BMW oder VW?

  • Diskussion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • BMW oder VW?

    Hallo Leute,

    mein Vater ist auf der Suche nach einem anderem Auto. Jetzt habe ich mal gestöbert, und muss sagen obwohl er lieber einen BMW will, rate ich zu einem VW Phaeton. Diese Phaetons sind so günstig, weiß einer ob die was bringen, oder haben die nur probleme??
  • Also, so kommen wir nicht weiter. Wenn's um ne Beratung bezüglich eines neuen Wagens geht sollten mal folgende Faktoren in Betracht gezogen werden:
    Budget?
    Besteht Wert auf Sportlichkeit (Motorleistung, Fahrwerk etc.)?
    Diesel oder Benzin (Verbrauch)?
    Alter?
    Kilometerstand?
    Ausstattung?

    So sind erstmal die wichtigsten Faktoren die's zu Klären gibt und die mir auf Anhieb eingefallen sind^^

    MfG
    [FONT="Comic Sans MS"]
    [B]H[COLOR="DarkRed"]e[/color]u[COLOR="DarkRed"]t[/color]e T[COLOR="DarkGreen"]ri[/color][COLOR="YellowGreen"]n[/color][COLOR="DarkGreen"]ke[/color]n W[COLOR="DarkOrchid"]i[/color]r R[COLOR="RoyalBlue"]ic[/color][COLOR="DeepSkyBlue"]h[/color][COLOR="RoyalBlue"]ti[/color]g !!!

    User [COLOR="DarkRed"]helfen[/color] Usern: die FSB-Tutoren!(Zum Chat) mit den Tutoren[/font]
    [/B]
  • Nicht zu vergessen ist auch dass viele Leute den Phaeton als "sowas wie einen übergroßen Passat" ansehen.

    Positiv gesehen heisst das, dass man absolute Automobile Oberklasse zu relativ geringem Preis fahren kann und einen relativ geringes Neidpotetial schafft
    Negativ gesehen heisst das, dass der Phaeton auch als möchtegern Luxuslimusine abgestempelt wird.

    Für mich ist der Phaeton auf jeden Fall im Vergleich zu 7er, A8, S-Klase die am entspanntesten zu fahrende Luxuslimusine überhaupt.

    Greetz MM2KC
  • Also ich hab gelesen dass die Phaetons sehr viele Probs mit der Elektrik haben und das ja meist das stressigste und die Lenkung mag auch gerne mal nach ner gewissen Kilometerleistung aussetzten. Er soll mal lieber bei BMW bleiben m.M. Ich würde eh immer so Audi greifen;)
    «30 Tage auf See in einem Ruderboot, Leben von Salzwasser und Algen haben uns an den Rand der Existenz gebracht. Nun sind wir am Ende. Wir müssen die Leberwurstbrote auspacken.»
  • Von größerern Schäden an Elektrik / Elektronik als generelles Problem ist mit beim Phaeton noch nix bekannt.

    War früher totaler A8-Fanboy, aber nach der Weichei-Entscheidung mit dem Sportfahrwerk und negativen Erfahrungen hat sich das etwas gelegt.
    Zur Zeit favorisiere ich, obwohl ich privat einen 3er BMW fahre, bei den großen Limusinen den Phaeton.

    Und vor Fehlern ist kein Auto sicher. Als Einzelfälle aus meinem Umfeld:
    S-Klasse:
    Motorschaden beim V8 nach ca 100tkm, Plötzlich blockierendes Hinterrad bei 120-150 km/h
    7er:
    Motorschaden V8 Diesel nach 140tkm, Getriebeschäden
    A8:
    Getriebeschäden (beim Quattro richtig teuer), Defekter Zylinderkopf nach 110 tkm
    Phaeton:
    Fehler in der Elektronik für die Kofferraumentriegelung

    Man ist bei keinem, noch so teueren Auto vor Montags-Fahrzeugen vollständig geschützt. Deshalb ist bei der Entscheidung welches Auto man sich kauft auch absolut zwingende Voraussetzung das man eine Werkstatt hat die sich mit dem Fahrzeug auskennt.

    Die Autos werden gefühltermaßen nicht mehr gewartet sondern eher rekonfiguriert und neu gebootet.

    Greetz
    MM2KC
  • also liegt die Entscheidung zwichen einen 7er BMW und Phaeton gleichen Alters?

    gut der BMW muss einem gefallen, tut mir nämlich nicht. da sieht der Phaeton schon wesentlich gelungener aus.

    ich sag dir kauf dir ja keinen 3,2l V6 im Phaeton, da schläfst du ein. der V8 klingt richtig geil, der beste Motor wäre aber wohl der V10 TDI (im Unterhalt aber sehr teuer), gibts nur neu leider nicht mehr wohl wegen den Abgasvorschriften
    ----------------------------
    George Best: "Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben.
    Den Rest habe ich verprasst."
    Mein PC
  • Also ich arbeite zwar bei VW aber ich rate dir und deinem Dad lieber zu dem BMW.

    Was Oberklassewagen angeht ist BMW einfach besser,
    da der Phaeton nie der Verkaufschlager war wird die Produktion wohl bald eingestellt werden.
    Und was Fehler angeht wie so oft Diskutiert wird, zeig mir einen Wagen der keine Fehler oder sonstiges hat.Da würde ich die entscheidungskriterien etwas anders setzen, guckt euch die Wagen an macht mal ne ausgiebige Probefahrt was für Leistungen ihr dazu bekommt, wie zb. Garantieverlängerung etc. etc. und dann könnt ihr euch überlegen wer es weren soll.
    Viel Glück beim Kauf...
  • was für ein nützlicher Kommentar :rolleyes:

    @Peter82: auf was beziehst du deine Aussage
    2010 kommt soll ein Facelift kommen, auch wenn der Phaeton bei den Amis nicht so der Bringer ist, nach Russland, China, usw. gehen mehr Autos als du denkst
    ----------------------------
    George Best: "Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben.
    Den Rest habe ich verprasst."
    Mein PC
  • ISt wie bei allem!

    Danke Jungs für Eure Unterstürtzung! Ich selber würde den Phaeton kaufen, da ich Preis-Leistung am besten finde. Obwohl mir der BMW auch sehr gut gefällt, mein Vater auch. Mal schauen was er kauft, er möchte sowieso noch ein wenig warten.
    Danke nochmals!
    Gruß tobsekuh
  • Ich würde Dir eher zum Phaeton raten, schon allein deswegen weil ich einen 5er hatte. Der ging im Winter, wenn es glatt war, garnicht. Die Electronic hat den Antrieb bis zum geht nicht mehr runtergeregelt. Ausserdem hatte der jede Menge Electronicmacken, ein Sensor hat hier was gesehen, einer da, am Ende war nichts, aber die Werkstatt wollte (meisst) trotzdem Geld sehen.
  • Und ich rate zu BMW.Wir hatten bis vor 2 Jahren einen alten 735i (E32) und auch der hat uns sicher durch den Winter gebracht.Es gab keine Probs mit dem Heckantrieb,außerdem haben die Karren doch das ein oder andere "Fahrhelferlein".Im allgemeinen war er sehr verlässlich,hatte massig Power und eine tolle Ausstattung.Der Verbrauch war auch niedriger als zunächst befürchtet.9 Liter auf 100 km bei 218 PS...da kann man doch nicht meckern,oder? (außerorts)
    Und ich denk mir mal,die neueren Modelle werden bestimmt noch besser sein.Und jetzt in Zeiten der Finanzkrise wird es auch ein paar ordentliche Rabatte bei BMW geben.
    Aber eigentlich sollte Dein Vater am besten mal alle beide Marken/Modelle probefahren und sich "live" ein Bild machen.Erzählen können wir hier ja viel. ;)