NTLDR fehlt nach 1sten mal booten bei Installation

  • WinXP

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • NTLDR fehlt nach 1sten mal booten bei Installation

    Hallo,

    ich weiß, über dieses Thema gibt es 1000 Threads, jedoch hat mir kein einziger geholfen, suche schon seit Tagen.

    Also, hab nen PC, neue Festplatte reingebaut (IDE), mit Windows XP CD installiert, also erst Formatiert, dann werden die Dateien kopiert und dann startet er neu, da kommt dann der Fehler "NTLDR fehlt Neustart mit STRG+ALT+ENTF".

    Ja ich hab schon alles probiert, als erstes habe ich die Festplatte eingeschickt und eine neue geholt, selbes Problem, dann eine andere Festplatte, selbes Problem.

    Hab nur 1ne Festplatte zur Zeit angeschlossen und 1 CD-Laufwerk.

    Ich habs schon mit 3 verschiedenen CD-Laufwerken probiert, 3 verschiedene Festplatten, 4 verschiedene Windows XP Cd's (sogar nochmal neu gebrannt), die Kabel hab ich heute auch alle ausgetauscht, es ist alles richtig gejumpert.

    Hab dann mal mit der Knoppix Live CD gebootet und auf der HDD zeigt es mir alles richtig an, also es wurden alle Dateien korrekt kopiert und die NTLDR Datei ist auch da.

    Brauche dringend Hilfe, würde mich echt freuen!!!

    MfG - Corpse
  • Versuch das mal:

    ändere im BIOS die Bootreihenfolge:
    1 Boot = HDD0
    2 Boot = CDRom
    3 Boot = Floppy

    oder das:

    Einfach die xp CD reinlegen neustarten und von CD/DVD Booten, aber nicht Neuinstallation wählen du wählst jetzt reparieren aus, wenn die Reparatur abgeschlossen ist startest du dein PC Neu. Vorher die CD aus dem Laufwerk wenn dann immer noch erscheint NTLDR fehlt dann wieder die CD rein und wieder von CD/DVD booten aber diesmal wählst du Neuinstallation
    Hab das noch gefunden:
    Verwenden Sie eines der nachstehenden Verfahren, um dieses Problem zu beheben:

    * Es ist eventuell möglich, die aktive Partition zu ändern, indem Sie das System mit einer Diskette starten und die aktive Partition mit Hilfe von Datenträgerprogrammen manuell ändern. -oder-

    * -oder- Wenn genügend freier Speicherplatz verfügbar ist, können Sie Windows in einem Parallelverzeichnis installieren. Nach dem Abschluss der Parallelinstallation können Sie mit Hilfe des Snap-Ins für die Datenträgerverwaltung die aktive Partition ändern.

    Im Allgemeinen werden die Partitionen, die die Start- und Betriebssystemdateien enthalten, als System- bzw. als Startpartition bezeichnet. -oder-

    * -oder- Wenn die Partition, die fälschlicherweise als aktiv markiert wurde, eine FAT-, FAT32- oder NTFS-Partition ist, können Sie das Problem möglicherweise anhand der Windows-Wiederherstellungskonsole beheben.


    HINWEIS: Windows NT betrachtet immer das Laufwerk C: als aktive Partition. Es könnte sein, dass sich die ursprüngliche Zuordnung der Laufwerkbuchstaben auf den Festplattenpartitionen geändert hat.
    Bei Verwendung der Wiederherstellungskonsole müssen Sie die folgenden Dateien aus dem Stammverzeichnis der ursprünglichen Systempartition in das Stammverzeichnis der derzeit aktiven Partition (dies ist gegenwärtig das Laufwerk C:) kopieren:
    NTLDR
    NTDETECT.COM
    BOOT.INI
    Wenn die Partition nicht mit Windows NT formatiert wurde, müssen Sie die aktive Partition möglicherweise mit Hilfe des Befehls FIXBOOT der Wiederherstellungskonsole wieder startfähig machen.

    Sobald Sie Windows wieder starten können, empfiehlt es sich, die ursprüngliche Systempartition anhand des Snap-Ins für die Datenträgerverwaltung als aktive Partition zurückzusetzen und den Computer neu zu starten. Hierdurch wird das Laufwerk C: als korrekte Systempartition wiederhergestellt.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von luwi ()

  • Hi,

    daja alles korrekt gejumpert ist (festplatte master - dvd slave falls beide an einem kabel hängen) -
    bietet dein Board die Möglichkeit eines CMOS - Reset?
    Wenn ja durchführen, anschließend ins Bios und Setup Defaults laden.
    Dann bitte von der XP - CD booten -> Reparaturkonsole starten und ntldr von cd auf platte kopieren:

    copy d:\i386\ntldr c:\

    (evtl. auch ntdetect.com und boot.ini)

    anschließend wieder ins bios und überprüfen, ob die platte auch wirklich in der bootreihenfolge auf platz 1 steht.
    Alle anderen bootfähigen geräte vorher abstecken (zum testen ruhig auch mal das DVD-ROM)!

    Falls andere Platten im Rechner verbaut sind bitte mit fdisk, partition magic o.ä. überprüfen, ob die Partition wirklich aktiv ist.


    Mahlzeit
    "Auf den Alkohol - die Ursache und Lösung aller Probleme!" Homer J. Simpson

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von cullcutain ()

  • Edit: Keine Komplettzitaten!

    MfG Allonewalk


    Hmmm, danke, was ist CMOS? bzw. wo finde ich das?

    Werde ich mal versuchen, herzlichsten Dank.

    @luwi: funktioniert alles nicht, trotzdem mal danke!

    MfG

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Allonewalk ()

  • 4 Verschiedene XP Cd's einmal normales Professional, Prof. mit SP1, Prof. mit SP2 und Prof. mit SP3

    Lustigerweise hat sich Windows ME ohne Probleme installieren lassen, aber warum funktioniert das kack Win XP nicht?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Allonewalk ()

  • Hallo. Na ich hab leider das gleiche Problem. Nix hat geholfen, auch nicht das Kopieren dieser Dateien auf die Festplatte. Ich habe nun die Win XP CD im Laufwerk. Rechner will beim Starten von CD booten. Wenn man eine Taste drück. Diese Meldung kommt kurz. Ich lass ihn einfach weiter laufen und siehe da Win XP startet ganz normal. Nehm ich die CD aus Laufwerk raus, kommt die gleiche Sch...meldung "NTLDR fehlt" wieder. Hmmm zwar keine Lösung, aber läuft. Hab ja schließlich noch ein DVD Laufwerk. Da kann die XP-CD einfach im anderen liegen bleiben ;)
  • versuch mal das hier:

    Lad dir mal TestDisk runter und evtl. die durcheinander geratene Partitionstabelle reparieren lassen. Wenn TestDisk die Festplatte nicht findet, kannst du von einem Totalschaden ausgehen.

    Starte mal den Rechner direkt von der Windows XP CD und wechsel mal zur Wiederherstellungskonsole. Danach folgende Befehle verwenden.:

    FIXMBR C:

    FIXBOOT C:

    COPY x:\I386\NTLDR C:\

    COPY x:\I386\NTDETECT.COM C:\

    Das x in den Befehlen musst du natürlich durch den Buchstaben ersetzen der für dein CD-ROM-Laufwerk gilt. Nach erfolgreicher Reparatur kannst du beim Starten zwischen Windows XP und Windows 2000/98/ME auswählen, je nachdem welche Betriebssysteme du installiert hast.
  • CMOS ist im PC-Bereich nichts anderes als ein batteriegepufferter SRAM - Speicher, in den die Bios - Parameter geladen werden.
    Auf deutsch: Die Daten, die du im Bios siehst, werden zuerst ins CMOS geladen, bevor sie vom PC verwendet werden (ähnlich wie Arbeitsspeicher im PC).
    Etliche Mainboards besitzen einen Jumper, der (richtig gesetzt) das CMOS entleert (oder für Handwerker - Batterie raus - 10 Cent Stück rein ;) ).
    Beim nächsten Neustart werden dann wieder die Daten vom Bios ins CMOS geschrieben.

    Mahlzeit
    "Auf den Alkohol - die Ursache und Lösung aller Probleme!" Homer J. Simpson
  • HTML-Quellcode

    1. http://www.heise.de/ct/faq/hotline/02/08/11.shtml


    Hm wie lange war der Speicher ohne Strom (deswegen kurzschließen)?

    Dass das NVRAM wirklich gelöscht wurde, erkennt man meist an einer Fehlermeldung wie ‘Checksum Error, Loading Default Settings, Press F1 to continue’.


    Was jetzt interessanter wäre, hast du Post 2+3 mal in der Reihenfolge, die in den Posts steht durchgearbeitet?
    Testdisk ist natürlich immer ne gute Idee, um zu sehen, ob die Master File Table (

    HTML-Quellcode

    1. http://de.wikipedia.org/wiki/Master_File_Table
    ) in Ordnung ist.


    Mahlzeit
    "Auf den Alkohol - die Ursache und Lösung aller Probleme!" Homer J. Simpson