Ordner durchsuchen

  • C++

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • HANDLE fHandle;
    WIN32_FIND_DATA wfd;

    fHandle=FindFirstFile("c:\\*",&wfd);

    // Ergebnis Nummer 2 ist auch uninteressant (ist ".."):
    FindNextFile(fHandle,&wfd);

    while (FindNextFile(fHandle,&wfd))
    {
    if (wfd.dwFileAttributes & FILE_ATTRIBUTE_DIRECTORY)
    {
    // Datei ist keine, sondern ein Verzeichnis...
    // Hier könnte man dasselbe nochmal machen, um auch die
    // Unterverzeichnisse zu scannen ;)
    }
    else
    {
    MessageBox(0,wfd.cFileName,"Folgende Datei gefunden:",0);
    }
    }
    FindClose(fHandle);
  • electron schrieb:

    Aber was macht das 'L' vor dem String? Ist es sowas wie das '0x' vor einer Hexadezimalzahl und gibt somit die leseweise für den Kompiler an, oder wie?

    Ja im prinzip schon. Das L definiert das es sich um 16 Bit zeichen handelt. Es werden also "wchar *" (wide char arrays" verwendet. Wenn du die kompilereinstellungen von unicode auf multi-byte ändern würdest müsstest du (glaube ich) keine wide chars verwenden für den Funktionsaufruf
    [SIZE="1"]i'm a signature virus. copy me into your signature to help me spread. - smart questions[/SIZE]