Speicher fehlt

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Speicher fehlt

    Hallo,

    jetzt habe ich es geschafft, dank eurer Hilfe meine Daten zu retten und dann meine Festplatte zu teilen.

    Nun mein Problem nach der Fromatierung der gesamten Festplatte zeigt sie nur noch ein Speichervolumen von 465 GB an. Wo ist der Rest geblieben es ist doch eine 500 GB externe Festplatte. Sie hat zumindest immer dies angezeigt, auch bei der Datenrettung zeigte es 499 GB an, und nachdem ich dann alles gelöscht und formatiert hatte fehlte der Speicher.

    Liegt das daran das es vorher FAT 32 und jetzt NTFS ist? Obwohl 35 GB verlust sind ganz schön viel!

    Liebe Grüße
    Assessi
  • Welches Betriebssystem hast du?
    Unter Windows Vista müsste das Richtig so sein.

    1 Gb =1024 MB

    die Hersteller rechnen aber nur mit

    1 GB = 1000 MB, sind aber 1024 MB.

    Dann kommst du auch auf deine 465 GB und das stimmt eigendlich.

    LG Melvin
  • Ich habe Vista aber bevor mir der Blödsinn passiert ist, das ich mir die Daten gelöscht hatte weil ich die Festplatte partionieren wollte. Waren es doch auch mehr GB die es mir anzeigte?

    na ja aber wenn es so sein soll. Betrug am laufenden Band.

    LG Assessi
  • das hat nichts mit betrug zu tun. wenn der hersteller sagt dass das eine 500 GB festplatte ist, dann hat die auch 500 GB (1 GB sind 1000 MB). das ist vollkommen korrekt und daran gibts nichts zu rütteln.
    windows allerdings rechnet mit 1 GB = 1024 MB, gibt diese aber nicht korrekt in GiB sondern in GB an, wodurch die differenz entsteht.
    mehr dazu hier Binärpräfix ? Wikipedia
    [SIZE="1"][LEFT]Meine Groups: Anti-Apple-Gruppe | Sysprofiler | Screenshoträtsel-Rätsler[/LEFT][/SIZE]
    [RIGHT]Mein Rechner[/RIGHT]
    Save the Cheerleader, Save the World.
  • Hier nochmal genauer (Quelle Wiki)


    Kapazitätsangaben bei Speichermedien

    Die Hersteller von Dauerspeichermedien, wie Festplatten, DVD-Rohlingen und USB-Speicher-Sticks verwenden die SI-Präfixe wie bei SI-Einheiten, um die Kapazität ihrer Produkte anzugeben. Daraus ergibt sich beispielsweise das Problem, dass ein mit „4,7 GB“ gekennzeichneter DVD-Rohling von Software, welche die SI-Präfixe zur Bezeichnung von Zweierpotenzen verwendet (wie z. B. der Windows Explorer), mit dem formal unterschiedlichen Wert von „4,38 GB“ erkannt wird, obwohl in beiden Fällen ca. 4.700.000.000 Byte gemeint sind. Ebenso wird eine mit „1 TB“ spezifizierte Festplatte mit der scheinbar deutlich kleineren Kapazität von etwa „931 GB“ oder 0,9 TB erkannt, obwohl in allen drei Fällen jeweils 1.000.000.000.000 Bytes gemeint sind.