Mammut-Rechnung am Ende des Jahres (1und1)

  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mammut-Rechnung am Ende des Jahres (1und1)

    Nen schönen guten Abend zusammen,

    unser Abend ist jetzt nichtmehr so schön... Ich erkläre einfach mal, warum: Wir haben gerade festgestellt, dass wir eine Rechnung über 114,68€ von 1und1 erhalten haben. Wir haben uns natürlich gewundert, warum, ist unsere Rechnung doch sonst nie über 50€ gewandert!
    Also im Internet die Rechnung angeguckt, und in der Anrufliste geguckt was so teuer war. Was sehen wir? Es werden Anrufe von April bis Oktober 2008 verzeichnet.
    Wir natürlich sofort bei 1und1 angerufen, und nach zehn Minuten Warteschleife hatten wir dann eine sehr... nette... Dame am Höhrer. Diese meinte uns erzählen zu müssen, dass auf Grund "technischer Schwierigkeiten" die meisten Gespräche garnicht erst in Rechnung gestellt wurden und jetzt, am Ende des Jahres, in einer gigantischen Mammutrechnung in Rechnung gestellt werden. Meine Mutter war natürlich mehr als Begeistert... könnt ihr euch sicher vorstellen. Die Dame meinte, "Das kann ja einmal vorkommen", sowas DARF aber einfach nicht vorkommen!
    Wir würden über diese nachträgliche Zahlung auch garnicht informiert, wussten also bis heute Nichts davon!

    Unsere Frage also, dürfen die das?, ist das irgentwem anders hier ebenfalls passiert?, ist eine solche Störung überhaupt bekannt?

    Wäre echt nett wenn ihr uns helfen könntet, vieleicht gehts ja auch den ein oder anderen zusaätzlich was an oder hilft denen,

    mfG,

    loliman
    Intel Core 2 Duo e8500 boxed @ 3,17 gHz -- XFX GeForce 260 GTX Black Edition @ 666 mHz -- MSI P45 Neo3-FR -- 4GB DDR2 OCZ @ 800 mHz -- beQuiet Straight Power 500W -- MAXTOR 250GB -- Samsung DVD -- Lancool K7 -- Windows 7 Ultimate (64Bit)
  • Leider spricht nichts dagegen - zumindest was ich weiss - dass man im nachhinein das in Rechnung stellt. Sind diese nicht in Rechnung gestellten Rufnummern andere Rufnummern besonderer Art? Irgendwelche Nachvollziehbarkeiten?

    Was die technischen Schwierigkeiten belangt würde ich mich näher informieren - google mal.
    Einen Wechsel zu einem anderen Anbieter würde ich überdenken.
    Ich persönlich telefoniere gerne mit peterzahlt.de :) ab und an muss man warten, freilich erst recht am Abend, aber das nimmt solchen dubiosen Geschichten auch die Luft aus dem Atem.
    Willst du fliegen, lass hinter dir, was dich nach unten zieht!
  • Mein Tip: sich mit dem privat "Verein" anlegen, es sei Du bist Jurist- kann man vergessen!

    Meine Freundin hatte mal mit denen Theater und es war ein monatelanger Kampf und zahllose Anrufe und schreiben, bis 1&1 endlich ihren Fehler einräumte und dann dauerte es nochmal Wochen, bis Sie es auch noch in Ordnung brachten!!!

    Am besten rasch zu ner Verbraucherberatung oder Anwalt!

    Sonst wird es ganz schnell noch teurer (Mahngebühren) und ein ewiger Telefon und Papierkrieg!
    Bis zum Ende des Universums und noch viel weiter....

    ><- Tswitch ->>
    Dennoch: !!! auch für mich nur 4 Zeilen !!!
  • Wenn die Forderung berechtigt ist (= Gespräche wurden geführt und bisher nicht berechnet) dann kommst du um die Zahlung nicht herum.

    Denn verjährt ist die Forderung logischerweise nicht. Du hast also rechtlich keine Chance.

    Wenn du Probleme hast die Summe nun auf einmal zu bezahlen, würde ich um eine Ratenzahlung bitten. Kulante Unternehmen haben in einem solchen Fall damit kein Problem, da die Firma dieses Problem ja verursacht hat.
    Aber bei einem Saftladen wie 1&1 würde es mich auch nicht wundern, wenn die die Summe auf einmal fordern!
  • Auf der anderen Seite wärs ja auch nicht weniger gewesen wenn ihr jeden Monat die Gespräche hättet einzeln bezahlen müssen. Nur dass es eben jetzt am Stück kommt. Bezahlen müsst ihr es so oder so.


    Vom Prinzip her ist das ja sogar eine Art zinsloser Kredit... :löl:
  • Von wegen zinsloser Kredit, wurde doch gar nicht gewünscht. Wenn die Firma jeden Monat eine Rechnung stellt und dann die hälfte verschlammt, kann das doch nicht mein Problem sein.
    Außerdem war ich der Meinung, das die Verbindungsdaten bloß für 3 Monate gespeichert werden? Wo holt man die denn jetzt her?

    Gruß Owafle