Rückenprobleme

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • hi,

    ich hatte auch RS, bis ich in nem fitnessstudio unter anleitung trainiert habe. nach 8 wochen waren sie quasi weg.

    ich empfehle dir entweder zum arzt zu gehen und dir die erlaubniss zu holen für so ein training. schließlich muss er beurteilen ob ein solches training helfen kann, oder ob, im schlimmsten fall, eine op sein muss.

    und dann in einem Fitnessstudio von nem trainer einen trainingsplan erstellen lassen. auf keinen fall versuchen selbst/zuhause zu trainieren. da kannst du ganz schnell mehr kaputt als gut machen.

    Gruß Accu
  • Hi!

    du bist mit dem problem nicht alleine ;)

    bin gerade mal 20 und habe schon rückenbeschwerden und teilweise auch mit meinen füßen, obwohl ich schlank und jung bin :eek:

    jedenfalls geh ich jetz in ein fitnesstudio... bin seit ca 8 wochen dort drin und es ist wirklich seeeehr besser geworden... vorallem man sieht schon teilweise den unterschied (bauchmuskulatur)

    wenn man mit rücken probleme hat muss man die partien vom rücken trainieren... nicht zu vergessen die bauchmuskulatur (stabilisiert den rücken) und die brustmuskulatur (wichtig für geraden rücken und schulter)

    ich selbst trainiere rücken, bauch, brust, füße und die nackenpartie+schulter


    würde dir raten dich mal zu erkundigen welches fitnesstudio in deiner gegend einen guten ruf hat und dort mal probetraining machen...

    was ich selbst wichtig finde, dass man in ein fitnesstudio geht indem man sich wohlfühlt und wo die trainer regelmäßig zu einem hinschauen ob die übungen richtig gemacht werden (viele machen viiiieele übungen falsch)... vorallem wichtig wenn man den rücken stärken will, sollte man in aufsicht trainieren...

    ich hoffe ich konnte helfen ;)

    mfg hannes

    ps: bei fragen kannste ja ne pn schreiben oda so
  • Hi!
    Ich würde dir bei Rückenschmerzen Krankengymnastik empfehlen! Zumindestens bis die Rückenschmerzen weg sind. Denn dort wird dir auch gesagt welche Muskeln du trainieren solltest. Danach würde ich dann zur Vorbeugung ins Fitnesstudio.

    Hat bei meinem Cousin perfekt funktioniert.

    Aber trotzdem würde ich dir vorher empfehlen zum Arzt zu gehen. Der weiß am besten was zu tun ist ;)
  • Maulwurfkilla schrieb:

    Hi!
    Ich würde dir bei Rückenschmerzen Krankengymnastik empfehlen! Zumindestens bis die Rückenschmerzen weg sind. Denn dort wird dir auch gesagt welche Muskeln du trainieren solltest. Danach würde ich dann zur Vorbeugung ins Fitnesstudio.


    Es ist wohl eine andere Reihenfolge zu empfehlen:
    Zunächst zum Arzt (Hausarzt, falls der einigermaßen taugt, ansonsten zum Orthopäden), der zum einen vielleicht ne Idee zur Ursache hat - oder diese finden kann (evtl. durch weitere Untersuchungen -Neuro, MRT...), und der zum anderen ne Überweisung zur Physiotherapie (möglicherweise speziell 'Rückenschule') ausstellt.
    Der "Trick" dabei ist allerdings, nicht die nur 6 oder 10 Physio-Termine zu beweinen, sondern sich die dort gezeigten Übungen (z.B. Rückenschule) zu merken und diese -wenigstens ein Teil davon- täglich zu hause zu üben (oft reichen täglich 10-15' für einen guten Effekt, wenn man denn wirklich dran bleibt)
    Außerdem sind Physiotherapeuten -zumindest die, die noch Bock auf ihren Beruf haben, durchaus in der Lage, weitere Hinweise zu geben, z.b. auf Haltungsschäden, Gangstörungen (Beinlängendifferenz?) u.v.m. und darauf basierend Empfehlungen zu geben. Denn einfach nur irgendein Fitness- oder Krafttraining kann durchaus auch schädlich sein.

    Maulwurfkilla schrieb:


    Hat bei meinem Cousin perfekt funktioniert.


    Prima!
    Aber bist Du sicher, daß der die gleichen Ursachen für Rückenbeschwerden hatte wie der Threadstarter? :ööm:
    Eben!:muesli:

    Maulwurfkilla schrieb:


    Aber trotzdem würde ich dir vorher empfehlen zum Arzt zu gehen. Der weiß am besten was zu tun ist ;)


    Oder er ist wenigstens in der Lage, an die nächstgeeignete Fachdisziplin (z.B. Physio) zu verweisen, s.o.

    so sehe ich das halt - auch aus eingener Erfahrung

    gruß
    bernie15
  • Wie ich in einem anderen Thread bereits zum Besten gegeben habe: Ärzte sind auch nur Menschen und erschreckend of liegen sie mit ihren Empfehlungen daneben.

    Eine Stärkung der Rückenmuskulatur durch gezieltes Training ist immer gut. Es ist aber halt wichtig, es richtig zu machen. Hannes hat den Weg schon richtig aufgezeigt.

    mfg
    Connes
  • Was ich vergessen hatte zu sagen ist, dass ich 1 oda 2 wochen zuvor zufällig auch beim orthopäden war und er mir sport empfohlen hat (schwimmen und rückenmuskulatur trainieren bzw stärken)...

    bin dann zufällig durch meine tante auf das gesagte fitnesstudio gekommen, das so eine art orthopädisches fitnesstudio ist... eher für gesundheit und kraft/ausdauer...
    viele fitnesstudios sind ja belegt mit leuten die "pumpen" wolln und ihren körper schön trainieren wollen und halt versuchen dicke mukkies zu bekommen (falsches training)

    in "meinem" fitnesstudio hat JEDER alle 10 trainingseinheiten ein probetraining wo man halt beobachtet wird ob man die übungen richtig macht und außerdem schaun die auf das blatt was man immer ausfüllen muss während dem training (wieviel gewicht bei welcher maschine) und prüfen halt ob es vielleicht irgendwo etwas zu viel ist... wo man vielleicht etwas übertrieben hat und zu schnell herangegangen ist...

    würde dir jedenfalls ein "gesundheits" bezogenes fitnesstudio empfehlen :D

    mfg hannes
  • Hi,

    in vielen Fitness-Studios wird eine Rückenschule angeboten. Diese Kurse werden unter Umständen auch von der Krankenkasse bezuschusst. Erst einmal beim Arzt vorbei zu schauen wäre der erste Schritt, damit festgestellt wird, ob deine Rückenmuskulatur wirklich gestärkt werden muss oder ob deine Probleme eine andere Ursache haben.

    Vielleicht bekommst du dann ja Krankengymnastik verschrieben. Mein Krankengymnast hat mir damals viele Übungen gezeigt, die ich gut zuhause bzw. im Fitness-Studio machen konnte.

    Gruß
    Mandy-M
  • Hi, alle Miteinander!
    Leider ist der Ansatz nur die Rückenmuskeln zu stärken, schon oft der falsche Ausgangspunkt.
    Die Rückenmuskeln können oft nicht arbeiten, weil sie zu kurz sind und die Bauchmuskeln zu lang.
    Zu sehen ist es besonders an der Haltung der Menschen, Hohlkreuzhaltung.
    Stell Dir vereinfacht die Muskeln als Gummibänder vor.
    Dein Rückenmuskel hat sich zusammengezogen und vorne die Bauchmuskeln sind ausgedehnt.
    Was bringt Dir jetzt den Rückenmuskel zu kräftigen, er kann nicht größer werden als Ansatz und Ursprung zulassen.Das heisst, um ihn kräftigen zu können, musst Du als Erstes, die Rückenmuskeln sanft verlängern= dehnen, meistens kommt dann die Bauchmuskulatur in ihre vorgegebene Position zurück und kann auch wieder arbeiten.
    Du siehst, es ist ein komplexes Problem, also ist es besser erst deine Statik -Haltung zu prüfen, Schwachstellen aufzuzeigen und dann gezielt die Probleme angehen.
    Leider ist es einfach gesagt -"stärken sie ihre rückenmuskeln" aber zu allgemein für jeden Einzelnen.

    P.S. -ich hoffe ich konnte Dir einige Zusammenhänge verständlich machen und ja, ich bin vom Fach.:read:
    [LIST=1]
    [/LIST]Je höher der Absatz, desto kleiner der Hauptsatz!