1000ccm schon direkt nach dem Führerschein fahren?

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 1000ccm schon direkt nach dem Führerschein fahren?

    Hallo zusammen,
    will bald nen Motorradführerschein machen und danach ne gsx-r 1000 fahren. Leider hab ich früher keinen A1 gemacht. Heißt das, dass ich auf jedenfall 2 Jahre warten muss bis ich 1000ccm fahren darf? Finde das irgendwie schwachsinnig weil man nach dem Autoführerschein ja direkt 1000 PS fahren könnte und beim Motorrad ist viel Leistung dann gleich verboten... Wisst ihr da mehr ob es villeicht eine sonderregelung gibt mit der man sofort ne große fahren darf? Oder lohnt es sich evtl. da nach ner ausnahme zu fragen vorm Gericht wo man nur beweisen muss, dass man so ein Motorrad beherrscht? Thx schonma.

    MfG
    [SIZE="4"]...[/SIZE]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von EdFred ()

  • hallo,
    soweit ich weiß, kann man mit 25 Jahren direkt einsteigen. Wenn du den Führereschein davor machst, muss man 2 jahre auf 35 Ps ggedrosselt fahren.
    meiner meinung nahc ist es schlecht mit einer 1000er zum Fahren anzufangen, es fehlt einem eine menge erfahrung, da wäre dann der A1 nicht schlecht gewesen und eine 125er zum lernen

    mfg
    xaver
    I kaf mia an Unimog,
    weil i ind'Uni mog!
  • Ich sag dir mal was, probier erst mal die 36 PS aus bevor du gleich offen fahren willst.Wenn du aber über 25 bist kanst du direkt offen fahren.
    Und dein vergleich:Man kann ja auch ein Auto direkt mit 1000PS fahren ist absolut Müll,nicht Böse gemeint.
    Aber du wirst dann einer der Kandidaten sein der zweigeteilt am Strassenrand liegt.
    Ich hab ne 1000er K1 mit 160 PS und hab als ertes ne KTM und danach ne 400er Kawa gefahren, und ohne die erfahrung wär das in die Hose gegangen.
    Ein Freund von mir(gut betucht) hat sich ne 600er gekauft, neu versteht sich, hat die dann nochmal für 2000 Euro umbauen lassen auf Streetfighter und ist gedrosselt gefahren, 3 Monate später war die Kiste Totalschaden weil er in der kurve zuviel Gas gegeben hat, ihm ist zum Glück nichts passiert, hatte aber auch vorher keine erfahrung.
    Will dir damit sagen das wenn du nen Motorradführerschein hast du noch lange nicht wirklich fahren kannst bzw. ne 1000 beherrschst. Fang lieber klein an und Steiger dich mit der Zeit, so hast du mehr davon und bleibst länger Gesund.
    Wird mit sicherheit auch andere Meinungen geben, aber ist meine einstellung zu dem Thema.
    PS: Viel erfolg mim Führerschein!!!
  • Also ich seh das nicht so extrem mit den Pferdestärken, man muss ja schließlich net voll Gas geben, bin auch schon einen Lambo Gallardo gefahren und muss sagen das ich mich sogar sicherer drin gefühlt hab als in soner 70PS gurke :D Naja, werd ich dann mal langsam machen dann werd ich mit 25 fertig ;) Wobei früher natürlich cooler wär, will mir nicht extra für ein paar Monate ein Mofa kaufen oder die Maschine mit ner Drossel kaputt machen.

    EDIT: Selbstmord rofl als ob ich das Ding hochziehen würde und immer im roten Drehzahl Bereich fahren würde.

    EDIT 2: Mache dann auch noch ein Fahrsicherheitstraining für Motorräder, für Autos hab ich das schonmal gemacht ein Wochende lang und das hat schon irgendwie geholfen.
    [SIZE="4"]...[/SIZE]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von EdFred ()

  • @mongo:
    schade ist nur, dass oft auch andere unschuldige Verkehrsteinehmer von so Leuten wie Dir umgebracht werden...
    Ich musste ehedem sogar mit nur 27PS vorlieb nehmen um dann nach 2 Jahren umzusteigen. Ich finde die Regelung gut und wünschte, dass nicht jeder direkt mit 'ne dicken MAschine losziehen darf, denn so einfach wie ein Leistungsstarkes Auto ist ein Motorrad mit viel Leistung nicht zu handeln! Ein Auto verzeiht viel eher einen Fahrfehler, DIE Leistung pro PS bekommst Du bei einem Auto nicht so schnell hin wie bei nem Motorrad und 4 Räder stehen ganz anders auf der Strasse als zwei!

    Wenn Du so fährst wie Du schreibst, dann hast Du nicht lange, denn Du scheinst etwas überheblich zu sein und überschätzt Dich.

    Trotzdem: Viel Glück beim Fahren und vor allem viel Freude!!!
    AK
  • arschkrampe schrieb:

    @mongo:
    schade ist nur, dass oft auch andere unschuldige Verkehrsteinehmer von so Leuten wie Dir umgebracht werden...


    Denkst du ich fahre 300 in der Stadt nur weil ich es dann könnte? Ich bin die Art von Autofahrer die sich beim Autofahren auf nichts anderes konzentriert, Handy lass ich klingeln, keine Musik, keine Beifahrer sollen mich stören (ne Unterhaltung ist ok) dann halte ich schon fast an vor uneinsichtigen Stellen an denen andere regelrecht herausgeschossen kommen. So werd ich das auch auf 2 Rädern halten ;) Habe schon zu viel als Fahrradfahrer erlebt (wurde 2 mal angefahren) als das ich solche Fehler machen würde. Ich werde bei Limit 100 auch maximal 100 fahren egal ob mit 30PS oder 170.

    Nebenbei: Wer weiß was mehr Menschen umbringt, Auto oder Motorrad? Mags kaum so sagen, aber ein Motorrad mit geringerer größe "trifft" eine Person ja viel schlechter...

    Und das sich 2 Räder anders verhalten weiß ich schon aber wie gesagt, im niedrigen Drehzahlbereich verhält sich das Ding nach meinen Informationen genau so wie ne 30PS Maschine.
    [SIZE="4"]...[/SIZE]
  • Hey Mongo, tu mir nen gefallen und dir wenn du den Schein in der Tasche hast und du irgendwelche Bekannte hast die gut Leistung haben dann dreh da erst mal ne Runde mit, denn wie du schreibst: Dann muss ich nicht soviel Gas geben da vertust du dich ganz schwer, ich brauch bei meiner Kiste nur 5mm am Gas drehen und das Teil geht ab.
    Wenn jetzt welche sagen, ja ja 5mm, es ist so.
    Und jetzt überleg dir mal du hängst am Kurvenausgang und gibst nur ein wenig zuviel Gas ist das Hinterrad schneller vor dir als du denkst.
    In den Medien sieht das bei denn ganzen Bekloppten vielleicht spielend aus aber das ist es bei weitem nicht. Du solltest schon mit mehr Respekt an die Sache ran gehen damit du auch lange Freude am Fahren hast.
  • Muss meinen Vorschreibern recht geben.
    Als blutiger Anfänger reichen 25 Kw bzw. 34 Ps absolut aus, um sich in die Materie "Motorradfahren" einzuleben. Es ist auch richtig, dass über 25 jährige gleich in die große Klasse einsteigen können. Ich betone können, nicht vom Fahrerischen her gesehen sondern vom Geseztlichem Aspekt her.
    Und wenn @ mongo meint, er macht sich sein Motorrad kapput, wenn er das erste Jahr gedrosselt fährt, irrt er gewaltig.

    Um Motorrad fahren zu können ist nicht nur ein SHT sinnvoll, auch sollte man die Maschine beherschen können und das lernt man nur wenn man genügend Fahrpraxis hat. Es gibt verschiedene Gruppen beim SHt, Anfänger und Fortgeschrittene und glaube ja nicht, wenn du zu einem SHT gehst, du kommst in die Fortgeschrittene Gruppe, denn du wirst im vorhinein gefragt, welche Fahrpraxis du aufweisen kannst. Und nach dem wirst du eingeordnet.

    Es bleibt aber jedem selbst überlassen, ob er gelich zu anfang ein größere Maschine zulegt oder er doch das Hirn einschaltet und sich das erste Jahr (nicht eine Saison) eine kleinere seiner Fahrpraxis entsprechende Maschine kauft.

    Und dein Vergleich mit dem Lamborgini Gallardo und einer Maschine mit 1000 ccm und 100 kW, ist wie Äpfel mit Birnen zu vergleichen.

    Fahre seit 33 Jahren Motorrad und wenn die Saison bei uns anfängt sind die ersten Ausfahrten sehr bedacht, was Geschwindigkeit, Straßenlage udgl angeht.
  • Peter82 schrieb:

    ...ich brauch bei meiner Kiste nur 5mm am Gas drehen und das Teil geht ab...


    Schonmal im letzten Gang bei 100 Gas gegeben und gesehen was passiert? ;)

    @Neuling_1:
    Mir wurde gesagt das es auf dauer nicht gut für den Motor ist gedrosselt zu fahren, und jede Sekunde die es ihm schadet wär mir zu viel... In nem GSX Forum gelesen...

    Fahrpraxis, also das seh ich nicht so extrem, man fährt doch in der Fahrschule genug sogar wenn man alles richtig macht. Ich war mit ner 125er (glaub ich) mal nen langen (privaten) Weg runter gefahren, da war 0 Druck hinter deswegen seh ich das auch nicht so ernst. In Automaßen stell ich mir das so vor die 125er die ich gefahren bin = Golf mit 40PS und ne 1000er stell ich mir dann wie den Lambo vor, villeicht noch ein bisschen doller denn Lambo war jetzt noch nicht soooo das wahre, ich würd jedenfalls nicht so viel Geld für sowas ausgeben. Werd demnächst von Jochen Schweißer nen Gutschein bekommen zum F1 Auto selber fahren, das sollte man mit ner 1000ccm vergleichen können oder? Dann nochmal sehen...

    "Und dein Vergleich mit dem Lamborgini Gallardo und einer Maschine mit 1000 ccm und 100 kW, ist wie Äpfel mit Birnen zu vergleichen."

    Äpfel und Birnen sind viel ähnlicher als du denkst ;)
    [SIZE="4"]...[/SIZE]
  • Kauf Kauf Kauf und da liegt das Problem, da geht immer wieder was an Wert verloren, also doch lieber gleich was richtiges bis es kaputt geht und nicht Schrott, Schrott, was richtiges...

    Ich würde einem Fahranfänger sicher auch sagen das er keinen Lambo fahren soll, bricht leicht aus und man geht villeicht zu weit weil man zu viel von dem Auto erwartet... aber damit kann man auch langsam fahren ;) Ich kann halt nicht glauben das mich sowas überfordert, weil Motor is Motor ob das Ding jetzt in 10 Sekunden auf 100 ist oder in 3 ist doch Total egal so lange man nicht nach hinten überfliegt oO
    [SIZE="4"]...[/SIZE]
  • Man(n) merkt dir leider sehr stark an, dass du vom Motorrad fahren überhaupt und gar keine Ahnung hast!

    Warum soll es eine 1000er sein? Dazu noch eine GSX-R? Hast du Ghostrider gesehen, willst "Freunden" oder Freundin imponieren, oder warum?

    Warum sollte dir jemand eine Ausnahmegenehmigung zum Direkteinstieg geben? Bist du Notarzt oder Rennfahrer?

    Es geht nicht nur um den "Druck" beim Gas geben auf einem Feldweg.

    Eine 1000er läuft locker Mitte bis Ende 200 km/h und das innerhalb der Zeit, die du bei deinem Golf brauchst um auf Tempo 150 zu kommen. Bei Geschwindigkeiten jenseits der 200 km/h werden selbst langweilige Kurven auf der Autobahn immer enger. Vom Bremsweg ganz zu schweigen.

    Kauf dir für 2 Jahre eine 600er mit 34PS, wie es für dein Alter vorgesehen ist. Die gibt es außerhalb der Saison für nen Appel und ein Ei. Wenn du dann deinen Lappen umschreiben kannst, hast du genug Erfahrung, kannst die Kiste zum SAISONSTART zu deinem Einkaufspreis wieder verkaufen (außer du hast sie geschrottet! :D) und holst dir dann deine geliebte GSX-R 1000.

    Dann hast du Erfahrungen gesammelt und darfst aufdrehen.

    Und falls sich deine Einstellung bis dahin nicht geändert hat, poste bitte hier noch einmal deine Adresse vor der ersten Fahrt mit deiner neuen 1000er





















    wir werden deine Familie dann trösten und ihr mitteilen, dass du normalerweise schon zwei Jahre früher tot gewesen wärst. Gibt es bei euch auch Butterkuchen zur Beerdigung?
  • gebe den Vorschreibern auch recht!

    wenn Du gerade den FS gemacht hast kannst Du definitiv noch nicht gut fahren und hast 0 Erfahrung...

    Ich habe auch mit 550cc nach dem FS angefangen und es nicht bereut...

    Fakt ist auch das PS absolut nebensächlich sind wenn man fahren kann!

    habe mit meinen 50 PS auch eine R1 abgehängt, auf der Graden hat sie hinter mir gedrängelt aber sobald 4-5 Kurven kamen war sie nicht mehr zu sehen auf der nächsten Graden war er dann wieder hinter mir...
    das sind dann so Leute die den Reifen nur in der Mitte abfahren ;) Geradeausfahrer...

    nicht die PS zählen, sondern das Fahrkönnen, und das ist nach 20 oder 25 Fahrschulstunden definitiv noch nicht voll da !

    fang mit was kleinem, gebrauchten an und traste Dich an Deine Grenzen!

    Du merkst dann wenn es was größeres sein kann oder auch nicht...

    ich bin z.B. dann auf eine 600er umgestiegen und das reicht mir völlig aus
  • C3P0 schrieb:


    Warum soll es eine 1000er sein? Dazu noch eine GSX-R? Hast du Ghostrider gesehen, willst "Freunden" oder Freundin imponieren, oder warum?


    Ja genau, angeben mit nem Motorrad, tief sinken und so... Finde die einfach schön, will 300 fahren können und Ghostrider ist verrückt der Kerl, sieht zwar recht cool aus was der macht aber wenn der mal fällt, dann auch direkt ins Koma bzw. in die Hölle ;)
    Ausnahme weil ich einfach kein scheiss Motorrad vorher kaufen will und 2 Jahre nach dem Führerschein is mir zu lang.

    1. 200 fahre ich auf keiner Autobahn mit Kurven, wenn überhaupt auf eine leeren und langen Strecke.
    2. Glaube mit nem Golf schafft man keine 100 bevor die GSX auf 200 ist (hängt natürlich vom Gas geben ab) aber der Lambo hatte so 4 Sekunden von 0 auf 100 und denk mal das ist in etwa gleich wenn man da das maximum rauszuzeln will.

    Mich wundert hier das alle das alles so schwer finden, was soll denn bitte passieren? Zu viel Gas und überschlag nach hinten? Bestimmt nicht. Zu schnell in ne Kurve? Halte mich an Geschwindigkeitsbegrenzungen und bleibe als Fahranfänger sicher drunter. Auto fahre ich heute noch wie nach 2 Wochen Fahrschule. Versteh die Leute nie die Motoren abwürgen oder total in panik schalten, das ist doch das einfachste der Welt, vollkommen egal ob ich vorher 1000km "geübt" habe oder nicht... Naja hab mich schonma angemeldet, werde dieses Wochenende einen Freund in den USA besuchen (bin da eh geschäftlich) und werd mal ne runde mit seiner gsx-r 750 fahren. Wenn ich da Probs habe lass ichs sein und hör auf euch, glaub aber eher net... (bzw. hoffe es, will diesen Sommer einen fahrenden Untersatz haben)
    [SIZE="4"]...[/SIZE]
  • Hey Mongo, wir machen ne Wette um nen Kasten Bier das sobald du die Kiste hast, du dich Spätestens nach 5 Tagen nicht mehr an die Geschwindigkeitsbegrenzungen hälst, spreche aus eigener Erfahrung. Mit 50 auf ner Maschine kommt dir das vor als fährst du 30 oder so.:D
  • Mir is egal wie es Aussieht oder sich anfühlt, mir geht es darum schnell von A nach B zu kommen und auf 2 Rädern ist das denk ich mal ein bisschen cooler, auch wenn sich 100 wie 10 anfühlen würde würd ich keine 200 fahren wozu auch komme mit 100 auch in 6 Minuten 10km weit (sprich in die nächste Stadt)

    So jetzt muss ich los mein Flug geht gleich, also ich schreib Sonntag wies war :)
    [SIZE="4"]...[/SIZE]
  • Du hast im ersten Post geschrieben, dass du den Führerschein bald anfangen willst?
    ... Soll heißen, du saßst noch nicht einmal auf dem Motorrad deiner Fahrschule? ... dann würd ich mich an deiner Stelle mal etwas zurückhalten.

    Es ist wohl ein Unterschied, ob du mit 160 PS oder mit 34 PS unterwegs bist ;) Nur weil in der Stadt 50 KM/h oder auf der BUndesstraße 100 KM/h erlaubt sind, heißt es noch lange nicht, dass du an jeder Stelle mit dieser Geschwindigkeit fahren kannst ;)
    Es mag nurmal ein wenig RollSplitt oder Sand (oder Regen) auf der Straße sein ... und ein wenig zu früh Gasgegeben - schon liegst du auf der Straße ;)

    Ich glaub nicht, dass du weißt - wieviel Power hinter diesen 1000 ccm stecken! mach erstmal deinen Führerschein in der Fahrschule!
    Find diese Eisntellung fast schon unverantwortlich [hier kann man ja nichtmal sage, dass es 'deine Sache' ist]

    mfg
    Hackse
  • Mongo schrieb:


    @Neuling_1:
    Mir wurde gesagt das es auf dauer nicht gut für den Motor ist gedrosselt zu fahren, und jede Sekunde die es ihm schadet wär mir zu viel... In nem GSX Forum gelesen...


    Vom Hörensagen wurde noch keiner Klug.
    Kennst du denn den Unterschied ob ein Motor gedrosselt ist oder nicht?

    Nur einmal z.Bsp.:
    ich habe 3 Motorräder zu Hause stehen, ein ist offen, zwei sind gedrosselt auf 25 kW.

    Den Unterschied merkst du nur in der Endgeschwindigkeit, in der Beschleunigung ist fast nichts zu spüren, nur hört sich der Motor ein wenig gequälter an, und das soll nach deinem Hörensagen dem Motor schaden.

    Zu den Drosselarten:
    1. Gasschieber Gestänge (Billige Art)
    2. Ansaugstutzen (auch Billig)
    3. Eingriff in die Motorelektronik durch Änderung des Chips (Die teuerste Variante)


    Gehe zu einem Zweiradmechaniker und lass dich Aufklären.
  • Mhm, also ich kann euch nicht verstehen... mag sein das man nach 8 Stunden 750er fahren nicht alle eindrücke davon hat, aber ich hätte es mir "gefährlicher" ausgemalt nachdem es hier so böse für fahranfänger beschrieben wurde. Extra 2 Schutzanzüge übereinander angezogen und vollgas, durch Kurven, über ne Straße die eigentlich keine straße sondern nur schotterpiste war, durch die stadt und auf nem abgesperrten flughafen wo man ne stunde für 30$ fahren konnte. Kein mal hingelegt oder sonstwie ausgebrochen (nur einmal wo ich das extra machen wollte :D) Im Grunde kann man das Ding mit wenig Gas fahren und dann ist es wie ein schneller Roller. Ich persönlich find es jetzt weitaus gefährlicher wenn ich im Winter bei Glatteis in die Stadt mit dem Fahrrad fahre auf Strecken wo man zu Fuß schon ausrutscht. Naja, Führerschein ist angemeldet und die 1000er ist bestellt, sollte ich nach den Fahrstunden und Sicherheitstraining noch irgendwelche bedenken haben kommt da halt ne 72kw drossel rein aber 25kw wär mir dann doch zu wenig...
    [SIZE="4"]...[/SIZE]
  • Was willst du uns denn hier für Märchen erzählen?
    8 Stunden 750er fahren

    Als Ungeübter? Bestimmt nicht. Nach 3 - 5 Stunden kannste keinen Knochen mehr bewegen.
    2 Schutzanzüge übereinander angezogen

    Wie denn das? Ein Kondom und ne Lederkombi? :confused:
    vollgas, durch Kurven, über ne Straße die eigentlich keine straße sondern nur schotterpiste war, durch die stadt und auf nem abgesperrten flughafen

    Zum Einen dachte ich, du wolltest immer nur ordentlich fahren?
    Zum Anderen: LOL! Warum fährst du nicht gleich Dakar mit? :weg:

    Selten so gelacht. Träum weiter mein Gutster. Ich hoffe du hast am Ende die Playstation wieder aus gemacht?!?
  • Mongo schrieb:

    mag sein das man nach 8 Stunden 750er fahren nicht alle eindrücke davon hat

    nicht? hmm - dann nehm ich all meine Äußerungen zurück [Dachte meine 2 Stunden Fahrrad-Fahrpraxis reichen aus, um dir Tipps zu geben]

    Mongo schrieb:

    aber ich hätte es mir "gefährlicher" ausgemalt nachdem es hier so böse für fahranfänger beschrieben wurde.

    Wieso gefährlich? Motorradfahren ist eigentlich wie kochen (klar, n kleines Missgeschick kanna uch da passieren - im Großen und Ganzen aber recht ungefährlich)
    Motorrad-Unfälle : Selbstmordkommando mit 200 PS - Auto - STERN.DE .. huch *g*

    Mongo schrieb:

    Im Grunde kann man das Ding mit wenig Gas fahren und dann ist es wie ein schneller Roller.

    Joa .. der Vergleich triffts :)
    ... nur dass der schnelle Roller dann die 20-30 fache Leistung hat *g* Aber wie gesagt .. is ja n schneller Roller :)

    Mongo schrieb:

    Ich persönlich find es jetzt weitaus gefährlicher wenn ich im Winter bei Glatteis in die Stadt mit dem Fahrrad fahre auf Strecken wo man zu Fuß schon ausrutscht.

    Schonmal daran gedacht, dass die Geschwindigkeit mit dem Fahrrad wesentlich geringer ist und die Gefahr eines folgeschweren Unfalls ebenso? .. naja, hab ich mich vllt geirrt - Ich such einfach mal inder Zeitung nach tödlichen Unfällen beim Fahrradfahren ... muss ja sicherlich was zu finden sein, wenns gefährlicher ist - vorallem im Winter :)

    Den rest hat C3P0 schon ganz interessant ausgedrückt :)

    Ich will dich damit keienswegs beleidigen ... Ich glaube nur, dass du dich da gewaltig irrst!
  • C3P0 schrieb:

    Was willst du uns denn hier für Märchen erzählen?

    Als Ungeübter? Bestimmt nicht. Nach 3 - 5 Stunden kannste keinen Knochen mehr bewegen.

    Wie denn das? Ein Kondom und ne Lederkombi? :confused:

    Zum Einen dachte ich, du wolltest immer nur ordentlich fahren?
    Zum Anderen: LOL! Warum fährst du nicht gleich Dakar mit? :weg:


    Muss man sich hier auch noch rechtfertigen :rolleyes:
    8 Stunden am Stück doch nicht, übers Wochenende verteilt, die längste durgehende Zeit war 2h. Übergezogen hatte ich sone normale Schutzkleidung die mir einer im Motorradladen angeboten hat und dadrüber die alte XL Lederjacke von meinem Kumpel :D
    Will auch ordentlich fahren, aber wollte da mal alles Auslooten um zu gucken wie gefährlich es wirklich ist, da war ja niemand auf der Strecke dem hätte was passieren können...

    @Hackmanno1:
    Ich hatte z.B. keinen Regen also mögen die 8 Stunden nicht reichen, wobei ich deinen vergleich mit dem Bike auch nicht versteh.
    Roller hat meinetwegen auch das 20 Fache der Leistung, aber wer hat muss nicht alles auslooten oder fahrt ihr hier alle immer 300 und Gas am Anschlag nur weil ihr ne fette Maschine habt? :eek: Der zweite Bike-Vergleich war auch wieder unverständlich sry :confused:
    [SIZE="4"]...[/SIZE]
  • @ all

    Hier seht ihr sehr deutlich den Grund, warum der Gesetzgeber diese Regelung eingeführt hat.

    Und diese Regelung ist richtig.

    Leider muss man solche Organspender vor sich selber schützen.
  • Begründest du das auch mal bitte? Hattest du jemals den Unterschied zwischen ner gsx-r 750 (mit 150PS) und nem Gallardo (mit 500+PS) unterm Arsch? Ich bin der Meinung das man beides gleich gut beherrschen kann nach ein paar Stunden fahren. Der Gallardo war meiner Meinung nach um einiges gefährlicher weil der leicht ausbricht und schon fast übertrieben mit Leistung bestückt ist die man mit den durchdrehenden Reifen nicht auf die Straße bringt (Die Leistung brauch man erst ab 250+km/h. Im gegensatz zu kleinen Rollern oder Vierrad Familienkutschen gibt man halt nicht vollgas wenn man die Autobahn hochfährt oder an der Ampel beschleunigt (selbst das mach ich bei nem 50PS Auto nicht :eek:) Der Unterschied zwischen 10 und 1000ccm besteht nur darin wie weit ich den Gashebel bewegen kann und ich werde niemals als Fahranfänger mehr als 50% Gas geben (villeicht im Stand aber nicht beim fahren). Wer mir jetzt sagt das ein 1000er mit 2000rpm gefährlicher ist als ein Roller bei Vollgas der soll mal bitte aufsitzen und gegen eine Wand fahren, ich lass mir hier keine Dummheit unterstellen wie sie 99% der 17 bis 40 Jährigen besitzen die zu blöde sind Auto/Motorrad zu fahren!
    [SIZE="4"]...[/SIZE]