BIOS startet nicht

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • BIOS startet nicht

    Sitz gerade hier mit dem PC eines freundes.
    Der hat eine gecrackte WIN XP Pro Version auf seinem Rechner, er hat sich jetzt aber neue Windows updates installiert und nach der installation hat das System natürlich die falsche Version erkannt. JEtzt startet der BIOS nicht mehr.
    Lüfter läuft, LED leuchtet, KEIN Piepen, Kein Bild (Monitor 100% Ok)....wie kann man vorgehen? CD Start hatte ich schon probiert tut sich auch nichts...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von zappo23 ()

  • Hallo zappo23,

    Du, dass eine hat nix mit dem anderen zu tun. Und Du meintest, der "Rechner" startet nicht mehr, nicht das "Bios", oder?

    Bei einer nicht offiziellen Version wird sicher nicht der Rechner lahm gelegt oder die Festplatte gekillt. Wenn sich nicht mal was auf dem Bildschirm zeigt, beim direkten PC-Start halt anfangs vom Bios, dann ist sicher was hardwaremäßiges hin.

    Heiko
  • Kann ich mir aber irgendwie nicht vorstellen.
    Wei gesagt, der PC lief vorher wie geschmiert. Dann wurden Win Updates geladen. Der Pc wurde neugestartet, die updates installiert, danach ging noch alles....kurze ZEit später kam die Meldung das die Windows Kopie halt ne falsche ist, der PC ging aus und seit dem nicht mehr an...
  • Krass, habe ich noch nie gehört.

    Ich habe nur gelesen, dass, wenn die WGA-Prüfung negativ läuft, der Rechner keine Updates mehr abrufen und installieren kann von der MS-HP/über Windows Update. Aber Schrott, kein Mucks mehr, sorry, kann ich ehrlich nicht glauben.

    Heiko
  • Macht mal folgendes.

    - Rechner vom Strom
    - Aufschrauben und die CMOS/BIOS-Batterie (die Knopfzelle) raus für 20-30 Sekunden
    - wieder rein und Rechner starten

    Möglicherweise ist der bei einem der Updates abgeschmiert und hat sich durch Konflikte zwischen Hardwareadressen festgefahren. Hatte ich auch schon mal, hat geholfen.

    Mit der Win-Lizenz hat es trotzdem sicher nix zu tun.

    Heiko
  • Jup, wie hier schon einige schrieben - mit Windows und einem ggfs. vorliegenden Lizenzproblem hat der Fehler nix zu tun. Das ist reine Hardwaresache.

    Zu den bereits gegebenen Tips hier noch eine Ergänzung. In manchen Fällen ist schlicht das Mainboard schuld an der Misere. Nicht, weil es defekt ist, sondern weil möglicherweise Fehlerspannungen vorliegen. Sehr bekannt ist dieser Fehler z.B. bei Medion-Rechnern, aber auch bei Boards von Asus u. Elitegroup.

    Probier mal ein "Netzreset"
  • Hallo zusammen, Liebe Mods,

    ich denke, wir können das Thema hier schließen, zappo23 hat es im besser aufgehobenen Hardware-Bereich noch einmal neu eröffnet und wurde/wird da weiter diskutiert.

    Außer, Zappo meldet sich hier noch einmal. OK, Zappo?

    Viele Grüße

    Heiko