PC stürzt dauernt ab

  • geschlossen
  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • PC stürzt dauernt ab

    Hi,

    ich habe ein Problem mit meinen PC er stürzt ohne erkennbaren Grund einfach ab. Habe schon unter Starten und wiederherstellen den Hacken bei automatisch neustarten entfernt, trotzdem kommt kein bluescreen sondern er geht aus, will neustarten die lüfter drehen kurz an dann geht er wieder aus und das geht so weiter...

    Habt ihr vllt. Lösungsvorschläge?

    Mein System:

    Intel E8400 3.0Ghz
    Foxconn X48
    XFX 9800Gtx+
    be quiet! dark power 450W
    2 GB corsair DDR3

    Gruß matze
  • Wobei stürtz er denn ab? Im Normalbetrieb, Officeanwendungen oder wenn Du zockst? Hast Du etwas verändert? Zb. Programme de/installiert oder Hardware getauscht/eingebaut?

    Nach Deiner Beschreibung kann das von Software bis hin zu Hardwareproblemen alles mögliche sein.

    Kannst Du vllt noch ein paar mehr Angaben machen? Dann hat hier bestimmt jemand nen Tipp parat.

    Gruß Scanzee
  • Eigentlich stürzt er immer nach ca. 15 Minuten ab egal ob nur im leerlauf oder beim zocken. Temperaturen liegen beim CPU bei ungefähr 65°C alle andern um die 30-50°C. Ich benutze Windows XP prof. SP3. Ich habe die RAM riegel schon abwechselt laufen lassen ohne mit den gleichen Problem...
  • 65° cpu temp unter idle?

    das ist mehr als nur zu viel....check mal deinen lüfter ob der auch richtig sitzt...wärmeleitpaste eventuell falsch aufgetragen?

    tippe mal auf temp problem
    cpu: [email protected],6ghz , cpu kühler: ekl alpenföhn großglockner, Netzteil: be quiet! straigt power 450 watt, Ram: 8gb ddr2-800, Mainboard: asus P5Q pro, Gaka: hd4850,

    MEINE UPPS!!!!!!
  • Also wenn die 65° auf den Idle Zustand bezogen sind ist das wirklich zu viel!
    Sonst ein Super wert...

    Wie schon MemphisBlue angedeutet hat, muss die Wärmeleitpaste HAUCHDÜNN (so dass die Schrift noch durchschimmert) aufgetragen sein. Und (ich tippe einfach mal) du hast den Intel Boxed lüfter mit den Pushpins! Hast du den Richtig drauf? Also heben alle Pins fest? Und die WLP die Standartmäßig drauf ist, ist fürn Ar***
  • Würde auch empfehlen die Wärmleitpaste zu überprüfen. Hatte es schon bei "fertig-Pc´s" das da nur ein kleiner Teil der CPU damit bedeckt war oder richtig Dick. Ich Takte gerne immer mit PC`s rum und ich gehe da immer nur bis so 55°c bei voller Last. Wenn du diesen Wert nicht unterschreitest würde ich dir Empfehlen einen anderen Lüfter zu Kaufen. Gute gibt es ab 15€. Wenn du den PC bis du eine gute Lösung gefunden hast nutzen möchtest könntest du auch versuchen den CPU herunter zu Takten und den V-Core zu verringern. Dann könntest du den PC zu mindestens nutzen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mangan ()

  • Vielen Dank für eure Antworten!

    die 65°C sind bei 100% (prime95) da hält er locker eine Halbe stunde durch. Jedoch stürzt er beim zocken (World in Conflict) nach höchstens 20 Minuten ab...



    @mangan: Das wäre ein Versuch wert, zurzeit läuft er mit 2x3000Mhz mir würden auch 2700 reichen, wenn ich den FSB auf 300 setze und den RAM auf 600.
  • Es ist nach meiner meinung ganz klar das Netzteil für die Hardware ist dieses viel zu schwach. Bei belastung zieht der Rechner mehr Strom und dann ist das Netzteil zu schwach und die Strom versorgung bricht ab. Ich würde es mal mit einem neuen Probieren (600 W),

    Vllcht mal mit Vista versuchen?`


    Klar auf jeden fall mit Vista Probieren. Vista ist ja bekanntlich viel Hardware schonender als XP.
    Wenn du Postś sammeln willst mach das wenigstens mit vernüftigen Antworten , es werden dir viele leute dankbar sein.
    " 2 Jahre und 6 Monate ohne Bewährung für den Verkauf von100 Gramm Haschisch - das ist die selbe Strafe, die sie kriegen, wenn sie als Grundschullehrer 62 Kinder sexuell mißbrauchen. Wie man das auf 100 Gramm umrechnet, weiß ich jetzt auch nicht."
    - Volker Pispers
  • Jony schrieb:

    Es ist nach meiner meinung ganz klar das Netzteil für die Hardware ist dieses viel zu schwach.



    die aussage kann ich net bestätigen

    dein netzteil ist gut und völlig ausreichend für deine konfig is ja schließlich kein no name böller

    geht dein rechner einfach so aus oder bekommst nen bluescreen (blauer bildschirm mit weißer schrift)

    weil dann würde ich mal auf den ram tippen.....lass mal memtest86 drüberlaufen
    cpu: [email protected],6ghz , cpu kühler: ekl alpenföhn großglockner, Netzteil: be quiet! straigt power 450 watt, Ram: 8gb ddr2-800, Mainboard: asus P5Q pro, Gaka: hd4850,

    MEINE UPPS!!!!!!
  • Jony schrieb:

    Es ist nach meiner meinung ganz klar das Netzteil für die Hardware ist dieses viel zu schwach. Bei belastung zieht der Rechner mehr Strom und dann ist das Netzteil zu schwach und die Strom versorgung bricht ab. Ich würde es mal mit einem neuen Probieren (600 W).


    Also bitte!
    Bei 600 Watt braucht man ja 3 9800GTX um die zu nutzen! :depp:
    600W währen völlig oversized!
    Extrema kauf dir ja kein neues! Das gleiche hab ich auch und das ist völlig ausreichend und sehr gut/stabil!

    Warum nicht mit Vista nutzen? Ein Versuch ist es doch Wert und an der Hardware Performance liegt es bestimmt nicht! Davon hat er mehr als genug! Trotzdem könnte ein Defekt im NT oder in anderen Komponenten vorhanden sein. Also wenn du was zum Testen hast dann teste (freund mit ähnlichem NT oder größer... oder eine andere Sockel 775 CPU)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pummelbaer ()

  • Hallo erstmal, ich hatte auch mal das Problem mit zu heiß werdenden CPU und anderer Bauteile. Auch des Netzteiles wenn´s zu heiß wird.

    Schuld war die zu schlechte Durchlüftung des PC´s.
    und somit wurden die Komponenten zu heiß weil die Luft nicht schnell genug raustransportiert wurde und dadurch die Lüfter nicht genug kühlen konnten.

    Is auch klar heiße Umgebung - woher soll kühle Luft kommen um zu kühlen.

    Ich hatte auch mehrere Lüfter (auch stärkere) probiert und Leitpaste gemanscht ;) und und und nicht´s half.

    Bis ich mir dann ein Neues Gehäuse gekauft habe mit 7 Lüftern von Thermaltake und ab dem zeitpunkt hatte ich es im Griff und die abstürze waren verschwunden.

    Sicher auch nur EINE Möglichkeit - war´s aber bei mir gewesen. ;)

    Grüße snowi
  • Hast du Gehäuse Lüfter? Wenn ja wo sind die angebracht?

    Vielleicht ein Wackelkontackt am Arbeitspeicher bzw. an der Grafikkarte? Drück die mal richtig rein.

    Schon mal probier den PC ohne Seitenteile zu starten und arbeiten zu lassen? Wenn er dann geht liegt es entweder an zuwenig Belüftung oder zu unorganiserte Belüftung!

    Bekommst du beim Absturtz überhaupt ein Bild angezeigt? Ein 2-3 farbiges Bild mit vielen kleinen schrägen Blaken oder ähnlichem? Wenn ja ist die Grafikkarte hin, hatte ich auch schon mal ;)
    Wozu Objektivität, wenn Egoismus doch viel schöner ist?

    Eines Tages wird mich jemand übertreffen. Doch es wird nicht heute sein, und schon gar nicht du.
  • wennst nen ventilator davorstellst nicht ;)
    cpu: [email protected],6ghz , cpu kühler: ekl alpenföhn großglockner, Netzteil: be quiet! straigt power 450 watt, Ram: 8gb ddr2-800, Mainboard: asus P5Q pro, Gaka: hd4850,

    MEINE UPPS!!!!!!
  • er hat ja seinen ram mit memtest getestet und da is er auch abgestürzt da is er ja gar nicht im windows somit hats mit windows mal nix zu tun
    cpu: [email protected],6ghz , cpu kühler: ekl alpenföhn großglockner, Netzteil: be quiet! straigt power 450 watt, Ram: 8gb ddr2-800, Mainboard: asus P5Q pro, Gaka: hd4850,

    MEINE UPPS!!!!!!
  • Auf jeden Fall mal vielen Dank für eure Hilfe!!!!

    Ich werd mir erstmal neuen Ram zum testen besorgen, und dann mal weiter schauen

    @cool-denny: Gehäuse lüfter zwei beide an der rückseite, selbst ohne seitenklappe stürzt der ab. Meiner Meinung sind die Temps okay keins geht über 70°C.
    Bild bekomme ich keins, von einen Moment auf den nächsten ist das Bild weg und der Computer startet neu...
  • Hi,

    mittlerweile habs ich neuem Ram (OCZ ReaperX 2x1Gb) und einen neuen CPU Kühler (Noctua NH-C12P) getestet. Mit den gleichen Resultat: Abturz und sofortier Neustart beim zocken, egal welches Spiel. Die Temps sind nicht über 60°. Ich hab es schon mit prime und memtest 2 stunden lang getestet ohne einen einzigen Fehler.

    Habt Ihr noch Ideen?

    System:

    Foxconn Blackops X48
    Intel E8400
    OCZ ReaperX 1333 2x1GB
    Western Digital Cavier blue 640 GB
    XFX 9800gtx+
    be quiet! 450W Dark power

    Vielen Dank!
    Besten Gruß und schöne Faschingszeit