Mobiles Internet von O2 oder doch lieber Vodafone ???

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mobiles Internet von O2 oder doch lieber Vodafone ???

    Hi,

    wollte euch mal fragen welches ,,mobiles internet'' ihr besser findet das von O2 oder das von Vodafone :confused:
    Bei Vodafone ist ja der Vorteil das man bis 7,2 Mbit/s surfen kann :)

    Hat wer Erfahrungen damit oder kennt sich damit aus :confused:

    Danke für eure Beratung ;)
  • Ich habe Vodafone, ein Kumpel im selben Dorf (kein DSL vorhanden) o2:

    Zuerst einmal: die 7,2 MBit/s kann man nur an ganz wenigen ausgewählten Orten erreich. Ich habe im Augenblick einen Spitzenwert von ~300 KByte/s, der Sendemast ist gute 2 km entfernt.

    Die angegebenen Werte sind somit wirklich nur Obergrenzen, die man so gut wie nie erreichen wird.

    Wichtig ist noch zu sagen dass man mittlerweile bei Vodafone ein Limit von 5 GB/Monat hat. Verbraucht man mehr Traffic wird man auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt. Bei o2 sind es wohl noch 10 GB.

    Dazu kommt dass das Vodafone-Netz besser ausgebaut ist als das o2-Netz. Weiterhin ist es wohl so dass sich mehrere Kunden bei o2 eine IP teilen, da mein Kumpel nie etwas bei RS etc laden kann ("Ihre IP läd bereits..."). Ist mir noch nie passier ;)

    Der meiner Meinung nach einizgste Vorteil an o2 ist der Preis. Da mir aber die Netzqualität etc wichtiger ist werde ich bei Vodafone (bzw. Mobbicent) bleiben.

    Weitere Threads die dich interessieren könnten:
    freesoft-board.to/f30/suche-mo…chen-anbieter-314942.html
    freesoft-board.to/f30/suche-mo…ne-drosselung-355945.html
    freesoft-board.to/f30/erledigt-internet-per-umts-322654.html
    [SIZE="1"]User helfen Usern: Die FSB-Tutoren

    Sag nein zu Filehostern - [color="blue"]AOKHA[/color]

    Ups: Horst Evers MovieMix How High Generals + 2x Xvid Viele Klassiker-Games[/SIZE]
  • Also ich habe mich auch für Vodafone entschieden. Grund: ich habe für mein iPhone web.vodafone.de gebraucht weil es nicht mit dem normalen Mobilen Internet (wap.vodafone.de) zurecht kam. Normalerweise bekommt man mit der Vodafone Life Flat 15€/monat nur zugriff auf wap.vodafone.de, allerdings angerufen, gefragt und für iPhone besitzer sonderlösung das auch web.vodafone.de über die Flatrate gedeckt ist. Wenn du also zufällig den Vertrag für dein iphone Suchst, dann musst du aufpassen ob du auch zugriff auf web und nicht nur wap bekommst
  • telcoscout schrieb:

    Warum eingentlich nicht t-mobil nutzen? Derzeit neu gestartet simply data. Da kostet die UMTS (Fair)Flat 14,95 € in den ersten 6 Monaten. Danach 29,95 € im Monat. Siehe: UMTS Flat Vergleich. Vorteil bei denen: Du kannst jeweils zum Monatsende kündigen.


    Hast Recht bis jetzt der beste Anbieter soweit ich das sehe ;)
    Genau das gleiche wie Vodafone und man kann es jederzeit kündigen :D

    Was an allen blöde ist, dass man 5GB - max. 10GB nur laden kann, aber ich hoffe das dies sich in der Zukunft ändern wird :cool:
  • Das mit der FairFlat wird sich in absehbarer Zeit sicherlich nicht ändern, dafür ist die Bandbreite noch viel zu teuer. Erstmal wird in eine flächendeckende UMTS-Versorgung investiert um das Überall-Internet wirklich überall verfügbar zu machen.
  • O2 ist zwar günstiger, ich kann es aber nicht empfehlen. Es gab ständig Verbindungsabbrüche in München, manchmal kam man auch gar nicht ins Internet. Hinzu kommt noch, dass du die IP mit mehreren Leuten teilen musst. Nun mit Vodafone habe ich beide Probleme nicht mehr.
  • Vodafon ist halt bei der jüngeren Generation am meisten verbreitet. Damit senken sich auch die Kosten für einen selbst. Gibt auch den besten Empfang auf dem Lande, deshalb meine Empfehlung
  • Hallo,
    bei der Netzabdeckung würde ich nicht auf das Bundesgebiet abzielen, sondern dort wo ich mich meistens aufhalte und da kann es durchaus sein dass nicht die üblichen Verdächtigen die beste Versorgung bieten.

    Wer aber ständig oder viel durch die Republik reist für den kommt tatsächlich nur t-mobil oder Vodafone in Frage.

    Ein Bekannter geht mangels DSL am Wohnort via O2 ins Netz und ist begeistert (ob er Rapidshare nutzt kann ich nicht sagen).

    Eplus soll bei günstigem Preis aber ja nur ein 384er "DSL-Lite" bieten.
    Soweit meine Erfahrung/Wissen
    Gruß
    tomblue
    E4430 mit GoPal4.x und NR-Skin, iGO8.3, Navigon MN7.x
  • Hallo zusammen,

    entschuldigt bitte, dass ich dieses ältere Thema hervorkrame, aber es passt so gut auf meine Fragestellung... von daher dachte ich das wäre besser als ein neues zu eröffnen... :)

    Bei mir stellt sich ebenfalls die Frage - welchen Provider nehme ich? Mit T-Mobile bin ich als Handykunde sehr zufrieden, mit Vodafone als DSL Kunde und bei o2 war ich auch mal... soweit meine Vorgeschichte. Also hier hab ich keine Präferenzen.

    Der o2 Surfstick sagt mir (vor allen Dingen preislich ;)) am meisten zu, ich habe auch keine größeren Bedenken wegen des Netzes.. aber sicher gehen wollte ich doch und vielleicht könnte ihr mir genau hier helfen - ist das Netz aktzeptabel? Gab es da in letzter Zeit irgendwelche Änderungen (Ausbau etc)?

    Vielen Dank und Grüße

    max
  • Sonnenaufgang schrieb:

    O2 (genau wie E-Plus) hängt in Deutschland immer noch nach. Erst recht seitdem sie die Zusammenarbeit mit T-Mobile aufgekündigt haben (!?!)


    Das haben sie ja gemacht, weil sie selbst nach eigenen Aussagen eine NEtzabdeckung von 100% erreicht haben. Zumindest GPRS.

    Wieso ist O2 langsamer? das versteh ich nicht. Dort wo HSDPA verfügbar ist, kann man doch auch mit O2 auf 7,2 MBIT/s kommen...
  • Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass ich im Norden der Republik des öfteren Probleme mit dem Empfang bei O2 habe. Und nicht nur ich, sondern zahlreiche weitere Personen aus meiner Firma.
    Diese Kritik muss natürlich nicht allgemein gültig sein, ist nur mein subjektiver Beitrag zu diesem Thema :)