Geschichte Film

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Geschichte Film

    Hi Leute :)

    ich hab da mal eine Frage an euch und hoffe ihr habt den Film oder das Buch gelesen. Wir haben uns in der Schule den Film "Der Name der Rose" angesehen und sollten nun einige Fragen zu dem Film beantworten. Ich habe soweit auch alle beantwortet, allerdings weiss ich keine Antwort auf folgende Frage:

    Warum heißt der Film "Der Name der Rose"?

    Wäre toll wenn ihr mir dabei helfen könntet !!

    Danke im Vorraus
  • Hallo Bliizzz!
    Zuerst einmal muss ich zugeben, dass ich das Buch mal gelesen habe, aber das liegt schon einige Jahre zurück und ich kann mich nicht mehr so genau daran erinnern.
    Ich habe ein wenig im Internet recherchiert und habe unter diesem Link folgende Aussage gefunden:

    Zitat:
    "Interpretationsansätze zum Titel "Der Name der Rose"
    Wie bereits von uns dargestellt, gibt es für den Begriff der Rose verschiedenste Interpretationsmöglichkeiten. Deshalb bleibt die Interpretation des Titels auch dem Leser überlassen. Umberto Eco drückt es in seiner Nachschrift zum Namen der Rose so aus: "Die Idee zu dem Titel Der Name der Rose kam mir wie zufällig und gefiel mir, denn die Rose ist eine Symbolfigur von so vielfältiger Bedeutung, dass sie fast keine mehr hat. [...]"
    Die Rose bzw. ihr Name könnte so als Benennung für die erfahrene und vergangene Liebe mit dem Mädchen stehen. Da dieser Name und also auch die Bedeutung des Geschehenen unbekannt bleibt, könnte der Titel auch gerade die Suche nach der Bedeutung des Mädchens für Adsons Leben beschreiben.
    Demnach ergäbe der zunächst Nachschrift, S.11: "Er [der Leser] kann dem Titel keine bestimmte Deutung entnehmen, selbst wenn er die [...] nominalistische Lesarten [im Schlusssatz] voll erfasst, kommt er doch erst ganz am Ende darauf. [...] Ein Titel soll die Ideen verwirren, nicht ordnen."
    Der verwirrende Titel gegen Ende mit der Feststellung, dass nur "nackte Namen zurückbleiben" doch einen Sinn, denn alles was Adson bleibt ist die Erinnerung, die Benennung des Mädchens und seiner Gefühle. Im nominalistischen Sinne ist hier zwar der Name ein Oberbegriff und damit überflüssig, aber letztendlich alles was zurückbleibt.
    Schließlich noch ein Zitat aus Ecos Nachschrift, S.11: "Er [der Leser] kann dem Titel keine bestimmte Deutung entnehmen, selbst wenn er die [...] nominalistische Lesarten [im Schlusssatz] voll erfasst, kommt er doch erst ganz am Ende darauf. [...] Ein Titel soll die Ideen verwirren, nicht ordnen."


    Vielleicht konnte ich dir damit ein wenig weiterhelfen. Wünsche dir noch viel Erfolg beim Erstellen deiner Arbeit

    Lg SchmauKe