DSLR Objektiv

  • Beratung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • DSLR Objektiv

    Guten Morgen

    ich brauche nicht unbedingt, wäre aber schön, ein Teleobjektiv. Selbst besitze ich eine Pentax K20D. Dazu ein großes kostet mir leider etwas zu viel. So habe ich mal gegoogelt und Objektive gefunden, die keinerlei Elektronik besitzen. Diese sind sehr sehr preiswert. Selbst bis in den 1000-er Bereich. Hat Jemand Erfahrung mit solchen Objektiven oder kennt sich aus ? Lohnt sich so eine Anschaffung ? Wie gesagt, das Objektiv wird sicher sehr selten genutzt, aber schön wenn man zur Not was zur Hand hat.
  • Auch hier muss man vorne weg sagen: ein bisschen mehr Geld investieren ergibt auch bessere Fotos. Was Schärfe, Kontrast, ect. angeht.

    Ich hatte mal ein 500mm Spiegel-Tele für meine Nikon D80. Ohne Autofokus, ohne Stabilisator. Bis ich die richtige Schärfe hatte war das Motiv dahin. Vorrausgesetzt ich habe nicht verwackelt. Kostete um 200€.

    Dann kam noch eins mit 400mm Brennweite von Sigma. Ich habe ja gelernt. :) Diesmal mit Autofokus und Stabi. Kosten 550€. Auch hier nicht das gelbe vom Ei. Der Kontrast war nicht in den Griff zubekomme. Die Bilder waren irgendwie matschig, aber immerhin ein tuck besser. Vielleicht war´s auch nur ein Monatagsmodell. Bei anderen hat´s astrein funktioniert. Oder lags an mir????? ;)

    Mein persönliches Fazit: AF und Stabi ist bei den Brennweiten ein Muss, wenn man nicht mit einem Stativ rumlaufen möchte. Mein nächstes wird wieder ein Marken-Objektiv, auch wenn´s 100 Flocken mehr kostet.

    Wenn du günstigen SuperTele-Objektiven suchst, schau da mal vor bei "foto-walser" vorbei. Und frag nochmal in einem Pentax-Forum, ob jemand damit Erfahrungen machen konnte.
  • Danke Dir
    ich werd mich drum kümmern !

    Oh jeh
    ich habe mich mal durchgelesen und die einhellige Meinung zu den von Dir geposteten Objektiven (Foto-Walser) war schlecht schlechter es geht gar nicht schlechter ! Also Finger weg.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von N1GHT-R1D3R ()

  • nun, ich kann mich da nur den bisherigen posts anschließen.
    billige objektive sind teuer. sie taugen in der regel nichts. und auch wenig geld für schrott ist zu viel geld.

    und wenn du dich mal für ein camerasystem (marke) entschieden hast, kann ich dir nur empfehlen, geld in anständige objektive zu investieren. die camera wirst du du irgendwann updaten, die scheiben hast du ggf. für immer. auch wenns (leider) etwas teurer ist.

    um deine frage zu beantworten:

    ja, ich setze ab und an einen converter ein und zwar auf einem nikon 70-200vr. dabei handelt sich auch um einen nikon-converter faktor 1,4. durch die hohe qualität bei objektiv und converter ist ein qualitätsverlust nicht erkennbar.

    clk5
  • Hallo,

    ich habe jahrelang ind er Branche gearbeitet und daher auch sehr viel Erfahrung mit diesen günstigen Objektiven. Wenn du mit einem Stativ arbeitest, nur Blenden von F11-F32 verwendest, dabei nur statische Motive ablichtest, dann kann man über so nen Spiegel etc. sprechen. Für den Normalanwender, welcher auch offenblendig fotografieren will absolut ungeeignet.
    Schau mal das hier an:
    Sigma DC 3,5-6,3 18-200
    Kostet um die 200 Euro, deckt dabei nen großen Bereich ab. Bei deiner Cam kannst du per Digitalzoom, bzw. Nachbearbeitung nochmals um Faktor 2, also ~400m vergrößern bei guter Qualität.
    Einen Konverter sollte man nur mit einem guten Objektiv verwenden, da nochmals 1-3 Blenden abgeblendet wird. Also NICHT als Ersatz für ein billiges Objektiv anstatt eines teuren verwenden.

    Gruß Matt
  • Danke
    ich habe mir schon 2 Objektive gegönnt. 17-55 und 55-300 ! Ein Makro100 werde ich mir noch holen. Habe bis jetzt mit Vorsatzgeräten gearbeitet, bin aber nicht so überzeugt. Also Ihr habt Recht, Billigzeugs ist Mist und nur für absolute Gelegenheitsfotografen geeignet. Nur bei einer teuren Kamera macht das keinen Sinn. Die muß genutzt werden.
  • Pentax k200 D

    Hallo habe mir eine Pentax K 200 D gekauft, dabei war leider nur ein Sigma Objektiv 18-50mm1:3.5-5.6, jetzt habe ich mir nachträglich ein Orginal Pentax Tele gekauft, ein Pentax 50-200. Was ich da leider erst erfahren habe, das wenn die Kamera mit einem zuliefer Objjetktiv ausgerüstet ist die Garantie nicht immer greift, gut das nichts passiert ist.