Luisa Francia - Drachenzeit

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Bevor ihr (in DIESEM Forum) sinnentstellte LIKE-Orgien startet, solltet ihr die Bibliothek-Regeln lesen!
Lesen schützt — wie immer — auch vor Verwarnung!
Der Meinungsaustausch über hier vorgestellte Bücher kann in der Leseecke stattfinden.

  • Luisa Francia - Drachenzeit

    Luisa Francia - Drachenzeit




    Was haben Drachenkämpfe mit Menstruation und matriarchalen Kulturen zu tun? Welche Märchen und Mythen geben uns Hinweise auf das Blut der Frauen, und wie können Frauen die Kraft der Menstruation wieder entdecken, sie in kreative Energie verwandeln und lustvoll damit leben?

    In diesem Buch von Luisa Francia dreht sich alles um die Menstruation. Die Autorin ist den Drachenkampfmythen nachgegangen und hat verblüffende Parallelen zwischen alten Sagen und Märchen über Drachen und Menstruation entdeckt. Sie gibt Anregungen zu Übungen und Ritualen, Trancen und Spielen, praktischen Entspannungs- und Energieübungen, Rezepten für Kraft-Nahrung, Hinweise auf Amulette und Kraftgegenstände, die Frauen zur Magie ihres Blutes führen können.

    Über die Autorin
    Luisa Francia, geboren 1949, lebt mit ihrer Tochter bei München. Sie ist Filmemacherin, Malerin, Autorin. Und sie tanzt - „für Steine und Kreuzspinnen, gelegentlich auch für Menschen“. Zusammen mit Margarethe von Trotta schrieb sie die Drehbücher „Das zweite Erwachen der Christa Klages“ und „Schwestern“, machte später eigene Filme, z.B. „Hexen“, schrieb und inszenierte das Theaterstück „Fischmaul“. Sie veröffentlichte Gedichte in verschiedenen Anthologien und Zeitschriften. Ihre Bilder stellte sie u. a. im Frauenmuseum Wiesbaden, im Frauenkulturhaus München und — zusammen mit Herbert Achternbusch — in der Lothringer 13 in München aus. Sie übersetzte Jambalaya“ von Luisa Teish (Heyne Taschenbuch), „HeilWeise“ von Susun Weed (Frauenoffensive) und das „I Ging für Frauen“ von Diane Stein (Frauenoffensive). Im Stechapfel Verlag, CH Spruga, erschienen „Hexentarot“ und „Der afrikanische Traum“, bei Piepers Medienexperimente, Lörrach „Ich machte mich auf die Findung“ und „Warten auf Blaue Wunder“.


    Größe: 1 MB (pdf) | Umfang: 121 Seiten

    Siehe hierzu auch ein weiteres meiner Ebook-Uploads:
    Luisa Francia - Mond - Tanz – Magie




    Regeln

    Die wichtigste:
    Nach dem Linkerhalt bitte ich um einen Beitrag hier im Thread.
    Wer nach max. 3 Tagen kein Post zustande gebracht hat, landet auf meiner persönlichen Blacklist.
    Abgesehen davon, dass ich mich über ein Danke natürlich immer freue:),
    rückt der Thread dadurch wieder nach oben und fällt so vielleicht auch anderen Membern auf.

    Sorry an die, denen so etwas selbstverständlich ist.

    2. Linkanfragen werden ab dem 20. Post berücksichtigt.
    3. Es muss erkennbar sein, ob es sich bei dem Upload um ein Ebook oder Hörbuch handelt.
    4. Schickt mir eure Wünsche per PN, mit vollständiger Titelangabe des Threads im Betreff
    5. und der www-Adresse des Threads mit in der PN.


    lg Miss Chi

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Miss Chi ()