Entdrosseln?

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Entdrosseln?

    Würdet ihr euer Moped entdrosseln?
    Ich besitze eine Yamaha DT 125 und weis wie es eig ganz einfach geht, aber würdet ihr das machen wegen Polizei unso?
    Ist das sehr gefährlich mit einem 12er Moped?
  • Naja was das für Folgen hat kannst du dir ja denken, Betriebserlaubnis dadurch ungültig, dann auch nicht Versichert und wenn du nen Unfall baust wirds Teuer. Aber ich denk mal, jeder der etwas auf der höhe ist weiß das.
    Aber ich habs damals auch gemacht mit meinen ganzen Kisten.
    Ob es bein Fahren gefährlich ist, kommt natürlich darauf an wie du deine Kiste beherrschst und wie lang du schon Zweiraderfahrung hast.
    Gruss Peter
  • Also ich fahre schon über 2 Jahre mit meiner entdrosselten Mofa!
    Man muss nur beachten, welche wege man fährt ;)
    Ich fahre zum beispiel auf Hauptstraßen normale 25-30 Km/h.
    So sind auch schon zich tausen Bullen an mir vorbei gefahren und haben kein Verdacht geschöpft. Fahre ich aber auf Landwegen und abgelegenen Straßen... Fahre ich Vollgas!
    Hinzu kommt, das ich schon einmal Angehalten wurde... weil ich zu langsam gefahren bin...xD Sie wollten wissen warum... Ich habe gesagt, weil es Arschkalt ist und wenn ich schnell fahre meine Hände abfrieren... -> Seh zu das de nach Hause kommst ;)... meinten die...xD Naja und sonst... Ich hatte auch schon mal öfters einen hinten drauf...
    Da ist die Polizei auch schonmal an uns vorbei gefahren... Voll lustich...haha
    Mein Kollege allerdings ist Lebensmüde und fährt überall wie ein bekloppter her...
    Er wurde auch schon 3x gepackt.... HAHA sag ich nur!! Das heißt...: Wenn du in einer großstadt schneller sein willst... VERGISS ES!! Bist du aber außerhalb oder in einem Dorf... VIEL SPAß! Und sei mega vorsichtig wann und wo du schnell fährst!
    Hoffe, ich konnte dir helfen ;)
    Bye
    Der Klein-Willy

    EDIT: Achja mein Kollege darf noch seinen Führerschein machen...
    Weil der Polizist gnädig war... Aber würde nach dem 2 mal erwischen ehr aufhören mit dem Schnell fahren... Mein Kollege macts im mom nicht... Und maht seinen führerschein...Ich find den echt dämlich!!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von klein-willy ()

  • klein-willy schrieb:

    Man muss nur beachten, welche wege man fährt ;)
    Ich fahre zum beispiel auf Hauptstraßen normale 25-30 Km/h.
    So sind auch schon zich tausen Bullen an mir vorbei gefahren und haben kein Verdacht geschöpft. Fahre ich aber auf Landwegen und abgelegenen Straßen... Fahre ich Vollgas!

    Zum Glück hast du sie entdrosselt :) Wenn das deine Einstellung ist, dann würd ich doch lieber gedrosselt fahren & meine 50 KM/h (meientwegen auch 55 oder 60) ausnutzen *g*
    ... und ob es unauffällig ist, dass du mit 25 KM/h [ist btw ne Verkehrsbehidnerung] auf den Straßen utnerwegs bist - glaub ich auch nicht :D

    klein-willy schrieb:

    Aber würde nach dem 2 mal erwischen ehr aufhören mit dem Schnell fahren... Mein Kollege macts im mom nicht... Und maht seinen führerschein...Ich find den echt dämlich!!

    Ich denke, wenn man offen fährt sollte man die Konsequenzen kennen, deswegen weiß ich nicht, warum du deinen 'Kollegen' dämlich findest

    @Joti_x:
    Wenn du es nicht lassen kansnt, dann nim die Drosslung raus - Du musst dir nur im Klaren darüber sein, dass du dir damit führerscheintechnscih die Zukunft verbauen kannst. Je anchdem, wie viel Fahrerfahrung du hast, sollte es auch kein problem sein, mit der Mehrleistung umgehen zu können ;)
    Die Chacne dabei zu erwischt wären ist relativ gering - Kommt trotzdem immer darauf an, ob du in einer Großstadt lebst oder eher in Dörfchen utnerwegs bist - Ich denke, das sollte auch ein Kriterium sein, dass dir bei der Entscheidung behilflich sein sollte
  • Lass es lieber!! Das geringste Risiko ist noch erwischt zu werden und seinen Führerschein nicht machen zu können. Ich musste vor längerer Zeit 1. Hilfe leisten, weil einer mit seinem Mofa verunglückt ist - er hat's leider nicht mehr geschafft. Der Rahmen und die Bremsen waren leider zu schwach, um dieses ge tunete Teil als "Ganzes" abzubremsen.

    Er lag auch auf einem abgelegenen Weg, als wir ihn beim Spazieren gefunden haben! Die Polizei weiß nicht warum er so stark bremsen mußte -Wildwechsel, Fahrerflucht?
  • Mit meinem Post, wollte ich keineswegs das Entdorsseln beschönigen bzw. Argumente dafür finden!
    Jedoch: Das Motorrad hält 100% (soweit nicht andersweitig irgendwas verändert wurde) der Leistung im ent- und gedrosseltem Zustand stand - Dafür garanteiert der Hersteller!
    Es ist auf jedenfall wichtig zu unterscheiden zwischen illegalen Tuningmaßnahmen (Zylidner aufbohren ...) oder einem 'einfachen' Entdrosseln.

    Natürlich muss man - besodners als Fahranfänger - aufpassen, da sich oftmals nicht nur die Endgeschwindigkeit ändernt, sondern auch schon bei niedrigeren Geschwindigkeiten ein Leistungszuwachs zu verzeichnen ist.

    mfg

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hackmanno1 ()

  • Hallo,

    egal ob du abgelegen wohnst oder nicht, frag mal rum ob sich die Polente mit Mopeds eher gut oder eher wenig auskennt. Grund: bin selbst 1,5 Jahre mit nem 50er Moped rumgefahren (vmax 120km/h), die haben mich nie erwischt, weil a) kein Bulle zur Stelle war oder b) sie keine Ahnung von der Technik hatten (war ne 93er Aprilia RS50 mit Verkleidung usw, 80er Satz, Kettensatz verändert). Selbst bei ner Motocross würd ich da was machen, die haben auch andere Sorgen als unschuldige Zweiradfahrer anzuhalten. Allgemeine Empfehlung: fahr immer wie's der STVO (Stefan's tolle Verkehrsordnung) in den Kram passt und sei freundlich (Augenkontakt halten, auf andere Themen lenken, etc.) und die lassen dir wenn du Glück hast auch grobe Sachen durchgehen :D

    gruß
    Nico
    [size=1][font="Fixedsys"][/size]
  • [-]4N$;3541923 schrieb:

    Schwachsinn! Der Polizist hat garnicht dadrüber zu entscheiden.


    Indirekt schon. Wenn er dich nämlich rauszieht und dich trotz der entfernten Drossel weiterfahren lässt, ohne ein Verfahren einzuleiten.

    Ich würde auch sagen, es kommt darauf an, wo du wohnst. Ich bin auf dem Land groß gerworden, da war es Gang und Gäbe, alles aus der Gurke rauszuholen, was geht.
    Mit 16 bin ich angehalten worden, mit einer haarsträubend frisierten Mofa (Auspuff, Kettenrad, Ritzel, Lenker, "Steigbügel" für die Füße und ohne Drehzahlbegrenzer). Und es ist nichts passiert. Ich wurde auf Alkoholkonsum kontrolliert, musste die Papiere zeigen und wurde darauf hingewiesen, dass die Mofa zu laut ist, ich solle "doch mal nachsehen, ob ich das repariert bekomme". Fertig.
    Während meiner 80er-Zeit hatte ich dann nen Zündapp KS, die war sehr gepflegt und lief originale 100. Da hieß es bei ner Kontrolle: "Toll, dass du die alte Lady so in Schuss hälst, davon gibt es nicht mehr viele!"
    Heutzutage würde ich in der Stadt mit nem heißgemachten Roller (damals waren die Dinger als "fahrende Sch**ßhäuser" verpöhnt) mit Krawalltüte drunter keinen Meter fahren, ohne dass ich Angst hätte, auf nen mobilen Prüfstand zu müssen und dann mit Verfahren am Hals nach Hause laufen zu müssen. Wie gesagt - In der Stadt.

    Gruß
  • Hallo,
    na ja,heut zu tage währe es mir zu gefährlich offen rum zu fahren.
    Das Problem ist eigentlich,das sich keiner Gedanken macht,was
    passiert,wenn dann mal was passiert.
    das würde ich mir mal Überlegen.Zu meiner zeit war es noch ein bisschen einfacher,obwohl wenn du dann mal einen Unfall gehabt hättest,du auch ganz schön dumm aus der Wäsche geschaut hättest.
    Nun ja,überlege es dir gut,was du machst!!
    Grüßla
    Mille
  • Hatte auch ne 125er die ich nach 6 Tagen rumgeeier aufgemacht hab^^

    Ist nie etwas passiert. Kollege von mir hatte nen 50er Aerox. Der wurde in meinem Beisein 3 mal kontrolliert vom Moped-Polizisten.
    Für mich hat der sich nie interessiert!!

    Also wenn du nicht wie n bekloppter fährst sollte nichts passieren^^
  • Ist alles Glückssache, ich bin 2 Monate Motorrad gefahren und schon wollte mich ein (Motorrad-)Polizist auf nen Leistungsprüfstand zerren. Kam dann aber noch irgendwas dazwischen.

    Bei sowas kannst du dir nie sicher sein, vielleicht ist die Wahrscheinlichkeit erwischt zu werden gering, dafür solltest du dir auch überlegen was das für folgen haben kann..

    Welches Baujahr ist die DT denn? Hab neulich erst die von meinem Kumpel komplett entdrosselt, die ist allerdings recht neu, 05 glaub ich. Die elektrische Drossel war kein Problem, die Auspuffblende hat uns eine halbe Stunde beschäftigt. :P

    MfG xlemmingx
  • Joti_x schrieb:

    Würdet ihr euer Moped entdrosseln?
    Ich besitze eine Yamaha DT 125 und weis wie es eig ganz einfach geht, aber würdet ihr das machen wegen Polizei unso?
    Ist das sehr gefährlich mit einem 12er Moped?




    So ich will mich auch mal Äußern
    Bei uns hier in der Umgebung

    Frintrop,Dellwig,Bottrop,Und ganz besonder Borbeck achja gerschede auch noch
    Sind ganz fies...Zumindest für roller fahrer
    Bullen machen so gut wie garnicht mehrkontrollen bei 125 da es denen egal ist
    Es könnte auch ne 1000cm sein man weiß es ja nicht die dinger werden ja immer kleiner
    Am meisten achten sie hier auf Mofas...Ich habe selber eine ziemlich auffälige die um die 80 fährt nur ist es denn säcken hier nich scheiß egal die machen jagt auf uns...nur nich auf diese 125 da sagen sie noch zu meinem kollegen ...ja viel spaß noch mit der karre...und drücken sie mal ordentlich auf die tube...
  • Für mich gab es damals mit 18 gar keine Frage, habe mir extra gleich zum neuen Führerschein eine Yamaha RD500 YPVS gekauft das Teil auf 27Ps drosseln lassen, zum TÜV gefahren eintragen lassen und nach Hause Drossel wieder ausgebaut... schwupp da waren die 88 PS wieder da. Total unvernünftig und verantwortungslos aus der heutigen Sicht, aber wer will in dem Alter schon vernünftig sein...

    Sechs Monate später auf der Autobahn in einer 120km Zone einen Videowagen der Polizei mit 197km/h überholt, dann angehalten, Motorrad beschlagnahmt, Gerichtsverfahren, 2600DM Strafe (Fahren ohne Fahrerlaubnis, Fahren ohne Betriebserlaubnis, Fahren ohne Versicherungsschutz, Geschwindigkeitsübertretung), Nachschulung machen und bezahlen, Sachverständigen bezahlen, Abschleppen bezahlen, Verwahrung der Karre bezahlen, Neue Tüv Abnahme bezahlen, jede Menge Punkte in Flensburg usw... usw...
    Muss jeder selbst entscheiden ob sich das lohnt.

    Ach ja und das ganze war auch noch zu D-Mark Zeiten was das heute alles kosten würde möchte ich gar nicht wissen...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von luzar ()

  • hm es ist ja nicht nur ne sache des "erwischens".
    lass es blöd kommen, und du hast nen unfall, bist du mit einem frisierten mopped der arsch egal was genau passiert ist. lass deinen unfallgegner dann noch aus den folgen des unfalls behindert werden, dann wünsch ich dir viel spass beim zahlen.
  • eigentlich sollte ich heulen oder lachen
    bin aus österreich wurde 3 mal erwischt mit 80, 95 und 120 anstatt 40
    fazit ca 3000 euro strafe und 2jahre führerschein sperre
    das ist heute 18 jahre her und glaube mir die sache war geil aber macht keinen sinn
    ob du 10 minuten oder 12 zu deiner freundin brauchst ist aber billiger
    keine strafen weniger benzin und mehr kohle unterm strich
    gruss
    adaka
  • Muss jeder selber entscheiden! Bin aber auch nie die in Österreich erlaubten 45km/m gefahren.

    Hatte ne orig 4 Gang KTM. Hab einfach 6 Gang Motor vom Kleinmotorrad rein, Antriebssatz geändert und zu guter Letz noch die Motornummer zugschweisst und umgestanzt:D....lief zu den besten Zeit 115-120km/m mit 50ccm²:D

    Hab sie vor einigen Jahren leider verkauft, da sie nur mehr im Weg stand....schade

    mfg
    [email protected],[email protected],30Vcore<>Gigabyte P35 DS3P<>4GB Corsair XMS2 DHX<>XFX 6870<>2*74GB Raptor<>Samsung Synmaster 27"
    Wer Bluetooth für eine Zahncreme hält,
    hat wahrscheinlich eine Kugel in der Maus!
  • Um das Thema mal wieder hochzuscrollen:

    Ne 125 DT macht optisch nicht gerade den Eindruck als wenn sie ne 50er oder 80er wäre, das Fahrwerk usw. stammt von Yamaha und nicht vom Baumarkt. Ich hätte also technisch keine Bedenken, und wenn du dich an die STVO hältst und soundmässig nicht experimentierst wirst du wohl nie Probleme mit der Rennleitung bekommen.
  • Kommt halt drauf an ich mein du wirst ja wissen was bei dir so an bullerei rumfährt. Also deine Cross iss ja wahrscheinlich über ne blackbox gedrosselt und da kommen farbige kabel raus!(du hast ja schon erwähnt das du weißt wies geht) wenn du jetz grün und gelb verbindest und mit einem schalter unterbrichst und dir den schalter irgendwo an einer unauffälligen stelle platzierst dürfte es kein problem sein. schalter gibts verschiedene varianen im aumarkt deiner wahl ( ich hab einen seilzugschalter genommen das schürchen schaut bei mir ca 3 cm unter der verkleidung hervor!
    No risk no fun
  • MehsaGrande schrieb:

    ... schalter irgendwo an einer unauffälligen stelle platzierst dürfte es kein problem sein. schalter gibts verschiedene varianen im aumarkt deiner wahl ( ich hab einen seilzugschalter genommen das schürchen schaut bei mir ca 3 cm unter der verkleidung hervor!
    No risk no fun



    Na da ist es aber bestimmt praktischer und unauffälliger entweder einen dieser praktischen Bremslichtschalter mit Code zu benutzten oder gleich einen Funkfernbedienungsschalter zu nehmen der die Verbindung bei jedem Neustart unterbricht und jedesmal neu eingeschaltet werden muss, kennt die Rennleitung logischerweise auch alles aber ist bestimmt schwieriger zu entdecken als ein einfacher Schalter.....
  • Joti_x schrieb:

    .. aber würdet ihr das machen wegen Polizei unso?


    Ist immer ein Risiko, heutzutage noch mehr als früher. Der jüngste Sohn eines Freundes von mir wurde mit seinem offenen Roller erwischt.

    Fazit:
    - Roller wurde eingezogen (2. Mal)
    - Im Blut fanden sich Alkohol (0,9 o/oo) und Marihuana-Spuren
    - Lappen weg
    - Idiotentest (MPU)
    - Strafanzeige

    muss man selber wissen, ob man sowas riskiert. In der Stadt ist die Chance, erwischt zu werden ungleich höher, als auf dem platten Land.