehrt..*höllisch-übertriebenes-lachen*

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von NeHe () aus folgendem Grund: bild verkleinert