Festplatte für Humax PDR 9700

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Festplatte für Humax PDR 9700

    Hallo,

    bin auf der Suche nach einer neuen Festplatte für meinen Humax PDR 9700. Kann mir jemand sagen, ob der Tausch Problemlos geht und welche Festplatte dafür geeignet ist?

    Bis dahin

    Gruß
    Dejavue75
  • hallo Dejavue75

    Ja geht musst nur anschließend die Platte anmelden.

    so gehts:Platte einbauen und

    - im Premiere-Menü in Punkt 5 "system" wechseln
    - An der Fernbedienung die Farbtasten "rot-grün-gelb-blau-gelb-grün-rot" nacheinander drücken.
    - jetzt erscheint das versteckte Menü
    - dort den untersten Punkt auswählen (Achtung: Alles wird gelöscht (Sendelisten usw.) aber nach dem Neustart
    (folgt auotmatisch) erkennt er die angeschlossene Platte sofort

    gruß ratopa

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ratopa () aus folgendem Grund: antwort auf frage vergessen. sorry

  • danke für den tip ratopa,

    ist auch für mich interessant,
    weiß du zufällig auch noch bis zu welcher größe der pdr die platten akzeptiert?
    und wieviel "strom" dürfen die ziehen ohne das netzteil zu überlassten?
    fragen über fragen:D
    danke schonmal
  • Hallo All,

    Die Größe der FP passt schon, Hauptsache leise und ohne Vibrationen.

    Hier noch ein Tip, ist aber nicht zwingend ervorderlich wenn die FP im PDR bleiben soll.

    Bevor Ihr die neue Platte einsetzt könnt Ihr ein Bios-Masterpasswort
    vergeben,denn der Humax gibt der Platte ein Passwort und Ihr könnt die
    Festplatte nicht mehr im Rechner nutzen(z.b. bei def.des Recivers).

    wie schon erwähnt, beschreibt die Software von „Humax“ die Festplatte mit
    einem ATA-Userpasswort. Es gibt kein Programm dieser Welt, welches dieses
    Passwort ermittelt oder abschaltet.
    Es gibt aber eine Möglichkeit den „Humax“ auszutricksen und das Passwort
    zu löschen. Das ist relativ aufwendig und gefährlich, weil am
    eingeschalteten „Humax“ Stecker umgesteckt werden müssen. Man sollte
    einen Trenntrafo benutzen, oder das Netzteil z.B. mit einem Pappkarton
    abdecken. Also sehr vorsichtig sein!!!

    benötigt wird:

    1.Der Humaxreceiver in der die zu entsperrende Festplatte einbebaut war
    2.Einen älteren Computer ohne ATA-Reset (Baujahr ca. 1999)
    3.Das Programm „ATAPWD.EXE“ (im Internet zu finden) auf einer bootfähigen
    Diskette bespielt.

    Anleitung:
    1.Den Humax und den Computer dicht beieinander stellen
    2.Die Masse des Computers mit der Masse des Humax mit einem Kabel verbinden
    3.Die zu entsperrende Festplatte mit der Spannungsversorgung des Computers
    verbinden
    4.Das lange IDE-Kabel mit Festplatte und Humax vebinden
    5.IDE-Kabel vom Mainbord zur eingebauten Festplatte des Computers abziehen
    6.Computer mit Diskette im DOS hochfahren
    7.Humax einschalten und vollständig hochfahren. Nun ist die Festplatte mit
    dem Humax eigen Passwort freigeschaltet
    8.IDE-Stecker vom Humax abziehen und auf das Mainbord des Computers stecken.
    9.Humax vom Netz trennen
    10.Am Computer im DOS atapwd.exe starten
    11.Im Programm die Festplatte auswählen
    12.Mit Return aus Menü „Set Master Password“ auswählen
    13.Master Password eingeben und gut merken (z.B. humax)
    14.Mit dem Master PW können Sie mit „Unlock with Master Password“ und Disable
    with Master Passwort die Festplatte freischalten.
    15.Festplatte Partitionieren und Formatieren.

    gruß ratopa