DVD-RW /VR Format nicht lesbar

  • geschlossen
  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • DVD-RW /VR Format nicht lesbar

    Riesen Problem !!!!
    Habe einen digitalen DVD Camcorder.
    Panasonic
    Nun wollte ich die Dvd auf meinen rechner kopieren und schneiden und als video DVD brutzeln.
    Man muß erst beim Camcorder die DVD finalisiseren.
    Das hat soweit auch geklappt bis auf einer.
    Am Camcoder kann ich sie mir anschauen , kein Problem, lege ich sie ins DVD Laufwerk, ist nichts zu sehen.
    (Schon beim Brenner und anderes DVD Laufwerk probiert)
    Mit isobuster sehe ich die Struktur, auch die ganzen Filme, bekomme sie aber auch nicht extrahiert. Es kommt nur für eine 1000 Sekunde ein fenster und ein ton und das wars.
    Diagnostic - stürtzt bei der suche ab.
    Und Isobuster hat jetzt auch seinen Dienst verweigert, er will das ich einen Schlüssel kaufen soll. dabei hat er den Keygen zum anfang gefressen.
    Es ist eine VR Struktur.
    Der Camcorder hat leider keine DV schnittstelle ( nur USB für Drucker) nur analog.
    Da ich keine Videokarte habe, klappt es leider nicht.

    Habt ihr eine Idee was ich noch machen kann ??
    Danke für eure Hilfe.
    mfg
    Peter
  • probiere mal folgendes.

    - Datei in einen Ordner vom Explorer ziehen.
    - Dateiendung in "MPEG" umbenennen.
    oder
    ein Rip-Programm wie DVD-Decrypter

    Einiges zum DVD-Decrypter:

    dort kannst Du die Filme sichtbar/lesbar machen auf einer mit einem DVD-Rekorder aufgenommenen DVD, die Du beim Einlegen ins PC-DVD-Laufwerk nicht lesen kannst u. die auch im Windows-Explorer nicht erscheinen.

    Nach dem Decrypt-Vorgang hast Du allerdings wieder VOB-Dateien, die Du dann bearbeiten u. neu brennen kannst, wenn Du ein Programm hast, in das man auch VOB-Dateien importieren kann, wie z.B. die Film-Bearbeitungsprogramme v. MAGIX.

    Ohne Bearbeitung kannst Du die einzelnen VOB-Dateien z.B. in POWER-DVD auf dem PC ansehen.

    Zurück zu DVD-Decrypter und seiner Anwendung:

    nach dem Start dieses Programms u. Einlegen der DVD zunächst im Menü „Mode“ die Variante „Ifo“ einstellen, im rechten Fensterteil den Ordner VTS öffnen (+ anklicken), gewünschten Film auswählen (erkennbar an PGC mit längerer Laufzeit), links unten Destination-Ordner auswählen, ganz links unten Decrypt-Symbol anklicken.

    Im Zielordner findest Du den vollständigen Film.

    Dieser ist in GB-große Pakete zerlegt, je nach Voreinstellung in Tools/Settings/IFO Mode/File Splitting.

    Diesen Vorgang kannst Du mit den anderen in den PGC-Ordnern angezeigten Filmen Deiner Rekorder-DVD der Reihe nach fortsetzen.
    Auf diese Weise können alle versteckten und in ungenügender Länge auf dem PC angezeigten Filme hervorgeholt und in einen beliebigen PC-Ordner gespeichert werden.
    Hoffe es hilft dir
  • Hab das dazu gefunden:
    Er hat gar keine DVD-Video-Struktur... Da hat man wohl für den Recorder ein proprietäres Format entwickelt. Tja, dann dürfte die beste Methode wohl sein, Die MPEG2-Daten (u.U. demuxt in Video und Audio) z.B. mit IfoEdit zu authoren und den Zeitversatz auszugleichen
    Am einfachsten ist es wohl, wenn Du direkt auf DVD-R aufnimmst.
  • Ich hab da ein ähnliches Problem:

    Ist ne CANON DC-50 die ich mir vor ca. 1,5 Jahre gekauft habe, hierbei wurde unter XP die Software my DVD 6.0 mitgeliefert die unter XP auch funzte! .... die Umstellung auf Vista 64 Bit hat`s jedoch nicht mehr geklappt! "nicht Kompatibel" hatte dann mit CANON regen Kontakt die mir dann eine "COREL Application Disc ver.1.0" zugesand hatten!
    ..hat dann wieder funktioniert. "doch sehr träge"
    heute bin ich soweit das ich nur noch im Video Modus aufnehme, denn die Rip-Programme bringen echt schlechte Qualität.

    Grüsse Thuri