Untergewicht Musterung

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Untergewicht Musterung

    Hi

    Ich muss nächsten Dienstag zur Musterung.
    Habe gehört, dass man mit Untergewicht Ausgemustert werden kann.
    Ich wiege ca 54-55 kg und bin ca 179-180 cm groß.
    Reicht das, um zu "entkommen"?
    Solle ich eventuell beim Hörtest dan noch ein klein wenig schummeln?
    Mfg

    PS: Ich hab ne Brille, die ich aber nur bei Autofahren auf haben MUSS.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kai007 ()

  • ich kann dir sagen, dass ich t2 gemuster worden bin, weil ich 2kg untergewicht hatte.

    dementsprechend würde ich mich an deiner stelle, besser vorbereiten.

    Würde ich dir auch empfehlen, da ich es im nachhinein bereue wie "einfach" es doch geht, dem Wehrdienst bzw. Zivildienst zu entkommen.

    so far

    Fitzo
    [SIZE="1"]
    User helfen Usern: die FSB Tutoren! und hier gehts zum Chat!




    .. : Für aktuelle Upps klick me ! : ..
    [/SIZE]
  • Hi!

    Ich hatte bei meiner Musterung einen ähnlichen BMI wie du (ca 50 kg bei 170 cm). Das hat die aber nicht wirklich interessiert. Ich hätte damals nur nicht Panzer fahren dürfen oder an schwere Waffen gedurft:rolleyes:. Ist aber auch schon ein paar (8) Jahre her, kann also sein, dass die mittlerweile mehr "aussortieren" und du mit etwas Glück nicht ran musst:)

    Gruss, Creator
  • Wie sieht des denn aus?
    Zuerst testen die mich und so und dann am schluss sagen die dann ja blabla bla und dann muss ich sagen, ob ich verweigere oder wie?
    Und wenn ich Ja sag, was dann. Muss ich dann nicht was abgeben wo drin steht, warum ich verweigere?

    Edit:
    Hab das grade gefunden:
    zentralstelle-kdv.de/pdf/musterung-gnr-02.pdf
    Laut der Tabelle auf seite 2 bin ich ja unter dem unteren Richtwert.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kai007 ()

  • egal was du bei der musterung anstellst ist nebensache. du wirst dann in der kaserne eh nochmal vom dortigen arzt nachgemustert. was hilft ist das du dich nicht mit waffen auseinandersetzen kannst aus dem oder dem grund. die sache mußt du aber gut beherrschen sonst merken die das.
  • Man was wollt ihr alle nicht zur BW.
    Hatte zu meiner Zeit noch 12 Monate war zwar schade um das Geld.
    Grundausbildung ist noch Bund und die Zeit danach war nur lustig.
    Und wie lange ist es jetzt noch ? 6 Monate ?

    Also ich bereue die 9 Monate nicht hatte Fun
    Navi : 7110 + MN7.4.x
    TTS + TMC Pro
    Dank @all die es hinbekommen haben
  • War gar kein Problem für mich, ich hab mich noch nicht einmal doof angestellt (das wirkt bei vielen). WARUM genau ich ausgemustert wurde, hat mir keiner gesagt. Ich denke jedoch, dass es an meiner Zahnspange unten liegt und an meiner krummen Wirbelsäule. Außerdem noch eine Sehschwäche von ~ -2,5...

    Glaube nicht, dass Untergewicht zur Ausmusterung reicht.
    Brille "verschlechtert" deine Chancen allerdings auch... ^^

    Und sollten die dich doch nehmen, einfach verweigern. Es wird niemand zum Bund gezwungen.
    Allerdings muss man dann Ersatzdienst leisten, was man bei einer Ausmusterung nicht tun muss.
    [FONT="Century Gothic"]

    Ein alter Kindheitstraum von mir ist es, die 24bit-Farbpalette als Buntstifte zu besitzen. 16 777 216 Farben ftw!
    ***[/font]
  • Gibts vielleicht sonst noch irgendwelche Beschwerden aus ferner Zukunft.

    Ich hatte als ich 10 war Kopfschmerzen und Migräne und bin in dem Zeitpunkt auch mal einfach so bewusstlos geworden. Wegen den Sachen war ich auch beim Arzt und wurde zu einem Neurologen überwiesen.
    Mittlerweile merke ich gar nichts mehr davon, umgefallen bin ich auch nicht mehr seit damals. Hab trotzdem meine Atteste nach einer T2-Musterung dorthin gecshickt und gemeint, dass ich mich wegen den Kopfschmerzen nicht zum Wehrdienst geeignet fühle. Hab ausserdem noch hingeschrieben, dass ich bei Anstrengungen wie länger laufen/stehen (Einkaufen) und Sporttraining Rückenschmerzen bekomme und wurde dadurch ohne weitere untersuchungen ausgemustert.
    Das alles hatte ich auch dem Musterungsarzt erzählt, der hat es aber immer schlecht gemacht (ist doch nichts...). Der konnte schon gut einen sagen lassen, was er hören wollte ^^

    lg
    [SIZE="1"][COLOR="DeepSkyBlue"][COLOR="Black"]W[/color]ithout
    [COLOR="Black"]A[/color]ny
    [COLOR="Black"]R[/color]easons[/color]
    [/SIZE]
  • ja die erste zeit ist grundi, da wird man das eine oder andere mal gescheucht, aber die letzten 6 monate waren sau lustig.

    also du kannst auch bei der musterung gleich sagen, das du nicht willst. dann ist man für gewöhnlich nach 2 stunden wider zu hause.

    besser wäre natürlich ein brief vor dem musterungstermin gewesen. denn wenn der antrag auf verweigerung oder zivildienst erst am musterungstag eingereicht wird, kanns im nachinein sehr lange dauern bis man die zusage für zivildienst bekommt.
  • medionuser23 schrieb:


    also du kannst auch bei der musterung gleich sagen, das du nicht willst. dann ist man für gewöhnlich nach 2 stunden wider zu hause.


    ....und kann sich von da aus gleich um ne Zivistelle bewerben.

    Ich denk mal es geht eher drum komplett aus der Sache rauszukommen, dafür auf jeden Fall bei der Frage Bund oder Zivi erstmal Bund antworten!!
  • Hi, da raus zu kommen ist recht schwierig wenn du keine wirklichen Leiden hast.
    Ich habs damals versucht mit Hörtest schummeln, hab aber trotzdem bestanden,
    dann hab ich denen noch erzählt das ich viel Alk trinke und auch Drogen nehme, damals nwenig was geraucht und trotzdem hab ich T2 bekommen.
    Hab dann danach verweigert, hat auch geklappt, hatte von nem Kumpel ein Schreiben was ich nur ein wenig umformuliert hatte, hab es nur leider nicht mehr.
    Musst auf jeden Fall einen auf Weichei machen, von wegen gegen Gewalt kannst anderen Menschen kein Leid zufügen etc. bla bla.
    Führungszeugnis musste auch mitschicken.
    Wenn du da natürlich was drin hast kannste nicht mehr sagen du bist gegen Gewalt.
    Und zum guten Schluss: Wie ich die bestätigung bekommen habe das das angenommen wurde hab ich mich da nicht mehr drum gekümmert, nach dem Motto die wollen ja was von mir, und hab bis heute nix mehr gehört, bin mittlerweile 26 und wenn ich im Septemper 27 werde können die mir nix mehr, HeHe!!!
  • Hi, da raus zu kommen ist recht schwierig wenn du keine wirklichen Leiden hast.


    Das würde ich nicht unterschreiben! Ich hab mich nach dem "Anti-Wehrdienst-Guide" (ebook vom FSB) als schwul präsentiert und wurde T5 gemustert. Hatte mich 1A vorbereitet, aber wirklich gebraucht hatte ich keine meiner weiteren Informationen ^^.

    Ich habe es beim Punkt "andere Krankheiten" erwähnt - also wenn die Ärztin mit dir alles durchgeht.

    So und nun noch viel Erfolg. Versuchts ruhig auf die Art. Und wenn sie euch mit einer Schwulenkaserne kommen, dann sage, dass du seit ein paar Monaten einen Freund hast (solltest jemanden bestimmen, der dir ein Scheinalibi geben könnte) und dich in dieser Beziehung seelisch noch nie so verstanden und geborgen gefühlt hast.

    Also - Viel Erfolg

    Bestens, julle
  • Untergewicht reicht definitiv nich um ausgemustert zu werden. Ich bin 177 und habe nur lockere 53 kg drauf und das hat die nich interessiert. Nur meine krume Wirbelsäule haben die Idioten bei der Musterung nich entdeckt, war dann aber im Nachhein ein netter Ausmusterungsgrund und sone Ausmusterung zieht sich schon 3-4 Monate hin und das gibt gut Geld für lau :D
  • Ich habe zwar keinen Wehrdienst geleistet war aber 4 Jahre als Zivilist beim Bund. War ne coole Zeit - besonders bei der Luftwaffe. Heer oder andere Sachen sind fürn Arsch (Heeresflieger ausgenommen). Dann dann lieber gemütlich aufem Flughafen sitzen und Kaffee kochen.

    Ich wude ausgemustert wegen zu hohem Blutdruck. Bei der Musterung (war die dritte in meinem Leben) für den Wehrdienst haben die einen zu hohen Blutdruck festgestellt. Wurde dann zu einem zivilen Arzt überwiesen. Nach Belastung EKG war anscheinend der Wert wieder in Ordnung, deswegen T2. Da mein Hausarzt Internist ist gleich zu ihm und gegendiagnose gestellt. Stand sowas drauf wie nicht fähig unter belastung und muss erst medikamentös eingestellt werden. Dann kam 3 Tage vor dem Einberufungstermin die Nachricht über Tauglichkeit T5.
  • Ein polizeiliches Führungszeugnis bescheinigt dir, welche Straftaten du schon so begangen hast in deinem Leben.


    Es gibt viele Möglichkeiten drum herum zu kommen.
    Manchmal lassen die sich auch schon von einem Brief eines Arztes beeindrucken und wollen das angegebene "Leiden" garnicht selber überprüfen.

    Die ganze Schumelei ist allerdings immer so ne Sache wenn es rauskommen sollte.
    Was du auch versuchen kannst ist einfach erstmal einmal nicht zur Musterung zu erscheinen.
    Bei der zweiten Aufforderung würde ich dann allerdings hingehen sonst gibt das Ärger.

    Wenn du dann gemustert bist, kannst du Widerspruch einlegen (steht dann auch in den Unterlagen die du bekommst)
    Das ganze beschäftigt die erstmal ziemlich lange und Zeit zu schinden ist gut für dich.
    Solltest du z. B. demnächst ne Ausbildung anfangen oder studieren können die dich nur ganz am Anfang dazu auffordern zu kommen, nach nem halben Jahr erstmal nicht mehr.

    Dann gehen wieder ein paar Jahren dahin und dann überlegst du dir wieder neu wie du drum herum kommst.
    Mit 25 (glaube ich) bist du dann ganz raus.

    Oder du heiratest oder setzt ein Kind in die Welt^^

    Was du auf keinen Fall machen solltest wenn du ganz drumherum kommen willst ist denen im KWEA schon zu sagen, dass du verweigern willst. (Die fragen meistens danach)
    Einfach angeben, dass du höchstens 9 Monate bei dem Verein sein willst. Lustlos darfst du natürlich schon klingen.^^
    Wenn du denen sagst, dass du verweigern willst dann lassen die das auch meist zu und du musst dann Zivildienst machen.
    Darum herum zu kommen ist dann nicht mehr so einfach, weil Zivildienstleistende ziemlich gesucht sind (billige Arbeitskraft)


    Einige nützliche Informationen über den Ablauf des ganzen findest du auch hier:
    Wehrpflicht, Bundeswehr und Zivildienst - Nein danke! Unser Ziel: Abschaffung der Wehrpflicht
    [SIZE=2]Wer Rechtschreibfehler findet, schicke sie bitte ein. Es wird ein Finderlohn von 10% gewährt.[/SIZE]
  • Hi

    Danke für den Link.
    Ich hoffe, das ich das richtig verstanden hab.
    Also nicht gleich bei der Musterung sagen, dass ich verweigern will.
    Wenn die aber dann fragen, was ich nach dem JAhr Schule das ich jetzt mach tun will und ich dann sage, studieren, ists ja dann schon klar, dass ich net zur Bundeswehr gehn will, oder?
    MfG
  • wegen so ein klein kram wird man nich ausgemustert.
    es gibt unheimlich viele leute beim bund mit brille.

    und unter/über gewicht gibs auch mehr als genug^^
    wirst halt nur nich als t1 eingestuft.

    wenn du wirklich ausgemustert werden willst sag du bist bettnässer...
    ist zwar peinlich aber du bist 100 pro ausgemustert..
  • Hallo,

    also ich kann da auch mal meinen Senf zugeben, obwohl ich denke das es kein "Patentrezept" gibt.

    Ich hatte mir im Vorfeld von meinem Hausarzt die komplette Krankenakte kopieren lassen und eine schöne Mappe daraus gemacht, dort befindlich:

    Krummer Rücken
    Hirnhautentzündung
    Gräser/Pollenallergie
    Konzentrationsschwierigkeiten aufgrund Kopfschmerzen

    Nun noch ein Besuch bei einem Seelenklempner, dort offen gesprochen das die Musterung anstehe und alle möglichen Probleme aufgezählt. Der Arzt gab sich Verständlich und hat mir ein für mich unverständliches Attest ausgestellt.

    Mit all dem ging ich zur Musterung, war mir sicher das nichts passieren konnte. Untersuchung bla bla, Hörtest geschummelt, kaufen sie dir nicht ab.
    Was die garnicht mögen sind wenn man Nervlich angeschlagen ist, also zucken im Gesicht, häufiges und festes Augenlied klappern :D, gibt einen Vermerk "Nervöser-Tick"

    Alles durchgemacht, und T4 + Nachmusterung da zu dem Zeitpunkt Blasenentzündung, dann wollten die mit ner Spirale in mein bestes Stück um zu sehen was da los ist, da hab ich dann abgebrochen, und nicht eingewilligt.
    5 Wochen später Nachmusterung passt alles und ich hätte ne T2 bekommen, saß schon draussen auf dem Stuhl, dann öffnete die Ärztin nochmal die Tür und bat mich herrein. Sie haben öfter Kopfschmerzen? Ja.... Wie oft pro Woche, sagte ich 4 Tage sicherlich.. gut wir können Sie nicht gebrauchen, T5 und ich war frei :eek:

    Was nun wirklich was bringt, kann man nicht sagen, aber ich denke mit Blöd anstellen, Saufen gehen, mit Drogenkonsum prahlen, Bettnässer usw.. wird man sich kaum dem "Gesetz" entziehen können.
    Letzte alternative wäre für mich Zivi gewesen, entweder bei der Feuerwehr oder eben als Pfleger

    so long
  • zu dem Poster über mir mal ein kleines Beispiel ;)


    In meiner Grundausbildung hat mal einer ganz clever gemeint anderen Wehrpflichtigen zu erzählen dass er sich das Leben nehmen würde bei der ersten Schießübung sobald er eine Waffe in den Händen hält.
    Er dachte er sei clever wenn er es nicht direkt einem Vorgesetzten sagen würde, da die anderen es ja schon melden würden, ABER
    er hat nicht mit den cleveren jungs der BW gerechnet :)

    Was wurde gemacht?
    Er wurde erstmal 2 Wochen an eine Infusion geklemmt und konnte somit nicht sein Bett verlassen. Nach diesem 2 Wochen erst wurde er gefragt ob er nicht lieber im Nachhinein verweigern wolle, was er auch tat. Leider wurde ihm kein Tag seines BW-Aufenthaltes angerechnet, so dass er sich mit dem Theater nur selber geschadet hat.

    Es gibt sicher gute Tricks um sich alles zu ersparen, aber mit den bekannten Tricks würgt man sich nur selber einen rein.
  • Wenn sie dich Fragen, ob du Zivi machen willst, sag' ihnen einfach dass du darüber keine Angaben machen willst.

    Ansonsten halt Drogen nehmen, eine Woche vorher nicht waschen oder sonstwas sollte inzwischen ziemliche leicht gehen ausgemustert zu werden.