Mein Diskettenlaufwerk geht nicht

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mein Diskettenlaufwerk geht nicht

    Hi Leute,

    ich habe einen Aldi Rechner von Medion. Und jeder der so ein Rechner hat, weiß dass da kein Diskettenlaufwerk eingebaut ist.
    Ich habe jetzt selber einen eingebaut, der nicht geht. Ich habe ihn in Bios "angemeldet" und glaube, dass die Kabeln auch richtig angeschlossen sind, weil die Lampe nicht leuchtet. Wenn ich eine Diskette einlege und sie über Arbeitsplatz öffnen will steht da "Legen sie ein Datenträger in Laufwerk A: ein".
    Ich habe Windows XP.
    Kann mir einer helfen den Laufwerk zum laufen zu bringen?
  • bei floppy kabeln ist es etwas anders als bei IDE, wo es nur eine möglichkeit gibt, in welche richtung man das kabel anschließen muss. du musst das floppy kabel manchmal verkehrt herum anschließen. das hilft dann. wie genau weiß ich nicht, probier einfach mal rum bis es klappt
  • ich habe mal gelesen, dass die Lampe am Diskettenlaufwerk leutet, wenn man die Kablen falsch anschlisst. Und bei mir leuchtet die Lampe nicht. Ich denke, dass ich es richtig angeschlossen hab.
  • Bei einem Diskettenlaufwerk welches falsch angeschlossen ist, leuchtet die Lampe permanent.
    Leuchtet die Lampe garnicht oder nur kurz?
    Eine andere Möglichkeit wäre, dieses vorinstallierte Betriebssystem von den Aldirechnern.
    Solltest eventuell mal dein System neu machen.
    Ansonsten fällt mir nur noch ein, das du vllt das falsche Ende vom Kabel an das Floppy geklemmt hast. Der Stecker nach der Drehung muss ans Floppy. Mehr fällt mir so leider nicht ein.

    Greetz Lego
  • @number1: Ich hab nicht den aktuellen Aldirechner sondern ein oder zwei Rechner davor. (Der Rechner hat keine Fernbedinung und kein DVD-Brenner)
    @Legolas: Was meinst du mit System neu machen?
  • Original geschrieben von Killabeez
    ist doch einfach ein diskettenlaufwerk einzubauen...die stecker usw. sind ja alle vorhanden...dann noch im bios aktivieren und schon klappt es.



    killabeez, bitte unterlasse in zukunft solche beiträge, da sie niemandem was nützen.
  • wenn die leuchte permanent leuchtet ist das kabel am mainboard falschrum, am disklaufwerk muss der rote strich des kabels in richtung des stromanschlusses des disklaufwerks gucken.
    nehmen musst du das ende des kabels, auf keinen fall den kontakt in der mitte.

    achtung: wenn die lampe permanent leuchtet wird das disklaufwerk von windows erkannt, aber jede eingelegte diskette wird gelöscht (bzw die formation wird aufgehoben)
  • Ich habe jetzt das Kabel am Diskettenlaufwerk so geändert wie es PayDay gesagt hat. (Hab also falsch angeschlossen) Dadurch leuchtet die Lampe am Diskettenlaufwerk dauerhaft.
    Was ist könnte denn jetzt falsch sein?
  • wenn die Lampe permanent leuchtet hast Du das Kabel an der Floppy verkehrtherum angeschlossen. also an der Floppy wieder umdrehen. So, hast du das gedrehte Ende (Das Kabel ist direkt vor dem Stecker gedreht) an die Floppy angeschlossen? Gut, jetzt im Bios die Funktion FloppySeek aktivieren. Dann läufts.

    edit:
    PS.: wird das Laufwerk im Gerätemanager angezeigt?
  • leuft das laufwerk an wenn du eine disk einsteckst?
    wenn nicht ist es im bios nicht richtig eingestellt
    eine weitere möglichkeit ist XP hom welches dich nicht so ohneweiters neue geräte installiren lässt
    im abgesicherten modus überbrüfen
  • sach ma, wenn dein Laufwerk im Gerätemanager angezeigt wird,
    hast du also alles richtig angeschlossen. (Die Lampe zeigt jetzt kein Dauerlicht mehr) So, wenn Du jetzt eine Diskette in in die Floppy legst (genau Floppy=Diskettenlaufwerk. Is n alter Ausdruck aus meinen C64ér Zeiten *lol*.....lang, lang ist her) leuchtet die Lampe doch kurz auf, oder?
    Jetzt mal n blöde Frage.... Disketten können ziemlich anfällig sein, sie ist doch wohl nicht kaputt, bzw nicht formatiert? Unformatierte Disketten erkennt das Laufwerk nicht.
    Ansonsten, nur zur Sicherheit:
    Im BIOS
    - den Floppy-Controller aktivieren
    - das 3,5"-Floppy als Laufwerk A mit 1,44 MB angeben
  • aha, hier ist auch ne Lösung für Dich:
    h**p://www.pctip.ch/helpdesk/kummerkasten/archiv/hardware/16372.asp





    ...wegen der Kabelei schau mal hier:
    h**p://www.familierichter.mynetcologne.de/PCInfo/pckurs/L13E.HTM


    h**p://www.nilbog.de/hardwareguide/anleitungen/fdd.html
  • wenn dein floppy-kabel anschlüsse für 2 floppy´s hat, dann probier mal den anderen.

    und jeweils probieren --> geht nicht --> stecker umdrehen --> geht nicht --> nächster anschluß --> geht nicht, dann den stecker am MOBO umdrehen und alles von vorn.

    ist mit großer wahrscheinlichkeit falsch angeschlossen.

    falls die "nase" der anschlußkabel stört --> abschneiden.

    bringt das au nix ist entweder

    floppy selbst
    kabel
    floppy-controler auf dem MOBO

    hinüber.

    greetz!
    tomy
  • Noch zwei Fragen:
    1. Gibt es beim Floppy-Kabel vielleicht ein Ende und ein Anfang des Kabels, oder ist es egal welche Seite (Ende oder Anfang) im Floppy steck?
    2. Das Kabel hat in der Mitte einen Anschluss, dass in den Floppy passt. Soll ich das mal versuchen?
  • Original geschrieben von King0007
    Noch zwei Fragen:
    1. Gibt es beim Floppy-Kabel vielleicht ein Ende und ein Anfang des Kabels, oder ist es egal welche Seite (Ende oder Anfang) im Floppy steck?

    2. Das Kabel hat in der Mitte einen Anschluss, dass in den Floppy passt. Soll ich das mal versuchen?


    zu 1. Das Ende des Kabels welches in der mitte einmal gedreht ist, kommt an das Floppy und zwar so das Pin 1 (rotes Kabel) links ist (Ansicht von Hinten) der andere Teil des Kabels, kommt auf das Mainboard, meistens hat dieses Ende eine Ausbuchtung!!! Somit kannst du es schonmal nicht falsch auf das Mainboard setzen!!!

    Das mit dem Dauerlicht wurde ja bereits von PayDay erwähnt!!
    Würde es mal mit mehreren Disketten probieren, kann aber durchaus sein, dass das Floppy nicht mehr geht!!! Hab jetzt auch schon das 3. Floppy drin!! (Kosten aber nicht viel)

    zu 2. Immer die beiden Enden nehmen, wie gesagt das gedrehte am Floppy und das andere am Board!!!


    Greets Manastir
  • Original geschrieben von Manastir
    zu 1. Das Ende des Kabels welches in der mitte einmal gedreht ist, kommt an das Floppy und zwar so das Pin 1 (rotes Kabel) links ist (Ansicht von Hinten)


    das ist so mit vorsicht zu genießen. hatte mal 5 oder 10 rechner gebaut, mit ner mießen floppy serie, bei denen es grad anders rum war. sicherer is es, wenn man den roten streifen zum motor hin wendet. so hat es bei mir immer geklappt.
    und nicht vergessen: 'das freesoft-board sagt, das gekreuzte ende IMMER ans floppy'
  • Probier mal ob du von einer Bootdiskette starten kannst. Wenn das geht dann liegt es am Windows. Du kannst auch knoppix runterladen knopper.net da musst du dann nur noch auf dem Desktop auf FLOPPY klicken und deine gewünschte Diskette einlegen. dönerkind
  • Alles klar der Diskettenlaufwerk geht jetzt. Wenn ihr mal mein 1. Post sehn und auf dem Datum seht, bemerkt ihr, dass ich vier Monate gebraucht hab :rolleyes: . Das liegt auch daran, dass ich nur selten den Diskettenlaufwerk brauche und mich desshalb nicht darum gekümmert hab.

    Naja egal. Thx noch mal für euche Hilfe.