Problem mit unformatierter Festplatte und darauf gespeicherten Daten.

  • geschlossen
  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Problem mit unformatierter Festplatte und darauf gespeicherten Daten.

    Hallo,

    ich habe vor einiger Zeit eine neue Festplatte gekauft (SATA II von Samsung mit 500GB). Ich habe damals den Fehler gemacht, dass ich die Festplatte einfach eingebaut habe und XP darauf installiert habe (ohne formatierung). Alle möglichen Daten darauf gespeichert usw. Dann gab es einen Viren und Wurm Angriff den ich nicht beheben konnte. Also habe ich mir meine andere Festplatte geschnappt und darauf wieder XP installiert und auf der neuen den Inhalt der Windowsordner einfach gelöscht um sie wieder einbauen zu können und meine Daten runter zu holen. Leider zeigt er aber jetzt immer bei XP im Arbeitsplatz, dass sie nicht formatiert ist und zeigt mir somit die Daten nicht an. Jetzt die große Frage: Wie komme ich am besten an diese Daten?

    Danke und Grüße, Tomyboy
  • Hallo,

    Man kann eine Platte im FAT32 Format auch in NTFS umwandeln, ohne dass dabei Daten verloren gehen.
    Windows hat dafür ein kleines Tool im Gepäck: convert.exe
    Ich hab das selbst schon einige Male verwendet und es klappt reibungslos. Hab damit Selbst die C Partition mit installiertem Betriebssystem usw. lässt sich ohne Probleme umwandeln und läuft danach einfach weiter.

    Gehen Sie folgendermaßen vor, um eine FAT-Partition in NTFS zu konvertieren:

    1. Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Ausführen, geben Sie cmd ein und klicken Sie anschließend auf OK.
    2. Geben Sie an der Eingabeaufforderung convert Laufwerkbuchstabe: /FS:NTFS ein.
    3. Convert.exe versucht, die Partition in NTFS zu konvertieren.

    Verwenden von Convert.exe zum Konvertieren einer Partition in das NTFS-Dateisystem

    Gruß Bruno48
  • Ich denke auch, dass du mit einem Datenrettungsprogramm am weitesten kommen wirst. Sie sind alle unterschiedlich gut und kosten unterschiedlich viel und ich möchte hier auch nicht groß welche empfehlen. Ich denke da sammelt man früher oder später seine eigenen Erfahrungen mit. Doch wichtig ist, dass das Programm, das du nimmst keine schreibenden Funktionen auf der "neuen" Platte ausführt, da sonst wichtige Daten für immer verloren gehen können. Windows würde ziemlich sicher schreibende Funktionen an der Platte ausführen, wenn du versuchst FAT/NTFS Formate umzuschreiben. Sei da bite etwas vorsichtig, bis du die Option mit der Datenrettung ausgeschöpft hast. Je nachdem welchen Schaden die Viren angerichtet haben und welche Daten du auf der Platte hattest (große Dateien wie Filme u.a. lassen sich seltener herstellen als Bilder und Textdokumente) lassen sich bei solchen Problemen oft 60-90% der Daten retten, wenn du ein gutes Programm benutzt.

    beneblack
  • Hallo,

    tomyboy0408 schrieb:

    Hallo,

    ich habe vor einiger Zeit eine neue Festplatte gekauft (SATA II von Samsung mit 500GB). Ich habe damals den Fehler gemacht, dass ich die Festplatte einfach eingebaut habe und XP darauf installiert habe (ohne formatierung).


    Du MUSST eine HDD immer formatieren sonst kannst du überhaupt keine Daten darauf speichern geschweige denn Windows installieren.

    Bruno48 schrieb:


    Hallo,
    Man kann eine Platte im FAT32 Format auch in NTFS umwandeln, ohne dass dabei Daten verloren gehen.


    Ich weiß nicht wie alle auf Fat32 kommen, aber eine 500GB Platte hat selten Fat32 als Filesystem. Wenn WindowsXP installiert ist/war denke ich mal ist es NTFS.

    Diese Datenretungs Tools sind recht und schön, die meisten führen aber nur bedingt zum Erfolg. Du könntest versuchen mit einer Linux Boot-CD mal deinen Rechner zu Starten und schaun ob Linux die Platte ansprechen kann bzw. öffnen. (z.B. UBUNTU kann NTFS schreiben/lesen).

    Schau mal im Windows in der Datenträgerverwaltung (Verwaltung -> Computerverwaltung -> Datenträgerverwaltung) kannst du dir den Status der HDDs anschaun. Was wird dort bei dieser Platte angezeigt?

    Du solltest beachten, dass gerade bei Viren immer die gefahr besteht, wenn du alte Daten auf diene neuen Festplatten zurückspielst, auch die Viren auf dein neues System wandern. Sei also vorsichtig welche Daten du sichern möchtest. Virenscanner uptodate halten!!


    mfg
    n0b0dy
    [SIZE="2"]
    [COLOR="DarkRed"]Evil sleeps, but never dies ...[/color]
    [/SIZE]
    [COLOR="Black"][SIZE="2"]
    Blacklist[/SIZE][/color]
    Meine Uploads
  • Das gute an UBUNTU ist, dass man schnell zum Ziel kommt, wenn es funktioniert.
    Der Vorteil von Datenrettungstools ist, dass sie keine Partitionstabellen und ähnliches brauchen, um die Daten auszulesen. Kann UBUNTU auch NTFS lesen, wenn die Partitiontabelle zerstört/gelöscht ist?
    Das mit den Viren kann ich nur unterstreichen.

    beneblack
  • Das Ubuntu NTFS lesen und schreiben kann, war ja geklärt. Aber ich glaube nicht, dass Ubuntu an Daten rankommt, die in einer Partition mit defekter oder nicht existenter Partitionstabelle liegen.
    Den Status des Erstellers/Besitzers kann man sich bei funktionierender Partition dann immer noch unter Windows mit Adminrechten holen.

    beneblack